Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Diskutiere Kontinuierliche Gewichtsabnahme im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Ja, das stimmt. Leider hat der Ausflug nach Mönchengladbach für die zwei auch echt über 300 € gekostet. Dann hab ich mich gerade auch verzockt und...
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ja, das stimmt. Leider hat der Ausflug nach Mönchengladbach für die zwei auch echt über 300 € gekostet. Dann hab ich mich gerade auch verzockt und 1,50 €/l statt möglichen 1,47 €/l bezahlt. Das unüberholbare Fahrschulauto hat mich aus dem kurzen Preistief geblockt...
Bin echt kaputt. Diese Woche 3 Tierarzttermine und (bisher) 5 x zu selbigen gegangen. Es ist erst der 10. und schon 600 km auf dem Tacho - sonst fahr ich in einem Monat vielleicht 200 km... :S

Ich soll wohl noch weiter Päppeln und überlege jetzt den Termin beim Zahnarzt in Mönchengladbach am Montag abzusagen. Heute war ja auch absolut kein Anzeichen für Probleme erkennbar und die Absage würde Aufwand, Zeit und Sprit (und Objektverschleiß! xD und CO2 ô.ô) sparen... Am 28. wäre der nächste Zahnarzttermin.

Das Kopf-DVT (ganzes Schwein machen sie nicht) waren jetzt knapp 200 € brutto, dazu Sedierung und die Dinge wie "Beratung", "Anschauung" und "ich habe mir ein Röntgenbild vom wem anderes angesehen" lässt man sich eben auch gut bezahlen... Puh. Als wie gesagt: satte 300 €, aber zumindest nicht die 400, die bei den veranschlagten Kosten standen (das Formular das man wegen Narkose und so unterschreiben muss).

Bin auch froh, dass ich gestern noch nach Duisburg zum Kaiserberg gefahren bin um nen Stick mit dem CT abzuholen. Der Stick, der am 4. an mich abschickt wurde, kam heute Mittag an... Wäre zu spät gewesen.

Der Herzultraschall am Montag war übrigens auch ereignislos (wobei ich die Ärztin absolut nicht gut fand (für Herz nicht rasiert, mit dem empfindlicheren Schallkopf für Magen dann aber doch alles rasiert; komische Pose beim Magenschall, blöde Handhabe beim Abtrocknen)). Keine Herz Probleme oder ein Haarball zu sehen.

Ich kann jetzt also irgendwie nur hoffen, dass es wirklich der Zahn war der monatelang Probleme gemacht hat.
Nächsten Monat hab ich in Holzwickede auch noch einen Termin. Vielleicht kommt da ne neue Idee, wenn es weiterhin nicht wieder rauf mit dem Gewicht geht.

Grüße
Shizu
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und ulrike
hanninanni

hanninanni

Beiträge
3.032
Reaktionen
2.992

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Das klingt ja erstmal gut:juhu:.
 
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.883
Reaktionen
2.474

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ohja, Meerschweine können sehr teuer werden. Mein Zahnschwein hat aktuell auch wieder Probleme.

Hoffentlich ist bei euch mit der Zahnüberwachung dann alles im Griff. ✊✊
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Guten Morgen.

Ich habe den Zahnarzt am 14. doch nicht abgesagt und das war auch gut. Die oberen Schneidezähne hatten einen deutlichen Längenunterschied. Das wurde schnell gekürzt. 1 h hin, 15 Minuten da, 1 h zurück. Der abgebrochene Zahn war da schon über das Zahnfleisch hinaus und hat, glaube ich, auch den gegenüberliegenden Zahn auch (fast) getroffen.
Am kommenden Montag, also 2 Wochen nach der ersten Zahnkontrolle, wird glaube ich wieder etwas angeglichen. Und ich sag noch einmal explizit dass die Backenzähne geguckt werden sollen. Das weiß ich gar nicht, ob das am 14. gemacht wurde... Der abgebrochene Zahn ist noch ca. 0,2 mm hinter dem Nachbarn zurück. Der dritte Kontrolltermin ist für den 8.7. gemacht.
Ich bin sehr froh, dass ich die Termine direkt Anfang Juni gemacht habe! Kurzfristig Termine zu bekommen ist gerade ja ein Alptraum!

Allerdings ist der Zahn wohl nicht der Grund für die Gewichtsabnahme.
Gut 3 Wochen ist der Zahnverlust her und seit 2 Wochen gibt es keine Medikamente, nur Brei (und etwas SabSimplex). Ich merke, dass ich inzwischen deutlich schludere und leider hält Zanjo sein Gewicht nicht alleine. Ich muss dringend schauen, dass ich wieder regelmäßig ordentlich zufütter, damit er bei der 1100 bleibt und nicht mehr zur 1000 geht. Die 1250 ist gerade ganz weit weg...

Was können wir tun?
Am 9.7. bin ich bei Fr. Dr. Schweigart. Ich muss mal schauen, dass ich Unterlagen, CT und DVT da hin bekomme. Ich will nicht alles auf sie setzen - hat beim DVT ja auch nichts gebracht, aber etwas hoffe ich doch, dasss ie eine Idee hat.
Von "Schilddrüse" als Ursache hält ja bisher kein Arzt was. Das Blutbild damals war ja auch unauffällig.
2 x wurde der Bauchraum geschallt und kein Problem gefunden. Den Herzultraschall will ich eigentlich fast noch einmal wiederholen, weil die Ärztin mir so... unerfahren bei Meerschweinchen vorkam. Zu ihr nie wieder.
Röntgen hatten wir in kurzen Abständen mehrere, CT und DVT vom Kopf.
"Diabetis" hatte ich bei einem Arzt mal gefragt, weil seine hinteren Fußsohlen ja immer so wund sind. Viel Trinken tut er nicht, aber ich gebe ja viel Frischfutter und den Brei hattet grad ja auch aus der Spritze, also relativ flüssig.

Arthrose hätten wir ja schon gesehen. Tumore hätten sich im Blutbild oder einem der zwei Ultraschalls bemerkbar machen sollen, oder? Ebenso ne Entzündung.
Zähne und Kiefer sind okay.

Was bleibt noch? Noch jemand ne Idee bzgl. Diagnostik oder Tierarzt?

Grüße,
Shizu

PS: "Tierarzt" begrenze ich jetzt nicht auf Düsseldorf. Ich kann auch in der Probezeit einen einzelnen Tag frei nehmen. #Roadtrip
 
  • Traurig
Reaktionen: Meerline
A

Angelika

Beiträge
18.783
Reaktionen
5.482

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Nicht alle Tumoren markieren, keine Ahnung, für welche Tumormarker bei Meerschweinchen Marker bestimmt sind, im normalen Kleintierprofil würede höchstens Leukose auffallen, dann gäbe es aber auch sicht- und tastbare Knoten.
Rote Füßchen gibt es bei Aufregung oder wenn das Tier viel sitzt. Vieleicht ergibt sich ja bei der Zahnkontrolle eine Ursache.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Meerline und Wassn
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hallo Shizu,
Zanjo wurde ja auf EC behandelt. Du schriebst, bei der letzten Blutuntersuchung war der "EC-Wert" gut. Heißt das, er war runtergeregelt und somit im Moment akzeptabel, oder hat er gar kein EC?

Also falls er es hat, kann die Gewichtsabnahme auch daher kommen.
Und bei EC kann bzw. bildet sich auch die Muskulatur zurück.
Vielleicht frisst er nicht genug, weil seine Kaumuskulatur zu schnell ermüdet. . .

Die wunden Hinterfüße deuten darauf hin, dass er sich zum Schlafen nicht entspannt hinlegt. Meiner Meinung nach kann das drei Gründe haben: Schmerzen, Unwohlsein, Stress mit den Mitbewohnern.

Arthrose hat er wo? Hat er vielleicht das Gefühl, nicht schnell genug hochzukommen?

Da es ja auch nicht immer so einfach in Deiner Gruppe ist, frage ich mich manchmal, ob er vielleicht einfach gestresst ist und deshalb soviel in seinem Haus sitzt. Auch wenn er nicht so oft in Konfrontationen verwickelt ist, ist er vielleicht von Nuros Anwesenheit und von Unruhen genervt und es ist seine Art damit umzugehen, indem er sich verstärkt zurückzieht.

Das ist das, war mir so in den Kopf kommt, nachdem was Du schreibst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und Meerline
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hmmm...

Also im Blutbild war kein Wert auffällig. Das war ein großes Blutbild + beide EC-Marker + Schilddrüsenwert. Alles normal.
Bei den Ultraschalls wurde mir gesagt, dass ein Tumor aufgefallen wäre. Beide Schalls waren unauffällig.

EC war damals eine Vermutung. Grund war, dass ich nachforschen wollte, warum er viel im Haus ist, einfach gerne ein Dach überm Kopf hat, und manchmal starr horcht und dann plötzlich flüchtet. Die TÄ hatte da dann Fäden/Würmer/irgendwas im Auge gesehen und Panacur verordnet. Die These war, dass er eben den Erreger in sich trägt und der manchmal, wenn das Immunsystem viel zu tun hat, oder es stressig ist, es ausbricht und Sehvermögen o. ä. beeinträchtigt.
Eine spätere Kontrolle bei einer Augenspezialistin ergab aber keine Probleme. Sie sagte, dass, wenn da was im Glaskörper gewesen wäre, es noch immer da sein müsste. (Nagelt mich bitte nicht auf die Begriffe fest - lange her und für mich auch nicht einfach zu verstehen und zu merken... :S). Bei dem Blutbild vor einigen Wochen habe ich dann die EC-Werte auch auswerten lassen - Blut wurde ja eh abgenommen. Auch kein Hinweis auf EC.

Die Sohlen der Hinterfüße sind nicht einfach nur rot. Die Sohlen sind zeitweise feuerrot und haben sich auch schon einmal geschält. Geblutet hat es nie. Die Ärzte vermuten auch, dass er durchs Sitzen zu viel belastet und durch Urin die Haut weiter gereizt wird. Ich miste daher engmaschig seinen Lieblingsplatz aus und das Streu (Plospan Granulat) leitet die Feuchtigkeit eigentlich gut von der Oberfläche weg.
Zu Bewegung wird er dahingehend nicht animiert, dass er jetzt in einem Haus mit Heuraufe sitzt... Frischfutter muss er aber draußen suchen. Bzw. rettet er die essbaren Teile gern ins nächste Versteck und isst dort. Die anderen kauen sehr viel schneller. Auch kann wohl zu weicher Untergrund dazu führen, dass immer die selben Stellen belastet werden. Auch hab ich die Krallen schon genauer begutachtet, on sie zu lang sind, weil gerade der hintere Teil der Sohlen rot ist. Wirklich kürzer gehen die weißen Krallen aber nicht...

Hinlegen tut er sich schon. Nicht auf die Seite aber Freitag sah ich ihn schon relativ entspannt liegen und tief schlafen. Allerdings beobachte ich seit Anbeginn dass er immer recht breitbeinig steht. Da hatte ich bei anderen Tieren irgendwie einen entspannteren Eindruck.

Arthrose wurde keine nachgewiesen. Mehrere Röntgenbilder haben nie eine Vermutung in die Richtung ergeben und auch Bilder der Füße waren in Ordnung.

Stress... das ungeliebte Thema...
Ich hab nochmal nachgedacht und ich glaube nicht, dass er sich jetzt anders verhält weil Nuro da ist.
Wenn ich mich nicht irre, wurde er mir als ruhiger, lieber Kastrat verkauft. Wegen meiner 8-jährigen wollte ich keinen Troublemaker sondern einen taktvollen Gentlemen. Bei der Abholung war er auch eher in Schockstarre als mega interessiert.

Als ich die Vergesellschaftung hatte, Tag zwei für die Damen, Runde 1 für den neuen Herren Zanjo, saß er aufgeplustert vor ner Tunnelwand. Nonumi, damals so 200 g und immer in nem Heuberg versteckt, schlich sich von hinten mit aufgestellten Haaren klappern an den 1200 g Zanjo. Sie haben sich beide glaube ich erschreckt.

Zanjo hat die Nähe meiner alten, robusten Dame gesucht. In Streitigkeiten hat er sich nie eingemischt. Wirklich gebrommselt hat er glaube ich auch nie.

Als die drei Babys geboren waren, war es meiner Großen unheimlich, aber Zanjo ist durchaus auch wie eine Dampfwalze über die 80 g Babys gerannt, wenn sie ihm im Weg standen. Auch da war schon plötzliche Flucht hin und wieder angesagt.

Als er Nuro Gesellschaft leisten musste, als er mit knapp 4 Wochen von den Mädels weg musste, war er auch nie wirklich aktiv und hat den Zwerg groß erzogen. Wenn er zu den Mädchen kam, rannte er meist eine Runde aber auch da war dann schnell Ruhe und kein/kaum Gebrommsel.

Ich glaube, ich habe ihn in den 2 Jahren einmal aufreiten gesehen - und ich war fast immer zuhause im selben Zimmer.
Wegen all den Verhaltensweisen kam ich eben auf die Idee, ob was mit den Augen oder dem Nervensystem ist. Die Augen sind ja wohl okay, aber wie man die Nerven testen soll konnte mir noch keiner sagen...

Der Abwärtstrend seit Anfang 2020 - seit Februar 2021 ganz rapide - hat die Diagnostik an ihm nun eben richtig losgetreten... Im Verhalten hat sich aber seit seinem Einzug eigentlich nichts geändert.

Grüße
Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Dass er nun doch kein EC hat, ist ja sehr gut.
Dass er ansonsten, lt. den Untersuchungen wohl gesund ist, ist doch auch gut.
Dass er sich so verhält, wie er es tut, ist vielleicht einfach so seine Art.
Die Füße, evtl. eine Fehlbelastung (krumme Beine). Kannst Du mal bei Gelegenheit ein Foto davon machen? Von den Fußsohlen?

Dass er abgenommen hat und wohl auch weiter abnimmt, ist natürlich besorgniserregend.
Da aber schon etliches untersucht und ausgeschlossen wurde, würde ich mich jetzt nicht so da reinsteigern, was man noch tiefergehend untersuchen kann, sondern zunächst weiter sorgfältig beobachten und ausgewähltes Futter anbieten.

Als hier vor ein paar Wochen der Heuvorrat zur Neige ging, gab es nur noch zweiten Schnitt zu bestellen. Ich mische immer so 3 bis 4 Sorten Heu.
Es gab dann erstmal hauptsächlich gehaltvolles Heu. Weil hier in den Läden gab es auch nichts brauchbares.
Der kleine Mann hier ist noch im Wachstum und hat zugenommen. Meine körperlich Kleinste, knapp über 1.000 g, hat 30 g zugenommen. Ich war sehr erfreut.
Und die XL-Dame, normalerweise so zwischen 1.450 und 1.500 g, hat innerhalb von 3 Wochen 100 g zugenommen. Fast an die 1.600 g. o_O

Da Zanjo im Moment keine Medis bekommt, könntest Du vielleicht auch mal das Rodicare-Appetit ausprobieren . . .

LG
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

@Aaryn, das Panacur gegen EC bekam er eben auf Verdacht. Ich sollte es auf Vorrat haben und bei Zurückgezogenheit bzw. vor Stresssituationen geben. Es war dann etwas aktiver, aber das ist er auch ohne das Medikament phasenweise. Beim Ausmisten kontrolliert er auch gerne mit. Und an manchen Tagen belagert er mich mit den anderen 5 auch, wenn es Leckerli gibt. Das und die Blutuntersuchung auf EC lässt mich jetzt eben davon absehen, ihn mit Panacur zu behandeln.

Ich hatte die Abnahme erst auf die Futterumstellung auf "fast nur Salat" statt "viel Wurzelgemüse und wenig Salat" geschoben. Das war irgendwie August 2020... Die anderen der Gruppe halten aber ihr Gewicht oder nehmen zu.
Ich gebe seit langem mindestens zwei Sorten Heu. Aktuell sind es 3 und eines davon Timothy-Heu. Gegenpol zu Zanjo ist Mikari, die eifrig zunimmt - evtl. wegen der Zysten...

Zanjos Gewichtstrend von Anfangs 2020 an ist ja im ersten Posting des Threads. Schon vor diesem Thread habe ich ihn immer mal wieder zur Kontrolle gebracht, wenn er wieder etwas abgenommen hatte. Weil die TÄ immer sagten, dass er okay wäre, hab ich den Graphen gemacht und der zeigt klar: ich bilde mir das nicht ein, irgendetwas simmt nicht...
Und im Vergleich ist Zanjo auch der einzige, der so zielgerichtet abwärts tendiert.
gewichte_2021-q1.png

Ich kann mir das nicht erklären.

Von den Füßen versuche ich bei Gelegenheit mal ein Bild zu bekommen. Ist nicht so einfach mit ihm :)

Grüße
Shizu

PS: Habe Anfang des Monats schon versucht, die Sohlen zu fotografieren. Leider nur den linken Fuß...
2021-06_zanjo.jpg.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Der "große Absturz" war ja Mitte Februar. Ist das kurz nach dem Panacur gekommen?
Kann es sein, dass ihn das so entschlackt hat?
Ich habe mir nicht gemerkt, wann er das bekommen hat. :unsure:

Auf alle Fälle ist es seitdem nicht mehr weiter so steil abwärts gegangen.

Meine Kleine hier hat im November nach einer AB-Gabe 100 g abgenommen. Gewicht ging auch nicht wieder rauf danach. Ca. 3-4 Wochen später waren wir nochmal in der Klinik und die TA machte normale Untersuchung und meinte, dass das vorkommen kann dass Meeries mal 100 g abnehmen und dass es nicht so schlimm ist.

Die Kleine macht einen fitten Eindruck und frisst gut. Da das Gewicht nicht weiter heruntergegangen ist, habe ich mich nicht verrückt gemacht. Einen Schub hat es ja dann doch nochmal durch das gute Heu gegeben. Ihre 1.100 g, die sie davor hatte, hat sie noch nicht wieder erreicht. Sie ist ca. 2,25 Jahre alt.
 
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Oh! Habe gerade die Fußfotos angeguckt. Das sieht echt nicht so gut aus.
Machst Du da was drauf?
Mein Omi-Schwein :engel: hatte eine Zeit lang das auch so ähnlich. Hat auch gepellt. Ich habe die Füsse da zweimal am Tag mit Bepanthen eingeschmiert. Konnte die Füsse vorsichtig nach hinten wegziehen und sie lag dann ein paar Minuten auf dem Bauch, über meine Oberschenkel. Zu der Zeit hatte sie sich nicht richtig hingelegt zum Schlafen. Es wurde dann aber wieder besser.

Eine Bekannte von mir nimmt für die Druckstellen am Sprunggelenk bei ihrem Kaninchen Mielosan. Das hilft da gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.593
Reaktionen
9.018

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hmmm... ich denke auch, dass da etwas nicht stimmt, da gebe ich dir recht. Aber was?
Hast du mal einen Teststreifen in den Urin gehalten, wegen Diabetes?
Schilddrüsenwerte lassen sich beim Schwein nur sehr schwer feststellen. Sie schwanken oft. Können heute im Normalbereich sein und am nächsten Tag sieht es anders aus. Sind die Schilddrüsenwerte im guten Mittelfeld oder eher im Grenzbereich. Sind sie im Grenzbereich dann würde ich hellhörig sein.
Wie sind die Nieren- und Leberwerte? Waren sie alle in Ordnung? Sorry, wenn ich so viel nochmal nachfrage.
Wenn die Nieren oder Leber nicht so gut arbeiten, dann bleiben die Giftstoffe vom Stoffwechsel im Körper. Dem Tier ist immer leicht übel, es frisst weniger. Evtl ist es so etwas?
Herz wurde auch angeschaut?
Und ja, manchmal findet man einfach keine klare Ursache, egal wie gründlich man sucht.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ich hab mal nachgeschaut, @Aaryn. Der Test mit Panacur war November/Dezember 2020. Januar hab ich nochmal eine Gabe gemacht.
Hier noch einmal der Trend aus dem ersten Post:

Der Trend geht weiter bergab, aber weil ich seit Ende April päppel ist der Abfall im Monatsdurchschnittsgewicht nicht mehr ganz so groß.

Im Februar gab es noch eine Geschichte mit Zahnspitzen und gereizter Mundschleimhaut. Da kann ich die Zahnärztin Montag ja auch noch einmal drauf ansetzen. Aber im DVT hätte man Abszesse oder so doch auch sehen können, oder?

Zanjo ist jetzt 2,5 Jahre alt und nimmt seit 1 Jahr ab ohne ersichtlichen Grund. Er ging mal auf 1400 g zu und jetzt rudern wir dass er nicht unter 1000 g geht. Ich möchte nicht einfach sagen "Ja, ist so", weil er Narkosen auch nich besser verkraften wird, wenn er weniger wiegt...

Auf die Füße habe ich auch Bepanten gemacht. Nicht täglich weil ich irgendwie nicht das Gefühl hatte dass es etwas hilft und er und die anderen durch den Geruch ganz kurzer werden. Wobei Zanjo irgendwie nichts zu riechen scheint - er ist gegen jeden Geruch immun...

@Wassn, ich schau noch einmal nach den Blutwerten. Ich hatte hier glaube ich nur den T4-Wert fotografiert. Einen Teststreifen für Diabetis hab ich nicht benutzt, nein...
Meinst du, ihm sollte noch einmal Blut abgenommen werden? Herz wurde wie gesagt im Röntgen nie für auffällig gehalten und der Herzultraschall (den ich, wie gesagt, vielleicht noch einmal von einer MS-Fachkraft machen lasse) war auch ohne besorgniserregende Ergebnisse.

Zanjo ist noch jung und ich will ihn auch noch eine Weile behalten. Und ich will mich nicht damit abfinden, dass ich ihn nun eben tagtäglich deutlich zufüttern muss, damit er ein Minimum-Gewicht hält... :(

Grüße
Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aaryn

Beiträge
138
Reaktionen
253

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ja, diese Skala sieht schlimmer aus. ☹
Da kann man echt nicht sagen: Ist jetzt so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

So, ich reiche einmal den Laborbefund der Blutuntersuchung rein.

Dazu zwei ältere Röntgenbilder (27.04.21) - warum ältere? Weil in dem einen Bild die Beine mit drauf sind damit wir da auch nach Arthrose gucken konnten. Und weil die drei späteren Röntgen in Seitenansicht das Herz nicht zeigen (was für **********) ò__ó Ich hoffe, das passt so...
 

Anhänge

Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.339
Reaktionen
810

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Das Blutbild geht ja fast schon in Richtung Anämie, oder?
Falls das hier schon irgendwo erwähnt wurde, sorry! 🙈 Hab ich alles auf dem Schirm, und es sind schon so viele Seiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
4.593
Reaktionen
9.018

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hi,
danke fürs zeigen der Labor Untersuchung.
Ich finde 1-2 Werte im Grenzbereich. Wäre das Schweinchen jetzt gesund und würde nicht abnehmen, würde ich sagen, alles passt. Hast du diese Laborwerte mal einem anderen Tierarzt gezeigt? Ich habe wegen einem Tier auch schon E-mailkontakt zu anderen Tierärzten gehabt. Evtl kannst du die mal jemanden oder einer Klinik mailen? Vielleicht hat da jemand eine Idee?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Paperhearts
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.339
Reaktionen
810

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Hier sind Erythrozyten, Hämoglobin und Hämatokrit noch in der Referenz, aber niedrig. Alles Werte, die auf eine (beginnende) Anämie hindeuten können. Die Retikulozyten sind in der Referenz, was eigentlich nicht für eine Anämie spricht. Ich meine, dass E. Cuniculi auch zu Anämien führen kann, also vielleicht ja ein Anhaltspunkt.
Meine Erfahrung ist leider, dass Tierärzte grenzwertigen Werten oft keine Beachtung schenken, da sie ja noch gerade so in der Referenz sind. Dass diese Werte den Tieren aber manchmal Probleme machen und auch bald außerhalb des Referenzbereichs liegen, wenn man der Ursache nicht auf den Grund geht. Kann mich da Wassn nur anschließen und würde nachforschen und andere Tierärzte kontaktieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Shizu

Shizu

Beiträge
1.472
Reaktionen
1.765

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ja, dann sagt mir wohin.

Ich renne ja schon von Arzt zu Arzt und lasse alle Befunde hin und her schicken. Ob die Ärzte sie lesen ist aber ja noch einmal ne andere Geschichte.
Ich bin kein Arzt und verstehe eben die ganzen Fachbegriffe nicht. Und ich kann langsam auch nicht mehr und ich kann auch nicht immer schauen dass die Leute ihren Job machen. Das geht einfach nicht.

Shizu

Edit:
Entschuldigt bitte. Meine Energie ist einfach weg und meine Nerven liegen blank. Kranke Tiere, drängelnde To-dos und Stress auf der Arbeit... Zum Teil seit Wochen und Monaten.

Ich war mit Zanjo schon in 6 Praxen/Kliniken und 9 Tierärzte hatten ihn seit... Februar in der Hand und ich fragte "Er nimmt seit Monaten ab, warum?" und ich meine, dass ich alle bis dahin vorliegenden Berichte mit dem Arzt geteilt habe. Eine Ärtzin frage zusätzlich mit den Unterlagen eine Kollegin, ob sie eine Idee hätte. Das Ergebnis lest ihr ja mit.
Ich weiß nicht weiter.

Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.339
Reaktionen
810

AW: Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Ist nicht in deiner Nähe, aber vielleicht könntest du mal Milena Thöle aus der Tierklinik Posthausen kontaktieren. Eine Tierärztin, die Ahnung von Meerschweinchen hat, was man bekanntlich nicht von vielen sagen kann.

Nachtrag: Vielleicht noch Ferritin (Eisen) bestimmen lassen, um in Richtung Anämie zu forschen? Ich weiß nicht, wie aussagekräftig das beim Meerschweinchen ist, ich bin kein Tierarzt.
 
Thema:

Kontinuierliche Gewichtsabnahme

Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ähnliche Themen

  • Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?

    Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?: Einen schönen Sonntag wünsche ich, es geht um Apollo: Kastrat, geb. 15.09.2007, konsequenter und durchsetzungsstarker Leitbock von fünf...
  • kontinuierliche Gewichtsabnahme

    kontinuierliche Gewichtsabnahme: Ich habe mal eine Frage: Unser Kastrat (2 1/2 jahre alt) nimmt sein ein paar Wochen ab, nicht viel, aber doch regelmäßig. So wog er vor 6 Wochen...
  • Kontinuierlicher Gewichtsverlust

    Kontinuierlicher Gewichtsverlust: Hallo Es geht mal um die Schweinchen meiner Tochter,2 Buben,kastriert,6 1/2 Jahre. Einer war vor kurzem krank und wurde operiert, was ein...
  • kontinuierliche Gewichtszunahme

    kontinuierliche Gewichtszunahme: Hallo mich würde mal interessieren ob jemand mit sowas Erfahrung hat. Meine Tiere lieben Sachen, die nicht so häufig vorkommen. Es geht um...
  • 3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,

    3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,: seid gegrüßt ich hab mal ne frage und zwar nehmen 3 meiner meeries seid geraumer zeit immer mehr ab,sie fressen normal,verhalten tun sie sich auch...
  • Ähnliche Themen
  • Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?

    Kontinuierliche Gewichtsabnahme - Ideen?: Einen schönen Sonntag wünsche ich, es geht um Apollo: Kastrat, geb. 15.09.2007, konsequenter und durchsetzungsstarker Leitbock von fünf...
  • kontinuierliche Gewichtsabnahme

    kontinuierliche Gewichtsabnahme: Ich habe mal eine Frage: Unser Kastrat (2 1/2 jahre alt) nimmt sein ein paar Wochen ab, nicht viel, aber doch regelmäßig. So wog er vor 6 Wochen...
  • Kontinuierlicher Gewichtsverlust

    Kontinuierlicher Gewichtsverlust: Hallo Es geht mal um die Schweinchen meiner Tochter,2 Buben,kastriert,6 1/2 Jahre. Einer war vor kurzem krank und wurde operiert, was ein...
  • kontinuierliche Gewichtszunahme

    kontinuierliche Gewichtszunahme: Hallo mich würde mal interessieren ob jemand mit sowas Erfahrung hat. Meine Tiere lieben Sachen, die nicht so häufig vorkommen. Es geht um...
  • 3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,

    3 meeries nehmen im mom kontinuierlich ab,: seid gegrüßt ich hab mal ne frage und zwar nehmen 3 meiner meeries seid geraumer zeit immer mehr ab,sie fressen normal,verhalten tun sie sich auch...