Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Diskutiere Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Mein Meerschweinchen hat seit ca. 2 1/2 Wochen eine ,,Blasenentzündung“. Kein Medikament hat angeschlagen. Heute nachdem sie beim Urinieren...
K

kdldwl

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
Mein Meerschweinchen hat seit ca. 2 1/2 Wochen eine ,,Blasenentzündung“.
Kein Medikament hat angeschlagen.
Heute nachdem sie beim Urinieren nun stark und sichtbar blutet, kam raus, dass sie einen dicken Blasenstein hat.
Seit Beginn hat sie pro Woche jeweils ca 100 Gramm abgenommen und wiegt jetzt nur noch 500 Gramm.
Der Arzt sagte man könnte operieren.
Neben dem normalen Standartrisiko bestehe jedoch noch ein erhöhtes Risiko wegen des geringen Gewichts.
Sie ist 4 Jahre alt.
Wie schätzt ihr das Risiko/ die Chancen ein?
Wäre eine OP sinnvoll?
Was würdet ihr raten?
Lg
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.801

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Hallo, ich habe bereits 2 Schweinchen operieren lassen. Eins mit 3 Jahren mit einem Harnröhrenstein, eins mit 3,5 Jahren mit Blasenstein.
Beide Male hat die OP gut geklappt, beide Schweinchen haben es gut überstanden und wurden wieder gesund. :)
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Herzlich Willkommen hier im Forum!
Eine ernste Frage und auch berechtigt. Das Gewicht ist unterirdisch für ein normal gewachsenes Meerschweinchen. Selbst für ein kleineres Exemplar ist es sehr wenig. Die OP ist auch keine kleine OP. Tiere, die gut im Futter stehen, haben natürlich ganz andere Reserven, als abgemagerte, sehr geschwächte Tiere.
Ich wundere mich, dass ein Tierarzt 2,5 Wochen eine Blasenentzündung diagnostiziert und dann erst auf die Idee kommt, das Tier einmal zu schallen oder zu röntgen, gerade wenn ein Tier pro Woche 100g verliert. Das ist Alarmstufe "dunkelrot"...

Was war denn ihr Ausgangsgewicht, ihr Normalgewicht?

Ich habe hier Tiere, die wiegen normalerweise über oder um die 1000g. Die wären bei 500g wahrscheinlich schon fast tot. Und dann sitzt hier eine, die ist mit 580g hier eingezogen, ein sehr zierliches Tier was jetzt mit ihren fast 900g super gut im Gewicht ist. Mit den 580g war sie wie ein Vogel in meiner Hand, ein Wesen aus Haut und Knochen.

Ich würde die OP auf jeden Fall sehr zeitnah machen lassen. Ohne OP stirbt sie sehr qualvoll. Mit OP hat sie zumindest eine Chance.
 
K

kdldwl

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Also vorher hat sie um die 900 Gramm gewogen.
Ich finde es auch mehr als unverschämt und unprofessionell.
Ich bin halt unentschlossen.
Ich möchte halt auch nicht, dass sie gerade die Narkose gesetzt bekommt und schon verstirbt.
Schmerzen soll sie natürlich auch nicht haben.
Ich habe jetzt Schmerzmittel von TA bekommen und der meinte das sie damit noch etwas leben könnte ohne größere Schmerzen.
Fressen tut sie wirklich super, aber denke durch die entzündlichen Prozesse setzt es einfach nicht mehr an…..
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Mit dem Blasenstein kann sie nicht leben. Der kann sich von heute auf morgen an den Ausgang zur Harnröhre setzen und diese verstopfen. Dann verendet sie sehr qualvoll, weil sich der Urin zu den Nieren zurück staut. Da hilft kein Schmerzmittel mehr.
Und dann würdest du es bereuen, ihr die Chance der OP nicht gegeben zu haben.
Evtl holst du dir auch die Meinung eines 2. Tierarztes ein. Gute Tips können dir da größere Notstationen geben, die haben öfter kranke Meerschweinchen und haben in der Regel sehr erfahrene Tierärzte an der Hand.
Wenn du magst, nenne mal die ersten beiden Ziffern deiner Postleitzahl. Vielleicht kann dir da jemand einen guten Tierarzt nennen.
Auf jeden Fall solltest du schnell entscheiden.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.458
Punkte Reaktionen
1.257

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Ich finde es auch mehr als unverschämt und unprofessionell.

Ähm... was genau denn, und warum?

Ja, sowas ist operabel, hat der TA auch bestätigt.
Ja, bei jeder OP / Narkose besteht ein Risiko. Bei schlechter Konstitution des zu operierenden Tieres steigt das Risiko, auch darauf hat der TA korrekt und ehrlich hingewiesen.

Oder bezieht sich das auf den Ablauf der bisherigen Behandlung und Diagnosestellung? Wenn ja, müßtest Du das vielleicht erstmal korrekt bzw. überhaupt darstellen, damit die Leser Deinen Unmut auch nachvollziehen können.

btw: die Mods sollten das vielleicht aus dem Forenbereich Hunde an passendere Stelle verschieben.
 
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.181
Punkte Reaktionen
585

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Der Stein muss raus, sonst stirpt sie sehr qualvoll, besser Heute als Morgen das ist ihre einzige Chace.
Mit 500g ist es natürlich ein risiko, aber so kann es nicht bleiben.
 
Meelimama

Meelimama

Beiträge
2.002
Punkte Reaktionen
442

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

ein Blasenstein kann innerhalb von einer Woche um das Doppelte wachsen und wenn er die Blase verlässt und in der Harnröhre stecken bleibt geht es sehr schnell Bergab. Warum wartest du? Oder ist das inzwischen geklärt? Sofort OP-Termin machen und zusehen, dass du bis dahin zufütterst, damiot das Tier nicht noch weiter abnimmt. Das Gewicht ist bedrohlich niedrig. An deiner Stelle würde ich mich nache einem Tierarzt mit HEIMTIER Erfahrung suchen. Wartest du, verlierst du auf jeden Fall. So ein Stein Problem erledigt sich nicht so einfach von allein.
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Beiträge
1.910
Punkte Reaktionen
1.412

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Ich würde sie möglichst schnell operieren lassen, bevor der Stein in die Harnröhre rutscht und sie qualvoll verendet.
Mit 500g ist sie definitiv sehr leicht und das Risiko hoch, aber mir persönlich wäre es lieber sie übersteht die OP nicht als dass ich das Risiko eingehen würde dass sie qualvoll an geplatzer Blase stirbt.
Wir haben diese OP auch mal bei einem Meerschweinchen machen lassen, und es ist alles gut verheilt.
 
K

kdldwl

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Ich habe sie am Freitag operieren lassen und ihr ging es direkt danach sehr gut.Hat auch sofort danach gefressen, gestern auch.
Heute frisst sie allerdings kaum.
Hat mit Kampf eine Scheibe Gurke und ein paar Halme Gras gefressen.
Habt ihr irgendwelche Tipps?
Habe ihr sogar mehr Schmerzmittel als sie sollte gegeben.Aber nicht viel mehr
 
Esmeralda

Esmeralda

Beiträge
13.784
Punkte Reaktionen
10.471

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Super, dass Du den Schritt gewagt hast :top: Wurde Dir der entfernte Stein gezeigt?

Ich denke, am Freitag waren noch Nachwehen der Narkose. Schmerzmittel ist jetzt wichtig. Was nimmst Du denn?

Alles Gute weiterhin :daumen:
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
15.443
Punkte Reaktionen
7.516

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Das tut mir leid, das es ihr jetzt schlechter geht.

Ich habe damals Gretel auch an der Blase operieren lassen, die TÄ hatte mir davon abgeraten, weil sie schon 8 Jahre alt war, aber sie hat die OP super weg gesteckt ;)

:daumen::daumen::daumen:
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Ich würde etwas gegen Aufgasung geben, SabSimplex oder Colsan, mehrmals täglich. Und BeneBac für die Darmflora.
Ansonsten Wärme anbieten, evtl. einen Snuggelsafe oder eine mit warmem Wasser gefüllte Wasserflasche in einen Käfigteil legen.
Ansonsten drücke ich Euch die Daumen!!!
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.798

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Wenn sie normale Kost nicht nimmt, sollte sie Päppelbrei bekommen, den du ihr vorsichtig mit der Spritze eingeben kannst.
Und vielleicht eine Prise Traubenzucker.
Wieviel Schmermittelbekommt sie und wie oft? Bei Melosus macht es Sinn, die Tagesdosis auf 2 Gaben zu verteilen, dann bleibt der Spiegel konstanter.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Es kann sein, dass sie jetzt ein paar Tage, zugefüttert werden muss. Ich kenne ein Blasenschweinchen, was 2 Wochen intensivere Betreuung benötigt hat und dann wieder ganz gesund geworden ist. Es lohnt, zu kämpfen. Wichtig ist, sie ausreichend zu zufüttern. Sie hat keine Reserven, bei dem niedrigen Gewicht.
Ich drücke fest die Daumen!!! :daumen: :daumen: :daumen:
 
K

kdldwl

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
2

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Es kann sein, dass sie jetzt ein paar Tage, zugefüttert werden muss. Ich kenne ein Blasenschweinchen, was 2 Wochen intensivere Betreuung benötigt hat und dann wieder ganz gesund geworden ist. Es lohnt, zu kämpfen. Wichtig ist, sie ausreichend zu zufüttern. Sie hat keine Reserven, bei dem niedrigen Gewicht.
Ich drücke fest die Daumen!!! :daumen: :daumen: :daumen:
Ich hole morgen direkt etwas zum zufüttern.
Zu Hause habe ich gerade nichts.
Kann ich auch erstmal Möhren pürieren und ihr die geben oder Ähnliches?
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.341
Punkte Reaktionen
9.055

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Hast du Pellets? Die könntest du in Wasser zerfallen lassen oder in der Kaffeemühle zermahlen und dann mir Wasser mischen.du kannst dir auch einen Smoothie aus Gemüse, was deine kleine kennt machen und wenige ml davon mit Schmelzflocken mischen und füttern. Hast du nur normale Haferflocken, kannst du sie auch in der Kaffeemühle kleinmachen.
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
4.435

AW: Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Kann leider nicht helfen, wünsche der Kleinen aber eine gute und schnelle Besserung.
 
Thema:

Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll?

Blasenstein-OP bei Meerschweinchen sinnvoll? - Ähnliche Themen

2 mal Blasenentzündung innerhalb von 2 Monaten, Verdacht auf Blasenstein im Harnleiter, OP ?: Hallo zusammen, ich schildere erstmal was bisher passiert ist: Technische Daten zum Schweinchen : Die süße ist 3 Jahre und 10 Monate alt...
Vorsorgliches Blase-röntgen bei Meerschweinchen ab 5 Jahren?: Ich wüsste gerne mal Eure Meinung. Ich habe vor 2-3 Jahren mal bei FB einen Bericht eines erfahrenen Tierarztes in Sachen Meerschweinchen gelesen...
Augenprobleme - weiter behandeln oder OP?: Hallo zusammen, ich hatte gehofft es würde endlich einmal ruhiger werden und ich nicht mehr ständig zum Tierarzt rennen müssen, aber leider hielt...
Nieren- und Blasensteine: Hallo, als uns aufgefallen ist, das unser Meerschwein-Mann nicht mehr richtig frisst und sich absondert von den anderen und beim wöchentlichen...
Brauche Daumendrücker für Blasenstein OP morgen: Meine Omi Lenchen, 7 Jahre alt ist ein Blasenschweinchen. Sie bekommt in den 3 Jahren, die ich sie pflege (aus der Tiernothilfe aufgenommen)...
Oben