Na.... wer traut sich.......

Diskutiere Na.... wer traut sich....... im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Na wer traut sich ihr das Kücken wieder weg zu nehmen ? :p:ROFLMAO::
03.12.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Na.... wer traut sich....... . Dort wird jeder fündig!
Paperhearts

Paperhearts

Beiträge
5.201
Reaktionen
558

AW: Na.... wer traut sich.......

Wie sie vor Gier fast runterfällt … 😹
 
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Man kann sie eben nicht mit einer "normalen Hauskatze" vergleichen. Das ist schon ruhig für sie und hat schon viel Arbeit bedeutet das die Finger dabei dran bleiben. Am Anfang konnte man ihr sowas nur zuwerfen.
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
7.201
Reaktionen
824

AW: Na.... wer traut sich.......

Tolles Video, das Aua hieß wohl das sie doch noch einen Finger erwischt hat.

Kann man eigentlich mit ihr auch schmusen oder sie streicheln oder sieht man danach aus als wenn man durch einen Mähdrescher gerutscht ist? Oder geht nur spielen mit einer Angel?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und Wolke24
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Solche Katzen wirst Du nie so erziehen können das sie mit (jedem) Menschen spielen. Die suchen sich selber ihren Menschen aus. Was auch ein Grund ist warum sie ausgerechnet hier ist statt wo sie vorher war. Ich darf sie anfassen und streicheln. Aber bei anderen Menschen die sind dann eher das Kücken aus dem Video :).

Bei mir ist sie mittlerweile recht brav :
 

Anhänge

Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
7.201
Reaktionen
824

AW: Na.... wer traut sich.......

Schönes Video, da sieht sie richtig schmusig aus. Aber die Wildkatze läßt sich auch nicht verleugnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
5.602
Reaktionen
6.322

AW: Na.... wer traut sich.......

Oh Herr im Himmel, waaaas ein Tier!! Ich bin echt beeindruckt, auch von Deinem Talent, mit ihr umzugehen :eek:(y)
 
Meeri

Meeri

Beiträge
3.305
Reaktionen
2.240

AW: Na.... wer traut sich.......

Ja ich bin auch beeindruckt, sehr hübsches Tier, das Wilde ist unverkennbar, wie ich finde.
 
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

MAn muss halt, wie bei jeder anderen Katze auch, immer die Ohren und den Schwanz im Auge haben. Dann sieht man genau wann es Zeit wird die Hand weg zu ziehen. Knurren oder Fauchen hat nicht viel zu sagen b.z.w. ist es zu spät. Die Körpersprache der Katze sagt viel mehr und viel früher was los ist. Und mit den Augen ( Augenzwinkern u.s.w. ) kann man sich sehr gut mit einer Katze unterhalten und vertrauen aufbauen.
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
7.201
Reaktionen
824

AW: Na.... wer traut sich.......

Laufen die eigentlich in der ganzen Wohnung rum oder habt ihr ein Katzenzimmer mit dem Freigehege wo sie leben?
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.627
Reaktionen
945

AW: Na.... wer traut sich.......

Eine bildschöne Katze. Ich sehe es aber mit gemischten Gefühlen, wenn solche exotischen Wildtiere in privater Haltung sind.
Als F1 Hybrid ist sie ja auch noch recht ursprünglich, und nicht zu Unrecht meldepflichtig. Ich sehe solche Züchtungen kritisch, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.
Ich weiss, ihr seid Pflegestelle vom Tierschutz, habt sie also nicht gekauft oder so, aber wäre sie nicht in einem Wildpark oder Zoo, mit jederzeit zugänglichem großem gesicherten Freigehege besser aufgehoben? Oder habt ihr so was?
Wollt ihr sie denn vermitteln?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Diese Wildpark und Zoosachen kommen immer. Kein Zoo oder Wildpark nimmt einen Hybriden und schon gar nicht als Einzeltier. Hier ist der offizielle Tierschutz der Behörden dann nach der Sicherstellung sonst Einschläfern. Das wäre dann also die Alternative gewesen.
Auch wird leider über Bengalen wie auch über z.b. Canadian Sphynx im Internet viel Falschwissen verbreitet und auch gerne dann ungeprüft weiter verbreitet. Nach diesen Argumenten dürfte es dann aber keine andere Katzenrasse geben. Auch dürfte es keine Hunde als Haustier geben denn sie waren schliesslich auch mal ein Wolf. Hier heißt es sich richtiges Wissen zu besorgen und dann auch die richtigen Bedürfnisse eines Tieres zu kennen. So verspielt und menschenbezogen wie Bengalen sind da fühlen sich viele Andere Rassen weitaus unwohler beim Menschen. Auch sind die Bengalen keine Erfindung des Menschen um ein Haustier zu haben sondern gehen aus dem Ursprung hervor das die ALC mal nachgezüchtet werden sollten um die Bestände zu sichern. Weil sie nunmal, bis heute noch, gerne in vielen Ländern wegen ihres Felles gejagt werden. Bedroht in ihren Beständen sind sie aber im Moment in den Meisten ursprungsgebieten nicht mehr.

Wenn man aber mit solchen Argumenten immer alle Tiere die einem nicht so geläufig sind ablehnt. Dürfte man z.b. auch keine Meerschweinchen halten. Denn dies waren auch mal Wildtiere und haben in engen Gehegen mit solchen Argumenten auch nix zu suchen..... Nichts für Ungut aber mit sowas fördert man nur immer den Hass und Falschwissen was über solche Tiere existiert. Hier geht es den Tieren aber gut, hab aber auch alleine wegen der Wildtierpflegestelle, eben wegen solcher Informanten die rigendwo was gelesen haben und mit ihrem Halbwissen dan unterwegs sind die meist dann noch anonym was melden oft genug den Amtstierarzt zu besuch.

Aber "Internetwissen" herscht über viele Rassen leider auch bei Tierärzten. Ich hab hier seit ein paar Wochen auch eine Canadian Sphynx die ausgesetzt gefunden wurde. Da wollten die Finder auch alles richtig machen und sind direkt zu einem TA. Der hatte soviel Ahnung das er sie völlig falsch beraten hat. Ich hab jetzt 3 WOchen gebraucht bis alleine die Haut/Fell ( ja auch Nacktkatzen haben Fell ) wieder einigermaßen ok ist. Der Arzt hatte sogar soviel Ahnung, was sollche Leute dann verbreiten, das er den Findern sagte das es sich um ein ungechiptes und unkastriertes ca. 1 jähriges Mädel handelt. Das Ende vom Lied war das es ein gechipter kastrierter ca. 3 jähriger Kater ist.

Und die Bengalladie kommt auch gut mit ihren "Artgenossen" und die auch wiederum gut mit ihr klar :
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Laufen die eigentlich in der ganzen Wohnung rum oder habt ihr ein Katzenzimmer mit dem Freigehege wo sie leben?
So können sich neben ihrem Gehege hier frei im Haus über drei Etagen bewegen und austoben. Sie haben aber auch ihr Katzenzimmer , was sie auch wissen da sie sich dorthin wenn sie mal von ihren Artgenossen genervt sind, zurück ziehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rewana
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.153
Reaktionen
5.664

AW: Na.... wer traut sich.......

Das Tier ist wunderschön... doch ich bin kein Freund davon, solche Tiere der "Allgemeinheit" zur Verfügung zu stellen. Die Bestände der Wilden sind größtenteils "save", warum muss man jetzt aktuell noch weiter damit herumzüchten? Ebenso bin ich kein Freund davon, Wolfshybriden für "Ottonormalverbraucher" zur "Verfügung" zu stellen.
Weil die Tiere falsch verstanden und falsch gehalten werden, landen sie im Tierschutz. Diese Katzen kann man noch nicht einmal nach draußen lassen, weil sie sonst geklaut werden...usw. Dabei schlägt ihr Herz noch wild.
Ich finde gut, dass es Möglichkeiten gibt, ihnen, wenn sie in Not geraten, zu helfen.
Aber diese Form der Zucht finde ich nicht mehr notwendig. Wenn es zum Erhalt der Wilden sein soll, dann sollte man es auch so handhaben und sie in den entsprechenden Gebieten auswildern.
Und der Vergleich, mit lang domestizierten Haustieren hinkt da meiner Meinung nach.
Ich finde auch, dass "Wildmeerschweinchen" nicht in jedermanns Hände gehören. Sie haben ganz andere Bedürfnisse als die Hausmeerschweinchen.
Alle unsere Haustiere stammen irgendwann mal von Wildtieren ab. Aber das ist lange her. Und es gibt meiner Meinung nach, kaum einen Grund, warum man jetzt noch "neue Wilde" domestizieren sollte.
Ist das der Sammeltrieb des Menschen, ein ungewöhnliches Haustier zu haben, sich aus der Masse heraus zu heben?
Es gibt mittlerweile viele Benageln, die nach einigen "Zuchtrunden" nur noch wenig mit den wilden gemein haben. Wozu ist es dann notwendig, weitere Wilde einzukreuzen? Um den Genpol zu erweitern? Da kann man auch domestizierte Katzen nehmen. Die Fellfarbe usw.. hat man doch jetzt....
Wie viele Wilde, haben nicht dieses Glück wie dieses Tier jetzt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: trauermantelsalmler
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Ja wie Du schon schreibst hinkt der Vergleich bei den Meerschweinchen. Aber man muss bewußt so provozieren. Denn auch bei den Bengalen ist es nicht anders. Durch das reine Wissen aus dem Internet wird es aber leider noch ungefiltert weiterverbreitet was so an falschen Tatsachen unterwegs ist.

Heutige Bengalen von Züchtern haben mit Hybriden nix mehr zu tun und sind weit entfernt von den F1-F4 Generationen. Alles was so in der Regel zu sicher mehr als 80% in der Welt rumläuft sind Generationen weitab von F7 oder noch später. Mind. 19% der weiteren Bengalen die so rumlaufen sind Mischlinge von ebay die so verwandt mit Bengalen sind wie ich selber. und der restliche 1% sind dann vielleicht wirkliche Hybriden. Das sind aber nicht mehr als bei jeder anderen Haustierart die so rumläuft auch.

Und was das einkreuzen angeht. Der Genpol ist bei solchen verhältnismäßig jungen Rassen noch recht klein. Und was sonst dabei raus kommt sieht man bei vielen anderen Rassen über die keiner spricht und die viel größere Probleme haben. Alleine wenn ich sehe das, was viele dann so niedlich finden, fast alle BKH Katzen oft auf dem Rücken schlafen um besser Luft zu bekommen dann stellen sich mir die Nackenhaare auf. Von alleine 17 BKH Katzen die ich letztes Jahr alleine hier hatte ist Jede damit auch aufgefallen:
 

Anhänge

Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.153
Reaktionen
5.664

AW: Na.... wer traut sich.......

Um den Genpol zu erweitern, muss man doch keine "Wilden" fangen und einsperren, um mit ihnen zu züchten. Es gibt genug domestizierte Katzen, um damit den Genpol aufzufrischen.
Die Wilden, die man zum Züchten nimmt, werden doch nach der Paarung nicht mehr frei gelassen....
Bei solchen Gedanken stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Um eine Art zu erhalten... ok, aber nicht für den Sammeltrieb des Menschen.
Für mich zählt jedes Tier, was auf Äußerlichkeiten, die ihm gesundheitliche Probleme machen, gezüchtet worden ist, zu einer Qualzucht. Die Natur hat sich gewisse Dinge gedacht, hat in der Ursprungsform auch gewisse "Dinge" aussortiert, weil sie in der Natur nicht überlebensfähig waren. Doch wir Menschen greifen solche "Formen" auf und züchten damit. Kein Langhaarmeerschweinchen aber auch kein Nacktmeerschweinchen würde draußen überleben....
Und ich denke, dass auch keine Nacktkatze oder ein Nackthund, in der Natur überleben kann....In Obhut des Menschen überlebt halt so manches, was man dann aufgreift und mit dem man dann züchtet, die Faszination des Außergewöhnlichen, anders sein, was "Spezielles" haben wollen... was weiss ich....
Und ich finde es einfach nur toll, dass man anfängt, wieder zur alten Mopsform, mit längerer Nase, hinzuzüchten.......immerhin ein Anfang......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: trauermantelsalmler
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.627
Reaktionen
945

AW: Na.... wer traut sich.......

Es gibt mittlerweile viele Benageln, die nach einigen "Zuchtrunden" nur noch wenig mit den wilden gemein haben. Wozu ist es dann notwendig, weitere Wilde einzukreuzen? Um den Genpol zu erweitern? Da kann man auch domestizierte Katzen nehmen. Die Fellfarbe usw.. hat man doch jetzt....
Das frage ich mich auch. Warum muss man jetzt noch eine Zwangsverpaarung zwischen 2 Tierarten machen und wieder einen F1 Hybriden kreieren? Der Genpool von Hauskatzen ist doch groß genug?
Und ich habe auch noch nie gehört, dass es ratsam ist einen Hybrid aus Hund und Wolf in Privathaltung zu haben, oder das jemand das hat.
Solche Tiere gehören in die Hände von Profis, und idealerweise sollten solche Tiere gar nicht entstehen.
Wobei Hund und Wolf ja wenigstens noch dieselbe Art sind, und quasi freiwillig entstehen, im Gegensatz zur Bengalkatze und der Hauskatze.

Das ist halt dieser Drang etwas besonderes zu besitzen.
In manchen Ländern schmücken sich Oligarchen damit einen Löwen oder Tiger oder Bären zu besitzen. Hier ist es dann wohl die Bengalkatze.

Aber wie gesagt, es ist klar dass ihr sie als Pflegestelle habt. Dass du die Zucht solcher Tiere unterstützt und private Haltung solcher Tiere verteidigst wundert mich da schon etwas.
 
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Wenn man bei den Argumenten bleibt dürfte es fast keine der heutigen Katzenrassen geben. Denn sie können (fast) alle allein ihr Fell auf längere Zeit draußen nicht selber pflegen. Da wären dann Bengalen die noch ihr natürliches Fell haben besser dran.
Aber zu den Thema wird schon genug diskutiert. Leider wird auf solche Rassen gezielt geschimpft und Halbwissen verbreitet. Aber von der bestehenden Kastrationspflicht und Chippflicht die für Freigänger in vielen deutschen Landkreisen und Städten herrscht wollen dann die immer so gut informierten Katzenhalter nix wissen. Das lernen sie aber schnell wenn cih sehe wie viele ungechipte/unkastrierte Freigänger ich im Jahr in meiner Wildtierpflegestelle einsammel und ans Tierheim übergebe. Mit der Zwangskastration/Chippen und Bussgeld lernen es diese Halter dann zumindest hinterher.
 
gillem

gillem

Beiträge
109
Reaktionen
51

AW: Na.... wer traut sich.......

Das frage ich mich auch. Warum muss man jetzt noch eine Zwangsverpaarung zwischen 2 Tierarten machen und wieder einen F1 Hybriden kreieren? Der Genpool von Hauskatzen ist doch groß genug?
Und ich habe auch noch nie gehört, dass es ratsam ist einen Hybrid aus Hund und Wolf in Privathaltung zu haben, oder das jemand das hat.
Solche Tiere gehören in die Hände von Profis, und idealerweise sollten solche Tiere gar nicht entstehen.
Und genau hier geht das (wissentlich) verbreitete Falschwissen weiter. Fast alle Bengalen die in "Privathänden" sind, sind weitab der F5 Generation. Selbst Züchter kenne ich nur max. eine Handvoll in Deutschland die eine Generation unterhalb F4 haben.
Aber ist halt Mode mit solchen Facebookwissen immer wieder auf die gleichen Rassen zu schimpfen und Falschwissen zu verbreiten. Ich bin da extrem empfindlich weil ich weiss was da teilweise bei rauskommt. Da werden massenhaft Tiere ausgesetzt weil Tierhalter es nicht mehr aushalten ständig mit solchen Mist der völlig an der Realität vorbei geht angemacht zu werden oder teilweise Tierschützer die mit solchem Halbwissen sogar soweit gehen Tiere heimlich "zu befreien" und aus zu setzen. Was durch sowas alleine schon an ausgesetzten Weißbauchigeln hier gelandet sind.
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
3.153
Reaktionen
5.664

AW: Na.... wer traut sich.......

Sorry... für mich sind das 3 Paar verschiedene Schuhe:

1. das Einkreuzen von Wildtieren hat für mich wenn überhaupt, nur Sinn, wenn es um Arterhaltung geht.
2. Die Kastration von Haustieren ist ein völlig anderes Thema...
3. und ein weiteres Thema ist für mich die Zucht auf bestimmte Fellformen oder körperliche Mutationen

Ich bin auch im Tierschutz tätig. Und ich sehe durchaus auch viel Tierleid. Trotzdem würde mir nie in den Sinn kommen, Wildtiereinkreuzungen für Privathalter + Sammler zu verteidigen...Auch bin ich kein Freund davon, mit körperlichen Mutationen zu züchten.. dazu gehören für mich auch Nackttiere, für die die Natur eigentlich ein Fell vorgesehen hat.
Bei uns Menschen würde man so etwas "Behinderung" nennen.....
Das hat nichts mit Vorurteilen zu tun.
Ebenso bin ich auch kein Freund von Fellformen, wo sich das Tier nicht mehr selbst pflegen kann....
Viele Zuchtformen überfordern auch den Halter und werden deswegen ausgesetzt, oder man mag die Tiere einfach nicht mehr haben. Das gab es auch schon vor dem Internet.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: trauermantelsalmler
Thema:

Na.... wer traut sich.......

Na.... wer traut sich....... - Ähnliche Themen

  • Wer kann diesen Augen widerstehen???

    Wer kann diesen Augen widerstehen???: ::flagge:::stolzgirl: Wer nicht widerstehen kann, bitte mit Knabberstangen von der Hypnose freikaufen... :D Muss ich auch immer machen :o
  • Selina und Strolch...wer versteckt sich besser?

    Selina und Strolch...wer versteckt sich besser?: Hallo Ihr lieben, diese Woche dachten meine beiden sie müssten sich verstecken... beide hatten sich richtig mühe gegeben...aber doch kleine fehler...
  • Wer ist das???

    Wer ist das???: Heut Abend ist es soweit Kysa Luchs Skien kommt zu uns.. Erst wollten wir ja Kitty haben aber durch Vrokommnise die nichtgeplant waren bleibt Kity...
  • Ähnliche Themen
  • Wer kann diesen Augen widerstehen???

    Wer kann diesen Augen widerstehen???: ::flagge:::stolzgirl: Wer nicht widerstehen kann, bitte mit Knabberstangen von der Hypnose freikaufen... :D Muss ich auch immer machen :o
  • Selina und Strolch...wer versteckt sich besser?

    Selina und Strolch...wer versteckt sich besser?: Hallo Ihr lieben, diese Woche dachten meine beiden sie müssten sich verstecken... beide hatten sich richtig mühe gegeben...aber doch kleine fehler...
  • Wer ist das???

    Wer ist das???: Heut Abend ist es soweit Kysa Luchs Skien kommt zu uns.. Erst wollten wir ja Kitty haben aber durch Vrokommnise die nichtgeplant waren bleibt Kity...