Schlupfhilfe nötig

Diskutiere Schlupfhilfe nötig im Zucht und Genetik Forum im Bereich Schildkröten; Hallo zusammen, eines unserer Eier unserer Griechischen Landschildkröten im Inkubator macht mir gerade etwas Sorgen. Heute morgen sah ich, dass...
N

Novrodiel

Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

eines unserer Eier unserer Griechischen Landschildkröten im Inkubator macht mir gerade etwas Sorgen. Heute morgen sah ich, dass ein etwa 1x1,5cm großes Stück der Eischale fehlte, die Eihaut darunter jedoch noch völlig intakt ist. Ich frage mich ob die Eihaut zu fest ist und die Schildkröte Schlupfhilfe benötigt. Ich habe die Eihaut sicherheitshalber etwas angefeuchtet, damit sie nicht austrocknet und noch härter wird. Die Eier liegen diesmal auch ungewöhnlich lange im Inkubator, normal war bei unserem Weibchen immer 51-58 Tage wobei der Schnitt bei 54 Tagen lag, dieses Gelege ist jetzt schon bei Tag 64!!!! Drei Eier von vieren waren beim letzten Durchleuchten vor zwei Wochen komplett dunkel, auch dieses, was mir jetzt Sorgen bereitet.

Sollte ich versuchen die Eihaut vorsichtig zu öffnen und wenn ja, wie mache ich das ohne die Schildkröte versehentlich zu verletzen?

Vielen herzlichen Dank für euren Rat!
Liebe Grüße, Andrea
 
27.08.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schlupfhilfe nötig . Dort wird jeder fündig!
Charalampos

Charalampos

Beiträge
122
Reaktionen
54

AW: Schlupfhilfe nötig

Hallo @Novrodiel
meines Wissens nach brauchen Schildkröten der Gattung Testudo im Schnitt 60-80 Tage zum schlüpfen. Natürlich kommt es da auch auf die Bruttemperatur an. Wenn du dich dazu entschließt die Eihaut leicht zu öffnen, würde ich das mit einer Pinzette tun.
Viele Grüße
Charalampos
 
M

Maria 2

Beiträge
1.561
Reaktionen
315

AW: Schlupfhilfe nötig

Ich würde vorsichtig sein, nicht das dann der Dottersack noch nicht eingezogen ist.
Würde auf genügend Feuchtigkeit achten. Kann mir nicht vorstellen das die Eihaut so fest ist, dass die Schildkröte es nicht schafft sie zu öffnen.
 
N

Novrodiel

Beiträge
51
Reaktionen
0

AW: Schlupfhilfe nötig

Guten Morgen zusammen,
nachdem sich nach über 24 Stunden kein Riß in der freiliegenden Eihaut gezeigt hatte ritzte ich mit einer desinfizierten Pinzette diese vorsichtig an, damit die Schildkröte bei Bedarf einen Anfang hat und es leichter geht. Ich beließ es bei dem kleinen Riss von ca 6mm und ließ das Ei ansonsten in Ruhe. Heute an Tag 68 zeigte sich immer noch keine Veränderung und so öffnete ich die Eihaut ein Stückchen weiter. Wie gesagt, die Eierschale es war in einer Größe von ca 1 mal 1,5cm weggesplittert, d.h. die Schildkröte muss von innen gegen die Schale gedrückt haben, von alleine bröselt die Schale ja nicht einfach weg. Es sieht aber so aus als ob der Schlüpfling inzwischen gestorben
 
N

Novrodiel

Beiträge
51
Reaktionen
0

AW: Schlupfhilfe nötig

Es sieht aber so aus als ob der Schlüpfling inzwischen gestorben wäre, ich sehe ein Stück vom Kopf und ein Stück vom Vorderbein, auf leichtes Anstupsen reagiert es nicht und das Auge ist geschlossen. Die Eischale scheint auf Schulterhöhe gebröselt zu sein, d.h. das Tier hat sie bestimmt mit dem Bein von innen aufgedrückt aber die Eihaut dabei nicht beschädigt.
Weiter geöffnet habe ich es noch nicht, es liegt immer noch im Brüter. Muss das jetzt erst einmal sacken lassen. Fakt ist, dass ich noch drei Eier aus dem gleichen Gelege mit im Brüter habe von denen bei zweien definitiv auch ein fast fertiges Tier enthalten ist, denn beim Durchleuchten waren die betreffenden Eier komplett dunkel. Ich befürchte nun dass diese Schildkröten auch verstorben sind, denn normalweise schlüpfen die Eier dieses Weibchens immer zwischen Tag 51 und 58 (bei 32-33 Grad Bruttemperatur).

Ich bin nun die ganze Zeit am Grübeln warum drei Schildkröten so kurz vor Schlupf versterben... Besteht noch Hoffnung für die beiden anderen Eier? Sollte ich sie öffnen?
 
  • Traurig
Reaktionen: Wolke24 und Uromastix
M

Maria 2

Beiträge
1.561
Reaktionen
315

AW: Schlupfhilfe nötig

Das tut mir sehr leid für dich. Kann dir aber keinen Rat geben, ich wüsste es auch nicht.
Hoffe es meldet sich noch jemand mit mehr Erfahrung.
 
Thema:

Schlupfhilfe nötig