Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Diskutiere Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden im Allgemeines Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; @M.Maas Ja, die Fische habe ich mit tiefgefrorenen Mysis gefüttert. Ist zwar etwas groß, aber selbst die Roten Phantomsalmler werden zu Piranhas🦈...
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

@M.Maas
Ja, die Fische habe ich mit tiefgefrorenen Mysis gefüttert.
Ist zwar etwas groß, aber selbst die Roten Phantomsalmler werden zu Piranhas🦈
(Habe kein passenderes Smilie gefunden)
So, jetzt gibts Käffchen☕☕
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moin, damit die Schwimmpflanzen nicht durch das ganze Aquarium wuseln und immer den oberen Filtereinlauf
des Innenfilters blockieren, habe ich einen selbstgeklöppelten "Schwimmring" in einer Ecke bedfestigt.
Die daran wachsenden Algen haben eine Schnecke angelockt....

20220502_092822.jpg
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Noch etwas zur Bepflanzung:
Meine Amazonas- Schwertpflanze will die ganze Zeit nicht wachsen bzw. bekommt Blätter mit Löchern.
Sieht nicht wirklich schön aus.
Weil ich sie nicht mit Wurzeln aus dem Bodengrund ziehen wollte,(wg. dem zu erwartenden Mulmwirbel) habe ich sie
direkt über dem Bodengrund abgeschnitten.
Und siehe da, sie treibt wieder lustig aus.....hoffentlich jetzt mit schönem Blattwerk
Moinsen, Zitat stammt vom 22.04.2022
Mittlerweile hat die Amazonas 6 neue Blätter, die wesentlich besser aussehen als vor
dem Rückschnitt
20220518_174232.jpg
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moinsen, der hintere Wels scheint der langflossigen Züchtung zu entstammen. Ich denke auch das es ein Rüde ist. Die anderen haben nicht so lange Rückenflossen, auch das 2. Männchen nicht
 

Anhänge

  • 20220523_171454.jpg
    20220523_171454.jpg
    458 KB · Aufrufe: 11
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moin.
Das Xmas Moos hat sich von der Wurzelholzspitze gelöst. Ist ja auch inzwischen ein riesiges Moospolster geworden.
Durchmesser ca. 12 cm.
Los.jpg

Ich habe jetzt ein kleines Stückchen etwas tiefer auf der Wurzel neu eingesetzt, so wie am 06.01.2022.
Warten wir es ab.
Neu.jpg
 
Lerad

Lerad

Beiträge
2.968
Punkte Reaktionen
1.008

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Oha, das is echt ein riesen "klumpen" Moos.
Sieht aber sehr schön und gesund aus.
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Hallo @Lerad ,
das Zeug wächst wie Teufel.
Aus so einem kleinen Töpfchen von 1-2-Gr*w sind mittlerweile 3 große "Mossklumpen" gewachsen,
Den einen habe ich jetzt entsorgt. Schau mal #9 oder #43. Da kann man das Wachstum des losgelösten Klumpens einigermaßen
erkennen.
Hier aktuelle Fotos:
Ca. 15 cm auf Stein gebunden
20cm.jpg

Ca. 6 cm auf Wurzelstück linksseitig:
6cm.jpg

Gesamtansicht:
Gesamt.jpg

Die Amazonas hinter dem Holz wächst nach dem radikalen Rückschnitt mittlerweile sehr gut
 
Lerad

Lerad

Beiträge
2.968
Punkte Reaktionen
1.008

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

oha, das ist ja schon fast eine Plage :ROFLMAO:
 
Uromastix

Uromastix

Moderatorin
Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
4.964

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Hallo @Dalmatiner,

was ist das für ein Ding beim Thermometer?
Sieht irgendwie wie eine Zipfelmütze aus Glas aus :D

Liebe Grüsse
Isabelle
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Damit misst man den CO² Gehalt im Wasser.
:top:
Ist so eine grobe Anzeige. In der Glaskugel befindet sich eine Indikatorflüssigkeit. Diese kommt nicht mit dem Aquariumwasser in Berührung, weil sich eine Luftblase (in der "Trompete") dazwischen befindet. In diese Luftblase diffundiert das sich im Aquawasser befindlich CO2 und die Testflüssigkeit reagiert mit verschiedenen Farbänderungen auf diesen CO2 Gehalt.
Grün-alles in Ordnung. Gelb- zuviel Kohlensäure. Blau- zuwenig.
Zuviel kann für die Fische tödlich enden.
 
Lerad

Lerad

Beiträge
2.968
Punkte Reaktionen
1.008

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Zuviel kann für die Fische tödlich enden.
wobei es hier sehr stark auf das Wasser ankommt, ab wann es zu viel ist.
Das CO² alleine macht den Fischen nichts. Aber es bildet eben mit Wasser zusammen KohlenSÄURE. Es senkt also den PH Wert vom Wasser. Ein zu saures Wasser greift dann die Kiemen von Fischen an und ist dann tödlich.
Der KH Wert ist aber ein starker Puffer für Säure. Wenn man also einen hohen KH Wert im Wasser hat dann kann man viel mehr CO² im Wasser lösen bevor der PH Wert sinkt.
Bei einem sehr weichen Wasser (geringer KH Wert) sinkt der PH Wert aber schon bei geringen Mengen CO² im Wasser.

Bei mir zeigen die Dinger zum Beispiel immer an dass zu viel CO² im Wasser ist. Weil ich den PH Wert als Regelrichtwert (PH 7 als Zielwert) nehme und einen ziemlich hohen KH Wert habe.
Fische, Schildkröten, Garnelen, Wasserasseln und Gammarus haben aber absolut kein Problem mit dem hohen CO² Wert im Wasser.

Nur als Hinweis für Mitleser, dass nicht das CO² ein Problem darstellen kann sondern der dadurch veränderte PH Wert vom Wasser.
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moinsen.
Wobei das CO2 Sauerstoff verdrängt und die Fische ersticken können. Zusätzlich steigt der CO2 Gehalt im Blut des Fisches und er kann über die Kiemen keinen Sauerstoff mehr aufnehmen.
Die meisten Fische können einen hohen CO2 Wert nur vertragen, weil in unseren Aquarien der Sauerstoffgehalt i.d.R. sehr hoch ist.
Deshalb sollte man nachts die CO2 Zufuhr abschalten, weil die Pflanzen kein CO2 verarbeiten und keinen Sauerstoff erzeugen können
 
Lerad

Lerad

Beiträge
2.968
Punkte Reaktionen
1.008

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

CO² verdrängt doch kein Sauerstoff im Wasser :oops:
Der Sauerstoffgehalt und der CO² Gehalt vom Wasser sind unabhängige Werte die keine Wechselwirkungen haben.

Und Fische können kein CO² "einatmen". Die Kiemen können CO² schlicht nicht aufnehmen, sondern nur abgeben. Genau so wie sie kein Sauerstoff abgeben können, sondern nur aufnehmen.

Die CO² Zufuhr sollte Nachts sicherheitshalber abgeschaltet werden weil da nicht nur die Tiere im Wasser CO² produzieren, sondern auch die Pflanzen selbst. Ja, nachts nehmen Pflanzen Sauerstoff auf und geben CO² ab.
Und deshalb kann nachts der PH Wert vom Wasser rapide abstürzen. Was die Kiemen verätzen kann und daran die Fische ersticken.

Bei mir läuft die CO² Anlage 24 Stunden pro Tag (mit dem PH Wert als Regelwert) und selbst sensible Schalentiere, wie Garnelen, haben absolut keine Probleme.
Zugegeben, die Anlage schält nachts dann auch von sich aus ab. Eben weil der PH Wert fällt.
Und ich hab eine gute Oberflächenbewegung, dadurch gast viel CO² aus dem Wasser aus und es wird Sauerstoff aufgenommen.
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moinsen, na dann habe ich da wohl etwas falsch verstanden 🤷‍♂️
 
Lerad

Lerad

Beiträge
2.968
Punkte Reaktionen
1.008

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Mit der Annahme bist du nicht alleine.
Das ist ein alter Mythos, der sich sehr hartnäckig hält.
Ich hab ganz viele solche Aussagen gefunden, als ich mich über CO² Düngung informiert hab, die sich teilweise auch widersprochen haben. Und hab dann (weil ich ein Nerd und Klugscheißer bin) angefangen das zu hinterfragen und wissenschaftliche und biologische Belege dafür zu finden.
Aber für keinen der Mythen (mit Ausnahme der PH Veränderung) konnte ich wissenschaftliche belege finden.

Ich vermute er kommt aus einer Zeit in der man bemerkt hat dass Fische gestorben sind, nachdem die CO² Anlage nachts durch lief. Und man hat versucht es sich so zu erklären 🤷‍♂️
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moinsen, alter Mythos passt ja dann zu mir:cool:
 
Dalmatiner

Dalmatiner

Beiträge
5.791
Punkte Reaktionen
1.528

AW: Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Moinsen
Nachdem es von meinen 7 Guppys nur noch 2 gibt, keine Ahnung was die hatten, hat es alsNeuzugang ein Pärchen
Nannacara anomala (Glänzender Zwergbuntbarsch) gegeben.
Die vertragen sich, da momentan keine Laichaktivitäten herschen, sehr gut mit den Kakadus und den Salmlern, Schnecken und Panzerwelsen. Da das Becken aber verschiedene Höhlen und ein reiches Pflanzenwachstum hat, hoffe ich das es so bleibt.
Hier das knapp 4 cm kleine Männchen, die bessere Hälfte wollte nicht auf Foto:
20220717_174002.jpg

Ausserdem habe ich mir eine kleine Moonlight LED Röhre gekauft, die in zig Farben leuchten kann.
Angeblich wäre Blau die Mondlichtfarbe. Hier ist es noch etwas heller eingestellt als aktuell.
20220715_225114.jpg
 
Thema:

Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden

Nach ca. 30 Jahren rückfällig geworden - Ähnliche Themen

Messingbarbe erkrankt - woran?: Hallo! Da ich neu hier bin, bitte ich um Nachsicht wenn ich etwas vergessen habe... Zu den Grundsätzen... Größe des Aquariums: 110l Standzeit...
Wie viel Lebensraum für einen Kampffisch?: Huhu... Jetzt verschlägt's mich doch tatsächlich noch zu euch Aquarianern. Hätte ich auch nie gedacht :). Wie kommt ein Liebhaber von Hund...
Aquarienpflanzen kränkeln -wer kann helfen?!?: Hallo liebe Fories ich weiß, es gibt hier noch andere Aquarianer, so hoffe ich, ihr könnt mir bei meinen kleinen Problemchen mit drei meiner...
Fischsterben: Hallo, ich habe ein mächtiges Problem. Hier aber erstmal die Daten von meinem Becken: Inhalt 200 Liter PH: 7,4 GH 18 KH 9 No2: O No3 O O2: 6mg...
albinopanzerwels mit flossenfäule? HILFE: Gerade eben habe ich gesehen, dass da, wo seine linke seitenflosse sein sollte nur noch drei "Äste" bzw. "Wurzlen" sind. Ich habe ihn in den...
Oben