R.ciliatus apathisch

Diskutiere R.ciliatus apathisch im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Ich habe 2 Tiere im Alter von 4-6 Monaten. Einer von beiden sitzt in Quarantäne, nachdem beim Tierarzt festgestellt wurde das er leichte Rachitis...
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Ich habe 2 Tiere im Alter von 4-6 Monaten. Einer von beiden sitzt in Quarantäne, nachdem beim Tierarzt festgestellt wurde das er leichte Rachitis Erscheinungen hat (haben könnte).
Also kam er raus aus seinem 30x30x50 Becken und sitzt nun unter Beobachtung in einer Braplastbox, wo er sich schon nach 2 Tagen schon deutlich besser fühlte und eigentlich wie ausgewechselt war.

Und bevor ich nun ein 2tes Becken einrichten wollte, habe ich mein 2tes Tier in das Becken gesetzt.
Nun zeigt auch dieses Tier die gleichen Symptome. Er rudert mit den Beinen beim Laufen, ist unkoordiniert und von der Körperhaltung könnte man auch bei diesem Tier davon ausgehen, es hätte Rachitis.

Das Becken ist wie folgt eingerichtet. Kokoshumus Bodengrund, zwei Lianen zum Klettern, eine Efeutute und ein Ficus benjamina. Als Lichtquelle dient eine Repti Glo 2,0, die durch die obere Lüftung ins Terrarium leuchtet.
Temperaturen sind ok, LF auch.

Ich bin absolut ratlos woran es liegen könnte...
 
Leoni

Leoni

Beiträge
1.085
Reaktionen
0
Junge R.ciliatus sind extrem anfällig für Rachitis.
Wichtig ist das sie VIEL Calcium (am besten welches das Vit.D3 enthällt) bekommen und ordentlich UV Licht haben.
Ich würde an Deiner Stelle ddie Repto Glo 2.0 gegen eine 5.0 oder sogar 10.0 austauschen, grade weil die Tiere auch schon auffüllig sind.
Man muss ja auch bedenken das einiges der UV Strahlen garnichtr ankommt wenn das durch die Belüftung geht.

Ich drück Dir die Daumen das sich die Beiden schnell wieder erholen!
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Also an der Supplementierung liegt es sicher nicht, da sind sie sehr gut versorgt.
Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass die Tiere in Quarantäne keine UV Versorgung haben und sich dort merklich besser Verhalten.
Dennoch glaube ich auch nicht das es an der Röhre liegt, die übrigens doch eine 5.0 ist. Irgendwo ist da der Wurm drin.
Zumal das erste Tier ja auch nach 2 Tagen wie ausgewechselt war und Rachitis kommt ja nicht innerhalb von 2 Tagen und geht dann einfach wieder
 
C

Chris3004

Gast
Es tritt nur in dem einen Becken auf? Wie sieht es mit Giftstoffen aus:
Wurde das Becken evtl. vorher mit einem Mittel behandelt?
Schadstoffe im Bodengrund?
Neue Pflanzen die evtl. "behandelt" wurden (Blattglanz etc.)?

Wie supplementierst Du?

Gruss
Chris
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Das Becken ist neu von einer Börse gekauft und wurde lediglich mit warmem Wasser ausgespült.
Das einzige Becken in dem meine Tiere so ein Verhalten zeigen.

Die Pflanzen sind auch auf einer Börse gekauft und sollten alle unbehandelt sein, in anderen Becken stehen die gleichen.

Ich supplementiere mit Korvimin ZVT, Herpetal Complete T.
Die Calcium Versorgung über geriebene Sepiaschale und Calziumcitrat. Letzteres steht ständig zur Verfügung in einer Schale im Becken und wird zusätzlich ab und an den zuvor genannten Präparaten beigemischt und damit dann die Futtertiere bestäubt.
Der Bodengrund besteht aus einem Gemisch von Kokoshumus unbehandelt und einem kleinen Anteil Spielsand für die Bessere Verteilung der Feuchtigkeit.
 
spunos

spunos

Beiträge
549
Reaktionen
0
Ich hatte mal ein Terrarium, gekauft auf einer Terrarienbörse, da war zum Verkleben giftiges Silikon verwendet worden! Ich hab in dem Terra zuerst Leos, dann ne kleine Python und zum Schluß wieder Leos drin gehabt! Alle Tiere haben sich komisch darin verhalten, schlecht gefressen und schlecht gehäutet! Bin dann von nem Kollegen auf die Idee mit dem Silikon hingewiesen worden und da hab ich nem Bekannten ein Stück vom Silikon abgeschnitten und mitgegeben zum Untersuchen! Und siehe da... Es lag an dem Silikon!!! Terrarium hab ich sofort weggeschmissen!!!

Michael
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Daran habe ich auch schon gedacht, nur habe ich keine Möglichkeit das untersuchen zu lassen, oder besser gesagt ich wüsste nicht wo.

Werde das Becken jetzt nochmal ausräumen und säubern, neue Pflanzen kaufen und neuen Bodengrund einfüllen. Dann kommt ne neue Lampe rein und wenn es dann nicht funktioniert, hau ich das Becken weg.
Allerdings habe ich davon auch mehrere und nur das eine macht Probleme :confused:
 
spunos

spunos

Beiträge
549
Reaktionen
0
Ich hab nen Kollegen, der Studiert irgendwas mit Bio und Chemie! Der untersucht mir auch immer meine Kotproben, hat selbst auch Reptilien und weiß, wonach er suchen muss! Nur momentan ist der im Ausland unterwegs und kommt auch erst im April nächstes Jahr wieder! Ich würde mal bei Google nach nem Hersteller von Silikon (z.B. Henkel) suchen und nachfragen, ob man da soetwas untersuchen lassen könnte! Oder bei ner Uni mit Labor! Ich reinige meine neuen Terrarien immer mit 70%-igem Reinigungsalkohol (Isopropanol) und anschließend wische ich das Terrarium noch mit dem Alkohol großzügig aus und zünde es kurz an, dann überlebt nix!!!

Michael
 
Leoni

Leoni

Beiträge
1.085
Reaktionen
0
In dem Fall würde ich auch am ehesten auf Giftstoffe tippen. Ist ja schon sehr komisch!
 
Thema:

R.ciliatus apathisch

R.ciliatus apathisch - Ähnliche Themen

  • R. ciliatus

    R. ciliatus: Hi, einer meiner kleinen hat seit 2 tagen komische rote punkte und es sind definitiv keine farbform.. was könnte das sein könnt ihr mir helfen?!
  • R. ciliatus - Ähnliche Themen

  • R. ciliatus

    R. ciliatus: Hi, einer meiner kleinen hat seit 2 tagen komische rote punkte und es sind definitiv keine farbform.. was könnte das sein könnt ihr mir helfen?!