Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Diskutiere Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades im Zucht und Genetik Forum im Bereich Hundezucht und Nachwuchs; Hallo Zusammen! Ich bin ganz neu hier im Forum und habe direkt eine Frage. Ehrlich gesagt hoffe ich, mich mit ein paar Antworten von Experten...
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21
Hallo Zusammen!
Ich bin ganz neu hier im Forum und habe direkt eine Frage. Ehrlich gesagt hoffe ich, mich mit ein paar Antworten von Experten beruhigen zu können, denn:
Wir haben einen bald 14 Wochen alten Golden Retriever Rüden namens Anton. Er ist total schlau, fröhlich und hat sich schon in der ersten Woche super eingelebt.
Seine Eltern sind sehr schöne Tiere und seine Vorfahren sind über vier Generationen zurück HD-, ED-, PRA-frei. Also eigentlich die besten Vorraussetzungen für den kleinen Anton! :)
Allerdings habe ich vor zwei Wochen festgestellt, dass seine Eltern zwei gemeinsame Ahnen haben, nämlich zwei von Antons Urgroßeltern. Seine beiden Großmütter sind demzufolge Schwestern, die "parallel" oder unabhängig voneinander, von Rüden aus anderen Linien gedeckt wurden. Erst als Antons Eltern miteinander gekreuzt wurden, wurde ingezüchtet. Antons Eltern sind deshalb 1-fache Cousins ersten Grades (wenn ich das richtig verstanden habe!). Das hat mich erstmal verunsichert und deshalb habe ich mich in das Thema Genetik eingelesen und recherchiert, in Foren nachgesucht, aber jeder sagt etwas anderes und deshalb weiß ich nicht mehr was stimmt und was ich glauben soll. Wie ich das jetzt soweit verstanden habe, liegt der IK für den Nachwuchs bei Verpaarung von Cousins bei 6,25%, das ja noch in Ordnung sein soll. Allerdings kenne ich auch nur vier Generationen. Aber Inzucht ist ja im Gegensatz zu Inzest nicht verboten, auch nicht in der Zuchtordnung oder dem Tierschutzgesetz.
Trotzdem mache ich mir seit Tagen Gedanken und habe Angst, dass Anton davon gesundheitlich beeinträchtigt sein könnte. Unser erster Golden Retriever wurde 16 Jahre alt, sein Vater kam aus Kanada, weshalb eine Inzucht (außer der Inzucht die zur Entstehung der Rasse beigetragen hat) unwahrscheinlich war.
Kann mich vielleicht jemand aufklären und auf diesen Fall von Inzucht genauer eingehen? Ich mache mir wirklich Sorgen obwohl Anton quietsch gesund ist.

Viele Grüße und Danke schonmal im Voraus! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.667
Punkte Reaktionen
13.623

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Herzlich Willkommen hier im Forum!
Ich kann leider zu der Genetik nicht viel sagen... allerdings finde ich das Alter, indem der Kleine von der Mutter getrennt worden ist extrem früh. Meines Wissens sollten, gerade auch bei größeren Rassen die Welpen bis zur 12. Woche bei der Mama bleiben. In der Zeit von der 8. bis 12. Woche findet meines Wissens die Sozialisierungsphase statt.....

Da bei uns Menschen eine Hochzeit von Cousin und Cousine hier in Deutschland erlaubt ist, gehe ich mal schwer davon aus, dass in diesem Fall die Gefahr von Inzuchtschäden nicht gegeben ist.
Aber vielleicht kann jemand noch was dazu sagen, der sich besser damit auskennt.
 
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.397
Punkte Reaktionen
8.950

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Hallo herzlich Willkommen im Forum. Ich schließe mich der Meinung meiner Kollegin an, der Welpe wurde zu früh abgegeben. Das spricht nicht gerade für einen guten Züchter.

Zu den Linien der Verwandschaft kann ich nichts beitragen, das kann eigentlich am besten der Züchter oder ein Zuchtverband.
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

@Wassn & @Wolke24 , Vielen Dank erstmal für eure Antworten!
Ich weiß, dass 9 Wochen relativ früh ist, aber der Tierschutz gibt vor, dass die Welpen mindestens mit 8 Wochen abgegeben werden dürfen. Aus meinem Bekanntenkreis, die Hunde haben, wurden alle Welpen mit 8 Wochen abgegeben.. Von dem her mache ich mir da keine Sorgen, da er total furchtlos und aufgeweckt ist, alles erkundet und sich noch kein einziges Mal schreckhaft oder verängstigt gezeigt hat.

Ich würde gerne wissen was ihr für Hunde habt oder ob ihr noch andere Haustiere habt! :)

Viele Grüße
 
Maria 2

Maria 2

Moderatorin
Beiträge
3.868
Punkte Reaktionen
3.414

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Hallo,
wir haben unseren Golden Retriever Welpen auch nach der 8 Wochen bekommen. Ja nach der 8 Woche findet die Sozialisierungsphase statt die bis zur 20 Woche dauert und da sollte der Welpe möglichst viel kennenlernen was später in seinen Leben wichtig ist. Diese Zeit sollte er schon bei seinen neuen Besitzer verbringen.
Wir haben unseren aus den Golden Retriever Club und dort werden die Welpen mit 8 Wochen abgegeben.

@Wolke finde in diesem Fall deine Aussage, dass das nicht für einen guten Züchter spricht so nicht in Ordnung.
 
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.397
Punkte Reaktionen
8.950

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Alle meine Welpen die ich hatte, wurden mit 12 Wochen abgegeben. Auch die Welpen meiner Bekannten, wurden nicht früher abgegeben. Macht scheinbar jeder anders.

Was hast du sonst noch für Haustiere?
 
Maria 2

Maria 2

Moderatorin
Beiträge
3.868
Punkte Reaktionen
3.414

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

....ach jetzt ist das schöne Bild weg. 😞 Das ist ja auch in Ordnung mit 12 Wochen. Ich finde nur die allgemeine Aussage das das nicht für einen guten Züchter spricht nicht in Ordnung.

Hast du die Sache mit deinen Züchter besprochen?
 
Wolke24

Wolke24

Beiträge
10.397
Punkte Reaktionen
8.950

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

@Anton20, warum hast das Bild wieder gelöscht?

Die Aussage kommt von meinem Tierarzt der Border Collie züchtet und seine Welpen nie vor der 12.Woche abgibt😇
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.667
Punkte Reaktionen
13.623

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Ich habe keinen Hund. Aber ich hab einfach mal Gegoogelt. Und heisst es, dass kleinere Hunderassen auch schon ab 8 Wochen abgegeben werden. Bei großen Rassen ist es besser bis zur 12. Woche zu warten.
Ich finde 8 Wochen auch super früh und kenne von Bekannten eher auch die 12 Wochen Abgabezeit.....
Mit Katzen ist es ähnlich. Sie werden gerne mit 8 Wochen schon abgegeben, aber es ist wichtig, dass sie noch bei ihrer Mutter sind und erst mit 12 Wochen ins neue Zuhause ziehen, da sie in diesen Wochen noch sehr viel von der Mutter lernen.
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Alle meine Welpen die ich hatte, wurden mit 12 Wochen abgegeben. Auch die Welpen meiner Bekannten, wurden nicht früher abgegeben. Macht scheinbar jeder anders.

Was hast du sonst noch für Haustiere?

Ich habe noch vier Rainbow Wellensittiche :)
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Hallo,
wir haben unseren Golden Retriever Welpen auch nach der 8 Wochen bekommen. Ja nach der 8 Woche findet die Sozialisierungsphase statt die bis zur 20 Woche dauert und da sollte der Welpe möglichst viel kennenlernen was später in seinen Leben wichtig ist. Diese Zeit sollte er schon bei seinen neuen Besitzer verbringen.
Wir haben unseren aus den Golden Retriever Club und dort werden die Welpen mit 8 Wochen abgegeben.

@Wolke finde in diesem Fall deine Aussage, dass das nicht für einen guten Züchter spricht so nicht in Ordnung.
Und wie alt ist euer Goldie jetzt? Hast du ein Foto? :D
Stammt er zufällig auch aus einer Linienzucht und du kannst mir weiter helfen? Viele Grüße
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Hallo Zusammen!
Ich bin ganz neu hier im Forum und habe direkt eine Frage. Ehrlich gesagt hoffe ich, mich mit ein paar Antworten von Experten beruhigen zu können, denn:
Wir haben einen bald 14 Wochen alten Golden Retriever Rüden namens Anton. Er ist total schlau, fröhlich und hat sich schon in der ersten Woche super eingelebt.
Seine Eltern sind sehr schöne Tiere und seine Vorfahren sind über vier Generationen zurück HD-, ED-, PRA-frei. Also eigentlich die besten Vorraussetzungen für den kleinen Anton! :)
Allerdings habe ich vor zwei Wochen festgestellt, dass seine Eltern zwei gemeinsame Ahnen haben, nämlich zwei von Antons Urgroßeltern. Seine beiden Großmütter sind demzufolge Schwestern, die "parallel" oder unabhängig voneinander, von Rüden aus anderen Linien gedeckt wurden. Erst als Antons Eltern miteinander gekreuzt wurden, wurde ingezüchtet. Antons Eltern sind deshalb 1-fache Cousins ersten Grades (wenn ich das richtig verstanden habe!). Das hat mich erstmal verunsichert und deshalb habe ich mich in das Thema Genetik eingelesen und recherchiert, in Foren nachgesucht, aber jeder sagt etwas anderes und deshalb weiß ich nicht mehr was stimmt und was ich glauben soll. Wie ich das jetzt soweit verstanden habe, liegt der IK für den Nachwuchs bei Verpaarung von Cousins bei 6,25%, das ja noch in Ordnung sein soll. Allerdings kenne ich auch nur vier Generationen. Aber Inzucht ist ja im Gegensatz zu Inzest nicht verboten, auch nicht in der Zuchtordnung oder dem Tierschutzgesetz.
Trotzdem mache ich mir seit Tagen Gedanken und habe Angst, dass Anton davon gesundheitlich beeinträchtigt sein könnte. Unser erster Golden Retriever wurde 16 Jahre alt, sein Vater kam aus Kanada, weshalb eine Inzucht (außer der Inzucht die zur Entstehung der Rasse beigetragen hat) unwahrscheinlich war.
Kann mich vielleicht jemand aufklären und auf diesen Fall von Inzucht genauer eingehen? Ich mache mir wirklich Sorgen obwohl Anton quietsch gesund ist.

Viele Grüße und Danke schonmal im Voraus! :)
Über eine Antwort zu der Frage würde ich mich sehr freuen! Vielleicht kennt sich ja noch jemand anderes mit dem Thema Genetik aus? Viele Grüße!
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.667
Punkte Reaktionen
13.623

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Zur Genetik: Wenn bei Menschen Cousin und Cousine heiraten und Kinder zeugen dürfen, wird es wegen der Blutsverwandtschaft in diesem Grad wohl kaum Probleme geben, sonst wäre das verboten.
Was für "genetische" Bedenken hast du dann bei deinem Hund genau? Da verstehe ich leider die Frage nicht... Oo.......
Es fand keine Verpaarung ersten Grades, also Vater mit Tochter oder so statt.
Wahrscheinlich sind Cousin und Cousine einfach schon zu weit von einander entfernt, so dass man sie mit einer "Fremdverpaarung" gleichsetzen kann?
 
M

Mephistopheles

Beiträge
2.076
Punkte Reaktionen
2.913

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Über eine Antwort zu der Frage würde ich mich sehr freuen! Vielleicht kennt sich ja noch jemand anderes mit dem Thema Genetik aus? Viele Grüße!

Weder bei Menschen, noch bei Tieren wird bei „Cousin-Verpaarungen“ von Inzest oder Inzucht gesprochen. Da alle Vorfahren deines Hundes frei von den o.g.(Erb)Krankheiten ist, verstehe ich deine Angst nicht wirklich. Wenn zwei „gesunde“ Lebewesen Nachkommen haben, was soll schon groß mehr passieren als es in der Natur eben mal vorkommt?
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Zur Genetik: Wenn bei Menschen Cousin und Cousine heiraten und Kinder zeugen dürfen, wird es wegen der Blutsverwandtschaft in diesem Grad wohl kaum Probleme geben, sonst wäre das verboten.
Was für "genetische" Bedenken hast du dann bei deinem Hund genau? Da verstehe ich leider die Frage nicht... Oo.......
Es fand keine Verpaarung ersten Grades, also Vater mit Tochter oder so statt.
Wahrscheinlich sind Cousin und Cousine einfach schon zu weit von einander entfernt, so dass man sie mit einer "Fremdverpaarung" gleichsetzen kann?
Vielen Dank für die Antwort :) ich muss sagen, dass mich das SEHR beruhigt. Auf Wikipedia, etc. habe ich gelesen, dass es drei Kategorien von Inzucht gibt (Eng->Inzest / Nah / Weit) und dass Cousin x Cousine zu "naher Inzucht" gehört.
Deshalb meine Bedenken - ich konnte allerdings nichts Negatives als auch Positives im Internet finden, zu der Cousin-Verpaarung, sondern nur allgemeine Definitionen und Artikel über die Inzuchtdepression bei zu hohem Koeffizienten.
 
A

Anton20

Beiträge
21
Punkte Reaktionen
21

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Weder bei Menschen, noch bei Tieren wird bei „Cousin-Verpaarungen“ von Inzest oder Inzucht gesprochen. Da alle Vorfahren deines Hundes frei von den o.g.(Erb)Krankheiten ist, verstehe ich deine Angst nicht wirklich. Wenn zwei „gesunde“ Lebewesen Nachkommen haben, was soll schon groß mehr passieren als es in der Natur eben mal vorkommt?
Vielen Dank für deine Antwort :) meine Angst war vielleicht wirklich unbegründet, ich wollte mich nur nochmal umhören, was andere Tierhalter davon halten.
 
M

Mephistopheles

Beiträge
2.076
Punkte Reaktionen
2.913

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Vielen Dank für die Antwort :) ich muss sagen, dass mich das SEHR beruhigt. Auf Wikipedia, etc. habe ich gelesen, dass es drei Kategorien von Inzucht gibt (Eng->Inzest / Nah / Weit) und dass Cousin x Cousine zu "naher Inzucht" gehört.
Deshalb meine Bedenken - ich konnte allerdings nichts Negatives als auch Positives im Internet finden, zu der Cousin-Verpaarung, sondern nur allgemeine Definitionen und Artikel über die Inzuchtdepression bei zu hohem Koeffizienten.

Was aber alles nichts nützt, weil du das „nahe Inzuchtprodukt„ ja nun an der Backe hast. ;)
Kein Fachbegriff, ob Inzuchtdepression oder nahe oder nicht nahe Inzucht, wird den Hund vor eventuellen späteren Erkrankungen oder Schäden bewahren oder sie im Vorwege voraussagen. ;)
 
Maria 2

Maria 2

Moderatorin
Beiträge
3.868
Punkte Reaktionen
3.414

AW: Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Ändern kannst du es jetzt eh nicht mehr, deshalb mach dich nicht unnötig verrückt.

Ein Tier kann immer, wie auch wir Menschen, krank werden oder auch nicht. Man muss, denke ich, auch ein bisschen Glück haben.
 
Thema:

Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades

Die Eltern meines Goldies sind Cousins 1.Grades - Ähnliche Themen

Die Vererbung des Hundes: Ich will versuchen, Einiges über die Vererbung zu erklären. Bei der Vererbung spielen sich sehr komplizierte Vorgänge ab, über die sich die...
Züchter, Vermehrer, Dissidenz… Woher hole ich mir einen Welpen?: Weil in einem anderen Thread das Thema aufkam und es wirklich etwas ist, das mir am Herzen liegt. Hier nun der neue Thread dazu. Wenn ich mir...
Welpe sehr eigenwillig....HILFE: Hallo an alle, meine Cousine und ich sind zum ersten mal Hundebesitzerinnen. Unser kleine Pasa ist ein 12 Wochen alter Rüde ( reinrassiger...
Oben