E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Diskutiere E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten im Berlin Forum im Bereich notmeerschweinchen in Deutschland; Hallo, ixh weiß es ist immer so ein Randthema bei den Kleinanzeigen. Aber kann man da nicht was machen. Betrifft die Anzeige Berlin 3...
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.902
Reaktionen
382
Hallo,

ixh weiß es ist immer so ein Randthema bei den Kleinanzeigen. Aber kann man da nicht was machen.
Betrifft die Anzeige Berlin 3 Meerschinchenbabys die dringend Ersatzmutti brauchen.
Die Babys sind wohl 2 Wochen alt, Mama schwer krank und kann nicht säugen. Ersatzmilch alle. Noch eine weitere Notmama wohl am Start. Babys sollen verkauft werden um die Mama die Kosten zu bezahlen, wohl am Rande des Sterbens.
Ich weiß nicht, was das soll. Ob das ne Fakeanzeige ist oder warum man das so handhabt. Wenn das aber so stimmt, ist es eine Katastrophe. Ich kann zwar anschreiben, habe aber keinen Platz.
 
01.04.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten . Dort wird jeder fündig!
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.777
Reaktionen
7.244

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Du kannst ein Tierheim oder eine Notstation darauf aufmerksam machen.
Oder wenn du in der Nähe bist, die Tiere aufnehmen und dann an eine Notstation abgeben, dann sind sie auch sicher.
Notmeerschweinchen eV. ist doch auch im Berliner Umfeld aktiv oder?
Leider gibt es solche Fälle immer mal wieder.
Den Tieren ist schon mal geholfen, wenn sie aus dieser Situation heraus kommen. Da übersehen sie auch mal ein paar Tage in einem Gitterknast.
Dann kann man aber in Ruhe weiter schauen, was mit ihnen passiert. Musst sie ja nicht behalten, auf Dauer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und Uromastix
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.777
Reaktionen
7.244

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Wenn du was schnell für die Tiere verbessern willst, mach dort einen Kontakt, nimm sie auf und schau dann. Grübeln, wer für so etwas zuständig sein könnte, oder helfen könnte, lässt zu viel Zeit verlieren. So junge Tiere sind ein tolles Schlangenfutter.
 
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.902
Reaktionen
382

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Hey,

hat isch erledigt. Die Anzeige war ganz schnell raus. Ich weiß nicht, was daraus geworden ist. ich hoffe, kein Schlangenfutter. Bei anderen Anzeigen sehe ich dann auch dass diese dann Preislich erhöht werden und nachgetragen wird, kein Schlangenfutter. Auch höre ich, dass Vermehrer da unterwegs sein sollen, man darf es sich gar nicht ausmalen. Und da ist so ein schneller Wechsel drin..
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
7.146
Reaktionen
4.749

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Wir hatten in Augsburg Hundewelpen aus einem angeblich ungewollten Wurf.

Die Interessenten hatten es dann unserem Tierschutz gemeldet dass es nie die Mutter der Welpen sein könnte und die😮Tiere nicht älter wie 6 Wochen sind.

Der Tierschutz war mit dem Vet Amt tätig und hat die Welpen übernommen die aus dem Ausland gekommen sind, von der bekannten Welpenmafia.

Meine schwarze Rennmaus war als Schlangenfutter ausgeschrieben wegen seiner Farbe die keiner wollte. Ich habe mich damals gemeldet und in geschenkt bekommen😐

Das Tierleid ist groß und keiner kontrolliert diese illegalen Nebeneinahmen auch noch zum Leid der Tiere😐

Lg wolke24⛅
 
  • Traurig
Reaktionen: hanninanni
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.902
Reaktionen
382

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ah ok das ist ja interessant.
Es war vor kurzem auch eine komische Anzeige drin. Kurz danach meldete sich jemand, man solle sich in Acht nehmen, die Tiere kämen aus einer Vermehrung und werden dem Tierschutz übergeben, ob jemand nähere Angaben machen kann. Die komische Anzeige war da schon raus.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.777
Reaktionen
7.244

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ich würde sofort dafür stimmen, dass man in Onlineportalen keine lebenden Tiere mehr verkaufen darf.
Wenn sollen die Leute eine eigene Webseite aufmachen und dort ihre Tiere anbieten. Nimmt man die Vermehrer und Züchter (Züchter und Notstationen haben oft eh eine eigene Webseite) und Notstationen raus, bleiben nur noch ganz wenige übrig.
Will man auf einer Webseite etwas verkaufen, muss man im Impressum auch eine rechtsgültige Postadresse angeben, dh. die Verkäufer sind viel leichter zu greifen.
Das könnte dem grauenhaften Handel einen Riegel vorschieben.
Ich glaube nicht, dass dann mehr Tiere ausgesetzt werden, als jetzt schon. Und es würde Vermehrern etwas schwerer machen, an Weibchen zu kommen....

Wenn ich schon immer lese: Hobbyzucht oder Vereinszucht... ringeln sich mir die Locken im Nacken ein.....
Niemand züchtet Meerschweinchen als "Hauptberuf", alle Zuchten sind Hobbyzuchten. Hobbyzucht ist ein "Verschönerungswort" für: Ich kenne mich nicht mit Genetik aus, ich mach halt mal und verkaufe die Tiere....
Sortiert man die Anzeigen mal unter folgenden Gesichtspunkten aus:
- Kein seriöser Züchter verkauft Böckchen in Liebhaberhaltung unkastriert
- Kein seriöser Züchter verkauft trächtige Tiere oder säugende Tiere
- Kein seriöser Züchter verkauft Babyschweine ohne erwachsenes Tier oder in eine Haltung ohne erwachsenes Tier
- Kein seriöser Züchter hält seine Schweine gemeinsam mit Vögeln in einer Voliere......(gibt es einen und wenn man sich die Bilder genau anschaut, sieht man, dass die Häuser voller Vogelkot sind.....

- Schmutzige Gehege ( nicht sauber, Schweine sitzen im Kot)
- manchen Tieren sieht man an, dass sie krank sind.....
usw......
--- dann bleibt nicht mehr viel übrig.

Wie gesagt.... wenn ich könnte würde ich sofort dafür stimmen, denn Handel mit Tieren auf Onlineverkaufsplattformen zu verbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu und Pauli
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.745
Reaktionen
1.176

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ich bin tatsächlich schon mehrfach auf für mich interessante Züchter bei Ebay Kleinanzeigen oder Quoka gestoßen. Da war dann immer ein Link zur Webseite drin. Das find ich eigentlich ganz praktisch, nicht alle findet mal gut über Google, und bei Facebook bin ich nicht. Ich habe den Eindruck es läuft auch viel über Facebook...
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.777
Reaktionen
7.244

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Die 2-3 seriösen Züchter, die über die Kleinanzeigen verkaufen, kann man an einer Hand abzählen. Der Gewinn für die Tiere wäre bei einem Verkaufsverbot unsagbar größer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pauli
A

Angelika

Beiträge
18.386
Reaktionen
4.843

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ich habe letztes Jahr bei ebay zwei FKs gefunden, für den einen bin ich 70 km gefahren bis nach Altendiez - tolle Haltung, tolles Schweinchen. Bei der zweiten Anzeige, hier aus der Region, die als Tierschutz daher kam, habe ich inzwischen große Zweifel was die Stories hinter den Tieren angeht.
Mein Abgabe-Kastraten stehen/standen auch bei ebay drin und haben (bis auf die, die noch suchen) wunderschöne Zuhause gefunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ulrike und Helga
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.745
Reaktionen
1.176

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ich glaube fast alle Züchter inserieren neben der eigenen Webseite auch bei Ebay oder Quoka. Und da gibt es ja zum Glück weit mehr als 2 oder 3, ich alleine kenne ja schon 3 Züchter, die ich bei Qoka oder Ebay entweder gefunden habe, oder schon vorher kannte und dort zufällig wiedergefunden habe.

Züchter müssen die potentiellen Interessenten ja auch irgendwie erreichen, auch seriöse Züchter. Gerade diese wollen sich ja die passenden Interessenten auch aussuchen, und nicht einfach irgendwo hin verkaufen.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.225
Reaktionen
1.436

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Und darum ist es auch wichtig als Kunde von den Portalen, den Artikel "Tier" nicht immer zu pushen indem man danach sucht oder entsprechende Inserate aufruft. Bei den genannten Kleinanzeigen sieht man ja dass die Anzeige x mal aufgerufen wurde und damit allgemein Interesse an dem Angebot besteht.
Inwieweit Portale die Suchanfragen auswerten weiß ich nicht, aber ich suche auf jeden Fall nicht nach Lebewesen. FALLS sie es auswerten, habe ich den Artikel "Lebewesen" zumindest nicht unterstützt...

Shizu
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
A

Angelika

Beiträge
18.386
Reaktionen
4.843

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Ehrlich gesagt, da ich von den Nothilfen keine Tiere bekomme (ich halte ausschließlich Kastrate/FKs, as ist hier dort bäh, aber ich denke besser bei mir mit Jungs als im Bauch einer Schlange, darüber besteht aber keine Einigkeit mit den Nothilfen, von denen mir vor Jahren eine mal sagte, dass Züchter eigentlich die überschüssigen Böckchen töten müssten, da sie nicht artgerecht in Haremshaltung zu vermitteln seien, seitdem frage ich da gar nicht mehr) bleibt mir nicht viel anderes übrig als online Portale. Drei Zuchten, von denen ich Tiere bekommen habe früher, haben eingestellt. Einige bekannte Zuchten habe ich für mich ausgeschlossen. Ausstellungen gibt es nicht (und da habe ich leider keine guten Erfahrungen, ich hatte ein Tier erworben mit Gehörgangsfehlbildung, die die TÄ mit Schlappohren in Verbindung bringen, und das Tier starb elend - von daher scheiden für mich inzwischen sämtliche Extremschlappohrzüchter, wie es sie massenhaft gibt, ohnehin aus). Hier im Forum sind keine Züchter mehr und Abgabetiere selten.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.777
Reaktionen
7.244

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Schaut euch einfach Mal die Anzeigen an. Welcher Prozentsatz ist höher? Den seriösen oder unseriösen? Wie viele verkaufen unkastrierte Babyböcke oder Babys ohne Erzieherschweinchen? Warum nichtdue Tiere über eine Website anbieten, wo es eine registrierte Postadresse braucht? So ist der Weg für die nicht seriösen frei.....
Betrifft auch nicht nur Meerschweinchen.....auch andere Tiere.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pauli und Helga
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
14.103
Reaktionen
18.777

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

da ich von den Nothilfen keine Tiere bekomme (ich halte ausschließlich Kastrate/FKs, as ist hier dort bäh,
Das schockiert mich und finde ich unmöglich. Wie kann eine Notstation (!!!) die Aussage treffen, dass Lebewesen zu töten sind, weil sie das "falsche" Geschlecht haben?! Was spricht gegen Kastratenhaltung, wenn die Bedingungen passen?!

Eine Ausstellung würde ich niemals besuchen. Bin kein Fan von "Schönheitswettbewerben" jeglicher Art. Und diese betont runden Köpfe mit kurzen Nasen und überdimensionierten Schlappohren wie auch Fellmassen am Schwein finde ich ehrlich gesagt traurig.
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.745
Reaktionen
1.176

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

@Wassn Du meinst ein separates Portal nur für Tiere, wo nur geprüfte Züchter und Notstationen Anzeigen einstellen dürfen? Fände ich auf jeden auch Fall super!
Aber das Portal müsste dann auch beworben und bekannt gemacht werden, damit die Leute dort auch suchen. Ich denke darin besteht ein bisschen das Problem, ich weiss nicht ob Tiervermittlung da wirklich genug abwirft damit es für Werbung reicht.
Ansonsten gebe ich dir recht, es wimmelt bei den Kleinanzeigenportalen von fragwürdigen Angeboten.
Aber es sind halt auch viele seriöse dabei.
 
Charalampos

Charalampos

Beiträge
143
Reaktionen
74

AW: E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten

Warum nichtdue Tiere über eine Website anbieten, wo es eine registrierte Postadresse braucht?
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe meinst du das jeder Züchter und jede Nothilfe/Auffangstation ihre eigene website haben. Ich denke das diese Seiten, aufgrund desse das sie so unbekannt sind selten oben bei den suchergebnissen kommen würden, würde man bspw. meerschweinchen kaufen eingeben. Ich denke da würden dann eher irgendwelche zoogeschäfte als kleine seriöse züchter auftauchen.
Ich denke zwar auch das es viele unseriöse anbieter gibt, aber ich glaube die vielen kleinen websiten würden viele nur verwirren..
Grüße
 
Thema:

E**ay Kleinanz. Babys/Mama retten