Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Diskutiere Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut? im Krankheiten und Parasiten Forum im Bereich Wasser- und Sumpfschildkröten; Hallo an alle, eigentlich dachte ich, dass sich die Augenprobleme meiner Moschusschildkröte endlich gelegt haben (hier der ursprüngliche thread...
J

JZi

Beiträge
37
Reaktionen
29
Hallo an alle,

eigentlich dachte ich, dass sich die Augenprobleme meiner Moschusschildkröte endlich gelegt haben (hier der ursprüngliche thread: https://www.tierforum.net/threads/527737/ ), aber jetzt kurz vor der Winterruhe ist mir aufgefallen, dass ihre Augen weißlich werden. Konkret schimmert die Hornhaut weißlich/bläulich, so als ob sie angegriffen ist ... es bildet sich allerdings kein "Film" wie bei einem akuten Infekt, die reibt sich auch nicht die Augen oder so, also sie scheint das nicht zu stören.

Wie das gekommen ist, kann ich mir auch nicht richtig zusammenreimen; man sieht es nur so deutlich im richtigen Winkel unter der Bright Sun (siehe die beiden Fotos).
Ich bin in den letzten Wochen ein bisschen sparsam mit Erlenzapfen/Laub umgegangen; evtl waren nicht genug Tannine im Wasser(?). Eine Kahmhaut gibt's momentan nicht auf der Oberfläche.

Das Problem ist jetzt, dass sie eigentlich nächstes Wochenende in den Weinkühler soll. Licht ist momentan noch 2.5h an, die Temperatur liegt bei 18°C und sie bekommt noch 2x/Woche einen kleinen Happen zu fressen. Könnte ich sie in dem Zustand überwintern, dann eben mit engmaschiger Kontrolle? Ich versuche natürlich, den Tierarzt dazu nochmal zu erreichen, aber ich wollt die Frage einfach auch hier stellen.
 

Anhänge

20.11.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut? . Dort wird jeder fündig!
Lerad

Lerad

Terraristik- und Aquaristik-Profi
Beiträge
2.786
Reaktionen
644

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Ich würde das Tier nicht mit einer aktiven Infektion in die Ruhe schicken.
Mit dem Kreislauf fährt auch das Immunsystem der Schildkröten runter. Somit besteht die Gefahr dass die Bakterien oder der Pilz die die Infektion auslösen, sich ungehindert ausbreiten können.

Darum hab ich auch immer ordentlich Laub in meinen Überwinterungsboxen damit viel Huminsäure im Wasser ist und dadurch der Keimdruck reduziert wird.

Grüße
Der Lerad
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JZi und Uromastix
J

JZi

Beiträge
37
Reaktionen
29

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Hi, danke! Ich hab den Tierarzt auch erreicht, und er meint, ich sollte die Temperatur und das Licht wieder hochfahren, bis das ausgeheilt ist. Mal schauen ._. Evtl ist das Becken unterfiltert, weil ich die Abschätzung, welchen Durchfluss ich für die Strömungspumpe brauche, gemacht hab, bevor sich der HMF langsam zugesetzt hat.
 
Lerad

Lerad

Terraristik- und Aquaristik-Profi
Beiträge
2.786
Reaktionen
644

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Das kann schon gut sein. Eine Schildkröte macht ordentlich Dreck und braucht eine gute biologische Filterung.

Du kannst auch versuchen die Sternotherus in Schwarzwasser zu halten, wenn sie so häufig Probleme mit entzündeten Augen hat.

S. odoratus kommt durchaus in Waldbächen und stillgewässern die ganzjährig Schwarzwasser führen vor.
Ist zwar eher Kinosternon subrubrum Habitat, was aber nicht heißt dass S. oderatus es meidet.

Hoffe dem kleinen geht es bald wieder besser.

Grüße
Der Lerad
 
J

JZi

Beiträge
37
Reaktionen
29

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Ja, ich wollte die Filterung und den Pflanzenbewuchs auch nochmal optimieren ... vielleicht lässt sie ja Moospads in Ruhe wachsen und die Calathea in Hydrokultur geht diesmal nicht ein.
Ich hab in dem Becken einen dieser Eck-HMF, momentan mit einer Strömungspumpe, die 420l/h schaffen soll - ich hab jetzt mal eine mit 600l/h bestellt. An der gegenüberliegenden Seite ist noch ein kleiner Skimmer, der bisher immer mitgelaufen ist. Wöchentlicher Wasserwechsel sind so 40-50% :/

Ihr geht's schon besser, bzw sehen die Hornhäute besser aus. Ich weiß auch nicht, sie wurde jahrelang absolut miserabel gehalten, evtl haben sich ihre Augenprobleme jetzt einfach .. verschleppt (?).

Schwarzwasser (oder zumindest ordentlich braunes Wasser) mag sie auf jeden Fall, sie ist eher scheu und fühlt sich dadurch wohler :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
Lerad

Lerad

Terraristik- und Aquaristik-Profi
Beiträge
2.786
Reaktionen
644

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Bei der Filtration ist die Durchflussgeschwindigkeit zwar ein wichtiger Punkt, aber auch oft missverstanden.

Mehr Durchfluss bedeutet nicht automatisch bessere Filterleistung.
Mehr Oberfläche zur Besiedelung für Bakterien ist das wichtigste für die biologische Leistung von einem Filter.
Eine größere matte für den HMF wäre also viel wichtiger als eine stärkere Pumpe.
Gerade beim HMF darf der Durchfluss auch nicht zu stark sein da es sonst zu wenige anaerobe Bereiche in der matte gibt.
Unter den "Filterbakterien" gibt es welche die Sauerstoff brauchen und welche die keinen Sauerstoff vertragen.
Wenn der Filter zu stark durchströmt wird ist überall im Filter sauerstoffreiches Wasser und es gibt keinen Platz für die anderen Bakterien.
Wenn der Durchfluss zu gering ist gibt es zu wenige Bereiche in denen es Sauerstoff gibt...

Der Durchfluss ist also schon wichtig. Aber er muß eben genau richtig sein, weder zu stark noch zu schwach.
Und wenn die Durchströmung stimmt dann kann man die Filter Leistung nur noch durch mehr Oberfläche verbessern.

Grüße
Der Lerad
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JZi
J

JZi

Beiträge
37
Reaktionen
29

AW: Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Hey, danke für den Denkanstoß - ich hab mal pi x Daumen gemessen und komme auf ... mickrige 200l/h. Mit einer Sicce Synchra Nano, die eigentlich das doppelte haben sollte :/ Das bestätigt eigentlich mein Gefühl, dass der Durchfluss seit dem Einbau vor einem Jahr stark abgenommen hat. Der Wasserstand hinter der Matte ist nur ein paar Millimeter niedriger, also denke ich nicht, dass sich die Matte zugesetzt hat.
Eigentlich hatte ich schon eine stärkere Pumpe bestellt - Eheim 600 compact, damit ich ein bisschen Luft zum Regeln hab - aber ... die brummt so laut, dass die Schröte nicht schlafen kann D: Ohne Mist, die Vibrationen von dem Ding sind echt nicht feierlich; Luftblasen waren da nicht drin, Pumpe hatte keinen Kontakt zum Glas, Kabel auch nicht ... :|
Der neue Plan ist, einfach nochmal dieselbe Pumpe zu kaufen, beide hinter den HMF zu packen, und dann den Auslass an ne andere Stelle im Becken zu führen. Damit hab ich Luft zum Regeln und kann mir evtl sogar den Skimmer sparen, denn der ist eher wegen ungünstiger Beckengeometrie da.
Um zur Berechnung/Durchflussfrage zurückzukommen: mit meinem Eckfilter und ca. 200l/h bei ~120l Wasservolumen bin ich am unteren Ende der empfohlenen Strömungsgeschwindigkeit bzgl der Matte, schaffe aber nicht mal 2 Umwälzungen in der Stunde (oder gerade so, wenn man Schätzfehler mit einbezieht). Doll ist das nicht.
 
Thema:

Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut?

Winterruhe mit gereizter (?) Hornhaut? - Ähnliche Themen

  • Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?

    Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?: Hallo ihr Lieben, ich habe leider ziemliche Sorgen um meine Graptemys ouachitensis ouachitensis. Ich habe sie vorgestern aus ihrer 4. Winterruhe...
  • Ähnliche Themen
  • Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?

    Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?: Hallo ihr Lieben, ich habe leider ziemliche Sorgen um meine Graptemys ouachitensis ouachitensis. Ich habe sie vorgestern aus ihrer 4. Winterruhe...