Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Diskutiere Evtl. verdickte Blasenwand und anderes im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe mit diesem Beitrag jetzt etwas zugewartet, weil ich eigene Erfahrungen machen wollte, bevor ich um Rat frage. Meine fast 5jährige Meeri...
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.764
Reaktionen
836
Ich habe mit diesem Beitrag jetzt etwas zugewartet, weil ich eigene Erfahrungen machen wollte, bevor ich um Rat frage. Meine fast 5jährige Meeri - Dame macht seit einiger Zeit {ca. 2 Mon) Probleme. Sie war bis dahin das fitteste Schweinchen überhaupt. Hat nie einen TA gesehen. Dann fiel mir auf, dass sie beim Absetzen verharrte, sich irgendwie quälte und zunehmend Wimmerlaute hören ließ.Auch Harngrieß war dann auffällig. Ich habe sie untersucht und konnte tatsächlich ein Konkrement, halber cm groß direkt am Ausgang ausmasieren. Damit dachte ich wird alles gut. Aber nein. Ich musste zum TA. Hab eine echte Nagerspezialistin hier. Sie röntgte. Kein Stein, kein Grieß, evtl. Verdickung an Blasenwand. Ihr größeres Problem ist die Lunge, die verschattet war. Bekommt jetzt Prilium. Einen direkten Zusammenhang sehe ich nicht. Dazu wurde ihr Cortison gespritzt und was zum Entwässern und kriegt 2 x tägl. Uti Tabl. Doch noch immer oder wieder zunehmend zeigt sie auffälliges Absatzverhalten. Ist ansonsten munter. Hat auch nie Flankenatmung oder andere Atemprobleme gezeigt. Hat jemand Erfahrungen mit verdickten Blasenwänden oder eine Idee, wie man zusätzlich helfen könnte. Klar gehen wir wieder zur TA-Kontrolle, aber oft hilft auch dabei euer Gedankenanstoss. PS: Blut im Urin sah ich nie.
 
18.05.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes . Dort wird jeder fündig!
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.583
Reaktionen
9.006

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Hi,
klingt bisschen wie meine Sally im Moment. Nur hatte sie Flankenatmung und ihr Herz ist größer. Am Urin hat man so nichts gesehen, keine Entzündungswerte, das Röntgenbild war soweit nicht auffällig (ausser das Herz und so was wie eine Umfangsvermehrung am Magen).
Beim Ultraschall hat sich allerdings gezeigt, dass sie Kristalle in der Blase hat.
Evlt hilft ein Ultraschall weiter?
Mehr fällt mir so nicht ein.

Alles Gute und gute Besserung!!!
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.330
Reaktionen
804

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Schießt deine Tierärztin eine Blasenentzündung denn aus, weil kein Blut im Urin ist? Eine verdickte Blasenwand kann auch von einer Blasenentzündung kommen. Habt ihr einen Ultraschall gemacht? Hat sie ein Antibiotikum bekommen?
 
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.764
Reaktionen
836

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Nein, bislang kein US. Kein AB, was ich auch nicht ganz verstanden habe... Die verdickte Blasenwand ließ sich beim Röntgen nur erahnen. Sie hat keinen Urin abgegeben bei TÄ, trotz aller Versuche. Ich habe Teststreifen hier. Vielleicht setze ich sie einfach nach Fressen mal in Wanne und teste dann selbst. Damit ich einen Anhaltspunkt habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.330
Reaktionen
804

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Unbedingt schallen! Es gibt einiges, das man beim Röntgen gar nicht sieht oder nur erahnen kann, beim Schallen sieht man dann aber mehr.
Hier war nach der Antibiotikagabe beim Kontroll-Ultraschall zum Glück nichts mehr verdickt.
Blut im Urin war hier auch nicht direkt zu sehen, aber mit dem Teststreifen.
 
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
6.885
Reaktionen
8.677

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Ich habe gerade mal meine alten Aufzeichnungen durchgesehen, weil mein Lenchen seinerzeit eine verdickte Blasenwand hatte, so habe ich sie schon von einer sehr meerikundlichen Freundin und studierten Homöpatin übernommen.
Die Diagnose meiner beiden Tierärzte war aber : Blasentumor, noch einige schöne Tage machen.

Sie blutete ab und zu aus der Blase, bekam dann AB und zwar Baytril und zeitversetzt BeneBac.

Das hat nichts genutzt, sie blutete weiter und hatte Schmerzen beim Pipi machen.

Sie bekam dann von meiner Freundin verordnet :
1) Allrodin UTI Kn Tabletten für Harnwege, 2 x tägl. 1 Tablette, evtl. in Wasser auflösen (erhältlich in Tierapotheke online)
2) Mucosa compositum für Blasenschleimhaut (normale Apotheke)
3) Traumeel – Entzündung, Veränderung der Schleimhäute (normale Apotheke)
beides gemischt, da flüssig.

Und gegen die hin und wieder Schmerzen beim Pipi machen Melosus Katze

Geröngt und geschallt, weil sie so oft Pinkelt, wurde sie 4 Monate später bei einer speziellen Kleintierärztin, da ich so was nicht habe, hat eine Freundin das Schwein abgeholt und hingebracht.
Diagnose: verdickte Blasenschleimhaut, kein Krebs, keine Blasensteine!! Mit Melosus Schmerzmittel, Allrodin + Mucosa weitermachen, zusätzlich 14 Tage 3 x tägl. 2 x Globuli Cantharis D6, danach 1 x tägl. Causticum D 12

Ein Jahr nach Beginn der Probleme wird es wieder schlimmer. Ich besorge
Cotrim K-ratiopharm® 240 mg/5 ml Saft mit AB (mit gut Zureden ein Privatrezept des Tierarztes bekommen, denn das ist nicht frei verkäuflich und ein Menschen-Antibiotikum), für Tiere nicht zugelassen.
Das wurde immer mal, wenn die Probleme mit dem Bluten oder den Schmerzen wieder kamen, für 10 Tage gegeben und hat immer geholfen.

Später wurde sie noch einmal geröngt, weil es mit Cotrim AB nicht besser wurde. Da hatte sie einen Blasenstein, der wieder von einem anderen Tierarzt mit einem Haken gezogen wurde. Erfolgreich.

Aber zwei Wochen später musste ich sie doch einschläfern lassen.
Insgesamt hatten wir aber noch 2 schöne, wenn auch anstrengende Jahre seit den ersten Problemen.

Ich hoffe, ich kann Dir ein bisschen helfen. Wegen der genaueren Medikation: PN

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen :troest:




 
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Hallo Hexle,
ich hatte ein Pferd, dass im mittleren Alter durch verschleppte Blasenentzündung verhärtete Blasenwände bekommen hat.
Der Tierarzt sagte, ödematös und chronisch verhärtet, und meinte, dass bleibt so. Er hat dadurch oft Druck auf der Blase gehabt. So als ob die Blase voll ist, obwohl das nicht der Fall war. Beim Reiten ist er oft stehen geblieben, zum Wasser lassen. Das hat dann aber manchmal mehrere Minuten und mehrere Anläufe gebraucht. Nach einer Weile habe ich dann festgestellt, dass er auch immer das Gefühl hatte, er muss Wasser lassen, wenn ein Köttelhaufen im Anmarsch war. Also mehrfach stehengeblieben in Pinkelposition. Wenn der raus war, war erstmal wieder gut, bis der nächste kam.

Das zog sich alles eine ganze Weile hin, ist dann aber im Laufe der Jahre besser geworden. Denke, die Blasenwände haben sich im Laufe seines Lebens dann doch regeneriert.

Vielleicht ist es bei Deinem Meerie tatsächlich so, dass die Blasenwände verhärtet sind und dass sie dadurch Druck auf der Blase hat. Daher versucht sie vielleicht, die Blase zu entleeren, obwohl schon nichts mehr drin ist. Und evtl. drückt es auch beim Kötteln.

Würde aber auch zu einem Ultraschall raten, um abzuklären, dass es die Blasenwände sind und nicht noch etwas anderes beteiligt ist.

Und Urin sollte auch gründlich untersucht werden, ob nicht noch eine Entzündung mit Bakterien oder Harngries vorhanden ist.
 
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.764
Reaktionen
836

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

@Aaryn und Helga
Vielen Dank für diese tollen Infos. Helga, ich würde mich für die Dosierung von dem Mucosa interessieren. Das werde ich probieren. Kannst du mir PN schicken? Ich hatte eine phytotherapeutisch arbeitende TÄ, die hat das auch schon zum Einsatz gebracht. Ich erinnere mich. Leider praktiziert sie nicht mehr.
Aaryn, deine Beschreibung vom Pferd trifft es genau. Ich habe das Wort ABSETZEN gewählt, da es tatsächlich manchmal den Eindruck macht, als presse sie auch beim Kötteln. Beim Pieseln weiß ich es definitiv. Es scheint besser geworden, aber die Tage sind mal so, mal so...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
14.481
Reaktionen
20.030

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Das Mucosa hatten wir hier auch schon, gegen Entzündungen der Mundschleimhaut, es wirkt sich wohl positiv auf alle Schleimhäute aus.
Ich schicke Dir mal "unsere" Dosierung.
Gute Besserung!! :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und Hexle
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.764
Reaktionen
836

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Ich habe mich jetzt mal schlau gemacht. Danke Tante Google. Gibt es eine Unterscheidung von Menschen-Mucosa und Tier-Mucosa? Es gibt eine gelbe und eine blaugrüne Verpackungsart. Erinnert ihr euch an die Farbe oder den Typ?
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
14.481
Reaktionen
20.030

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Unseres war für Tiere: Mucosa compositum ad us. vet.
20210521_072328.jpg
Es muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Einzeldosen kann man vorher aufziehen und auch im Kühlschrank aufbewahren.
Scheint Schweinis übrigens gut zu schmecken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga
Schokofuchs

Schokofuchs

Beiträge
1.056
Reaktionen
1.566

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Mucosa ist ein "homöopathisches Arzneimittel", aka das wird dem Tier nix helfen. Ebenso Traumeel und alles, was "Globuli" im Namen hat. Genauso gut kannst du dem Schweini ungesüßtes Apfelmus geben.

Man kann natürlich trotzdem homöopathische Mittel geben, man sollte sich nur bitte keine Wirkung erhoffen. (Es sei denn, man ist Mensch und glaubt daran, dass es funktioniert- dann greift ggf der Placebo-Effekt. Dem Tier hilft es nix, zu denken, dass es Medizin bekommt.)

Gute Besserung ans Blasenschwein 🍀
 
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Der Aussage von Schokofuchs muss ich widersprechen. Es gibt durchaus homöopathische Mittel, die "funktionieren".

Woher ich das weiß? Wurde bei meinen Tieren mit Erfolg eingesetzt. (Vom Tierarzt bekommen.) Ich selber nehme auch gelegentlich homöopathische Mittel, von meinem Hausarzt verschrieben.

Unterstützend auf alle Fälle empfehlenswert. 👍
 
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
6.885
Reaktionen
8.677

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Das waren beides Tierarzmeimittel @ Hexle. Das Gleiche wie bei @ B-Tina. Die Farbe kann ich dir noch nachschauen, wenn Du möchtest.

@Schokofuchs: ich habe diese beiden Mittel seinerzeit speziell von einer Freundin bekommen, für explizit dieses Blasenschwein. Diese Freundin hatte das Fach studiert. Und es hat sehr wohl funktioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-) und Pauli
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.330
Reaktionen
804

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Selbst dafür, dass es bei Tieren funktioniert, finden die Gegner doch immer wieder Erklärungen. Ich finde es sehr mühselig, dass das bei jeder Erwähnung von Homöopathie immer wieder eingeworfen wird, dass es Humbug ist.
 
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
6.885
Reaktionen
8.677

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

DSC_2246.JPG

Traumeel habe ich leider nicht mehr da.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.764
Reaktionen
836

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

@Helga Genau das hatte ich gefunden. Das für Menschen sieht ähnlich aus. Schachtel aber gelb-weiß. Ich probiers..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Schokofuchs

Schokofuchs

Beiträge
1.056
Reaktionen
1.566

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass man's nicht geben kann - aber bevor wissenschaftlich nachgewiesen wird, dass es wirkt, glaub ich weiter daran, dass es dem "behandelten" Tier auch ohne die homöopathischen Sachen besser gegangen wäre. Schaden tuts ja auch nicht 🤭

Ich erwähn das bloß regelmäßig, weil es eben dann Leute gibt, die sich nur auf homöopathisches verlassen, und ihr Tier daran verlieren. Das haben weder kranke Tiere, noch die Tierhalter verdient.
 
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.882
Reaktionen
2.473

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Und ich lese wieder Blasengeschichte und Lungenverschattung zusammen und sehe (mykoplasmische) Gespenster.😟

Mucosa Comp hat hier bei einer Dauerblasenkandidatin nichts bewirkt.

Ich sehe Steinbildungen und Blasenreizungen inzwischen bakteriell verursacht, auch Veränderungen am Blasengewebe. Man kann es mit einem passenden Antibiotikum versuchen und dann mit Mitteln wie Eurologist weiter behandeln.
 
Pauli

Pauli

Beiträge
4.532
Reaktionen
3.277

AW: Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Ich erwähn das bloß regelmäßig, weil es eben dann Leute gibt, die sich nur auf homöopathisches verlassen, und ihr Tier daran verlieren. Das haben weder kranke Tiere, noch die Tierhalter verdient.
Es ist ja auch ein Unterschied, ob man auf eigene Faust irgendwas rumprobiert mit homöopathischen Mitteln oder ob es einem der Tierarzt mitgibt mitsamt Dosierungsempfehlung. Bei mir ist immer letzteres der Fall. Meine TÄ behandelt gerne erst mal homöopathisch, außer es ist eindeutig, dass ein Antibiotikum benötigt wird.

Ich habe noch nie ein Tier dadurch verloren, dass mir die TÄ homöopathische Arzneimittel mitgegeben hat.
Nie und nimmer würde ich zu meiner TÄ sagen, bringt eh nix, da kann ich dem Tier auch Wasser geben :nut:

Bei uns hat es tatsächlich schon geholfen, und nicht immer muss man mit Kanonen auf Spatzen schießen. Und wenn es durch Einbildung weggegangen ist, auch egal, besser als Hammermedikamente, die nicht unbedingt notwendig sind.
 
Thema:

Evtl. verdickte Blasenwand und anderes

Evtl. verdickte Blasenwand und anderes - Ähnliche Themen

  • Niesen/Näseln, aber trockene Nase, evtl. Allergie?

    Niesen/Näseln, aber trockene Nase, evtl. Allergie?: Hallo zusammen, mein Yummi, Kastrat mit 2 Jahren, hat folgendes Problem: er war bis Ende Mai bei mir, bis seine Partnerin gestorben ist. Damit er...
  • Hermia - evtl. Tumor von der SD, brauche Rat

    Hermia - evtl. Tumor von der SD, brauche Rat: Hallo ihr Lieben, meine Hermia ist jetzt 8 Jahre alt, bekommt seit sie 6 ist Carbimazol gegen ihre SDÜ, Prilium und Furosemid. Bisher war immer...
  • evtl. Blut im Urin?

    evtl. Blut im Urin?: Hallo zusammen, folgendes Problem: auf meinem Teppich habe ich gestern einen Pippifleck entdeckt, der ziemlich rötlich aussah. Hab ihn dann mit...
  • Diabetes, wer kennt sich aus - evtl. andere Probleme?

    Diabetes, wer kennt sich aus - evtl. andere Probleme?: Moin, es geht um Hatty. Sie ist ein gutes Jahr alt. Sie war immer gleich groß und schwer wie ihre Wurfschwester Darla, seit ca. 3-4 Monaten ist...
  • Eben hab ich noch angegeben... jetzt hab ich evtl. nen Abzsess gefunden

    Eben hab ich noch angegeben... jetzt hab ich evtl. nen Abzsess gefunden: Ach das ist doch riesiger Mist! Gerade habe ich noch auf dem Forntreffen damit angegeben, schon 1 1/2 Jahre nicht mehr beim TA gewesen zu...
  • Ähnliche Themen
  • Niesen/Näseln, aber trockene Nase, evtl. Allergie?

    Niesen/Näseln, aber trockene Nase, evtl. Allergie?: Hallo zusammen, mein Yummi, Kastrat mit 2 Jahren, hat folgendes Problem: er war bis Ende Mai bei mir, bis seine Partnerin gestorben ist. Damit er...
  • Hermia - evtl. Tumor von der SD, brauche Rat

    Hermia - evtl. Tumor von der SD, brauche Rat: Hallo ihr Lieben, meine Hermia ist jetzt 8 Jahre alt, bekommt seit sie 6 ist Carbimazol gegen ihre SDÜ, Prilium und Furosemid. Bisher war immer...
  • evtl. Blut im Urin?

    evtl. Blut im Urin?: Hallo zusammen, folgendes Problem: auf meinem Teppich habe ich gestern einen Pippifleck entdeckt, der ziemlich rötlich aussah. Hab ihn dann mit...
  • Diabetes, wer kennt sich aus - evtl. andere Probleme?

    Diabetes, wer kennt sich aus - evtl. andere Probleme?: Moin, es geht um Hatty. Sie ist ein gutes Jahr alt. Sie war immer gleich groß und schwer wie ihre Wurfschwester Darla, seit ca. 3-4 Monaten ist...
  • Eben hab ich noch angegeben... jetzt hab ich evtl. nen Abzsess gefunden

    Eben hab ich noch angegeben... jetzt hab ich evtl. nen Abzsess gefunden: Ach das ist doch riesiger Mist! Gerade habe ich noch auf dem Forntreffen damit angegeben, schon 1 1/2 Jahre nicht mehr beim TA gewesen zu...