Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Diskutiere Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Huhu Ihr Lieben, einige von Euch haben die Geschichte mitverfolgt - ich denke, es macht Sinn, hier einen Thread zu erstellen, um evtl...
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290
Huhu Ihr Lieben,

einige von Euch haben die Geschichte mitverfolgt - ich denke, es macht Sinn, hier einen Thread zu erstellen, um evtl. Erfahrungen zu sammeln.

Es geht um meine Lulu. Sie ist (geschätzt) etwas über 5 Jahre alt, Anfang Dezember 2018 mit einem Gewicht von 880 g bei uns eingezogen. Bis auf ihre bekannte osseäre Choristie, welche sie nicht beeinträchtigte, war sie fit.
Aktuell wiegt sie 1.050 g.

Am 24. Mai 2020 begann Lulu, Matschkot auszuscheiden.

Es gab keine Futterumstellung oder Auffälligkeiten im Fressverhalten.
Die letzte Veränderung in der Gruppe war Ende Oktober 2019.

Doch Lulu fing an zu haaren und sich aufzuplustern. Also TA.
Ich fasse zusammen und hoffe, nichts zu vergessen:

Was bisher unternommen wurde ...

Diagnostik
- allgemeine Untersuchung, Tastbefund
- Temperaturkontrolle
- Zahnkontrolle
- in 3 Monaten 3mal Kotuntersuchung, einschl. Sammelkot über mehrere Tage im Labor; im Juni leicht erhöhte Hefen, aktuell keine - alles okay bis auf die Konsistenz
- Blutentnahme (großes Heimtierprofil) --> Werte in Ordnung, auch Schilddrüse, Zucker, Entzündungsparameter ...
- Ultraschall
- Urinuntersuchung (erst gestern, wohl kein Zusammenhang; Nebenbefund, ...)

was nicht gemacht wurde:
geröntgt; dafür sahen die TÄ keine Notwendigkeit (ist ja auch Stress); Gewichtsverlust im letzten Vierteljahr marginal, Fressverhalten wie immer, keine sonstigen Auffälligkeiten

Therapie im Verlauf:
- Medikamente Vetalgin, RodiCare akut, RodiCare immun, Dimeticon, RodoPlantol, Sobamin; ganz aktuell RodiCare Dia als Kur
- Zysten bds. wurden am 15. Juni 2020 punktiert, insgesamt 15 ml Flüssigkeit abgezogen; als Ausgleich gab es Infusion sowie Entzündungshemmer einmalig injiziert;
bei gestriger Untersuchung wurde festgestellt, dass die Zysten sich bisher nicht wieder gefüllt haben :)
- gestern neue Verordnung wg. Blut in der Urinprobe --> 8 Tage Baytril und Wiedervorstellung in einer Woche

Lulu bekommt nun also morgens und abends RodiCare Dia und mittags Baytril ... Schmeckt alles sehr ekelig, ich gebe es ihr mit HerbiCare Päppelbrei vermischt ein und hoffe, dass ihr Faible für Päppelbrei dennoch erhalten bleibt.

Heute verhielt sich Lulu quietschvergnügt, sie bettelt und frisst wie ein Scheunendrescher.

Wie an anderer Stelle schon geschrieben; das RodiCare Dia [wohl abgeleitet von "Diarrhoe" wie Durchfall] kannte ich bisher nicht, es scheint ein innovatives Produkt aus der RodiCare-Serie zu sein. Ich lade gleich vom Handy noch mal Fotos davon im Anhang hoch.
 

Anhänge

  • 20200826_232523.jpg
    20200826_232523.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 18
  • 20200826_234907.jpg
    20200826_234907.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 3
A

Angelika

Beiträge
21.277
Punkte Reaktionen
9.039

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Auf was wurde die Kotprobe analysiert - auch auf die Zusammensetzung der Bakterien?
Ich hatte Tiere, die gelegentlich öfter einige Zeit weichen Kot hatten, dann immer mit Bene Bac therapiert, da war das nach ein paar Tagen vorbei - außer in einem Fall vor vielen Jahren: da veränderte sich der Kot auch farblich zu grün, das Tier hatte einen Tumor im Oberbauch (Sonografieergebnis).
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Auf was wurde die Kotprobe analysiert - auch auf die Zusammensetzung der Bakterien?
Ich hatte Tiere, die gelegentlich öfter einige Zeit weichen Kot hatten, dann immer mit Bene Bac therapiert, da war das nach ein paar Tagen vorbei
Das weiß ich nicht, Angelika. Könnte ich vielleicht beim TA erfragen.
Bene Bac vergaß ich oben zu erwähnen - das hatte ich anfangs auch gegeben. Wir sind dann davon abgekommen wegen des enthaltenen Zuckers, der wiederum Hefen begünstigen soll.

Am meisten gebracht hatte das Sobamin. Ich gab es über einen Zeitraum von 3 - 4 Wochen. Man konnte durch die Schwarzfärbung des Kots Lulus Pförpfel gut identifizieren. Ja, es waren tatsächlich Pförpfelchen.

In der Folge war der Kot immer weich, mal mehr, mal weniger. Gelegentlich sah es beinahe aus wie kleine Kuhfladen.
Irgendwann habe ich dann resigniert, weil Lulu ansonsten einen quietschvergnügten Eindruck machte. Minimale Gewichtsschwankungen, bettelt und frisst wie ein Scheunendrescher.

Bis sie vor 2 Tagen plötzlich aufgeplustert in die Ecke schaute. Ich brachte das mit dem an diesem Tag sehr dünnen Kot in Verbindung, dachte, sie hat vielleicht Schmerzen, gab ihr Novamin, RodiCare akut und Dimeticon. Beim TA verhielt sie sich wieder völlig normal.
TA untersuchte eine Urinprobe und stellte Blut fest - ich wäre nicht darauf gekommen, dass an dieser Stelle etwas im argen liegt, doch das hat mit dem Matschkot sicherlich nichts zu tun.
Nächsten Freitag sollen wir Lulu wieder vorstellen und eine Urinprobe mitbringen (Blase ausmassieren hatte beim letzten Mal nicht geklappt).
 
Hexle

Hexle

Beiträge
1.898
Punkte Reaktionen
1.023

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Ich hatte sowas mal bei eine 5jährigen, die eh schon schmächtig, aber zäh war. Es zog sich über Monate hin ohne ermittelte Ursache. Ich setzte dann auf Behandlung der Symptome. Vor allem Darmsanierung. Am Besten schien das Proprebac zu wirken. Die Tä stellte auch ein Pulver phytotherapeutisch her. Es wurde dann wirklich besser, aber nie ganz gut. Leicht schmierigen Kot sah man immer wieder
 
Shizu

Shizu

Beiträge
2.365
Punkte Reaktionen
3.187

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Hi.

Als mein kleiner Bub hier so lange mit Schmerzen beim Toilettengang zu kämpfen hatte, hat er u. a. Mucosa Comp. ad us vet bekommen. Er hatte aber auch Schleimhautzellen im Kot. Mucosa unterstützt die Schleimhäute.

Ich glaube auch, dass ihm der Verzicht auf Frischfutter geholfen hat. Er bekam wirklich ne ganze Weile nur Heu, Blätter und Päppelbrei. Sobamin und co. brachten da keine Besserung. Inzwischen hat er keinen Matschkot oder Schmerzen mehr und kann auch ganz normal mit den anderen Essen.

Grüße,
Shizu
 
Pauli

Pauli

Beiträge
5.991
Punkte Reaktionen
4.974

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Bei mir gibt es in so einem Fall erst mal Apfelpektin. Wenn das nix nützt omniflora n in Päppelbrei.
Was auch schon gut half aber laut diesem Forum nicht mehr empfohlen wird, sind Köttel eines gesunden Schweinchens zerdrückt in etwas Päppelbrei. Bei uns half das schon oft sehr gut.

Da es bei euch aber schon eine längere Geschichte ist, würde ich auch nicht mehr rumexperimentieren.
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Danke für Eure Erfahrungen.

ProPreBac hatten wir vor Jahren schon mal. Stimmt, auch Bene Bac gibt es in Pulverform.
Mucosa comp. habe ich noch zu Hause, das wäre vielleicht einen Versuch wert. Jetzt ziehen wir erst mal die laufende Therapie durch.

Das habe ich Lulu vorhin unterm Popo weggesammelt:
lulu kacke 28.8.20.JPG
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.686
Punkte Reaktionen
9.705

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Ich halte das füttern von Kötteln eines gesundes Schweinchens immer noch als eine sehr gute Methode, wenn sich sonst die Darmflora nicht erholt.
In der Humanmedizin ist es mittlerweile ganz fortschrittlich, bei chronischen Clostridrieninfektionen Stuhltransplantationen zu machen, das wird endoskopisch gemacht. Ob Mensch oder Tier, ein gewisser Ekelfaktor ist dabei. Das lässt sich nicht leugnen. doch da gilt, wer heilt hat recht.
Als Randbemerkung, übergewichtige Menschen, welche eine Stuhltransplantation eines normalgewichtigen Menschen erhielten, verloren in der Folge Gewicht. Anderes herum leider auch. Daran sieht man mal wieder, das Gastroenterologie unheimlich spannend ist,
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Das ist wirklich spannend, Traudl!
Von Stuhltransplantantionen habe ich bisher noch nie gehört oder gelesen. Endoskopisch rektal, sicherlich?

Dass man Schweinchen andere Köttel füttern kann, war mir bekannt, nur habe ich es bisher noch nicht gemacht.
Hoffentlich vergesse ich nicht, den TA nächste Woche mal nach seiner Meinung dazu zu fragen.
 
Hexle

Hexle

Beiträge
1.898
Punkte Reaktionen
1.023

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Ja und lass unbedingt mal Paprika weg. Das ist für mich immer Verdachtsfall Nr. 1
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Paprika? - okay ... Gut zu wissen.

Paprika kennen sie, steht hier täglich auf dem Speiseplan, ein Streifen von einer grünen Schote, ca. 1 cm breit, für 4 Schweinchen.
Gelbe oder rote Paprika gibt es äußerst selten.

Wenn ich zurückdenke, als bei Lulu dieses plötzliche Unwohlsein auftrat, gab es u.a. eine rote und eine gelbe Mini-Paprika, ohne den Stängel natürlich, aber vielleicht spielt das eine Rolle. Danke Hexle!


Glücksmoment:
Vorhin zum ersten Mal seit (ich weiß nicht, wie vielen) Tagen war Lulu "untenherum" sauber, kein Anzeichen von Matschkot. :juhu:
Ich gab ihr nur die halbe Abenddosis von dem RodiCare Dia, weil ich irgendwie Angst habe, dass sie Verstopfung bekommt.
Das Medikament soll als Kur 3 - 5 Tage lang 2mal täglich eingegeben werden. Heute ist Tag 2.

Wenn morgen früh alles soweit okay ist, bekommt sie die andere halbe Dosis, und dann schauen wir mal ... :)
 
Helga

Helga

Beiträge
9.844
Punkte Reaktionen
13.915

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Ich drücke Euch weiterhin die Daumen (y)(y)
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
4.582
Punkte Reaktionen
4.932

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Wir drücken auch Daumen und Pfötchen.
 
Esmeralda

Esmeralda

Beiträge
14.951
Punkte Reaktionen
12.725

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Latika 🦁❤ hatte ab Januar von jetzt auf gleich, bis zu ihrem Umzug auf die RBB auch Matschkot, dem nicht beizukommen war. :runzl: Dabei war sie fit, hat normal gefressen. Ich musste ihr dann irgendwann alle zwei Tage den Po waschen :runzl:

Wir drücken natürlich auch feste die Daumen, dass eine behandelbare Ursache für Lulu gefunden wird :daumen:
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Lieben Dank, Ihr Ratgeber und Daumendrücker! :bussi:

Das Medikament scheint zu wirken. Popo sauber, Schweinchen munter und verfressen, Gewicht stabil.

Mit dem Päppelbrei-Trick bekomme ich das RodiCare Dia GsD unkompliziert hinein in's Schwein.
Es sieht aus wie :poop:, riecht wie :poop: und schmeckt sicherlich auch so, denn Lulu hat es bei dem Versuch, ihr direkt einzugeben, mit schweinischer Ekel-Miene ausgespuckt. :lach:

Hier aus der Tube gedrückt, bevor es mit Päppelbrei vermischt wird:
rodicare_dia.JPG

Ich versuche, Hautkontakt mit dem Medikament zu vermeiden. Trotz Händewaschen haftet der Geruch eine gefühlte Ewigkeit an. Aber Hauptsache, es hilft!
 
M

Mephistopheles

Beiträge
2.076
Punkte Reaktionen
2.914

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Nur so eine Idee, @B-Tina :-), ich hatte vor Jahren mal ein Meerschwein mit immer wieder Matschkot.
Alles untersucht, Blut, Kot, alles mögliche. Alles mögliche gegeben für die Darmflora, gegen Blähungen, gegen Schmerzen, Antibiotikum, ich weiß nicht mehr was alles.
Nach ganz vielen Wochen kam einer auf die Idee eine Röntgenaufnahme vom Meerschwein zu machen. Ergebnis: ausgeprägte Osteodystrophie! Alle Knochen betroffen. Auch die Kieferknochen betroffen, deshalb kaute das Meerschwein schlecht und hatte deshalb immer wieder Matschkot.
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Danke, @Mephistopheles!

Das mit dem Röntgen werde ich am Freitag noch einmal ansprechen.
Ist ja auch die einzige bisher nicht durchgeführte Untersuchung, soviel ich weiß.

Lulu kaut ein wenig langsamer als die anderen Schweinchen und bekommt deshalb manchmal das Futter geklaut.
Aber sie frisst oft und mit Appetit, trinkt auch aus dem Napf.

Der Kot ist leider nach wie vor nicht normal. 2 Tage sah es gut aus.
 
M

Mephistopheles

Beiträge
2.076
Punkte Reaktionen
2.914

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Sprich es einfach mal an. Röntgen kostet nicht die Welt.
Mein Meerschwein hat auch immer tapfer alles gefressen. Da war damals für mich nichts großartig zu merken.
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.086
Punkte Reaktionen
25.290

AW: Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Danke!
Die Kosten sind mir egal, unsere Schweinis sind Familienmitglieder und werden als solche behandelt.
 
Thema:

Meerschweinchen hat Matschkot seit einem Vierteljahr - Ursache unklar

Oben