Osteodystrophie/Satinkrankheit

Diskutiere Osteodystrophie/Satinkrankheit im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Eins meiner Weibchen hat es, sie ist auch ein Satin. Herbst 2019 geboren. Sie hatte einen Wurf bei mir, dass sie tragend aus einer...
M

Monsun

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
16
Eins meiner Weibchen hat es, sie ist auch ein Satin. Herbst 2019 geboren. Sie hatte einen Wurf bei mir, dass sie tragend aus einer Kinderzimmervermehrung zu mir gekommen ist.

Gewichtsverlust hat sie gehabt, nun unterm Schmerzmittel ist sie stabil.

Gibt es noch Behandlungsmöglichkeiten?
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.798

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Es gibt keine Behandlungsmöglichkeit. Die Knochenauflösung schreitet unaufhörlich voran.
Ist die Diagnose abgesichert, z. B. durch ein CT? Darin sieht der Knochen dann so porös wie Bimsstein aus.
Mein Satinkastrat wurde drei Jahre alt, dann war der Kiefer so weit betroffen, dass ich ihn gehen lies.
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.341
Punkte Reaktionen
9.055

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Bekommt sie Schmerzmittel? Hast du mal Rodicare artrin versucht?
Welche Knochen sind besonders betroffen? Eher Hüfte und Beine oder eher Kiefer?
Es ist leider eine palliative Situation. Ich hoffe, das ihr noch eine gute Zeit haben könnt. Ich denke nicht, das sie lange sein wird.
 
M

Monsun

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
16

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Ja, sie bekommt Schmerzmittel und mir ist bewusst, dass sie palliativ ist. Pet Dolor bekommt sie, neben Vitamin B-Komplex und Vitamin D- Tropfen.

Die Diagnose sieht eindeutig auf dem Röntgenbildern aus. Keine schönen weißen Knochen, Klare graue Stufentöne, Gelenke verschattet, die Wirbel sind "verzackt", keine klaren Abgrenzungen. Kiefer wurde nicht weiter geröngt, nach den Röntgenbildern der Wirbelsäule und Seitaufnahme, weil auch Blasensteinverdacht bestand.

Die Diagnosefindung war sogar erst schwierig, weil sie nur beim Gewicht aufgefallen ist und brommselte. Sie macht auch noch Männchen. Mir wurde es immer bewusster was sie haben könnte, als ich sie zu ihrer Tochter an den Hinterbeinen abtastete und deutlich wenier Muskeln dort hatte. Der Tierarzt hat bei dem Röntgenbild geschluckt, weil sie trotz der deutlichen Röbis noch so gut "da steht".
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.801

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Ja, sie bekommt Schmerzmittel und mir ist bewusst, dass sie palliativ ist. Pet Dolor bekommt sie, …..

Bekommt es außer dem o.g. Nahrungsergänzungsmittel ein potentes Schmerzmittel?
Das wäre dringend notwendig, wenn Symptome auftreten.
Welche Symptome hat das Meerschwein?

Ich hatte insgesamt 4 Satin-Meerschweine mit Osteodystrophie. Keins davon wurde alt.
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
4.435

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Was für eine traurige Geschichte.Ich hoffe, ihr habt noch einiges an Zeit zusammen.
 
M

Monsun

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
16

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Bekommt es außer dem o.g. Nahrungsergänzungsmittel ein potentes Schmerzmittel?
Das wäre dringend notwendig, wenn Symptome auftreten.
Welche Symptome hat das Meerschwein?

Ich hatte insgesamt 4 Satin-Meerschweine mit Osteodystrophie. Keins davon wurde alt.

Metacam, auch Novalgin wäre für den Bedarf oder für den Notfall hier um ggf. den Transport zum TA schmerzarm/-frei zu bekommen.

Sie fiel nur durch Gewichtsverlust auf, trotz das man sie immer am Futter gesehen hat. Nun ist sie stabil bei 900g. Im Schnitt ist es ein 970/980g Schwein. 850g hatte sie bei einem TA-Besuch vor vier Wochen und gab Rätsel auf, was los ist. Schilddrüsenverdacht war im Raum. Kam nicht raus.

Mich würde Erfahrung mit der Diagnose intereesieren und evtl. Studienergebnisse zu Medikamente oder zum Krankheitsverlauf allgemein.
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.801

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Ich vermute eher, sie frisst nicht ausreichend.
Ein Röntgenbild hat bei zwei meiner Satinschweinchen gezeigt, dass die Kieferknochen betroffen waren. Auch sie hatten Gewicht verloren.
Nach Sicherung der Diagnose und Sicherung, daß die Kieferknochen betroffen waren, gab es nur einen kurzen, recht erfolglosen Versuch mit Schmerzmitteln. Als die Gewichtsabnahme trotz Schmerzmitteln sich fortsetzte, durften sie in den Schweinehimmel.
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.798

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Bei meinem Kastraten damals war eigentlich länger klar (Röbi der Wirbelsäule und er Oberschenkel), dass die Erkrankung zuschlagen würde. Er hoppelte halt, war aber agil. Nach einer Lungenentzündung dann wollte er nicht mehr richtig fressen - bis dahin hatten wohl die Kiefermuskeln den Abbau im Kiefer kompenseirt gehabt. Ich habe ihn dann direkt nach dem CT in den Schweinehimmel geschickt, er hätte nie wieder richtig fressen können und leiden sollte er nicht.
 
Geisterreiter

Geisterreiter

Beiträge
1.889
Punkte Reaktionen
3.680

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Mein Jerry hatte OD am Kiefer und eine Herzschwäche, er war eben 4 Jahre alt als es bemerkt wurde und hat uns nach der Röntgenaufnahme verlassen. Schade, dass er wegen Zücherwahn des Menschen leiden und sterben musste.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Hi @Monsun ,
wie geht es dem Schweinchen und vielleicht magst du mal deine Meerschweinchenhaltung hier vorstellen?
Mich würde der Verlauf interessieren. Ich habe hier ein Satin- Notmeerschweinchen, was allerdings bis jetzt noch kein OD- diagnostiziert bekommen hat.

Wassn
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.798

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Nicht alle Satins bekommen OD, ich drücke deinem Schweinchen die Daumen! Und nicht alle Nicht-Satins sind davor sicher, das Gen ist lange unterwegs. Baggins war ein Satin, gefallen aus Nicht-Satin seit Generationen.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Nicht alle Satins bekommen OD, ich drücke deinem Schweinchen die Daumen! Und nicht alle Nicht-Satins sind davor sicher, das Gen ist lange unterwegs. Baggins war ein Satin, gefallen aus Nicht-Satin seit Generationen.
Ich werde es so lange im Auge behalten, wie ich es kann. Wenn es vermittelt wird, ist es nicht mehr in meiner Hand .
 
Susanne-Sylt

Susanne-Sylt

Beiträge
956
Punkte Reaktionen
2.353

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Ich werde es so lange im Auge behalten, wie ich es kann. Wenn es vermittelt wird, ist es nicht mehr in meiner Hand .
Kannst Du es nicht behalten?
Ich habe bisher noch keine Erfahrungen machen müssen mit Satin-Schweinchen, aber ich lese sehr interessiert mit.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Kannst Du es nicht behalten?
Ich habe bisher noch keine Erfahrungen machen müssen mit Satin-Schweinchen, aber ich lese sehr interessiert mit.
Nein. Ich bin Pflegestelle von einem Verein und es ist eines der Vermittlungstiere. In meiner festen Gruppe lebt zur Zeit ein Carlingsschweinchen, das ist der Haremswächter. Ich habe keinen Platz eine 2. Gruppe aufzumachen und vergebe den Gehegeplatz daher lieber an den Verein.
In der Beschreibung des Tieres, steht genau um was es geht. Wenn sich jemand für ihn entscheidet, dann kann er sich auch mit Fragen jeder Zeit an uns wenden.
Wir können nicht alle Satintiere behalten. Nur die mit "OD" bleiben als Pfleglinge im Verein. Und die Pflegestellen mit Carelingstieren, die nicht mehr vermittelt werden können, sind in der Regel immer fast alle belegt. Da können wir nicht auf "Verdacht" einen zu einem Careling machen. Er ist sehr lustig und ein ganz fideles Ding. Selten habe ich so einen lebendigen Kasper hier gehabt.
Doch es ist im Moment eh sehr schwer, Tiere gut zu vermitteln. Man freut sich schon wie ein Keks, wenn jemand Schweinchen sucht, die er nicht als Kinderbespaßung in einem 120er Käfig halten möchte und dagegen einen 150er Käfig zur Verfügung stellt, einen guten Tierarzt an der Hand hat und regelmäßig Tüv macht......
 
Geisterreiter

Geisterreiter

Beiträge
1.889
Punkte Reaktionen
3.680

AW: Osteodystrophie/Satinkrankheit

Mein Jerry erkrankte 4-jährig an OD am Kiefer, 3 Tage nach der Diagnose ist er an Herzschwäche nach dem Röntgen des Köpers verendet. Er konnte die Narkose nicht mehr verstoffwechseln. Mit Schmerzmittel war er abgedeckt.
 
Thema:

Osteodystrophie/Satinkrankheit

Osteodystrophie/Satinkrankheit - Ähnliche Themen

ehandlungstipps bei Osteodystrophie in der Anfangsphase: Hallo, ich befürchte mein Satin-Schweinchen zeigt erste, ganz leichte Symptome von Osteodystrophie. Rosie ist jetzt 1,5 Jahre alt und ein...
Erfahrung Mädelsgruppe ohne Kastrat?: Ich brauche mal eure Meinung... Hab seit 1992 durchgehend Meerschweinchen, immer größere Gruppen... Hab aktuell 7 Weibchen und mein Kastrat ist...
Lungenödem, Herz in Ordnung, keine Besserung: Hallo zusammen, ich habe nun seit 2016 eine Meerschweinchen Gruppe, die jetzt noch aus 4 Tieren (1 Böckchen, 3 Weibchen) besteht. Das erste...
Marie, das Satinschweinchen: Liebe Community! Wie in schon einem anderen Thema beschrieben, möchte ich die Gruppe hier um ein Weibchen vergrößern. Ich habe mich mit der...
Gruppe in zwei Kleingruppen aufteilen?: Hallo, vielleicht könnt ihr mir einen guten Rat geben: nachdem ich mir im Sommer ein Meerschweinchen gekauft habe, von dem ich nicht wusste...
Oben