Medizinische Versorgung absichern?

Diskutiere Medizinische Versorgung absichern? im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo ihr Lieben! Bin ich damit alleine oder ist es für euch auch selbstverständlich, den kleinen Liebling zu versichern? Man weiß nie, was...
domino_dino

domino_dino

Beiträge
17
Reaktionen
3
Hallo ihr Lieben!

Bin ich damit alleine oder ist es für euch auch selbstverständlich, den kleinen Liebling zu versichern? Man weiß nie, was passieren kann und im Fall der Fälle möchte ich meinem Kater alles bieten können. Natürlich lege ich auch so immer etwas Geld zur Seite, aber mit einer Versicherung ist er zusätzlich medizinisch abgesichert. Was sind eure Gedanken dazu?
 
08.09.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Medizinische Versorgung absichern? . Dort wird jeder fündig!
M

Mephistopheles

Beiträge
990
Reaktionen
1.099

AW: Medizinische Versorgung absichern?

Ich denke, es ist eine gute Sache die Tiere zu versichern. Es kommt aber auch immer darauf an, was die Versicherung kosten soll und wieviel man versichert.
Eine Vollversicherung ohne Selbstbeteiligung halte ich zum Beispiel für zu teuer.
Meine Tiere sind nicht versichert, aber ich nehme es mir immer vor.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Cattus_Alba

Cattus_Alba

Beiträge
3
Reaktionen
1

AW: Medizinische Versorgung absichern?

Gut dass ich den Thread gefunden hab! Ich bin nämlich auch schon seit Wochen am Überlegen.. Für unseren älteren Kater hätten wir es gern gemacht, weil der jetzt leider Gottes in den letzten Jahren durch viele OPs durch musste. Aber die meisten Katzen OP Versicherungen inkludieren nur Tiere bis 7 Jahre und da war er leider drüber. :/

Bei unserer jungen Fellnase wollen wir das definitiv anders machen.. Haben zwar immer Bar etwas in die TA-Kasse zurückgelegt, allerdings hat das am Ende auch nicht gereicht.
So eine OP Versicherung muss auch gar nicht so teuer sein wie man vllt denkt. Die gibts mitunter schon zwischen 5 und 10 Euro pro Monat, je nachdem was für Features oder Zusätze man enthalten hat. Hier hab ich ne richtig gute Tabelle gefunden die ein paar Versicherungen auflistet und ihre einzelnen Punkte übersichtlich darstellt: https://www.katzen-op-versicherung.com/

Mir hats geholfen. Ich denk ich nehm die von Barmenia. Mir ist es wichtig, dass ich keine Wartezeit hab, dass ich also falls schon morgen etwas passiert handeln kann, und außerdem dass die Altersgrenze nicht dabei war.. Da bin ich da als fast einziger Anbieter fündig geworden. :)

Was ist euch so wichtig dabei?
 
Nicole Bertschus

Nicole Bertschus

Beiträge
13
Reaktionen
14

AW: Medizinische Versorgung absichern?

Ich hab das letztes Jahr für unsere jüngste Hündin erledigt.

Mein Freund hatte für seine Hündin eine OP-Versicherung. Als sie schwer krank wurde hat die ganze Behandlung am Ende mehrere Tausend Euro gekostet - nur operiert wurde sie nicht. Von daher blieb er alleine auf den Kosten sitzen.

Meine ältere Hündin ist das gesündeste Wesen, dass ich je erlebt habe. In den 8 Jahren, die sie jetzt ist gab es mal eine Bindehautentzündung - und das wars.

Aber die junge...die hat alle Naslang etwas. Sie ist sehr ungestüm und sehr tollpatschig. Nachdem sie mit 9 Monaten ihre erste Zahn-Op hatte weil sie sich einen Zahn abgerissen hat und dann immer wieder irgendwelche Kleinigkeiten kamen war es mir doch ein wichtiges Anliegen, sie zu versichern :LOL:
 
Thema:

Medizinische Versorgung absichern?