Einrichtung / Bodengrund Phelsumen ?

Diskutiere Einrichtung / Bodengrund Phelsumen ? im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Ich habe mir nun am Freitag ein Pärchen Phelsuma nigristriata ausgesucht, die ich dann irgendwann im Dezember bekommen werde. Aufziehen möchte ich...
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Ich habe mir nun am Freitag ein Pärchen Phelsuma nigristriata ausgesucht, die ich dann irgendwann im Dezember bekommen werde. Aufziehen möchte ich sie in zwei 30 x 30 x 45 cm Terrarien. Für den Bodengrund habe ich mir schon mal Blähton gekauft und möchte nun gerne Tipps von euch was ich darüber machen soll? Was hat sich bewährt? Terrarienerde? Kokos? Pinienrindenmulch? etc. Die Pflanzen möchte ich gerne im Topf lassen. Wären hier ganz einfache Tonübertöpfe das richtige? Die würden ja gut Feuchtigkeit speichern. Auch hier würde ich mich sehr über Tipps von euch freuen. Und nun noch meine vorerst letzte Frage: Ist ein Drachenbaum geeignet?

Danke schon mal für eure Tipps :smilie:
 
B

Brain

Beiträge
78
Reaktionen
0
Hallo,
ich verwende Seramis oder Blähton 3cm und darüber Kokusfaser 3cm.
Als Töpfe verwende ich ebenfalls ganz normale Tontöpfe, um die ich Sphagnum Moos lege, sieht besser aus und hält sehr gut die r.LF!
Den Drachenbaum kannst du gut verwenden, wächst relativ langsam, was bei einem kleinen Terrarium einen klaren Vorteil darstellt!
 
Geckos and Friends

Geckos and Friends

Beiträge
280
Reaktionen
0
Hallo Alfons!

Wir benutzen in unseren Terrarien verschiedene Bodengründe. Bis jetzt ist Kokoshumus unser eindeutiger Favorit. Unsere Pflanzen sind auch in handelsüblichen Tontöpfen, das hat den Vorteil, dass man nicht das halbe Terrarium umgraben muss um eine Pflanze zu tauschen. Der Drachenbaum könnte sich gut als Hauptpflanze eignen, wenn er dir nicht eingeht... Ansonsten gibt es eine Menge schöner Pflanzen, die sich für ein Phelsumenterrarium eignen.

LG Eileen
 
H

Happygecko

Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallo!

Wir verwenden in unseren Phelsumen Terrarien ebenfalls eine Drainage-Schicht aus Blähton und darüber legen wir Weißtrof Soden, Platten aus Weißtorf die flächig gelegt werden. So nimmt der Boden viel Wasser auf, und an einer Stelle kann man die Torfsoden so präparieren, dass man ein Ecke hochheben kann und gegebenenfalls Wasser mit einem Schlauch abziehen kann, sollten die Blähtonkugeln unter Wasser stehen. (Dies ist bei unseren Regenwaldbecken oft der Fall in der Anfangszeit, wenn die Xaxim-Wände bepflanzt werden).
Dann könntest du noch Kokos-Substrat verteilen, oder es auch einfach lassen, und die Pflanzen in Töpfen draufstellen, je nachdem was dir besser befällt.

LG
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Wie verlegt man diese Platten und wie gross werden sie wenn man Wasser drauf gibt?
Vielleicht hast ja zufällig ein Bild von der Einrichtung?
 
H

Happygecko

Beiträge
102
Reaktionen
0
Ich versuch's... hab eben schnell zwei Bildchen gemacht:

Das eine zeigt von vorne, wie das ganze aufgebaut ist, und das zweite wie die Soden von oben aussehen. Ich kaufe die Soden geschnitten und puzzel sie mir von Hand in der trockenen Form rein. Manchmal brech ich mir die Stücke eben zurecht, und steck hier und da noch ein Stück in kleine Ritzen , so dass alles fest sitzt. Für die Rhacs nehm ich dann noch Terrarienerde, die ich um die Pflanzen verwende, da diese nicht in Topfen sondern direkt eingepflanzt sind, und noch einen Hügel Erde mit Rinde drauf, als natürlichen Ablageplatz, als Alternative zur Ablagebox die ebenfalls da ist. Bei den Phelsumen nehm ich nur ein bisschen Erde, an den Stellen, an denen ich direkt die Pflanzen hinsetze, sonst keine Erde, nur ein paar Eichenblätter, da dort eben noch Dendrobaten leben.

Trocken sind die Soden nicht zu biegen, diese brechen allenfalls. Angefeuchtet lassen sie sich auch gut reinmodellieren.

Ein weiterer Vorteil des Torfes gegenüber nur Seramis, von der Gefahr durch verschlucktes Seramis abgesehen, liegt darin dass Springschwänze sehr gut darin leben können, und der ein oder andere diese kleinen Helfer sicher nicht missen will!

Wenn man keine Trennung zwischen Blähton und Erde verwendet, wie etwa ein Vlies oder Torfsoden, so wird die Erde nach und nach in die Blähton-Schicht einsickern, sog. Paranuss-Effekt, da die Erde meist feiner ist, jedenfalls bei Blähton/Erde der Fall und nach und nach mit dem Wasser reingespühlt würde. Das ganze versumpft dann recht fix.

Wir haben mit unserem "System" die besten Erfahrungen gemacht und anfängliche andere Experimente abgebrochen, und alle Regenwald bzw. Trockenwaldbecken auf diese Drainage umgestellt.
 

Anhänge

A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten! :smilie:

Wo bekommt man denn am günstigsten Kokosfasern? Sind das die gepressten Blöcke?

Und wenn man Soden bei Kerf bestellen will wie groß wäre da ein Stück? Das erschließt sich mir nicht aus der Artikelbeschreibung.
 
H

Happygecko

Beiträge
102
Reaktionen
0
Gute Frage...wie groß sind die wohl.... na er bekommt sie als Blöcke, die er zerschneidet. Nicht alle stücke sind exakt gleich groß, im schnitt schätze ich mal so 30x10 cm oder 25x15 cm?! nur so geschätzt.... Einfach mal Stefan anrufen und fragen ;-)

Kokos gibt es meines Wissens gepresst und auch in Beuteln lose.
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0
Hi
ich habe nur Pinienrindenmulch. Vorteil dieser Rindenmulch schimmelt nicht so schnell. Habe meinen jetzt über 2 Jahre drin und bis jetzt ist der Bodengrund immer noch OK.
Von Übertöpfen würde ich dir abraten, da die Tiere dort reinklettern und evtl nicht mehr rauskommen. Wenn du aber Tontöpfe meinst in denen die Pflanzen direkt eingepflanzt sind, ist das natürlich OK
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
@ Happygecko:

Danke, dann frage ich da mal nach.


@Geckolino:

Nein, ich meine schon direkt eingepflanzt und diese ganz normalen billigen Tontöpfe mit unten Loch. :smilie:
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
So, mittlerweile sind die Phelsuma nigristriata bei mir eingezogen.

Habe Blähton, darüber Vlies und dann Kokoshumus gemacht. Und für die Pflanzen die normalen Tontöpfe verwendet. Was passierte mir nach ein paar Tagen?? Schimmel an den Tontöpfen! Die saugen schön die Feuchtigkeit aus dem Boden und schimmeln wie nix! Also, raus damit und Plastikblumentöpfe (die geriffelten) gekauft. Bisher ist kein Schimmel mehr zu sehen. Ich hoffe, es bleibt dabei ...

Habt ihr auch diese Schimmel-Erfahrung mit Tontöpfen gemacht?

Grüße,

Alfons
 
Thema:

Einrichtung / Bodengrund Phelsumen ?

Einrichtung / Bodengrund Phelsumen ? - Ähnliche Themen

  • Phelsume dubia sind auch hübsche Tiere

    Phelsume dubia sind auch hübsche Tiere: Hallo, ich stelle euch hier mal diese Phelsume dubia vor. Es ist ein Taggecko der an den Küsten Ostafrika und einigen Inseln die vorgelagert sind...
  • Bodengrund für Terra (Fruchtigkeits- / Schimmelproblem)

    Bodengrund für Terra (Fruchtigkeits- / Schimmelproblem): Hallo an Alle, erstmal allgemeine Infos: 1.1 Phelsuma Grandis in je einem Terra 2,05m hoch, 0,55 x 0,55m Lang und Breit. Die Terras sind...
  • Welche Phelsumen?

    Welche Phelsumen?: Hallo zusammen. Ich bin neu hier, wollte mich kurz vorstellen und gleich die erste frage stellen. Habe schon mehrere jahre erfahrung im bereich...
  • Welche Phelsumen zu lygodactylus williamsi setzen?

    Welche Phelsumen zu lygodactylus williamsi setzen?: Hallo liebe Geckoz-Gemeinde, gibt es Phelsumen die ich mit meinen lygodactylus williamsi zusammen halten kann? Mir ist natürlich vor allem...
  • Welche Phelsume habe ich hier?

    Welche Phelsume habe ich hier?: Moin liebes Forum. Ja ich weiß, die Frage ist etwas ungewöhnlich. Und um jetzt keinen Roman zu schreiben, hier der langer Rede kurzer Sinn: Ich...
  • Welche Phelsume habe ich hier? - Ähnliche Themen

  • Phelsume dubia sind auch hübsche Tiere

    Phelsume dubia sind auch hübsche Tiere: Hallo, ich stelle euch hier mal diese Phelsume dubia vor. Es ist ein Taggecko der an den Küsten Ostafrika und einigen Inseln die vorgelagert sind...
  • Bodengrund für Terra (Fruchtigkeits- / Schimmelproblem)

    Bodengrund für Terra (Fruchtigkeits- / Schimmelproblem): Hallo an Alle, erstmal allgemeine Infos: 1.1 Phelsuma Grandis in je einem Terra 2,05m hoch, 0,55 x 0,55m Lang und Breit. Die Terras sind...
  • Welche Phelsumen?

    Welche Phelsumen?: Hallo zusammen. Ich bin neu hier, wollte mich kurz vorstellen und gleich die erste frage stellen. Habe schon mehrere jahre erfahrung im bereich...
  • Welche Phelsumen zu lygodactylus williamsi setzen?

    Welche Phelsumen zu lygodactylus williamsi setzen?: Hallo liebe Geckoz-Gemeinde, gibt es Phelsumen die ich mit meinen lygodactylus williamsi zusammen halten kann? Mir ist natürlich vor allem...
  • Welche Phelsume habe ich hier?

    Welche Phelsume habe ich hier?: Moin liebes Forum. Ja ich weiß, die Frage ist etwas ungewöhnlich. Und um jetzt keinen Roman zu schreiben, hier der langer Rede kurzer Sinn: Ich...