Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Diskutiere Kontinuierliche Gewichtsabnahme im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Novalgin ist nicht wirklich entzündungshemmend-dafür ein bei abdominalschmerzen hervorragend wirkendes Medikament
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
5.730
Reaktionen
5.679

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Novalgin ist nicht wirklich entzündungshemmend-dafür ein bei abdominalschmerzen hervorragend wirkendes Medikament
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-) und M.Maas
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.840
Reaktionen
2.382

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Mir würde auch Metacam fehlen. Gerade wegen der entzündungshemmenden Wirkung auf den Kieferbereich.
 
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.840
Reaktionen
2.382

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Emeprid sollte nur ca. 3 Tage gegeben werden, sonst erlahmt der Darm. Wurde das heute neu verordnet?
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.284
Reaktionen
8.403

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich sags mal so. Ich habe ein "langjähriges Zahnschwein" und nun noch ein weiteres dazu bekommen. Das langjährige Zahnschwein bekommt mittlerweile einmal in der Woche die vorderen Backenzähne korrigiert. Ohne Narkose. Die Zähne bilden Spitzen, die oft die Zunge verletzen.
Ich gebe nach jeder Zahnbehandlung 1-2 Tage Metacam und habe noch nie.. eine Entzündung im Mund gehabt.
Bei einem Tier, wo der Verdacht besteht, dass auch die Zahnwurzel nicht in Ordnung ist, evtl. entzündet ist, würde ich daher auch immer etwas entzündungshemmendes geben. Im Moment bekommt er ja quasi alles, um den Verdauungsapparat wieder auf die Reihe zu bekommen.
Was davon ist für die Baustelle im Mund?
Evtl wird da an dem falschen Körperteil herumgebastelt. Ich weiss es nicht, ich bin kein Tierarzt. Das ist nur so mein Bauchgefühl dazu....
Wenn sie nicht richtig kauen können, dann schlägt es auch ganz oft auf dem Magen- Darm. Dieser zeigt dann oft zuerst Symptome, ehe man sich die Zähne genau anschaut.

Mein Zahnschwein war selbst auch schon im CT, bei einer "Zahnerfahrenen Tierärztin" und sie hat auf den Bildern nichts entdecken können.... selbst die Zahnspitzen an den Backenzähnen nicht. Auf meine Bitte hin, diese zu korrigieren, da das Wutz eh gerade in Narkose liegt.. hat sie seufzend etwas "weggefeilt". Das war freitags. Montags war ich dann bei meiner Haustierärztin, weil das Tier übers Wochenende ganz schlecht gefressen hat... Meine Haustierärztin hat die Backenzähne korrigiert und das Tier fing wieder an, gut zu futtern.
Manchmal sind mehrere Meinungen einfach gut.
Und wenn der Wackelzahn weg ist und wenn da keine Schmerzen mehr sind, sollte er eigentlich einigermaßen gut essen können.....

Dass man auch immer solche Sorgen haben muss... wegen dieser Tiere. Ich drücke die Daumen, dass da bald Klarheit aufkommt und gezielt etwas gemacht werden kann.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.361
Reaktionen
1.607

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ha-llo.

Er wollte Novalgin statt Metacam, weil Novalgin besser für den Magen ist. Bisher bekam Zanjo ja Metacam, aber ich hab auch Angst vor Entzündung...

Gestern hab ich ihn 4 h bei mir gehabt um mir mal wieder den Kot anzusehen. Mach ich zu selten. Er fraß Dill, Koriander, Thymian und Salatherzen. Kot kam keiner. Bin um halb zwei dann Auto mit ihm gefahren und es kamen Köttel. Im Magen-Darm-Trakt ist wohl echt was kaputt. Brei isst er immer selbstständig. Montag hab ich ihm 85 ml geben können. Ohne Zwang.

Ich fürchte gerade, dass ich was kaputt gemacht habe. Emeprid bekam er ja schon einmal verordnet, als wir Ende April im Notienst wegen "Kein Kot" waren. Da bekam ich Emeprid für "bis wieder normaler Kotabsatz". Das waren mehr als drei Tage. 2 Wochen? Ich weiß auch gar nicht ob ich da die Kot kontrolliert habe... Was hab ich da nur gemacht???

Ich weiß jetzt grad echt nicht, was ich tun soll. Er bekommt ja schon seit Wochen Lactulose über das Hairball (dass das da drin ist habe ich jetzt erst gesehen *heul*) und mit dem Emeprid war das dann ja auch doppelt.

ProPre-Bac hab ich noch etwas da, aber als ich letztens Rodicare Dia und so bestellen wollte, war es überall aus... Ich schau nochmal. Weiß jemand, ob Rodicare Dia in einer Praxis verkauft wird? Dass es das Tür weiß ich, aber wooo nur? ^^"

4 x soll ich eine Tropfenmenge Emeprid und Novalgin geben. Zu Wartezeiten hat er nichts gesagt. Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt tun?

Shizu

Edit: Dia konnte ich bestellen und es sollte bis Dienstag kommen. *daumendrück*
 
Zuletzt bearbeitet:
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
14.307
Reaktionen
19.535

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Rodicare Dia ist ein Akutmedikament gegen Durchfall.
Vielleicht magst den TA mal nach Kolax fragen oder Rodicare akut. Eigenmächtig geben würde ich nichts.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.284
Reaktionen
8.403

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hi,

ich versuche mir mal mit Fragen einen Überblick zu verschaffen, oki?
Mir kommt alles sehr sehr viel vor, was da in ihn reingestopft wird. Der Körper muss dass alles ja auch verarbeiten. Und es wäre auch wichtig, Baustellen abzuhaken, da ja andauernd auch etwas neues dazu kommt. Er bekommt immer noch Medis für alte Baustellen. Wenn diese nicht wirken, dann passt da evtl etwas nicht.

1. Ist der Haarball denn noch ein aktuelles Thema, bzw ist er immer noch da? Das würde ich dringend abklären lassen, falls da Unsicherheiten sind.
2. die 85ml Päppelfutter, hat er die auf einmal oder verteilt auf mehrere Malzeiten gefressen? Auf einmal fände ich es viel zu viel. Er soll ja noch selbst fressen, damit er die Zähne und die Muskulatur bewegt, richtig?
3. Manche Tiere setzten nicht so regelmäßig über den Tag verteilt Kot ab. Ich hatte hier ein Notschwein, dass längere Zeit nicht gekotet und dann einen Berg abgesetzt hat. Es war körperlich alles in Ordnung mit ihm. Evtl hat sich das bei deinem Kerlchen auch wieder gefangen, so dass du da etwas "Luft schnappen" kannst. Dazu müsste halt abgeklärt werden, ob der Haarballen Geschichte ist.
4. Bei der Zahnsache (für mich eine der Hauptursachen für seinen Zustand), würde ich tatsächlich Metacam geben.
5. Was irgendwie geht, würde ich an Medikamenten verringern. Der Magen muss die alle verarbeiten. Auch das kann zu viel sein.
6. Kräuter würde ich ihm die anbieten, die gut für die aktuelle Situation sind. Thymian würde ich weglassen, der er starke etherische Öle hat, die der Magen auch verkraften muss. Ausserdem ist er ein Kraut, was man bei Durchfall einsetzt. Ich würde hier auf Wildkräuter zugreifen:
Spitzwegerich (auch antiseptisch, gut bei Wunden, Abszessen usw). Wenn er den kaut, werden die Wirkstoffe auch über die Mundschleimhäute aufgenommen. Sie sind gut für die Zahnbaustelle.
Oregano: entzündungshemmend, gegen Übelkeit und Magen- Darminfekte
Schafsgarbe: Appetitlosigkeit, Magenkrämpfe, gut für die Schleimhäute im Mund. (damit würdest du beide Baustellen abdecken)
Himbeerblätter.... usw.

Alles Gute weiterhin!
 
A

Angelika

Beiträge
18.587
Reaktionen
5.249

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hier geben die TÄ Novalgin nur sehr verhalten - Metacam oder Melosus stehen an erster Stelle bei der Schmerzmedikation. Mein Mega-Zahnschwein hatte 9 Monate regelmäßig Metacam und darauf keinerelei Verdauungsprobleme.
Alle Schmerzmittel können den Appetit reduzieren.
Was den Kotabsatz angeht, haben meine übrigens so etwas wie Zeitfenster dafür. Und kranke Schweine fressen manchmal fast alles wieder auf. Zeitfenster haben sie auch beim Fressen: Nach dem Frühstück wird manchmal 4 Stunden fast am Stück gepennt, dafür am Nachmittag und Abend tlw. viertelstündlich gefressen. Wenn ich zur falschen Zeit etwas anbieten oder päppeln würde, könnte das wenig erfolgreich sein.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.361
Reaktionen
1.607

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich hatte Dia irgendwie als Sanierungs-Medikament im Kopf. Aber du hast Recht, ich bekam es mal für ein Durchfallschwein.
Kolax hab ich noch nie hier irgendwo bekommen... Akut habe ich aber glaube ich noch da... Das soll ja alles nur geschmeidig machen...

@Wassn:
  1. Der Haarball (genauer: ein fast kreisrunder Schatten im Magen) wurde von meiner TÄ gesehen und ein paar Tage in der Notfall-Klinik nicht mehr erkannt. Heißt aber nichts. Ich habe das Röntgen von gestern noch einmal angefragt und im Ultraschalltermin wollen wir mal schauen, ob wir jetzt erkennen, was es war/ist. Der Termin steht ja eh. Ich habe das Thema noch nicht abgehakt, weil es für mich die langsame und lange Problematik erklärt. Auch eure Hinweise zu Tumor und co. lassen mich da noch einmal schauen wollen.
  2. 85 ml Päppelbrei bekam er nicht auf einmal. Ich hohle ihn mehrmals täglich raus und biete 10 ml + Rest vom Anrühren an. Mehr als knapp 20 ml sind das also nie auf einmal - eher 12 als Regelangebot.
    Die 85 haben wir mit 6 Gaben erreicht, wo ich tatsächlich ungewöhnlich viel pro Gabe notiert habe - da hab ich einfach schlecht beim Anrühren gemessen, aber er wollte es essen (14, 10, 14, 15, 12 und 20 ml; innerhalb von 17 Stunden).
    "Päppeln" nenne ich auch dass er hier auf dem Sofa sitzt, ich davor, und ihm die Spritze hinhalten, er hin/rein beißt und ich ... 0,3 ml abdrücke, er kaut und das ganze wieder von vorne. Manchmal geh ich zwar mit der Tülle in die Lippen a la "Magst du nicht doch noch etwas essen?", aber wenn er sich weg dreht ist Schluss.
    Er soll auch selbst essen. Ich hatte nur Angst, dass er doch zu schwach ist mit der Narkose für die OP, daher viel Brei gegeben. Sonst gebe ich ihm so ca. 40 ml Brei am Tag.
  3. Dass Kot so stark unregelmäßig kommen kann, aber alles in Ordnung ist erleichtert mich sehr. Danke.
  4. Damit sagt nur der nichtkundige TA dass Novalgin besser als Metacam sei... *seuftz* Novalgin ist besser bei Knochenschmerzen, oder?
  5. Wo soll ich denn Medikamente verringern? Orniflox und ein Schmerzmittel sollte er ja wegen des Zahns bekommen. Emeprid soll ich wieder beginnen, aber die Wirkung müsste doch auch Lactulose bringen, was er seit Wochen bekommt. Macht es Sinn Emeprid/Lactulose wegzulassen? Rodicare Hairball (dadurch bekommt er Lactulose) könnte ich jetzt schon mal wieder weglassen...
  6. Danke für den Hinweis mit den Kräutern. Ich hatte vor der möglichen OP die Kräuter gekauft, die ich (und er) kenne und die Rewe frisch anbietet. Wo bekomme ich denn Scharfsgarbe her? ô.o

@Angelika, ja das mit den Zeitfenstern kenne ich auch. Nur eben was das koten angeht ist mir das ganz neu.
Ich überlege gerade, ob er vielleicht eine Unverträglichkeit gegenüber Metacam (das hier ist auch nicht Metacam sondern ein anderes Produkt...) hat und Novalgin dahingehend vielleicht bezüglich Appetit weniger hemmt...

Grüße
Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.284
Reaktionen
8.403

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hast du die Möglichkeit draußen zu sammeln? Schasgarbe wächst im Moment überall, ist quasi ein Wildkraut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
5.730
Reaktionen
5.679

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Novalgin wirkt besser bei Bauchschmerzen. Metacam wirkt gut bei Knochen/Muskelschmerzen. Novalgin wirkt da auch, ist aber nicht entzündungshemmend.
 
Krümelchen

Krümelchen

Beiträge
559
Reaktionen
285

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Warum sollst du denn das Emeprid (Wirkstoff Metoclopramid) geben?
Eigentlich darf das (laut Ewringmann & Glöckner: Leitsymptome bei Meerschweinchen, Chinchilla und Degu) einem Meerschweinchen nur wenige Tage gegeben werden, da es bei längerer Gabe nach dem Absetzen zu einer Darmatonie, also Darmlähmung, kommen kann. Und dann wird es richtig problematisch ...
Ich habe Metoclopramid nur bei einigen Fällen von Aufgasung geben sollen über 1 - 2 Tage. Da hat es jeweils auch gut gewirkt; es wurde vom TA aber ganz deutlich gesagt, dass es nur wenige Tage gegeben werden darf.
Orniflox und Schmerzmittel würde ich auf jeden Fall weiter geben, denn damit soll ja die Zahnwurzelproblematik behandelt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Shizu

Shizu

Beiträge
1.361
Reaktionen
1.607

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich habe Emeprid schon vorher fast 2 Wochen lang gegeben. Seit Ende April. Danach/dabei bekam er zufällig auch Lactulose.
Verordnet wurde es, weil ich keine Köttel von ihm gesehen habe und wegen Angst vor Darmverschluss beim Notfallarzt war.

Was soll ich denn jetzt nur machen? Wenn der Darm jetzt kaputt ist ist es kein Wunder wenn es ihm nicht so gut geht.
Und wo finde ich nen Arzt der mir da morgen helfen kann?
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
5.730
Reaktionen
5.679

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Jetzt mach dich nicht verrückt. Es kann sein, das nach dieser Zeit du das Emiprid nicht mehr absetzen kannst. Dann muss es dein Tier eben ein Leben lang bekommen. Den Fall hatte meine Freundin mal. Da konnte das Emiprid nicht rechtzeitig abgesetzt werden, weil die Aufgasungen nicht anders beherrschbar waren. Das wurde ihr damals auch explizit gesagt, das es sein kann.
Kopf hoch,vielleicht kannst du es noch absetzen oder reduzieren und wenn nicht, so gibt es genug Tiere mit diversen Dauermedikationen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
A

Aaryn

Beiträge
96
Reaktionen
190

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Glaubst Du wirklich, dass der Darm jetzt kaputt ist? :unsure:
Er frisst doch - und es kommen auch Köttel raus, die normal geformt sind, oder?

Nimmt er immer noch ab?
Hast Du das Gefühl, dass es ihm schlecht geht im Moment?

Mach Dich nicht total verrückt! Wenn der Darm kaputt wäre, würde es ihm bestimmt viel schlechter gehen.

Wenn Du das Gefühl hast, er hat eher Bauchschmerzen, als Zahnschmerzen, ist Novalgin tatsächlich besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Shizu

Shizu

Beiträge
1.361
Reaktionen
1.607

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich bin total durch. Mein Magen spielt gerade auch nicht mit.

Es ist schwer für mich ihn einzuschätzen. Er saß eben schon immer lieber weiter hinten und hielt sich zurück. Gerade sitzt er in einem Haus im großen Haus. Sehr dunkel. Sehr ab vom Schuss. Eine der Damen ist irgendwie immer in der Nähe.
Gestern war er recht aufgeplustert. Vielleicht biete ich gleich mal eine Wärmflasche an. Ist was anderes als warme Luft. Wenn er bei mir ist guckt er, wenn ich ihn zurück setzte läuft er los und sucht einen Platz. Aber so richtig entspannt ist er nicht. Er fühlt sich glaube ich schon unwohl.

Ich soll eigentlich heute Emeprid und Novalgin beginnen. Ich gebe heute jetzt noch Lactulose und Metacam. Morgen will ich bei Abel in Monheim bitten, einen Rat zu bekommen. Muggel geht da ja immer hin und jetzt hoffe ich, dass das ein meerschweinchenkundiger Arzt ist, den ich kurzfristig erreichen kann.

Er hat sich heute Morgen ein Salatblatt in seinen Bau gezogen. Brei isst er weiter gut. Gestern ging das mit dem Gemüse bei mir auch ganz gut.
Anhang 2021-06-02_zanjo.mp4 betrachten

Danke für euren Beistand.

Shizu
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
5.730
Reaktionen
5.679

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Wenn er heute Nacht extreme Aufgasungen bekommt- dann gib ihm bitte auch das Emiprid in der angegebenen Dosierung.
Lass dich nicht fertig machen. Manchmal braucht ein Tier eine Dauermedikation. Ob du es früher hättest absetzen können, das ist gar nicht sicher. Beim nächsten Mal kennst du die Gefahr. Aber ich würde immer lieber die Notwendigkeit einer Dauermedikation riskieren als ein Tier schnell aufzugeben.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.361
Reaktionen
1.607

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich notiere mal kurz nach Medikament:
  • Akut
    28.04, 29.04.
  • Emeprid
    30.04. - 05.05., 10. - 12.05., 15. - 22.05.
    Edit: 30.04. - 05.05., 10. - 12.05., 14. - 22.05.
  • Hairball (enthält Lactulose)
    29.04. - 04.05., 09. - 24.05., 30.05. - heute
  • Lactulose
    29.04., 23. - 28.05.
  • Metacam
    30.04. - 02.05., 01.06. - heute
  • Orniflox
    01.06. - heute
SabSimplex ist immer dabei.
Zwischendurch hatte ich schlechte Tage, wo ich nicht gut notiert habe. Das scheinen vielleicht 5 Tage in dem Zeitraum zu sein...

@Traudl, ich will ihn nicht aufgeben. Ich gehe mit bis er nicht mehr will. Ich weißn ur einfach nicht mehr was richtig und was falsch ist. Der Arzt von gestern hat wohl keine Erfahrung mit Meerschweinchen, sonst hätte er das Röntgen nicht so alsolut falsch interpretiert. Und der Notfall-TA von Ende April hat mir nichts von der Limitierung von Emeprid gesagt. Und nachts sind auch nicht unbedingt die Kenner und Könner da - schon gar nicht von Meerschweinchen.

Grüße
Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ulrike und Traudl
-Ellen-

-Ellen-

Beiträge
1.234
Reaktionen
1.555

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Leider kann ich dir so gar keinen Rat geben...drücke dafür die Daumen für den kranken Kerl :daumen: :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
5.730
Reaktionen
5.679

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Du konntest zwischenzeitlich immer das Emiprid absetzten. Ich hätte keine Bedenken, es heute in der verordneten Dosierung zu geben. Morgen kannst du es nochmal in Ruhe mit deinem Tierarzt besprechen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Krümelchen
Thema:

Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ähnliche Themen

  • Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?

    Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?: Einen schönen Sonntag wünsche ich, es geht um Apollo: Kastrat, geb. 15.09.2007, konsequenter und durchsetzungsstarker Leitbock von fünf...
  • kontinuierliche Gewichtsabnahme

    kontinuierliche Gewichtsabnahme: Ich habe mal eine Frage: Unser Kastrat (2 1/2 jahre alt) nimmt sein ein paar Wochen ab, nicht viel, aber doch regelmäßig. So wog er vor 6 Wochen...
  • Kontinuierlicher Gewichtsverlust

    Kontinuierlicher Gewichtsverlust: Hallo Es geht mal um die Schweinchen meiner Tochter,2 Buben,kastriert,6 1/2 Jahre. Einer war vor kurzem krank und wurde operiert, was ein...
  • kontinuierliche Gewichtszunahme

    kontinuierliche Gewichtszunahme: Hallo mich würde mal interessieren ob jemand mit sowas Erfahrung hat. Meine Tiere lieben Sachen, die nicht so häufig vorkommen. Es geht um...
  • 3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,

    3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,: seid gegrüßt ich hab mal ne frage und zwar nehmen 3 meiner meeries seid geraumer zeit immer mehr ab,sie fressen normal,verhalten tun sie sich auch...
  • Ähnliche Themen
  • Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?

    Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?: Einen schönen Sonntag wünsche ich, es geht um Apollo: Kastrat, geb. 15.09.2007, konsequenter und durchsetzungsstarker Leitbock von fünf...
  • kontinuierliche Gewichtsabnahme

    kontinuierliche Gewichtsabnahme: Ich habe mal eine Frage: Unser Kastrat (2 1/2 jahre alt) nimmt sein ein paar Wochen ab, nicht viel, aber doch regelmäßig. So wog er vor 6 Wochen...
  • Kontinuierlicher Gewichtsverlust

    Kontinuierlicher Gewichtsverlust: Hallo Es geht mal um die Schweinchen meiner Tochter,2 Buben,kastriert,6 1/2 Jahre. Einer war vor kurzem krank und wurde operiert, was ein...
  • kontinuierliche Gewichtszunahme

    kontinuierliche Gewichtszunahme: Hallo mich würde mal interessieren ob jemand mit sowas Erfahrung hat. Meine Tiere lieben Sachen, die nicht so häufig vorkommen. Es geht um...
  • 3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,

    3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,: seid gegrüßt ich hab mal ne frage und zwar nehmen 3 meiner meeries seid geraumer zeit immer mehr ab,sie fressen normal,verhalten tun sie sich auch...