Anekdoten

Diskutiere Anekdoten im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Na Helga ist halt Helga und entspricht so gar nicht dem Durchschnitt, sie ist ja auch die Forumsschildkröte. Durchschnitt kann ja jeder :LOL:
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Könnt ihr euch noch an die Reling der Rampe erinnern, damit sie nicht seitlich abstürzt?
Die nutzt sie manchmal als Treppengeländer beim hochlaufen bis oben hin.
Was natürlich drollig aussieht. 😁
Vielleicht klappt mal ein Video davon. ☺️

rps20220703_164243.jpg
 
Fini

Fini

Beiträge
2.292
Punkte Reaktionen
3.758

AW: Anekdoten

Das ich mal so begeistert von einer Schildkröte sein könnte :love:
Helga ist einfach spitzenklasse, sie versüßt mir immer den Tag 🐢❤️
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Diese Beinchen!!! 😍🥰

Wenn sie an der Oberfläche Luft tankt, lässt sie die Beinchen als runterhängen. Da können die ganz schön lang sein. :D
Leider schwer ein Foto davon zu bekommen, weil sie sofort wieder in Aktion ist wenn sie Bewegung sieht. 😉
Ansonsten nichts neues. Der Paddlerin geht's anscheinend gut. ☺️
Letzte Tage war hier kaum Sonne.
Dafür hat sie heute wieder die "beleuchtete" Rampe bemerkt, und ist gleich hochgekraxelt.
Und meist direkt in den Schatten von dem Efeututeblatt, da isses nicht ganz so heiß. 🙂

Anhang anzeigen YouCut_20220712_162847989.mp4

Mal gespannt wie lange sie heute oben bleibt. Letzt waren es über 2 Stunden. :cool:
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Hatte letztens plötzlich die Idee was gegen den harten Boden zu tun. Am selben Tag noch was passendes bei eBay Kleinanzeigen gefunden, und gleich abgeholt.
Ein bequemer Kinosessel 😁

rps20220712_170404.jpg

Und ein neues Lebendfutter Projekt. 🤓
Letzte Woche hab ich zufällig Glanzwürmer entdeckt, und hab Helga ein Beutel zum testen mitgebracht.
Sind ca. 5cm lang, dünn, und schlängeln sich im Wasser.
Helga hatte ihre Freude beim Jagen, und die schmecken anscheinend auch vorzüglich. 😁
Also ein neues kleines Becken hergerichtet zum selber züchten. In Verbindung mit Wasserflöhen und Posthornschnecken soll es ein ideales ökologisches Trio sein.
Bin gespannt ob das was wird. 😌
Sind die kleinen Roten, zur Hälfte im Sandboden vergraben...

Anhang anzeigen YouCut_20220712_170811769.mp4
 
Lerad

Lerad

Beiträge
3.016
Punkte Reaktionen
1.142

AW: Anekdoten

was fütterst du den Daphnien und Lumbriculida denn?
Ich züchte für meine Daphnien eine Schwebalge. Aber die Lumbriculida wären ja vermutlich über Spirolina (oder andere Cyanobakterien) glücklicher, oder?

Als kleines Gedankenexperiment: Kannst du dein Zuchtbecken mit dem Schildkrötenbecken verbinden? Dann bräuchtest du (eventuell) nicht zufüttern und es wäre ein guter biologischer Filter, besonders für Schwebteile und organische Ablagerungen im Wasser.
Den Zulauf ohne oder nur sehr grob gefiltert und den Abfluss fein gefiltert, damit die Daphnien nicht ins hauptbecken gespühlt werden.

Super Projekt. So was sehe ich immer sehr sehr gerne.

Grüße
Der Lerad
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Hallo Lerad :)
Die Speisekammer sieht im Moment so aus.

rps20220713_192012.jpg
Das Liquizell und Mikrozell ist von dem Artemia Experiment.

rps20220713_192041.jpg
Das gestaltet sich Recht mühsam. Immerhin ist das Wasser und Becken mittlerweile etwas veralgt. Hab auch ca. 10 große die zum Teil als Pärchen mit kleinen Kugeln ( Nachwuchs) herumschwimmen. Aber irgendwie werden es nicht mehr. 😬
Kommt vielleicht noch...

Im Glanzwürmer Becken hab ich die Wasserflöhe zur Reinigung des Wassers.
Zum verfüttern sind die weniger gedacht.
Sind zu klein für Helgas Augen. 😌
Will die nicht arg vermehren, und setze auf das Algenzeuch als Futter. Hab auch schon paar Krümel aufgelöste Hefe getestet. Bin da aber vorsichtig damit es mir nicht umkippt. Die Extremente der Schnecken sollen ja anscheinend auch als Futter dienen.
Für die Würmer kommen dann paar Sandelholz Blätter ins Spiel, und die Spirulina Tabs. Die haben ja keine Zähne und müssen anscheinend warten bis die Mikroflora es vorverdaut hat.
Fütter als paar kleine Teile einer Tablette, aber das halbe Dutzend Posthornschnecken mümmelt die Ruckzuck wech. Dabei sollen sie eigentlich die Häutungen der Wasserflöhe futtern. 😃
Bin jetzt bei Tag 10, und es läuft noch. Scheint soweit im Gleichgewicht zu sein.
Fehlt nur noch die Vermehrung der Würmer.
Aber das wird bestimmt noch etwas dauern, bis es richtig eingefahren ist. :)
So ein Algenreaktor hab ich auch schon angeschaut, ist aber bestimmt nicht so einfach.. 🤔
Ans Hauptbecken anschließen geht leider nicht, da fehlt der Platz dafür im Moment. 😟
Aber da kümmert sich der Außenfilter drum. Letzt hat der Wasserfluss etwas nachgelassen. Hatte schon den Gernelenschutzansaugkorb in Verdacht.
Aber der Filter war voll mit Mulm. Ca. Sechs Wochen nach der letzten Reinigung.
Was eigentlich Recht früh ist bei dem Filtervolumen.
Die Knödelmarie lässt den auf Volldampf arbeiten. 😄
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

PS:
Wenn du schon Mal da bist. 🙃
Hab sie heute ausnahmsweise auf die Waage gestellt.
Die letzte Vermessung war nach der Winterruhe am 27.3.
Da hatte sie 7,4 cm Panzerlänge und 88 gr. Gewicht. 5 Gramm während der Ruhe abgenommen.
Jetzt ist sie 8,2 cm und hat 118 gr. :whistle:
Ist das noch soweit im grünen Bereich?
 
Lerad

Lerad

Beiträge
3.016
Punkte Reaktionen
1.142

AW: Anekdoten

So ein Algenreaktor ist eigentlich super easy.
Luftheber für die Umwelzung (die ist extrem wichtig) und Licht. Fertig.
Ein mal pro Woche ein Dünger rein und den Algen geht es super.

Macht aber nur Sinn wenn man auch dementsprechende Mengen davon braucht.
Ich benutze sie für meine Daphnien und Muscheln. Und muss trotzdem manchmal weg kippen weil es zu viel ist.

Der Zyklus muss halt immer am laufen gehalten werden. Wenn man mal nicht düngt (weil man zu viel hat) sterben die Algen ab und das wars. Wenn es zu viele werden dann verklumpen sie und sinken zu Boden (wo sie absterben).
Darum muss man regelmäßig entnehmen und mit Wasser auffüllen.
Düngen immer erst nach der Entnahme, damit man keine ungewollten Nährstoffe in die anderen Aquarien bringt.

Is meine grüne Lavalampe =D

Aber für ein kleines Becken macht es wohl wirklich keinen Sinn. Gebe ich dir recht.

Ich habe meine Futterbecken (mit Außnahme vom Pflanzenbecken) auch nicht mit den Hauptbecken verbunden. Ebenfalls wegen dem Platz.
Aber ich plane das diesen Winter zu ändern. Großer großer Umbau steht an =)

Für die Schildkröten hab ich mir angewöhnt die ganzen Feinfilter aus der Filtration raus zu nehmen. Die setzen sich zu schnell zu. Und anaerobe Bereiche im Filter entstehen auch so wenn sich die groben Filter langsam zusetzen oder man dicke Biofiltermedien dabei hat.

Ich bin "immer da" ;)
Bin ein stiller Mitleser.

Gewicht und Größe passen zusammen, sogar eher auf der leichteren Seite des Spektrum (hat sie Eier gelegt?). Aber 9% Wachstum bei einem fast ausgewachsenen Tier in nur 3,5 Monaten erscheint mir etwas viel. Wie alt ist sie? Bei einem "normalen" Wachstum sollte sie 8-10 Jahre alt sein.
Oder umgekehrt. Mit 8-10 Jahren sollte eine weibliche Sternotherus odoratus ca 8cm haben.
Fahr die "Leckerlies" vielleicht etwas zurück ;-) Und wie hoch ist die Wassertemperatur?
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Grüne Lavalampe 😄
Bilder hab ich schon gesehen, und bissl eingelesen darüber. Vielleicht starte ich Mal ein Versuch. :)

Den Feinfilter rausnehmen habe ich auch schon gedacht. Hab aber noch 2 neue dünne Matten, und beobachte weiter..
Wenn's nur alle 6 Wochen ist, kann ich mit leben.

Leichtere Seite? Das muss ich der Pummelfee gleich erzählen. 😁
Achte beim Frischfisch auch immer auf Fettarme. Auẞer ihr Lieblingslachs halt. 😌
Und Leckerlis gibt's selten. Werde die Mehlwürmer-Zucht auch abstellen. Lohnt sich nicht wirklich bei 1-2 / Woche.

Eier hat sie bisher noch keine gelegt. Schaue als ob sich im Landteil der Sand verändert hat.
Sie ist ja aber auch noch nicht so alt. Als ich sie vor 10 Monaten adoptiert habe, war sie zwar schon etwas kleiner, aber nicht viel. Laut Vorbesitzer hatte er sie ca. 1,5 Jahre. Ist anscheinend am Anfang extrem schnell gewachsen. 😞
Hoffentlich hat das keine allzu großen Schäden bei dem kleinen Sonnenschein verursacht...
Sie müsste jetzt ca. 3 Jahre alt sein.

Wassertemperatur ist im Moment bei 26°
Laut Tabelle könnte ich wohl auch auf 27° im Moment. Hab aber den Heizer aus.
Als es letzt Mal so richtig heiß war, ging es von alleine auf 27°

Gruß 🙂
 
Lerad

Lerad

Beiträge
3.016
Punkte Reaktionen
1.142

AW: Anekdoten

1-2 Mehlwürmer pro Woche ist viel. 1-2 pro Monat wären okay. Und Lachs ist viel viel zu Fett. Den sollte man gar nicht füttern.
Fisch im allgemeinen ist nur ein verschwindent geringer Anteil in der natürlichen Ernährung. Die besteht hauptsächlich aus Molusken, Krebstieren, Würmern und Insekten.
Bei der Größe sollte es auch reichen wenn du 5,5 mal pro Woche fütterst. Also eine Woche einen Fastentag und die nächste Woche zwei Fastentage.
Sorry Pummelfee. Böser Lerad.

Ich füttere meine Graptemys und Sternotherus (beide haben ein sehr ähnliches Nahrungsspektrum) mit Louisiana Flusskrebs-Fleisch (TK aus dem Supermarkt), lebenden Cambarellus, Muschelfleisch (TK aus dem Supermarkt) und meinem erwachsenen Sternotherus carinatus Weibchen auch hin und wieder lebende Körbchenmuscheln, Blasenschnecken, Posthornschnecken, Gefriergetrocknete Gammarus, Soldatenfliegenlarven, Zuckmückenlarven, Regenwürmer, Schildkrötenpudding und Futtersticks die extra für mich hergestellt werden.
Vermutlich hab ich was vergesen, aber so im groben ist das mal eine Übersicht von (in meinen Augen) geeigneten Futtermitteln.
An Fisch gehen die Tiere in der Natur nur wenn sie ein Kadaver finden. Sie jagen eigentlich nicht aktiv danach.

Mit drei Jahren sollte sie so um die 5-6cm haben. Das sie am Anfang schnell wachsen ist normal, aber das war etwas sehr viel. Das lässt sich ja nun nicht mehr rückgängig machen, also gucken das man jetzt das Beste daraus macht.
Das sie da aber noch keine Eier produziert ist okay. Kommt dann aber vermutlich nächstes Jahr.

Temperatur ist okay. Wenn sie niedriger wäre wär das aber auch okay.
Ich hab bei mir nicht mal die Möglichkeit zu heizen. Sondern nur zu kühlen. (Ich hab aber auch insgesamt 5 x 150W Lampen auf das Setup gerichtet, habe am ende des Tages aber trotzdem unter 25°C
). Denn zu kühl kann das Wasser kaum sein. Wenn das Wasser kühler ist sonnen sich die Tiere einfach öfter und länger. Wenn es zu warm ist dann ist der Kreislauf immer auf Vollgas.
Screenshot_20220713-214718_GHL Connect.jpg

Alles in allem:
Deine Schildkröte macht einen gesunden Eindruck und ich mache mir keine Sorgen. Aber es gibt Verbesserungspotential.
 
A

Alesi

Beiträge
559
Punkte Reaktionen
1.853

AW: Anekdoten

Bin immer für Verbesserungen aufgeschlossen. :giggle:
Der Heizer läuft zwar nicht, aber vielleicht springt er nachts an. Hab ihn von der planmäßigen Temperaturerhöhung noch auf 26° eingestellt gehabt. Ist jetzt auf 25° eingestellt, und ich beobachte die Temperatur.
Das mit den Fastentagen erklärst du ihr am besten selbst. 🤭
Werde aber versuchen an 2 Tagen/ Woche sehr sehr wenig zu füttern. Frühstücksschnecke und kleinen Snack am Abend. Mal sehen ob das funktioniert ohne dass sie sich zu sehr aufgeregt. 😌
An Fastentage muss ich sie erst langsam gewöhnen.;)
Die restlichen Mehlwürmer entlasse ich morgen in die Freiheit, und anstatt Lachs werde ich wohl mehr Garnelen köcheln.
Hab da ein gutes Rezept. 👨‍🍳
Die haben nun wirklich kaum Fett.
Lachs vielleicht 1x im Monat paar kleine Mini-Fitzel, als Überraschung. 🎉
Ich esse den selbst gerne mit Blattspinat. Mal sehen..
Die Louisiana Flusskrebse schau ich gleich morgen. 👍
Ist ja glaub auch ihr natürliches Zuhause.:giggle:
Die anderen Sachen muss ich erst in Ruhe googeln. :geek:

Dankeschön ☺️
 
Thema:

Anekdoten

Anekdoten - Ähnliche Themen

Eingwöhnung nach Umzug - Erfahrungen: Hallo ihr Lieben, unser Umzug mit meinen beiden Lieblingen ist endlich geschafft. Der Umzugstag war vor einer Woche. Leider mache ich mir im...
Mein erster Eigenbau - von der Skizze zum Gehege: Hallo miteinander! Ich hab grade etwas Zeit und hatte Lust, meinen ersten Eigenbau mit euch zu teilen - noch ist er nicht ganz fertig, aber so...
Langsame Futterumstellung - Junghund: Hallo Zusammen, Wie ein paar von euch glaube ich schon wissen, hatte mein Golden Retriever Anton des Öfteren mal Probleme mit der Verdauung, in...
Umzug mit Katzen - Erfahrungen und Tipps: Hallo ihr Lieben, in etwa 5 Wochen steht unser Umzug an und ich mache mir unendliche viele Gedanken, wie wir das mit unseren beiden Mäusen am...
Rampen mit was "beziehen "?: Hi, ich bin zur Zeit im Urlaub und meine vierbeinigen Herrschaften genießen auch ihren Urlaub in der Urlaubspflege. Ich habe die Zeit genutzt...
Oben