Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Diskutiere Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo zusammen! Ich habe mir vor etwas 7 Monaten eine Baby Moschusschildkröte zugelegt ( diese ist jetzt ungefähr 9 Monate alt). Seither füttere...
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2
Hallo zusammen!
Ich habe mir vor etwas 7 Monaten eine Baby Moschusschildkröte zugelegt ( diese ist jetzt ungefähr 9 Monate alt). Seither füttere ich diese mit einem Baby Gran von Lucky Reptile und Grammus, Krill etc.
Meine Schildkröte ist jedoch sehr aktiv also schwimmt quasi den ganzen Tag nur rum und macht nur pausen zum fressen, Luft holen oder Koten.
Deshalb habe ich die Futtermenge immer wieder erhöht, als diese das Gewicht über 1 - 2 Wochen nur noch gehalten hat.
Jetzt wiegt die Schildkröte ungefähr 10,5 Gramm und hat eine Panzerlänge von 3,5 cm.
Bei meinem letzten Tierarzt Besuch, hatte der Tierarzt vorgeschlagen 1 - 2 mal in der Woche Frostfutter zu verfüttern.

Ich habe mir also Schildkröten Frostfutter zugelegt. Jedoch sind in dem einem Blister (insgesamt 1,5 Kg) immer 100g pro "Portion" und bei dem anderen Blister (insgesamt 100g) immer 30g pro "Portion".
Meine frage ist jetzt, wie viel Gramm an Frostfutter kann ich meiner Schildkröte nun als Futter ins Becken werfen ?
Gibt es dafür eine Regel, wie die Menge dosiert werden kann ?


Viele Grüße und vielen Dank !
Alex
 
03.03.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte . Dort wird jeder fündig!
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Okay, da werde ich mich mal belesen.
Vielen Dank!

Den kleinen habe ich mit ungefähr 5 g bekommen, laut Tierarzt ist die Gewichtszunahme wunderbar. Dabei anzumerken ist, dass die Schildkröte sehr aktiv ist, sprich Sie schwimmt quasi den ganzen nur rum.
Wenn ich weniger Futter gebe, nimmt die Schildkröte wieder ab.
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Fertigfutter solltest du eher nicht täglich geben. Wichtiger und besser ist Lebend- und Frostfutter.
Regenwürmer, Schnecken, Asseln, Garnelen, Tubifex (nur lebend!),Mückenlarven, Wasserflöhe, Bachflohkrebse usw... Als Frostfutter kannst du alles was es gibt verfüttern (Mückenlarven, Bachflohkrebse, Krill, Muschelfleisch, Fisch usw,)

Die Menge richtet sich nach der Kopfgröße. Die ist zwar bei den Moschus schon etwas größer aber das tut nicht viel zu Sache.
Also:
Solange sie noch kein Jahr alt ist, würde ich ihr jeden Tag eine Portion frisches Futter (nicht Fertigfutter oder Trockenfutter) in Kopfgröße geben. Wenn es doch mal etwas mehr oder weniger ist, ist es kein Problem. Danach solltest du mit mehreren Fastentagen anfangen. Später reicht es aus, sie 3-4 mal die Woche zu füttern, im Hochsommer vielleicht auch 4-5 mal.

Wichtig ist eine gute ausgewogene Nahrung mit viel Abwechslung anzubieten. So beugst du Mängeln vor.

Verschiedene Wasserpflanzen sollten immer zur Verfügung stehen, selbst wenn sie nicht so oft gefressen werden.

Frostfutterwürfel kann man auf einem Holzbrett mit einem scharfen Messer zerteilen - das geht sehr gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Dieses Baby-Gran soll ich, laut Tierarzt, täglich geben, was ich ziemlich komisch fand.
Lebenfutter ist im Moment sehr schwer, da ich noch zur Schule gehe und meine Eltern das nicht so toll finden.

Also soll ich lieber jeden Tag eine kleine Menge Frostfutter geben (so ca 1g oder 2g) und nur seltener dieses Baby-Gran und das Trockenfutter?
 
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ich habe erst heute wieder Wasserlinsen und Froschbiss bestellt, da die mir vorhin ausgegangen sind ( er hat quasi alle gefressen ). Es sind auch noch andere Pflanzen vorhanden, wovon er auch manchmal was frisst.

Mir kam es selber ziemlich spanisch vor, dass ich nur dieses Baby-Gran und das Trockenfutter verfüttern sollte, dadurch wurde der quasi nie satt.
Als ich gestern das erste mal Frostfutter verfüttert habe, war er für den ganzen Tag satt und hat sich entspannt gesonnt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Warst du denn bei einem Tierarzt der sich auch wirklich mit Schildkröten auskennt?
Da habe ich leichte Zweifel denn kein erfahrener Arzt oder Halter würde dir sowas empfehlen...

Du kannst auch Fertigfutter geben, nur nicht andauernd, eher als Abwechslung.
Wie man das Fertigfutter dosiert weiß ich leider nicht.

Du schriebst im anderen Thema was von abnehmen. In welchem Zeitraum? Eigentlich ist das recht unwahrscheinlich bei deiner Fütterung. Es gibt immer mal Schwankungen, das ist total normal.
Optisch sieht das Tier auf dem Foto eher nach schnellem Wachstum aus.

Miss das Futter nicht in Gramm aus sondern richte dich einfach nach der Kopfgröße. So Pi mal Daumen.

Wie sieht es mit der Winterruhe bzw. Starre aus?

PS: ich kann verstehen dass deine Eltern das befremdlich finden aber das ist nunmal die Ernährung deines Tieres. Vielleicht kannst du ihnen erklären was sie in der Natur fressen und dass das eben artgerechtes Futter ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Laut Website, ja.
Praktisch bin ich mir auch unsicher. Ich bin schon auf der Suche nach einem neuen Tierarzt, leider gibt es bei mir im Umkreis keinen.
Die Kotprobe vor der Winterzeit (und alle halbe Jahre) werde ich so an ein Labor schicken (habe schon ein paar Labore rausgesucht), weil ich glaube das die mehr Ahnung davon haben.

Puhhh das ist schon etwas her. War glaube ich im September / Anfang Oktober da hatte er (als ich die Futtermenge runtergefahren habe) innerhalb von einer Woche knapp 1g abgenommen.
Ich hatte mich jetzt etwas belesen zum Thema Fertigfutter etc.
Ich werde in der nächsten Zeit langsam vom Fertigfutter auf Frostfutter umsteigen, werde aber dabei sehr stark beachten wie viel er zunimmt und die menge demensprechend anpassen.

Noch November hatte der Kleine Würmer, weshalb er die Winterruhe nicht machen sollte.
Dieses Jahr plane ich (weil ich leider kein Keller oder Kühlschrank habe worein ich ihn tuen kann) eine verminderte Aktivitätsphase zu machen.
Ich hatte mich darüber etwas belesen und aufgrund der weiten Verbreitung der Moschusschildkröte kann dies ganz gut anstelle einer Winterstarre gemacht werden.

Was auch sein kann ( ich hatte mich mal mit einer Biologin von einer Uni unterhalten) ist, weil er viel aktiver ist als andere Wasserschildkröten ( aus der Erfahrung der Biologin ), deshalb etwas mehr Futter braucht, weil er sich mehr bewegt.
 
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

"
3.2.14 2.09cm / 3g
3.3.14 2.90cm / 6g
16.3.14 3.24cm / 8g
3.4.14 3.59cm / 10g
30.4.14 3.78cm / 13g
5.6.14 4.13cm / 15g
3.7.14 4.40cm / 16g
2.8.14 4.71cm / 19g
31.8.14 5.17 / 27g
"
- Das war der Beitrag, den ich gefunden hatte zum Thema Wachstum einer Moschusschildkröte (Baby). Meine ist im Moment ja auch 3,5cm groß und wiegt 10g
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ich glaube du machst dir viel zu viel Gedanken.
Wenn ich dir verrate, dass ich meine Schildkröte das erste mal nach 7 Jahren gewogen habe, hältst du mich bestimmt für verrückt.

Es ist ganz normal, dass sich ein junges Tier extrem viel bewegt. Selbst ältere Tiere tun das wenn sie ihre Scheu abgelegt haben.
Ich halte zwar eine andere Art aber der ist gefühlt 24/7 unterwegs, selbst Nachts wenn ich durch Zufall mal rein schaue.

Wenn du dich an die Kopfgrößenregel und Frost- und Lebendfutter hältst, viel Abwechslung im Speiseplan hast, wird dein Kleiner mit absoluter Sicherheit groß und kräftig. In der Natur kommt ja auch nicht jeden Tag jemand und serviert ihnen was auf dem Teller. Sie müssen sich viel bewegen und suchen, um dann mal eine kleine Schnecke zu finden. Schildkröten verhungern nicht so schnell.

Wenn er Wasserpflanzen frisst dann ist das toll, leider für deinen Geldbeutel weniger. Davon kann er nämlich fressen so viel er will.

Ich würde erst einmal eben mehr nahrhaftes Futter geben und dann mal ein paar Monate sehen was sich tut. Gerade mit Lebendfutter hätte er auch eine gute Beschäftigung. Du kannst zum Beispiel über privat Wasserschnecken holen (halt nicht so viele) und die ins Becken geben. Das bekommen deine Eltern ja kaum mit weil die vorher alle aufgefressen sind :p
 
  • Haha
Reaktionen: Traudl und Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Meiner schläft Nachts zum Glück, außer das Zimmerlicht ist an.

Ich probiere schon immer ungefähr die Größe von dem Kopf an Futter zu geben aber das ist etwas schwer abzuschätzen, weil der Kopf ja nicht so quadratisch ist wie das Frostfutter :p
Ich bin mir noch nicht ganz so sicher wie viel ich an Frostfutter geben soll/kann. Letztes mal war es glaube ich etwas zu viel :/
Er war aber den ganzen Tag gesättigt und hat sich schön gesonnt 🤣

Ich hatte schon überlegt mir kleine Fische zu kaufen ( oder halt Schnecken ), habe aber bis jetzt noch nichts geeignetes gefunden.
Bei mir in der Stadt / Umgebung gibt es da leider nicht so viel, bis auf ein Fressnapf.
Um den kleinen zu bekommen bin ich durch halb NRW gefahren.
Aber die Idee ist gut. Da bleib ich dran :top:

Er frisst zum Glück nicht alle Wasserpflanzen auf, sondern meistens nur die Seelinsen.
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Du musst das mit dem Futter alles nicht so ganz genau nehmen. Es macht auch nix, wenn der Regenwurm so groß wie die ganze Schildkröte ist. Dann gibts eben am nächsten Tag etwas weniger.

Bei Frostfutterfürfeln kommt es auf die Größe an. Von den kleinen Amtra-Würfeln könnte es ein halber sein und bei den Großen ein Viertel. Das ist total ok.
Du misst doch dein Essen auch nicht ab, oder doch? 😅

Wenn er nach der Frostfuttergabe sichtlich zufrieden war, dann ist das auf jeden Fall ein Zeichen, dass es der richtige Weg ist.

Man kann Lebendfutter auch draußen finden - kommt drauf an wo du wohnst. Man findet in Teichen und kleinen Seen am Rand oft Sumpfdeckelschnecken und Wasserflöhe (andere Tiere lieber dort lassen). An Flüssen/Bächen kann man Bachflohkrebse und kleine Krabben finden. Regenwürmer findet man an Regentagen oder im Beet nach 2 Minuten. Und wie gesagt, wenn du jemanden mit Aquarium und Schnecken kennst, wäre das die perfekte Quelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ich weiß gerade nicht genau von welcher Marke meine Frostwürfel sind. Ich weiß nur das ein ganzer Würfel 4g wiegt :ROFLMAO:
Nein stimmt mein Essen messe ich auch nicht ab 🤔

Ich werde es am Samstag mal probieren mittags einen halben Frostwürfel so verfüttern und mal schauen wie lange er statt bleibt und am Sonntag mal wiegen.

Bei mir in er nähe ist wirklich gar nichts. Hier ist zwar Wald aber kein See, Kein Bach kein gar nichts.
Mein Garten ist auch nicht so die Welt, da quasi 5cm unter der Erde schon Stein ist.

Die Schildkröte ist mein erstes Reptil und ich probiere halt alles richtig zu machen. Zu Baby Moschusschildkröten findet man im Internet halt leider nicht so viel.
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Reptilien sind nicht wie z.B: Hunde in einer Art Welpenstadium wo sie alles noch lernen müssen, die können alles nahezu von Beginn an.
Sie haben noch ganz viele Instinkte und können Vieles eben schon.
Deswegen ist ein "BabyFutter" für Reptilien eigentlich der größte Murks. Generell ist "Babyfutter" für die meisten Tiere schwachsinnig, gibts nirgends in der Natur. Ein Wolfjunges frisst genau das gleiche wie die Mutter. Ich hoffe du verstehst, worauf ich hinaus will.

Wenn du etwas über die Art erfahren möchtest, musst du nicht nach Infos zum jungen Alter suchen sondern generell zur Art.
Eine ganz tolle Seite ist diese hier: https://www.klappschildkroete.de/
Die Infos gelten auch für dein Tier, es gibt aber auch extra Infos dazu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ja, ich verstehe worauf du hinaus willst.
Dann werde ich mich von dem "Babyfutter" jetzt in der nächsten Zeit abwenden, sodass er nur noch Frostfutter bekommt.

Wie sieht es denn mit dem Trockenfutter aus? Das auch weglassen oder vereinzelt mal etwas davon geben?

Vielen Dank, da werde ich mich mal weiter belesen :)
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Als Abwechslung kannst du das immer mal mit geben, klar. Wie sagt man so schön "die Menge macht das Gift". Je mehr du verschiedene Sachen im Wechsel fütterst, desto eher gleichst du eventuelle Mängel aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ich habe das mir jetzt so gedacht, dass ich noch das "Babyfutter" an 6 Tagen gebe und dazu entweder Mückenlarven etc. bisschen dazu gebe und an einem Tag Frostfutter.

Das Babyfutter gebe ich nur, weil es eine sehr gute Menge von allem Wichtigen beinhaltet.
 
cichy

cichy

Moderatorin
Beiträge
5.518
Reaktionen
396

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ich würde eher 6 Tage Frost- und Lebendfutter geben und ein Tag Babygran ;) Das ist total ausreichend.
Denkst du denn, in natürlichem Futter ist nichts wertvolles drin? In Fertigfutter ist auch viel Müll drinnen. Im McDonalds Salatblatt sind auch VItamine - dafür ist der Rest Mist :ROFLMAO: Aus dieser Perspektive solltest du es betrachten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
alex02.04

alex02.04

Beiträge
17
Reaktionen
2

AW: Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Ja gut das stimmt. Ich bin mir halt bezüglich der Vitamine irgendwie unsicher, also ob er genug bekommt durch das Frostfutter etc.

Nur mir ist aufgefallen, dass er sehr schnell und sehr stark durch das Frostfutter zunimmt ( er kriegt 1/4 von diesen Würfeln).
 
Thema:

Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte

Frostfutter bei Baby Moschusschildkröte - Ähnliche Themen

  • Frostfutter wieder einfrieren?

    Frostfutter wieder einfrieren?: Hallo ihr Lieben, ich hoffe, das Thema ist in der richtigen Kategorie gelandet. Wenn nicht, bitte verschieben, danke! ;) Ich habe heute...
  • Kleines Frostfutter

    Kleines Frostfutter: Hallo, ich habe ja seit kurzem eine kleine Kinosternon cruentatum (5 Monate alt) und füttere unter anderem Frostfutter. Da ich vorher keine...
  • Frostfutter bestellen - Wo?

    Frostfutter bestellen - Wo?: Hallo, ich habe jetzt schon einige Anbieter im Netz durch, finde aber keinen, bei dem ich Bachflohkrebse, Garnelen und Babymäuse für meine...
  • Frostfutter

    Frostfutter:
  • Wo lagert Ihr Frostfutter?

    Wo lagert Ihr Frostfutter?:
  • Ähnliche Themen
  • Frostfutter wieder einfrieren?

    Frostfutter wieder einfrieren?: Hallo ihr Lieben, ich hoffe, das Thema ist in der richtigen Kategorie gelandet. Wenn nicht, bitte verschieben, danke! ;) Ich habe heute...
  • Kleines Frostfutter

    Kleines Frostfutter: Hallo, ich habe ja seit kurzem eine kleine Kinosternon cruentatum (5 Monate alt) und füttere unter anderem Frostfutter. Da ich vorher keine...
  • Frostfutter bestellen - Wo?

    Frostfutter bestellen - Wo?: Hallo, ich habe jetzt schon einige Anbieter im Netz durch, finde aber keinen, bei dem ich Bachflohkrebse, Garnelen und Babymäuse für meine...
  • Frostfutter

    Frostfutter:
  • Wo lagert Ihr Frostfutter?

    Wo lagert Ihr Frostfutter?: