Illegales Schächten

Diskutiere Illegales Schächten im Tierschutz Forum im Bereich Community; Das ist so ein Schlagwort, daß Tiere in den Augen der Veganies grundsätzlich gequält werden. Ob du Produkte von Tieren kaufst, die zuvor gequält...
M

M.Maas

Beiträge
410
Reaktionen
856

AW: Illegales Schächten

Darüber bin ich froh, weil jetzt weniger Tiere wegen mir gequält und getötet werden.
Das ist so ein Schlagwort, daß Tiere in den Augen der Veganies grundsätzlich gequält werden. Ob du Produkte von Tieren kaufst, die zuvor gequält werden, das liegt allein an dir! Es geht durchaus auch anders.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Das ist nicht nur ein Schlagwort, das ist Wunschdenken. Wenn ein einzelner aufhört, tierische Produkte zu konsumieren, ändert sich GAR NICHTS!!! Ausser vielleicht beim Gewissen der Person. Es bräuchte schon sehr, sehr, seeehr viel mehr ähnlich denkende und handelnde Menschen, bis sich das eine oder andere Rädchen in der weltweiten Industrie langsamer, oder gar in eine andere Richtung drehen würde. Grundsätzlich ist der Gedanke zwar lobenswert, aber eben dennoch nur Wunschdenken.

Viele Fleischersatzprodukte sind in Herstellung, Verpackung und Vertrieb keinen Deut besser als Fleisch, und auch der Anbau von Hülsenfrüchten, Soja etc. ist nicht so unbedenklich, wie die Veganer es gern darstellen möchten.

btw: warum überhaupt "Ersatzprodukte"? Warum eine alberne vegane Bratwurst? Warum ein veganes Schnitzel? Eine vegane Frikadelle? Wozu das alles, wo die Veganer doch so unglaublich überzeugt von ihrem Weg sind, und dann doch das kopieren und konsumieren, was sie vermeintlich so verachten?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maria 2 und Wolke24
d_watson

d_watson

Beiträge
114
Reaktionen
61

AW: Illegales Schächten

btw: warum überhaupt "Ersatzprodukte"? Warum eine alberne vegane Bratwurst? Warum ein veganes Schnitzel? Eine vegane Frikadelle? Wozu das alles, wo die Veganer doch so unglaublich überzeugt von ihrem Weg sind, und dann doch das kopieren und konsumieren, was sie vermeintlich so verachten?
Wieviele Veganer:innen hast du zu dem Thema bereits persönlich befragt? :)
Von der Statistik her werden die meisten Ersatzprodukte von Menschen konsumiert, die man heute "Flexitarier" nennt. Diese Menschen wollen den bekannten Geschmack und das gewohnte Mundgefühl, aber es soll dafür kein Tier sterben (oder es soll besser für die Umwelt oder die Gesundheit sein). Aber ist das nicht super für die Tiere. Warum ist das albern?

Es gab mal ein Comic, wo das Schwein gefragt wurde, was es für die beste Erfindung halte und die Antwort war "Tofu" :)
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Puh, ich habe nicht mitgezählt. Dutzende, im Laufe der letzten 20 Jahre vielleicht 100, 150 oder so, im weiteren persönlichen Umfeld?

Der "bekannte Geschmack" von Alternativprodukten hat mit dem tatsächlichen Fleischgeschmack wenig zu tun. Optik, Haptik und das von Dir besagte Mundgefühl meiner Meinung nach auch kaum, und ich habe durchaus das eine oder andere probiert. Ja, einige recht aktuelle Produkte sind verhältnismäßig schwer von Fleisch zu unterscheiden. Um so mehr frage ich mich, warum Veganer etwas konsumieren, das in einigen Punkten so nah an dem dran ist, was sie so sehr verachten?!

Wiki definiert den Flexitarier übrigens deutlich anders als Du, denn Fleischkonsum ist explizit ok, wenn auch unter schwammig definierten Bedingungen.

Besser für die Umwelt? Wage ich zu bezweifeln, habe ich bereits angesprochen.
Besser für die Gesundheit? Wird die Zeit zeigen, ganz individuell, je nach Person. Da dürfte nie mit einem brauchbaren Ergebnis zu rechnen sein, jeder sollte auf seinen eigenen Bauch hören, nicht auf den anderer.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.327
Reaktionen
800

AW: Illegales Schächten

Ich bin ein Veganer, der gerne Ersatzprodukte isst. Warum? Weil es mir gut schmeckt, ich aber keine tierischen Produkte konsumieren möchte. Ich versteh nicht, wo da das Problem liegt, ist mir irgendwie zu hoch.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Ich habe das Problem über Jahre so empfunden: beim gemeinsamen grillen gab es immer ein paar Leute, die sich vegan ernährt haben. So weit, so gut, wurde immer akzeptiert und respektiert. Die kamen dann aber plötzlich mit Dingen an, die wie Würstchen, Kotlett, marinierter Schweinenacken etc. aussahen, und bestanden auf einen seperaten Grill, auf dem noch nie echtes Fleisch gegrillt wurde. Kontakt dazu sei ja furchtbar böse, und das Alternativprodukt sei dann nicht mehr vegan. Kann ich soweit zwar nachvollziehen, aber warum kann ich dann nicht auf klassisch vegane Ernährung zurückgreifen? Ist es Gruppenzwang, daß man als Veganer eine Wurst in der Hand haben muß, weil alle anderen auch eine essen?

Was besagte Ersatzprodukte "schmecken" läßt, sollte jeder unbedingt mal in den Herstellerangaben nachlesen. Ich habe im Lebensmittelgroßhandel gearbeitet... mir wäre eine gegrillte Paprika oder sogar eine rohe Möhre lieber als so manch anderes Zeug. Geschmäcker sind aber zum Glück verschieden. Interessant nur, wenn es plötzlich um Geschmack (der mal mehr, mal weniger an Fleisch erinnert), und vor allem das imitieren von Fleisch geht, weniger um den Kern der Frage, warum man sich vegan ernähren möchte.

Ich esse übrigens sehr gern vegan. Wenn ich es will, dann aber auch richtig, ohne Ersatzprodukte, ohne dutzende Geschmacksverstärker aus dem Chemiebaukasten etc.
 
M

M.Maas

Beiträge
410
Reaktionen
856

AW: Illegales Schächten

Ich esse übrigens sehr gern vegan. Wenn ich es will, dann aber auch richtig, ohne Ersatzprodukte, ohne dutzende Geschmacksverstärker aus dem Chemiebaukasten etc.
Ich esse auch oft vegetarisch, manchmal vegan. Und so wie du, alles selbst gemacht, ohne je ein extra als „vegan“ deklariertes Lebensmittel gekauft zu haben, ohne die künstlichen Zusatzstoffe, die aus pflanzlichen Dinge geschmacklich etwas anderes machen wollen, als es ist.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.327
Reaktionen
800

AW: Illegales Schächten

Dann esst doch einfach keine Ersatzprodukte, wenn die nix für euch sind. Ich versteh das Problem damit irgendwie noch immer nicht. Aber ist okay, muss ich auch nicht verstehen.
Was Kochen ausmacht und was man isst und was nicht, kann ja zum Glück jeder selbst entscheiden. Vegane Ernährung muss auch nicht unbedingt gesund sein.
Ich bekomme übrigens mehr Fleischesser mit, die Problem mit Veganern haben als umgekehrt.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Ich bekomme übrigens mehr Fleischesser mit, die Problem mit Veganern haben als umgekehrt.
Dann bist Du Dir ganz offensichtlich nicht bewußt, daß es radikale Veganer gibt, die sog. "Schlechtessern" den Tod wünschen, sie in Lager internieren wollen, und, und, und. Ich müßte mal suchen, ob es derartige Foren heutzutage noch gibt. Kenne ich jedenfalls noch aus Erfahrung. Und ja, die (ich verkneife mir hier die Bezeichnung, die ich sonst wählen würde) meinen so einen kranken Schei++ wirklich ernst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.327
Reaktionen
800

AW: Illegales Schächten

Doch, dessen bin ich mir bewusst, weiß aber auch, dass die in der Minderheit sind. Du auch?
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Was Kochen ausmacht und was man isst und was nicht, kann ja zum Glück jeder selbst entscheiden. Vegane Ernährung muss auch nicht unbedingt gesund sein.
Letzteres sagte ich bereits. Und ja, jeder entscheidet für sich, niemand muß versuchen andere zu bevormunden. Leben und leben lassen. Nur bei Kindern mache ich da Ausnahmen, die sollen ihren eigenen Weg wählen dürfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24 und Uromastix
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Doch, dessen bin ich mir bewusst, weiß aber auch, dass die in der Minderheit sind. Du auch?
Da halte ich mich dezent zurück, weil ich keine belastbaren Zahlen liefern kann. Du gewiss ebensowenig, was Deine Aussage ebenso relativieren dürfte. Online hatte ich jedenfalls in den letzten über 20 Jahren mit deutlich mehr solch radikaler Veganer zu tun, als real. Real kann ich die im selben Zeitraum an einer Hand abzählen, online habe ich das zählen aufgegeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.327
Reaktionen
800

AW: Illegales Schächten

Letzteres sagte ich bereits. Und ja, jeder entscheidet für sich, niemand muß versuchen andere zu bevormunden. Leben und leben lassen. Nur bei Kindern mache ich da Ausnahmen, die sollen ihren eigenen Weg wählen dürfen.
Stimme ich dir zu, habe hier aber zum Teil nicht den Eindruck, dass das gegenüber den Veganern so gehalten wird, dass man sie machen lässt, ohne sie zu bevormunden. Aber wie so oft, gerade im Schriftlichen, vermutlich eine Sache der Wahrnehmung.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Ich kritisiere Fleischersatzprodukte, weil ich deren Sinn nicht nachvollziehen kann, ebenso die Kritik der Veganer an den sog. Schlechtessern. Ich kritisierte mit keinem Wort die vegane Ernährung, oder? Nur weil ICH Fleischersatzprodukte als albern empfinde (und trotzdem u.a. vegan esse), auch Veganer als albern empfinde, die mit solchem Zeug auf einer Grillparty erscheinen und plötzlich Forderungen stellen, bevormunde ich noch lange niemanden. Wenn es MEINE Grillparty wäre, ich würde Veganer erwarten, gäbe es einen zweiten, dritten, vierten Grill, jeder könnte sich darauf machen was er möchte. Unabhängig davon, was ich persönlich davon halte. Das gilt ebenso für bestimmte Fleischsorten, Schwein z.B. wird von manchen verachtet, Lamm hingegen nicht, was ich auch gern esse. So what?!

Andererseits versuchen heute Nacht die Veganer in diesem Forum die Fleischesser zu überzeugen wollen, reagieren nicht auf versuchte Richtigstellungsversuche zu diversen Aussagen, etc.... eine Sache der Wahrnehmung? Nö! Egal, solange kein Mod oder Admin irgendwas löscht, kann jeder selbst nachlesen und sich seine eigene Meinung bilden.
 
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.327
Reaktionen
800

AW: Illegales Schächten

„Die Veganer“ haben das nicht versucht. Oder ich sehe es mal wieder nicht. Klärt mich auf, wenn ihr meint, ich habe es versucht. Es gibt eben nicht „die Veganer“ und „die Fleischesser“. Das ist für mich auch ein großes Problem und ein Grund, warum es bei dieser Thematik immer wieder kracht, alle über einen Kamm zu scheren.
So, ich klinke mich aus, der Vitamin-B12- und Proteinmangel meldet sich, ich bin müde und kann nicht mehr vernünftig denken … ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: QMathilda
M

Mr. Ed

Beiträge
1.056
Reaktionen
485

AW: Illegales Schächten

Niemand ist sicher vor ungewollten Verallgemeinerungen, daher gern nochmal meine aktualisierte Wortwahl:

"Andererseits versucht heute Nacht speziell ein Veganer in diesem Forum die Fleischesser zu überzeugen wollen"

Wobei "die" hier involvierten Fleischesser schon recht deutlich zu ihrem ebenso veganen Genuß standen, und den Standpunkt auch wiederholt vertreten haben.
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.863
Reaktionen
1.310

AW: Illegales Schächten

Ich bekomme übrigens mehr Fleischesser mit, die Problem mit Veganern haben als umgekehrt.
Das geht mir genauso!
Ich bin kein Veganer, nicht mal Vegetarier. Allerdings habe ich zwei liebe Arbeitskollegen, die Verganer sind, so dass ich alljährlich vor dem "Problem " stehe einen veganen Kuchen zu meinem Geburtstag für die Kollegen zu backen. Es ist mir wichtig dass alle meinen Kuchen essen können, und es keine Extrawurst gibt, also vegan für alle.
Mir macht das auch wirklich Spaß, und manche Kuchen gelingen gut vegan, manche nicht so. Geschmeckt haben sie bislang alle :)

Aber ihr glaubt gar nicht was ich mir von meiner Schwieger Familie teilweise dabei anhören muss. Von "tu den Rest Butter doch rein, schmeckt doch keiner" (nein, ganz sicher nicht! Das macht man nicht!) Bis zu "ich kann den Kuchen backen, aber nicht vegan, das unterstütze ich nicht " (häh? Soll ich mal Champions ins Essen tun, die du nicht magst, weil ich deinen Championverzicht nicht unterstützen will?)
Meine Familie ist wirklich lieb, aber das finde ich total komisch. Von Veganern in meinem Umfeld habe ich noch nie so viel offenes Unverständnis für andere Ernährungsweisen erlebt.

Was militante Veganer in irgendwelchen "autonomen Extremisten Foren" von sich geben is mir wurscht, so was lese ich nicht und interessiert mich genauso wenig wie das was militante Faschisten von sich geben oder Islamisten. Bekloppte gibt es immer und überall.

Die Leute die ich kenne sind ganz normal, haben sich eben nur für eine andere Ernährung entschieden. Das muss man respektieren. Ich erwarte auch das man respektiert dass ich keine Schnecken oder Insekten esse, weil ich mich davor ekele. Auch nicht heimlich untergeschoben.
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
8.106
Reaktionen
5.958

AW: Illegales Schächten

Zu dem Thema Veganer zu sagen, ich wurde von einem sehr bekannten Verein als Tiermörder bezeichnet, weil ich mich damals Halbzeitvegi genannt habe.

Mit dieser Art wird man niemand belehren und leider ist das sehr oft der Fall dass diese Menschen oft radikal im Umgangston werden und auch beleidigend.


Lg wolke24⛅
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Traudl
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
4.920
Reaktionen
3.698

AW: Illegales Schächten

Ich gebe d_watson nicht in allen Belangen Recht und empfinde auch diese Beiträge schon als Missionieren - hat halt jeder so seine Triggerpunkte. Aber diesen Satz sollten wir unter jeden Beitrag posten, denn da liegt die Wahrheit:

.... Denn unsere Nachfrage nach Tierprodukten hält die Maschinerie am Laufen.
Nicht ein Einzelner rettet ad hoc die Welt mit seinem Verzicht. Aber in den 70er Jahren haben viele Einzelne die Benzinpreise gesenkt und auf jeder Demo laufen viele Einzelne, die massiv etwas bewirken. Wegsehen und Schulternzucken ist keine Option.
 
Thema:

Illegales Schächten

Illegales Schächten - Ähnliche Themen

  • Illegaler Welpenhandel z.B wieder in Augsburg

    Illegaler Welpenhandel z.B wieder in Augsburg: Hallo wir bitte euch schaut euch genau an woher eure Hunde kommen, schon wieder ein neuer Fall z. B. in Augsburg...
  • Illegaler Hundehandel 78 Welpen im Kofferraum Schweinfurt

    Illegaler Hundehandel 78 Welpen im Kofferraum Schweinfurt: Wieder müssen die Tiere die Macht u. Gier der Menschen ausbaden. Ein Kofferraum voller Hundewelpen im Alter von ab 4 Wochen. Zum Glück wurde der...
  • Tierschützer kritisieren illegalen Tierhandel bei "Terraristika"-Messe in Hamm

    Tierschützer kritisieren illegalen Tierhandel bei "Terraristika"-Messe in Hamm: Dieses Wochenende ist es wieder soweit, die Terroristika öffnet Tür und Tore...
  • Petition gegen betäubungsloses Schächten

    Petition gegen betäubungsloses Schächten: Folgende Mail bekam ich mit der Bitte um Weiterleitung: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Liebe TierfreundInnen, wer in den...
  • Richter erlauben schächten

    Richter erlauben schächten: Hallo! habe heute in der Tageszeitung diesen Artikel (sinnwahrend gekürzt) gelesen: Richter erlauben schächten (Töten eines Tieres durch Schnitt...
  • Ähnliche Themen
  • Illegaler Welpenhandel z.B wieder in Augsburg

    Illegaler Welpenhandel z.B wieder in Augsburg: Hallo wir bitte euch schaut euch genau an woher eure Hunde kommen, schon wieder ein neuer Fall z. B. in Augsburg...
  • Illegaler Hundehandel 78 Welpen im Kofferraum Schweinfurt

    Illegaler Hundehandel 78 Welpen im Kofferraum Schweinfurt: Wieder müssen die Tiere die Macht u. Gier der Menschen ausbaden. Ein Kofferraum voller Hundewelpen im Alter von ab 4 Wochen. Zum Glück wurde der...
  • Tierschützer kritisieren illegalen Tierhandel bei "Terraristika"-Messe in Hamm

    Tierschützer kritisieren illegalen Tierhandel bei "Terraristika"-Messe in Hamm: Dieses Wochenende ist es wieder soweit, die Terroristika öffnet Tür und Tore...
  • Petition gegen betäubungsloses Schächten

    Petition gegen betäubungsloses Schächten: Folgende Mail bekam ich mit der Bitte um Weiterleitung: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Liebe TierfreundInnen, wer in den...
  • Richter erlauben schächten

    Richter erlauben schächten: Hallo! habe heute in der Tageszeitung diesen Artikel (sinnwahrend gekürzt) gelesen: Richter erlauben schächten (Töten eines Tieres durch Schnitt...