Dobby

Diskutiere Dobby im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Dobby auch als "Tierschutztier" zu mir gekommen. Er wurde im äußerst schlechten Zustand ausgesetzt im Wald gefunden. Die Finder wollten alles...
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51
Dobby auch als "Tierschutztier" zu mir gekommen. Er wurde im äußerst schlechten Zustand ausgesetzt im Wald gefunden. Die Finder wollten alles richtig machen und waren mit ihm direkt beim Arzt. Dieser hat Dobby als ungechiptes und unkastriertes ca 1 jähriges Katzenmädel indentifiziert. Ausserdem hat er die Finder mit völligem Falschwissen was die Pflege und Ernährung von Nackkatzen "beraten" ( wie regelmäßiges Baden, einreiben mit Kokosöl und speziellem Futter für Sphynx von dem Futterhersteller der von vielen TA wegen ihres guten Sponsoring der entsprechenden Ärzte immer wieder empfoghlen wird ).

Ergebnis war das Dobby dann mit völlig ausgetrockneter fleckiger Haut und steinhartem Fell hier angekommen ist. Mit richtiger Ernährung und dem Weglassen der Internetwissen-Pflege über Nacktkatzen hat sie sich jetzt vom Fell und von der Haut her weitgehends erholt. Auch hab ich sie direkt selber als sie gekommen ist ausgelesen. Ergebnis sie ist gechipt. Mit einem belgischen Chip der von einem belgischen Arzt eingesetzt wurde. Hier verliert sich aber die Spur da der TA keine Infos rausgeben will.
Auch ist das lau dem ersten Tierarzt unkastriertes Mädel ein kastrierter Kater :LOL::ROFLMAO: was dann noch das Wissen mancher Tierärzte abgerundet hat.

Aber auch Sphynx haben das Problem das viel Falschwissen aus dem Internet ungeprüft weiter gegeben wird. Denn sie sind weder eine vom Menschen erfundene Rasse. Sie sind rein natürlich entstanden. Sie sind auch keine neue Mode.... erste Bilder von Nackkatzen gibt es von 1902. Erste schriftiliche Erwähnungen aus den 1860er Jahren. Nachkkatzen haben bis auf eine der 4 existierenden Rassen auch "Fell". Und sie haben auch ihre Schnurrhaare ( wenn auch nur recht kurz ). Und da sie als einzigste Katzenrasse überhaupt auch schwitzen können können sie im Gegensatz zu anderen Tieren auch ihre Körpertemperatur im Sommer wenigstens regeln. Das wiederum führt aber dazu das sie leider oft regelmäßig gebadet werden oder abgewaschen werden und so ihre natürliche Hautflora gestört wird mit dem Ergebnis wie ich z.b. dann auch Dobby bekommen hab.
 

Anhänge

  • Love it!
Reaktionen: Maria 2 und Uromastix
05.12.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dobby . Dort wird jeder fündig!
Uromastix

Uromastix

Moderatorin
Beiträge
2.623
Reaktionen
1.185

AW: Dobby

Hallo @gillem,

dass ist ja ein hübscher Kerl :)
Wie alt ist er in etwa?
Vielen Dank für die schönen Fotos und Videos :danke:

Liebe Grüsse
Isabelle
 
Tasha_01

Tasha_01

Chaos-Tante
Beiträge
12.676
Reaktionen
2.473

AW: Dobby

Was für ein hübscher Kerl :)
Und auf einem der Bilder sieht man auch das er tatsächlich Fell hat, wenn auch sehr kurzes.

Da ich Skinny Pigs halte, kenne ich sowohl das mit dem Halbwissen als auch mit den Sätzen wie: " Das sind Qualzuchten und gehören verboten!" 😒 Ähmm nein, aber egal ...
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
6.276
Reaktionen
3.271

AW: Dobby

Diese Zucht ist eine Qualzucht und gehört schon lange verboten. Wer braucht wirklich solche Katzen die leiden und das tun sie ganz bestimmt. Sind das Menschen die besondere Aufmerksamkeit brauchen im Leben?

https://www.erna-graff-stiftung.de/qualzucht-katze/

@Tasha_01 ich meine ganz bestimmt nicht dich . Aber auch diese Katzen landen so oft im Tierschutz weil sie als Besonderheit angeschafft wurden und die Haltet den Anforderungen nicht gewachsen waren. Ab ins Tierheim oder in die privaten Tierschutzorganisationen😐, haben wir oft erleben müssen.
 
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Dobby

Leider wird zum Thema Canadian Sphynx und angeblicher Qualzucht viel Blödsinn aus irgendwelchen Texten übernommen was auf die einzigste wirkliche Nackkatzenrasse "Kohana-Katze" vielleicht zutrifft. Hier gilt auch bevor irgendwelche Texte und Links übernommen werden erst mal genau informieren. Ist genau so wie bei den angeblichen Hybriden Bengalen. Hybriden sind es da auch nur die F1-F4 die (fast) nie in normalen Händen sind. Normale Halter haben da auch nur Generationen meist jenseits der F7. Und die sind dann genau so gut Hybriden wie eine BKH oder OKH u.s.w. . Leider wird zu Internetzeiten immer nur der größte Schwachsinn aus irgendwelchen Links kopiert und wenn es dann tausend Leute kopiert haben muss es ja richtig sein. Dabei kommt dann oft sowas raus das irgendwelche Internetportale "mehr Ahnung haben" als die Veterinärämter.

Und wenn ein Bengale abgegeben wird weil ein Halter damit mal nicht klar kommt dann wird ein riesen Aufriss gemacht wie schwierig die Rasse ist. Aber die tausend BKH die in der selben Zeit aus dem selben Grund abgegeben werden da spricht keiner drüber.

Bevor mit falschen Tatsachen von irgendwelchen "Tierschützern" mit Fantasiegründen über "Minderheiten" bei den Rassen gewettert wird sollte sich mal lieber drum gekümmert werden das z.b. die in viel Gemeinden und Landkreisen bestehende Kastrationspflicht und Chip/Registrierpflicht für Freigänger endlich eingehalten wird. Zum Glück gibt es da Gemeinden die die bestehenden Gesetzte auch zur Abschreckung ausreizen. Soll heissen gefundene Freigänger werden Zwangskastriert und gechipt ( auf Kosten der Halter ) und auch das mögliche Bussgeld von 1000 Euro wirklich verhängt.

Ich kann nur sagen meine Bengalen und Nackedeis ( und anderen Katzen ) geht es gut und da ist nix verbotenes ( Qualzucht o.Ä. ) dabei. Hab ja durch die Wildtierpflegestelle oft genug im Monat den Amtstierarzt vorort.
 
Thema:

Dobby