Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Diskutiere Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Mit marbo hatte ich auch gute Erfahrungen gemacht, aber irgendwann hat es nicht mehr gewirkt. Baytril hatte erst gar nicht gewirkt, aber das war...
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich habe gerade mit meiner Swantje auch ein Blasenproblem. Quieken, drücken und ein krummer Rücken beim pieseln.

Sie bekommt Rodicare Uro, Metacam und Marbocyl als AB gespritzt.
Ich habe mit Baytril keine guten Erfahrungen gemacht, aber das ist wie schon geschrieben Erfahrungssache.

In ihrem Urin waren keine Kristalle, aber HB wurde nachgewiesen.

Mit marbo hatte ich auch gute Erfahrungen gemacht, aber irgendwann hat es nicht mehr gewirkt. Baytril hatte erst gar nicht gewirkt, aber das war das alte Baytril, nicht das Orniflox.

Vielleicht helfen bei dir ja noch Cranberry Saft oder Kapseln oder die anderen genannten Tipps. Die versuche ich nun auch mal.

Gute Besserung 🌸
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.345
Punkte Reaktionen
9.069

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Orniflox und Baytril ist der selbe Wirkstoff. Die Wirkung ist gleich
 
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Weiß ich. TA meinte aber dass die Tiere auf Orniflox doch anders reagieren als das alte Baytril. Sie hätte mit dem Orniflox nun schon einige Fälle wo es nicht gut auf den Magen schlug, bei dem alten Baytril hatte sie es nicht.
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.345
Punkte Reaktionen
9.069

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Das ist, wie wenn mir ein Patient erklärt, Delix helfe ihm und Ramipril hexal nicht. Oder er verträgt nur Nudeln von Barilla und nicht von anderen Herstellern.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Heißt, Traudl? Dass du es nicht glaubst. Das schließt aber nicht aus, dass es tatsächlich solche Fälle gibt.
Es geht ja auch nicht um „hilft/hilft nicht“, sondern um Unverträglichkeiten. Und die gibt es aufgrund der unterschiedlichen Inhaltsstoffe tatsächlich. Glauben leider viele nicht.
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.345
Punkte Reaktionen
9.069

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich glaube es halt auch nicht. Ich kenne Fälle, wie Doxycyclin, wo die einen das eine Salz des Wirkstoffs verwenden und andere das andere. Da ist es für mich nachvollziehbar und bei Doxycyclin achte ich auch, daß ich nur ein Monohydrat bekomme- egal von welcher Firma. Aber nicht jeder benannte Unterschied lässt sich so nachvollziehen- meist eben nicht.
 
A

Angelika

Beiträge
20.340
Punkte Reaktionen
7.850

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Orniflox muss anständig verdünnt werden. So, wie die meisten TÄ das anweisen: In eine Spritze aufziehen und die mit Wasser auffüllen - mischt sich das doch gar nicht. Dann brennt es im Maul, und das Tier schluckt es häufig nicht vollständig ab. Ich fülle ein Jägerm***glas (die laufen unten spitz zu und der Inhalt lässt sich rückstandslos aufziehen) mit der erforderlichen Menge Wasser, spritze dahinein das Orniflox, mische und ziehe dann auf. Zuletzt hatte es hier ein Tier 3 Wochen lang ohne Pause, hat sich beim Eingeben nicht gewehrt (naja, es wusste, danach gibt es ein Mini-Stückchen Apfel) und es sehr gut vertragen.
 
Wutzenmami

Wutzenmami

Beiträge
5.308
Punkte Reaktionen
12.964

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

@Angelika
Das mit dem Mischen/mit Wasser verdünnen in der Spritze kenne ich auch. Hatte ich zuletzt erst bei Queenie. Ich habe von der TÄ aber nicht diese Minispritzen mit dem Oniflox bekommen, sondern die 2,5ml. Wenn man da nach und nach das Wasser aufzieht und eine Luftblase dazu, kann man es mischen, ist aber nicht so praktisch wie deine Schnapsglasmethode. Darauf bin ich gar nicht gekommen. Mach ich nächstes mal auch so...:top:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich wollte damit gar keine Diskussion starten 😉. Meine TA hat mir gesagt dass sie das nun schon öfters hatte dass die Tierchen durchs Orniflox Fressunlust bekamen. Ich kenne nur einen Fall, nämlich den einer Freundin. Ihr Kaninchen hat direkt nach Orniflox Gabe, natürlich verdünnt, aufgehört zu Fressen. Als das AB gewechselt wurde zeigte es wieder ganz normales Verhalten. Jedenfalls habe ich damit noch keine Erfahrungen gemacht, aber ich denke jeder Halter sollte während einer AB Gabe sein Tier gut im Auge behalten. Wie bei uns auch reagiert ja jeder anders auf Medis.
 
Pauli

Pauli

Beiträge
5.601
Punkte Reaktionen
4.505

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Meine :angel: Juarez bekam im Sommer auch Orniflox gegen ihren Infekt. Leider hörte sie auch auf zu fressen. Ob es am Antibiotikum lag? Keine Ahnung...:runzl:
 
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Meine :angel: Juarez bekam im Sommer auch Orniflox gegen ihren Infekt. Leider hörte sie auch auf zu fressen. Ob es am Antibiotikum lag? Keine Ahnung...:runzl:
Das kann natürlich vom AB kommen, meistens merkt man ja direkt ob das Tierchen dann durch die AB Gabe aufhört zu Fressen. Es sei denn es hat vorher schon schlecht oder nichts gefressen. Ist sie an der Infektion gestorben? Dein Verlust tut mir schrecklich Leid 🌸
 
Pauli

Pauli

Beiträge
5.601
Punkte Reaktionen
4.505

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ja, wir mussten sie einschläfern lassen, sie hat nie wieder angefangen zu fressen :runzl:
 
Geisterreiter

Geisterreiter

Beiträge
1.897
Punkte Reaktionen
3.709

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Leider zerstören Antibiotika die Darmflora. Selten bekommt man Darmflorasanierung vom Tierarzt. Meine Freundin gibt das immer mit. Wenn das Tier vorher schon schwach war, verabschiedet es sich auf die große Wiese,
 
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ja, wir mussten sie einschläfern lassen, sie hat nie wieder angefangen zu fressen :runzl:
Das tut mir schrecklich Leid. Es ist immer schmerzhaft wenn man sein geliebtes Tier gehen lassen muss.
 
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Leider zerstören Antibiotika die Darmflora. Selten bekommt man Darmflorasanierung vom Tierarzt. Meine Freundin gibt das immer mit. Wenn das Tier vorher schon schwach war, verabschiedet es sich auf die große Wiese,
Stimmt, deswegen soll man unbedingt gut auf sein Tierchen achten und ggf das AB wechseln. Zusätzlich bbb oder pro pre bac, damit habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht.
 
Pauli

Pauli

Beiträge
5.601
Punkte Reaktionen
4.505

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich gebe auch immer was für den Darm, auch wenn mir der TA nichts mitgegeben hat. Ich hab immer was zu Hause.

Bei Juarez kamen verschiedene Dinge zusammen. Sie hatte einen Lungeninfekt. Durch das schlechtere Fressen wurden ihre Zähne schief und lang. Dann wurden sie gekürzt und waren schließlich zu kurz...

Ich weiß auch gar nicht mehr, ob sie erst schlechter fraß, nachdem sie das Orniflox bekommen hat oder schon vorher. Auf jeden Fall habe ich es damals nicht mit dem Medikament in Verbindung gebracht.
 
L

Luna1084

Beiträge
17
Punkte Reaktionen
5

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich gebe auch immer was für den Darm, auch wenn mir der TA nichts mitgegeben hat. Ich hab immer was zu Hause.

Bei Juarez kamen verschiedene Dinge zusammen. Sie hatte einen Lungeninfekt. Durch das schlechtere Fressen wurden ihre Zähne schief und lang. Dann wurden sie gekürzt und waren schließlich zu kurz...

Ich weiß auch gar nicht mehr, ob sie erst schlechter fraß, nachdem sie das Orniflox bekommen hat oder schon vorher. Auf jeden Fall habe ich es damals nicht mit dem Medikament in Verbindung gebracht.
Das tut mir echt Leid. Manchmal kann man ein Tierchen besser erlösen wenn es wirklich sehr leidet und keine Aussicht auf ein besseres Leben besteht. Auch wenn es einem selbst das Herz zerbricht, ich weiß leider auch wie es sich anfühlt.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Genau solche Probleme sind wir hier mit Eurologist losgeworden. Losgeworden? Ich weiß es nicht, aber das Schweinchen hat keine Probleme mehr, seit ich Eurologist gebe, und das ist seit Anfang Juni.
Die Probleme kamen wieder zurück, und diesmal haben wir beim Röntgen mind. zwei Blasensteine gesehen. Nächste Woche steht die OP an.
Meine Vermutung, die auch die Tierärztin für möglich hält: Dis bisherigen Probleme kamen immer von Blasensteinen, die aber vorm Röntgen immer schon rausgedrückt wurden. Deswegen vermutlich auch das Jammern und extreme Drücken beim Pieseln.
Vielleicht kommt das auch bei den anderen Schweinchen hier, die immer wieder Probleme damit haben, in Frage?
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.801

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Das würde ich in deinem Fall auch vermuten, @Paperhearts.
Es gibt Blasensteine, die sind aufgrund ihrer Zusammensetzung nicht röntgendicht und können im Röntgen erst gesehen werden, wenn sich Calcium anlagert.
Im Ultraschall sollte man auch Steine sehen können, die man im Röntgen nicht sieht.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Auch beim Ultraschall waren bisher keine Steine zu sehen, nur Blasengrieß und leicht verdickte Blasenwände (vermutlich Reizung durch Grieß und kleine Steine?). Also waren zu der Zeit keine Blasensteine vorhanden, oder sie waren so klein, dass sie zwar Schmerzen verursacht haben, aber vom Schweinchen – vorm Tierarzttermin – rausgedrückt werden konnten.
Was bei einem Ultraschall faszinierend war: Sie hat beim Schallen gepinkelt, und man konnte sehen, wie der Grieß „aufgewirbelt“ wurde.
Ich bin gespannt, was das Röntgen direkt vor der OP zeigt. Mit ganz viel Glück ist auch der große Stein von selbst rausgekommen, denn ihr Urin ist wieder klar, und beim Pinkeln quiekt sie auch nicht mehr. Gestern hatte sie trotz Schmerzmittel noch fiese Schmerzen.
 
Thema:

Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung

Ich verzweifle an chronischer Blasenentzündung - Ähnliche Themen

Ewige Blasenentzündung - Einschläfern.: Liebe Leute, Ich versuche es nochmal ein letztes Mal da es im Moment so aussieht dass eine Einschläferung bald die einzige Option ist. Mein...
Wiederkehrende Zystitis - nichts hilft.: Hallo, da bin ich wieder mit dem ewigen und selben Thema: die wiederkehrende Blasenentzuendung meines Meerschweinchens. Vor glaube ich 3 Wo zum...
Erfahrungen mit Eurologist bei schlechter Blase?: Hallo zusammen, Nachdem ich vor kurzem einen Thread eröffnet habe wegen Konkremente und einer Blasenentzündung meines Schweinchens und ich viele...
Wieder Blasenentzündung - Und frisst nichts nach AB Gabe!: Hallo ihr Lieben, Da bin ich wieder mit demselben Thema welches ich im Oktober bereits erstellt habe. Mein Schweinchen hat nach 3,5 Monaten wieder...
Blasenstein - Alternativen?: Liebe Community, Bei meiner Lucy, 4, wurde vor einigen Monaten eine Zystitis festgestellt. Nachdem diese mit Marbocyl erfolgreich behandelt wurde...
Oben