Zahnreinigung

Diskutiere Zahnreinigung im Pflege von Hunden Forum im Bereich Hunde; Hallo liebe Tierfreunde. Mein Hund braucht dringend Zahnpflege, jedoch geht da kein Weg ran, dass er mich an die Zähne lässt. Auch bei...
H

HundemamaKati

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde.

Mein Hund braucht dringend Zahnpflege, jedoch geht da kein Weg ran, dass er mich an die Zähne lässt. Auch bei kräftigerem Festhalten bewegt er sich und windet sich raus. Habt Ihr einen Tipp für mich, wie ich es schaffe, ihn zu beruhigen? Sind Beruhigungsmittel eine Option und wenn ja, welches (wirksame!) Mittel ist da zu empfehlen? Danke für Antworten.

Vg von Kati
 
21.08.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zahnreinigung . Dort wird jeder fündig!
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
5.520
Reaktionen
2.394

AW: Zahnreinigung

Hallo @HundemamaKati herzlich Willkommen im Forum. Ich kann dir nur empfehlen die Zahnreinigung von Tierarzt vornehmen zu lassen. Beruhigungsmittel sind keine Option erstens bekommst du die nicht einfach so. Der Tierarzt hat die richtigen Behandlungsinstrumente und die richtige Narkose für deinen Hund. Wir hatten das damals als Welpe schon trainiert, dass sie sich ins Schnäuzchen schauen lässt.
Die Behandlung hat jedoch unser TA vorgenommen.
Mach einem Termin beim TA und setze nicht das Vertrauen deines Hundes damit aufs Spiel.

lg wolke24⛅
 
M

Mephistopheles

Beiträge
1.261
Reaktionen
1.488

AW: Zahnreinigung

Hallo, was meinst Du mit „braucht dringend Zahnpflege“?
Wenn schon Zahnstein da ist, bekommt man die Zähne mit normaler Zahnpflege gar nicht mehr sauber.
Ich würde, so wie @Wolke24, empfehlen, die Zähne in Narkose gründlich vom Tierarzt reinigen lassen.
Erst danach kannst du versuchen die Zähne mittels Bürste selbst weiter einigermaßen zu pflegen. Meistens gelingt das aber nicht, allein schon deshalb, weil man an die Zähne ganz hinten meistens gar nicht dran kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
H

HundemamaKati

Beiträge
2
Reaktionen
0

AW: Zahnreinigung

Ich brauche eine Zuhause-Lösung, trotzdem danke. Hat jemand gute Erfahrungen gemacht mit frei verkäuflichen Mitteln, wo seinem Tier der Stress genommen wurde und notwendige Pflege dann möglich war?

Gerne auch als PN wg unerlaubter Werbung etc.
 
M

Mephistopheles

Beiträge
1.261
Reaktionen
1.488

AW: Zahnreinigung

Ein wirklich wirksames Beruhigungsmittel kann man nicht einfach mal so 2-3 mal in der Woche zur Zahnpflege geben. Die gibt e auch nur beim Tierarzt.
Und die frei verkäuflichen Kügelchein, Tropfen und was es da so alles gibt, die werden Dir dabei nicht zuverlässig helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
5.520
Reaktionen
2.394

AW: Zahnreinigung

Ich brauche eine Zuhause-Lösung, trotzdem danke. Hat jemand gute Erfahrungen gemacht mit frei verkäuflichen Mitteln, wo seinem Tier der Stress genommen wurde und notwendige Pflege dann möglich war?

Gerne auch als PN wg unerlaubter Werbung etc.

Mit einer Zuhause Lösung bekommst du selber keinen Zahnstein weg. Nicht jeder Hund steckt irgendwelche Beruhigungsmittel weg, da gehört durchgecheckt ob der Hund für eine Beruhigung oder Narkose fähig ist.

Zahnstein der ins Zahnfleisch evtl. reingebracht wird durch unsachgemäße Behandlung, kann böse Entzündungen geben.

Wie alt ist der Hund eigentlich und warum unbedingt eine Zuhause Lösung?
lg wolke24⛅
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mephistopheles
schrecker82

schrecker82

Beiträge
5.935
Reaktionen
14

AW: Zahnreinigung

Wie die anderen beiden schon sagten: geh mal zu deinem TA ;) Der hat ganz sicher auch eine Hundezahncreme...dann kannst du schonmal üben, weil: vielleicht kommst du so eher zum putzen, wenn was "leckeres" mit ihm Spiel ist (ich konnte den Hunden nichtmal in Ruhe die Zähne putzen, ohne dass die Kater um Eck geschossen kamen und auch wollten *g*).

Vertraust du deinem Hund? Dann vielleicht nicht mit einer Bürste anfangen, sondern einem Fingerling - oder einfach nur einem "Tupfer", den du um deinen Finger gewickelt hast. So dass er sich dran gewöhnen kann, dass du da im Maul "rumfummelst".

Und wie die anderen auch schon sagten: vorhandenen Zahnstein bekommst du nicht weg. Es gibt zwar zig Mittel, die das versprechen - aber warum gibts das denn dann in der Humanmedizin nicht, wo ganz viele Menschen Panik vorm ZA haben und deshalb schlimme Zähne haben (wegen Zahnstein)?

Ich kenne auch eine Dame, die sowas vertrieb. Habe gefragt, wie das wirken soll, ohne auch den Zahn anzugreifen - konnte sie mir nicht sagen...also kams nicht auf die Zähne meiner Hunde (ich hätte es nämlich sonst mal probiert).

Also: Zahnsanierung beim TA, dann Pflege zu Hause.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Lukas123

Lukas123

Beiträge
11
Reaktionen
0

AW: Zahnreinigung

Hallo,
da du nicht genau schildern kannst was dein Hund für Probleme hat, würde ich dir wirklich raten schleunigst zum Tierarzt zu gehen. 😬
Für die weitere Zukunft kannst du dann aber folgende Tipps anwenden:
  1. Ultraschall-Zahnbürste: Schmerzlos und hilft nachweislich
  2. Fingerlinge: Schnelle und meist problemlose Reinigung des Zahns/Zahnfleischs
  3. Zahnpflegesnacks: Feste Snacks mit Textur, die die Zähne und Zwischenräume reinigen
Letzteres wird wahrscheinlich die beste Variante für euch 2 sein, wenn dein Hund beim Thema Zahnpflege so unruhig ist.

Ich verlinke noch zusätzlich einen Artikel, dort kannst du unter anderem lesen, wie die Zahnpflege am einfachsten durchgeführt werden kann: https://www.petmeister.de/zahnpfleg...die_Zaehne_deines_Hundes_richtig_und_effektiv
 
Geisterreiter

Geisterreiter

Beiträge
155
Reaktionen
216

AW: Zahnreinigung

Unsere Hunde bekamen früher Ochsenziemer, sie hatten keinen Zahnstein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
Thema:

Zahnreinigung