Was kann das sein?

Diskutiere Was kann das sein? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo alle zusammen, ich habe eben bei meinem einen Schweinchen etwas entdeckt. Ich weiß irgendwie nicht, was es sein könnte. Habe ein Foto...
BasilikumMinze

BasilikumMinze

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,
ich habe eben bei meinem einen Schweinchen etwas entdeckt. Ich weiß irgendwie nicht, was es sein könnte. Habe ein Foto beigefügt. Das ganze Fell war verklebt und als ich es säubern wollte, habe ich diese Wunde (oder was das auch ist) entdeckt. Es ist total klebrig (eitrig?) und stinkt, aber ich kann kein Blut erkennen. Es ist am Übergang zwischen Rücken und Hintern. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Zum Tierarzt kann ich ja leider erst ab Montag wieder. Ich habe hier leider nur die Vet-Sept Salbe hier, aber ob die helfen kann? Was mach ich denn jetzt am besten?
Bin für jeden Tipp dankbar, LG!

IMG_1278.jpg
 
01.08.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was kann das sein? . Dort wird jeder fündig!
Manu911

Manu911

Beiträge
15.871
Reaktionen
1.220

AW: Was kann das sein?

Das dürfte deiner Beschreibung nach eine verstopfte Talgdrüse sein. Grundsätzlich nichts Schlimmes, es ist nur in der Regel so, dass sie sich immer wieder füllt wenn sie ausgedrückt wird und sowas kann ziemlich groß werden. Es kommt auf das Tier an. Bei nicht narkosefähigen Tieren in Absprache mit dem Tierarzt beobachten wenn er sie entleert, ansonsten in einer kleinen OP entfernen, dann kommt es nicht mehr nach. Das kann überall am Körper auftreten, kann also an anderer Stelle wieder kommen aber ist harmlos.

Letztlich beurteilen muss es der Tierarzt. Machen würde ich gar nichts, nicht drücken und keine Salbe :)
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.959
Reaktionen
2.202

AW: Was kann das sein?

Bitte geh zum Tierarzt,
An dieser Stelle kommt oft ein Atherom,eine verstopfte Talgdrüse, vor. Die Masse innen dem ist fettig und im Geruch unauffällig. Werden sie zu gross, können sie sich öffnen. die entstehende Wunde heilt schlecht und kann sich infizieren. Dann wird der Geruch schlecht. Dann solltest du das Tier dem Arzt vorstellen.
Auch ein Abszess an dieser Stelle ist denkbar, der kann auch von selbst aufgehen. das würde nach Eiter riechen. Dann braucht dein Tier ein Antibiotikum.
Der Geruch kann Fliegen dazu verleiten Eier in der Wunde abzulegen und das wird dann richtig schmerzhaft für dein Tier..
Damit in der Zwischenzeit deinem Tier nichts passiert reinige und spüle die Wunde mit Betaisodonalösung oder mit Octiniseptlösung. eines von beidem sollte in jeder Hausapotheke vorhanden sein. dann tupfst du die gesamte Wunde Trocken.
Gute Besserung deinem Tier
 
Zuletzt bearbeitet:
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.869
Reaktionen
5.828

AW: Was kann das sein?

Ein Grützbeutel, sollte zumindest mal einen TA vorgestellt werden, ist aber GsD nichts lebensbedrohendes ;) ich würde< die große Hitze abwarten und dann mit den Kerlchen zum TA gehen.

Ales Gute:)
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
1.884
Reaktionen
1.494

AW: Was kann das sein?

Die Hanni :angel: hatte ungefähr an der gleichen Stelle mal ein Atherom.
 
M

Mephistopheles

Beiträge
787
Reaktionen
774

AW: Was kann das sein?

Das könnte tatsächlich ein Grützbeutel (Atherom) sein. Wenn es stinkt, was da rauskommt, dann ist es bakteriell entzündet.
Sicher sagen kann das aber nur ein Tierarzt.
 
A

Angelika

Beiträge
17.812
Reaktionen
3.850

AW: Was kann das sein?

Das könnte tatsächlich ein Grützbeutel (Atherom) sein. Wenn es stinkt, was da rauskommt, dann ist es bakteriell entzündet.
Sicher sagen kann das aber nur ein Tierarzt.
Ich würde es auch einem Tierarzt vorstellen. Und ich würde mit der Entfernung nicht zu lange warten. Bei einem unserer ersten Schweinchen vor 25 Jahren meinten die TÄ auch, solange es offen ist und man es ausdrücken könnte, wäre es nicht schlimm. Dadurch bildete sich aber eine richtig dicke Kapselwand aus. Irgendwann war dann die OP fällig, und da das Teil dann schon recht groß war, gab es eine Naht mit 13 Fäden. Das ist eine ganze Menge für solch ein kleines Tier!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mephistopheles
-Ellen-

-Ellen-

Beiträge
926
Reaktionen
1.024

AW: Was kann das sein?

Mein Jack hat auch ein Atherom an der Seite Richtung Popo. Hab das von der TÄ anschauen lassen und
sie meinte: beobachten und falls er mal wegen einer OP in Narkose käme, würde sie es entfernen.
Nur wegen des Atheroms alleine, würde sie keine Narkose machen. Mittlerweile ist ein Teil von dem Talg
raus gekommen und ich kontrolliere jede Woche.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elvira B.
M

Mephistopheles

Beiträge
787
Reaktionen
774

AW: Was kann das sein?

Ich würde es auch einem Tierarzt vorstellen. Und ich würde mit der Entfernung nicht zu lange warten. Bei einem unserer ersten Schweinchen vor 25 Jahren meinten die TÄ auch, solange es offen ist und man es ausdrücken könnte, wäre es nicht schlimm. Dadurch bildete sich aber eine richtig dicke Kapselwand aus. Irgendwann war dann die OP fällig, und da das Teil dann schon recht groß war, gab es eine Naht mit 13 Fäden. Das ist eine ganze Menge für solch ein kleines Tier!
So war es auch vor Jahrein bei einem meiner Meerschweine. Die Tierärztin hat nur eine kleine Öffnung reingemacht und das Atherom ausgedrückt. Das habe ich dann so weiter gemacht. Es war meiner Meinung nach eine ganz schöne Schweinerei. Das Fell drumrum war immer verklebt, die anderen Meerschweine störten, indem sie immer dran schnupperten. Ich habe das Atherom dann doch entfernen lassen. Die Kapsel war, wie bei Angelika, dann schon so chronisch verdickt, dasTeil so groß, daß es eine immense Wunde war. Die Wunde reichte vom Po bis weit auf den Rücken.
Ich würde nie wieder ein Atherom einfach nur ausdrücken lassen. Ich würde es immer gleich operativ entfernen lassen. Die Wunde ist dann kleiner und auch sauberer, heilt unkomplizierter ab.
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.869
Reaktionen
5.828

AW: Was kann das sein?

Mein Jack hat auch ein Atherom an der Seite Richtung Popo. Hab das von der TÄ anschauen lassen und
sie meinte: beobachten und falls er mal wegen einer OP in Narkose käme, würde sie es entfernen.
Nur wegen des Atheroms alleine, würde sie keine Narkose machen. Mittlerweile ist ein Teil von dem Talg
raus gekommen und ich kontrolliere jede Woche.
...so hat das mein TA auch gehandhabt, beobachten und nur wenn sich was verändert, operieren. Manchmal gehen die Teile auch von alleine auf und er kommt entweder nur Talg und wenn man Glück hat, der Beutel im Ganzen, denn wenn der Beutel nicht mit raus kommt, füllt der sich immer wieder. Aber so ein Grützbeutel ist nichts dramatisches, man muß ihn halt im Blick behalten.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.959
Reaktionen
2.202

AW: Was kann das sein?

nun, wenn er riecht ist eine Entzündung drin. dann muss man handeln. eine Op oder das regelmäßige säubern und wenn sich eine Tasche gebildet hat spülen ist unabdingbar. Was besser ist, muss der TA entscheiden.jede Entzündung schwächt den Körper und das Interesse von Fliegen an infizierten Wunden ist nicht ungefährlich.
Gerade, weil es mit Geruch verbunden ist, wage ich per Ferndiagnose keine Entscheidung, ob er ein aufgegangenes Atherom oder ein aufgegangener Abszess ist. Wegen letzterer Möglichkeit würde ich das Tier am Montag dem Doc vorstellen und bis dahin 2xtägl die Wunde reinigen.
 
Thema:

Was kann das sein?