Meerschweinchen in Isolation

Diskutiere Meerschweinchen in Isolation im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, mein kleines Meerschweinchen Keks (6 Monate alt) hat sich am Auge verletzt und musste demzufolge in "Einzelhaltung". Ich war mit ihm beim...
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17
Hallo, mein kleines Meerschweinchen Keks (6 Monate alt) hat sich am Auge verletzt und musste demzufolge in "Einzelhaltung". Ich war mit ihm beim Tierarzt der ihn behandelt hat (er ist noch in Behandlung) und dieser sagte deutlich das er vorerst von den anderen getrennt werden müsse. Sein Auge sah wirklich schlimm aus aber es geht ihm jetzt deutlich besser. Da ich leider keine großartige andere Möglichkeit habe lebt er seit 10 Tagen in so einem Käfig aus dem Tierhandel (Absolut zu klein das weiß ich!) Normalerweise leben meine Schweinchen zu dritt (alle kastriert) und verstehen sich auch sehr gut.
Mein Problem ist das der kleine sich (logischerweise) seltsam verhält. Er bekommt mehrmals täglich seine Tropfen und Salben womit er sich mittlerweile gut angefreundet hat. Aber vor ein paar Tagen fing er an ständig bis zu 10 Minuten am Stück zu quicken. Es klingt etwas schmerzerfüllt oder ähnlich wenn sie nach Futter betteln. Also Schwein rausgenommen und untersucht scheint aber keine weiteren Schmerzen zu haben. Also nahm ich an das er seine Freunde vermisst. Und da das Auge schon sehr gut aussieht hab ich kurzerhand seinen besten Freund Speedy geholt und für 2 Stunden zu ihn gepackt. Er hat sich dann beruhigt. Aber über Nacht oder wenn ich nicht da bin will ich aus Sicherheitsgründen Speedy nicht bei ihm lassen. Seit 3 Tagen geht das nun so. Und seit 2 Tagen sitzt Keks ständig nur auf seiner Hütte oder reist an seiner Unterlage rum. Ist ihm langweilig? Tut ihm irgendwas weh? Bis Freitag muss er noch alleine dahinvegetieren bevor er zu seiner Familie darf. Was hat er oder was kann ich für ihn tun? (Zurzeit leben sie draußen nur das kleine befindet sich derzeit bei mir im Haus damit ich es beobachten kann)
Vielen Dank schonmal an alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lillygypsy

Lillygypsy

Beiträge
774
Punkte Reaktionen
1.469

AW: Meerschweinchen in Isolation

Hallo,

hat der Tierarzt gesagt, warum Keks alleine sitzen muss?
Ich habe noch nie ein Tier wegen einer Verletzung oder OP separat gesetzt. Darum erschließt sich mir der Grund dafür nicht. Gerade bei einer 3er Kastratengruppe hätte ich es wohl nicht gemacht, nicht, dass sie sich nach der Trennung sonst nicht mehr verstehen (außer natürlich der Tierarzt hatte einen guten(!) Grund dafür, der das Risiko "wert" ist).
Ansonsten sind Augenverletzungen sehr schmerzhaft. Hat Keks Schmerzmittel bekommen?

Das reißen und beißen in Einrichtung oder Gehege kenne ich von meinen, wenn sie frustriert und mit der Situation unzufrieden sind. Manchmal auch als Langeweile, Schmerzen können ein solches Verhalten aber sicherlich auch hervorrufen.

Alles Gute dem Kleinen!
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.805

AW: Meerschweinchen in Isolation

Ups, wo ist mein Beitrag von vorhin hin? :sneaky:

Dann nochmal:
Das Jungtier ist sicherlich völlig verstört, weil es alleine ist. Das kann schlimme Verhaltensstörungen machen!
Warum soll Keks alleine sitzen? Ich hatte schon viel kranke Tiere, auch mit Augenerkrankungen. Ich hatte nie einen Grund dafür gesehen, sie alleine zu setzen. Was soll denn passieren?
Wenn das schon unbedingt sein soll, dann bitte im gleichen Gehege bei den anderen Schweinchen einfach mit Gitter abtrennen, damit Keks die anderen sehen und beschnuppern kann.
 
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17

AW: Meerschweinchen in Isolation

Hallo,
der Tierarzt wollte das ich ihm die "Harmonie" der Gruppe erkläre. Im großen und ganzen kommen die 3 sehr gut miteinander aus. Nur ist Keks momentan etwas aufsässig (vermutlich Rappelphase). Der Tierarzt sagte das es gut möglich ist das der Boss der Gruppe ihn versehentlich am Auge verletzt hat. Was ich meine ist die meisten kennen das ja der kleine testet seine Grenzen und so. Ich hab das beobachtet Keks ist gegenüber dem Boss (Flip) manchmal aufsässig geworden aber der hat ihn immer schnell zurecht gewiesen. Ihn mal kurz angeklappert oder mal mit der Pfote nach ihm gehauen wenn er seinem Hintern zu nahe kam. Aber es kam nie wirklich zu einer ernsthaften Auseinandersetzung. Lange Rede kurzer Sinn dem Tierarzt war die Gefahr zu hoch das der kleine nochmal auf dumme Gedanken kommt. Sein Auge ist in die tieferen Schichten verletzt worden und es war am Anfang nicht klar ob das Auge zu retten ist (Ausfluss, geschwollen, milchige Verfärbung etc). Er meinte auf keinen Fall darf irgendwas in das Auge kommen. Also kurzzeitig Trennung. Denkt ihr diese Entscheidung war falsch?
 
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17

AW: Meerschweinchen in Isolation

Also meint ihr alle er kann zumindest mit Abtrennung die anderen sehen?. Ich hole die anderen gerne dazu ich war nur sehr um Sorge um den kleinen das ich sowas in all den Jahren nie erlebt habe. Ich weis ein junges Schwein braucht Bezugspersonen. Ich arrangiere gerne eine Zwischenlösung für die drei.
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.805

AW: Meerschweinchen in Isolation

Ich denke, es ist nicht gut zu trennen.
Und wenn es zuvor schon zu Rangeleien gekommen ist, dann macht die Trennung es nicht besser, wenn sie wieder zusammenkommen.
Wie groß ist denn dein Gehege?
 
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17

AW: Meerschweinchen in Isolation

Ich denke, es ist nicht gut zu trennen.
Und wenn es zuvor schon zu Rangeleien gekommen ist, dann macht die Trennung es nicht besser, wenn sie wieder zusammenkommen.
Wie groß ist denn dein Gehege?

Grob geschätzt was mit 2x2 Meter. Halt eine große Außenfläche auf der Wiese (Abgedeckt wegen Raubtieren) und noch ein immer zugänglicher innen Bereich. 3 Futter- und Wasserstellen dazu viele Versteckmöglichkeiten.
 
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17

AW: Meerschweinchen in Isolation

Hallo,

hat der Tierarzt gesagt, warum Keks alleine sitzen muss?
Ich habe noch nie ein Tier wegen einer Verletzung oder OP separat gesetzt. Darum erschließt sich mir der Grund dafür nicht. Gerade bei einer 3er Kastratengruppe hätte ich es wohl nicht gemacht, nicht, dass sie sich nach der Trennung sonst nicht mehr verstehen (außer natürlich der Tierarzt hatte einen guten(!) Grund dafür, der das Risiko "wert" ist).
Ansonsten sind Augenverletzungen sehr schmerzhaft. Hat Keks Schmerzmittel bekommen?

Das reißen und beißen in Einrichtung oder Gehege kenne ich von meinen, wenn sie frustriert und mit der Situation unzufrieden sind. Manchmal auch als Langeweile, Schmerzen können ein solches Verhalten aber sicherlich auch hervorrufen.

Alles Gute dem Kleinen!

Hallo,
der Tierarzt wollte das ich ihm die "Harmonie" der Gruppe erkläre. Im großen und ganzen kommen die 3 sehr gut miteinander aus. Nur ist Keks momentan etwas aufsässig (vermutlich Rappelphase). Der Tierarzt sagte das es gut möglich ist das der Boss der Gruppe ihn versehentlich am Auge verletzt hat. Was ich meine ist die meisten kennen das ja der kleine testet seine Grenzen und so. Ich hab das beobachtet Keks ist gegenüber dem Boss (Flip) manchmal aufsässig geworden aber der hat ihn immer schnell zurecht gewiesen. Ihn mal kurz angeklappert oder mal mit der Pfote nach ihm gehauen wenn er seinem Hintern zu nahe kam. Aber es kam nie wirklich zu einer ernsthaften Auseinandersetzung. Lange Rede kurzer Sinn dem Tierarzt war die Gefahr zu hoch das der kleine nochmal auf dumme Gedanken kommt. Sein Auge ist in die tieferen Schichten verletzt worden und es war am Anfang nicht klar ob das Auge zu retten ist (Ausfluss, geschwollen, milchige Verfärbung etc). Er meinte auf keinen Fall darf irgendwas in das Auge kommen. Also kurzzeitig Trennung. Denkt ihr diese Entscheidung war falsch?
 
Shizu

Shizu

Beiträge
2.458
Punkte Reaktionen
3.352

AW: Meerschweinchen in Isolation

Hi.

Ich selbst würde ein Teil des Geheges abtrennen, damit das erstmal etwas heilen kann. Weil du 3 hast, kann man jetzt auch nicht einen ruhigen Partner dazu setzen...
Eine Trennung durch ein Gitter erlaubt etwas Kontakt ohne komplett abzuschotten. Sollte Keks aber zu sehr damit beschäftigt sein, da wieder rüber zu kommen, würde ich massiver trennen, damit er mal zu Ruhe kommt.

Wenn ich richtig gelesen habe, hast du 3 Meerschweinchen und mindestens zwei sind Männchen. Da es schon fies gekracht hat und sie jetzt auseinander sind, würde ich schon mal grob überlegen was ist, wenn die Gruppe nicht mehr zusammen findet.

Grüße
Shizu
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
7.126
Punkte Reaktionen
14.600

AW: Meerschweinchen in Isolation

Hi,

mir ist es nicht unbekannt, dass bei schlimmeren Augenverletzungen, ein Tier separiert wird. Manche Tiere neigen dazu, Salben und Co aus dem Auge herauszulecken. Dann kommen zusätzliche Bakterien in die Augen und die raue Zunge tut dem Auge auch nicht gut. Sicher ist sicher. Dann ist es besser, den Patienten für ein paar Tage von der Gruppe zu trennen.
Eine Trennwand mit Sichtkontakt wäre besser gewesen.
Darf ich fragen, wie alt die drei Herren sind? Reine Böckchenhaltung ist leider nicht so einfach. Wenn ich richtig herauslese ist nicht geklärt, wie es zu der Augenverletzung kam? Da solltest du noch einmal hinschauen.
Und leider ist ein 2x2 m großes Gehege evtl auch zu klein für deine drei Herren. Bei reiner Bockhaltung rechnet man eigentlich 1 qm pro Tier. Hinzu kommt, dass es keine Garantie gibt, dass sie auf ewig harmonisch zusammen leben. Gerade der Kleine ist ja noch in der Rappelphase. Es kann also auch noch kippen.
Wie @Shizu schon geschrieben hat, solltet ihr euch auch Gedanken machen, was ihr tun wollt, wenn es nicht klappen sollte, mit den Herren.......Das wäre super wichtig. Darauf zu spekulieren, dass bis jetzt ja alles gut war, finde ich etwas leichtsinnig. Wenn das Auge wegen eines Bisses so verletzt war, war vorher nicht unbedingt alles harmonisch....
Und auch wenn Keks jetzt schreit und macht, frisst er und hält er sein Gewicht? Dann wird er es bis Freitag auch noch schaffen. ;)
Auf jeden Fall würde ich jetzt ein Hin- und Her vermeiden. Einen Teil abtrennen und ihn in Sichtweite lassen, finde ich eine gute Idee.
Alles Gute für das Auge!
 
M

Marcigania

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
17

AW: Meerschweinchen in Isolation

An alle lieben Tierfreunde.
Keks hat sich wunderbar erholt und wurde auch von der Gruppe wieder aufgenommen. Sein Auge ist gut geheilt und musste nicht entfernt werden.
Danke an alle Ratschläge
 
Thema:

Meerschweinchen in Isolation

Meerschweinchen in Isolation - Ähnliche Themen

kranke Gelbwange als Fundtier - frisst nicht und bewegt sich kaum: Guten Morgen Zusammen, kurz zu uns: Wir haben seit 13 Jahren zwei Florida-Rotbauch-Schildkröten, die in einem 500l Indoorteich mit HQI-Beleuchtung...
Wenn ein Meerschweinchen stirbt: Liebe Meerschweinchen-Freunde! Wir halten eine größere Gruppe Meerschweinchen. Insgesamt haben wir 8 in drei Gruppen. Wir haben seit mehr als 10...
Meerschweinchen streiten sich: Hallo liebe Meerschweinchen Freunde, Ich würde euch ganz gerne mal um Rat fragen. Ich habe eine gemischte Gruppe von 6 Meerschweinchen,in der...
Zahnschweinchen ohne Lösung: Hallo zusammen, Pepper (Kurzhaar-Meerschweinchen) und ich lesen nun schon eine ganze Weile mit und wollen uns hiermit auch für die umfangreichen...
Erfahrungen mit Tierärzten: Was habt ihr für Erfahrungen mit Tierärzten gemacht? An dieser Stelle könnt ihr sie mit uns teilen, sowohl positive als auch negative. :lach: Ich...
Oben