Böckchen Haltung

Diskutiere Böckchen Haltung im Haltung von Bock- und Kastratengruppen Forum im Bereich Haltung, Verhalten und Pflege; Hallo Zusammen, zwei im Februar 21 geborene Böckchen sind zu seinem alten (6 Jahre) Meeri Kastratren gezogen, da seine Gefährtin verstorben ist...
R

RitaSchwensen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5
Hallo Zusammen,
zwei im Februar 21 geborene Böckchen sind zu seinem alten (6 Jahre) Meeri Kastratren gezogen, da seine Gefährtin verstorben ist. Die drei haben sich auf Anhieb verstanden. Jedoch nach 4 Monaten ging die Rappelphase der beiden kleinen los. Seitdem zoffen sie sich und können gar nicht mehr miteinander. Das alte Meerschweinchen ist trotzdem sehr entspannt und glücklich das er nicht alleine ist. Die beiden kleinen gehen sich soweit es geht aus dem Weg aber jagen sich oft. Bisse und eingerissene Ohren hatten wir schon. Sie sind jetzt ca. 8 Monate alt und meine Frage ist, ob ich die beiden kastrieren soll oder ob dies schon zu spät ist?
Was könnte ich noch tun, damit die drei zusammen bleiben können? Sie haben einen großen Stall mit Aussengehege. Für den Winter haben wir jetzt einen 2,40 m langen Stall besorgt mit zwei Etage. Da sollten die drei auf jeden Fall genug Platz haben um sich aus dem Weg zu gehen. Danke für Eure Hilfe
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Lillygypsy

Lillygypsy

Beiträge
700
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Böckchen Haltung

Lass die beiden kleinen Jungs auf jeden Fall kastrieren, am besten am gleichen Tag, damit sie dieselben Bedingungen nach der OP haben.
Zu alt sind sie dafür noch lange nicht, ob es an ihrem Verhalten etwas ändert wird sich dann zeigen. Es kann natürlich sein, dass sie sich bereits nicht mehr leiden können. Dann ändert auch eine Kastration daran nichts mehr.
Aber falls sie komplett bockunverträglich werden sollten, hast du so die Chance sie zeitnahe zu Weibchen zu setzen.

Verstehe ich das richtig, dass sich die beiden Kleinen nur untereinander ärgern? Oder auch den Alten? Wie geht er mit den Kleinen um (insbesondere wenn diese sich zanken) und wie sie mit ihm?
Es wäre wichtig, dass er sie während der Rappelphase vernünftig erzieht, ihnen Grenzen aufzeigt und sie lernen wie sich ein Meerschweinchen richtig zu verhalten hat und Konflikte friedlich, also ohne Beißen, löst.

Kannst du die genauen Maße des aktuellen Geheges bzw. des neuen durchgeben? Deine Gruppe bräuchte mindestens 3m² Fläche auf einer(!) Ebene, eher mehr.

Mit ein paar genaueren Angaben zu dem Verhalten der 3 untereinander und der Gehegegröße, evtl noch eines Bildes zwecks Einrichtung, können wir dir besser helfen und Verbesserungsvorschläge machen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RitaSchwensen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5

AW: Böckchen Haltung

Liebe Rosinante, vielen Dank für deine Antwort.
Ja ich hole mir heute noch einen Termin zur Kastration.
Ja genau, die beiden ärgern sich nur untereinander. Beide lieben das alte Meeri und er kommt auch gut mit beiden klar. Aber so richtig erzogen hat er die beiden nicht. Er sitzt immer nur fröhlich und ruhig herum erkundet das Gehege und die kleinen springen ab und zu auf ihn auf. Aber das hat auch nachgelassen. Vielleicht ist er schon zu alt um die beiden zu erziehen? Wenn die beiden anfangen sich zu streiten geht er ihnen meist aus dem Weg.

Die Maße des Aussengehebe sind 2 m x 1,50 m. Dieser ist mit dem Stall siehe Foto durch ein Rohr verbunden. Das lieben sie und so können sie immer rein und raus wann sie wollen. Der Stall ist zweistöckig und 1,50 x 1 m x 50 cm tief. Aber da haben wir ja jetzt einen neuen gekauft (230 x 50 x 101).

Vielen Dank für Eure wertvollen Tipps. Meine beiden Kinder möchten sich auf keinen Fall von einem der Meerschweinchen trennen.
 

Anhänge

  • IMG_1668.jpg
    IMG_1668.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_1669.jpg
    IMG_1669.jpg
    631,4 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_1670.jpg
    IMG_1670.jpg
    859,6 KB · Aufrufe: 13
R

RitaSchwensen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5

AW: Böckchen Haltung

Liebe Lillygypsy, vielen Dank für deine Antwort.(Ich sehe gerade das man auf deinen Post antworten kann, muss mich erst im Forum zurecht finden. Schau doch den Post von mir oben mit den Bildern und Angaben.) Lieben Dank für deine Hilfe.
 
Lillygypsy

Lillygypsy

Beiträge
700
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Böckchen Haltung

Vielen Dank für die Angaben und Bilder. Zuerst einmal zum Thema Gehege. Bitte nimm es mir nicht übel, was ich jetzt schreibe, ich möchte dir und deinen Schweinchen nur helfen, aber ich sehe da bzgl. Größe, Struktur und Sicherheit großen Nachholbedarf. Alleine das könnte die Situation der beiden kleinen Jungs schon sehr deutlich entspannen.


Der Auslauf hat 3m², ist also das, was an Platz mindestens vorhanden sein sollte. Allerdings steht dieser nicht 24/7 zur Verfügung, oder? Dann würde es nämlich leider massiv an Sicherheitsvorkehrungen vor Raubtieren und Wetter fehlen.

Der aktuelle Käfig hat 0,75m² pro Ebene. Viiiel, zu klein.
Der neue Käfig hat 1,15m² pro Ebene. Also auch noch weit entfernt von den 3m² ebenerdig.
Sobald sie nur auf diese Fläche beschränkt sind, ist Streit vorprogrammiert. Böcke brauchen den Platz sich aus dem Weg gehen zu können, das ist ganz wichtiges für ein gutes Miteinander.

Hinzu kommt als Konfliktpotenzial noch, dass es nur eine Rampe gibt sowie ein Rohr zum Wechsel in den Auslauf. Das sind Engstellen, die bei Böcken vermieden werden sollen, da diese sich sonst leicht provoziert fühlen. Deswegen immer min. 2 Rampen, Durchgänge usw., sodass leicht ausgewichen werden kann. Auch scheint es im Käfig kaum Einrichtung zu geben, oder? Diese stellt aber auch einen wichtigen Sichtschutz dar und sollte immer min. 2 Ein-/Ausgänge haben, um ebenfalls Engstellen zu vermeiden. Bei den Schweinchen funktioniert es meistens gut nach dem Prinzip "aus den Augen, aus dem Sinn".

Dazu möchte ich noch kurz anmerken, dass mir der Käfig auch nicht winterfest aussieht. Sind deine Schweinchen auch im Winter draußen oder nimmst du sie im Herbst komplett rein?


Ich an deiner Stelle würde die beiden Kleinen jetzt zeitnahe kastrieren lassen und gleichzeitig schauen, dass sie mehr Fläche bekommen. Also min. 3 m² ebenerdig, wo sie sich 24/7 frei bewegen können. Dann viel mit Sichtschutz arbeiten, jegliche Engstellen vermeiden und mehrere Futterplätze anbieten. Dann besteht evtl. eine Chance, dass die beiden Kleinen sich dauerhaft akzeptieren.


Dass sie sich mit dem Großen verstehen, lässt zumindest hoffen. Es ist natürlich ungünstig, dass er sie nicht erzieht. Evtl. kann es daher kommen, dass er selbst nicht richtig sozialisiert wurde, er vom Charakter nicht der Typ Erzieher ist und er sich tatsächlich "zu alt für so was fühlt". Das wird den beiden Kleinen die Zukunft leider etwas schwerer machen, als wenn sie von einem guten Erzieher den richtigen Umgang miteinander lernen würden.

Ich hoffe, du fühlst dich jetzt nicht angegriffen oder so und verbessere mich ruhig, wenn ich etwas falsch verstanden haben sollte aus deinem Post. Wir wollen alle nur das Beste für die süßen Fellnasen :)
LG Lilly
 
R

RitaSchwensen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5

AW: Böckchen Haltung

Hallo Lilly,
vielen Dank für deine Tipps. Ne fühle mich nicht angegriffen, suche ja Hilfe. Ich werde jetzt versuchen den neuen Stall wieder zu verkaufen. Und wahrscheinlich ein Freigehege im Garten selbst bauen. Muss nur den richtigen Platz finden und dann planen.
Der jetzige Auslauf steht den 3 Schweinchen 24/7 zur Verfügung. Aber das mit der einen Röhre und einem Aufgang macht absolut Sinn. Vielen Dank für den Hinweis.
Die Schweinchen sollen den ganzen Winter draussen bleiben. Waren sie seit Anfang Februar auch. Aber da haben sie sich noch schön aneinander gekuschelt. Jetzt sind es immer nur zwei die Kuscheln und einer bleibt übrig.
Vielen Dank für deine Tipps. LG, Nicole
 
Lillygypsy

Lillygypsy

Beiträge
700
Punkte Reaktionen
1.220

AW: Böckchen Haltung

Super, das freut mich :)

Wenn du das Freigehege planst, beachte bitte, dass es auch nach unten hin komplett gesichert ist, entweder durch Gehwegplatten auf dem kompletten Boden oder einüber die komplette Fläche eingegrabenes Gitter. Marder, Füchse usw graben sich sonst unter dem Zaun durch. Das ist den Vorbesitzern meiner Mallow passiert, die vier Mitschweinchen wurden von dem Marder getötet, sie hat es wie durch ein Wunder überlebt. Dein jetziges Freigehege sieht nämlich nicht so aus, als wäre es nach unten gesichert, oder es täuscht auf dem Bild.

Wenn die Schweinchen auch im Winter komplett draußen bleiben sollen, dann achtet bitte auf eine richtig isolierte Schutzhütte, die sie selbst warmhalten können. Im Zweifel müsst ihr zuheizen. Meerschweinchen bekommen ja kein Winterfell und Temperaturen unter 0 Grad können für sie tödlich sein. Insbesondere draußen brauchen sie viel Platz, um sich durchs Laufen warm zu halten und die Gruppe muss sich vertragen, damit sie sich richtig wärmen und keiner ausgeschlossen wird, der dann erfriert. Das macht Böckchengruppen in Außenhaltung leider nicht ganz so einfach wie Haremsgruppen.

Alles Gute euch!
LG Lilly
 
rosinante

rosinante

Beiträge
4.316
Punkte Reaktionen
4.739

AW: Böckchen Haltung

Ich kann mich dem was Lilly schreib nur anschließen.

Meerschwein-Aussenhaltung ist sehr aufwändig und kostenintensiv, das muss man ganz klar sagen. Gekaufte Lösungen sind in der Regel unzureichend.

Es ist gut, dass deine Tiere auch den Auslauf ganztägig nutzen können. Aber leider ist dieser nicht dafür geeignet. Auch in Städten sind Nachts Raubtiere unterwegs, Ratten, Marder, Waschbären und für die stellt dieser Auslauf kein Hindernis dar. Es gab hier im Forum leider schon mehrere Fälle, in denen die Meerschweine zu Beutetieren wurden.

Die Abstände des Gitters sind bei dir so groß, dass sich kleine Räuber durchquetschen können. Da müsste stabiler punktverschweißter Volierendraht mit Maschengröße ca. 12mm hin. Dünner Draht wird durchgebissen.

Ein Auslauf, der Nachts genutzt werden soll, muss von unten gegen Räuber gesichert sein. Entweder muss der Draht tief in die Erde eingegraben werden oder der Boden mit Platten oder Draht ausgelegt werden.
Der Auflauf sollte wind- und regengeschützte Bereiche haben.

Wenn dein älteres Tier den beiden Streithähnen aus dem Weg geht, könnte es bedeuten, dass es im Winter auch nicht gemeinsam mit ihnen im warmen Stall liegt und dann krank wird. Ein erkranktes Tier muss man rein holen und darf es dann vor dem Frühjahr nicht wieder draussen halten. Daher empfiehlt man für ganzjährige Außenhaltung eine Gruppengröße von 4 Tieren, so kann im Notfall ein Partnertier mit nach drinnen umziehen.

Grundlegende Infos findest du z.B. hier: http://www.diebrain.de/Iext-aussen.html


Wenn du den Aufwand nicht scheust, wirst du hier im Forum aber gute Unterstützung und Rat von erfahrenen Nutzern bekommen.
 
R

RitaSchwensen

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
5

AW: Böckchen Haltung

Danke Euch allen. Ich habe zum Glück einen Schreiner als Mann. Er hat mal schnell was geplant. Wir nehmen dicke OSB Platten, Isolierung Styropor und Innenwand Fichte oder Kiefer. Dann haben sie ein 4 qm großes Haus wo ich noch Etage einziehen kann. Vorne kommt dann der Volierendreht hin. Im Sommer können wir noch ein Freilauf durch Röhren wieder anbauen.
 

Anhänge

  • stall_offen.jpg
    stall_offen.jpg
    157,4 KB · Aufrufe: 15
Thema:

Böckchen Haltung

Böckchen Haltung - Ähnliche Themen

Trennen Kaninchen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier mit meinen drei Kaninchen im Alter von 6 Monate: ein weiblicher Zwergwidder ( nicht kastriert) , ein männlicher...
ein Schwein jagt das andere...: Hallo, ich habe momentan ein Problem mit meinen Schweinchen. Erstmal zu meiner Gruppe: Maya, 5,5 Jahre alt, kastriert (sie hatte vor zwei Jahren...
Partnerplanung: Hallo zusammen, gestern ist leider unser Kastrat während einer OP verstorben :cry: Nun sitzt unser Weibchen Toffee alleine. Auch wenn wir...
Hündinnen beissen sich während Scheinträchtigkeit: Hallo, kurz zur Situation Wie haben 3 Hündinnen bei uns zuhause. Alle 3 Hunde haben wir aus dem Ausland. Hund 1: weibchen, mischling, 19kg...
Schildkrötenbabies nehmen ab statt zu - aufpäppeln, aber wie?: Erstmal ein hallo in die Runde Ich wäre für Ratschläge sehr dankbar. Ich habe 5 Schildkröten, alles Thb, 2 von 2018 und 3 von 2020. Anfang Mai...
Oben