Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe

Diskutiere Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe im Erziehung und Verhalten Forum im Bereich Katzen; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅 Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier...
Hika

Hika

BeitrÀge
6
Reaktionen
5
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe das ich hier an der Stelle im Forum richtig bin. 😅
Ich bin eigendlich per Zufall auf das Forum hier gestoßen (bin im TrĂ€chtigkeitsbereich und Zuchtbereich gelandet weil mich das Thema wahnsinnig interessiert - nein ich möchte nicht zĂŒchten! Wir sind glĂŒcklich mit unseren Kastraten. đŸ„° Ich finde das ganze Thema um Genetig, Zucht und co einfach nur spannend). Zudem suchte ich ein Form in dem viele nette Katzenliebhaber, Pflegestellen, ZĂŒchter zusammen kommen, die viel Erfahrung haben. Vielleicht kennt der Ein oder Andere von euch ja unser Problem. Alle TAs waren bisher ĂŒberfragt...
Es ist eine lÀngere Geschichte denn sie geht schon seit 2017. Ich hoffe aber so sehr das sich die Zeit genommen wird und man uns vielleicht noch RatschlÀge geben kann. Denn wir wissen wie die TAs in 3 BundeslÀndern nicht mehr weiter....

Aber zurĂŒck zum Thema:
Es geht um unseren Heilige Birma Kater Shippou (geb. 4.12.15). Er ist kastiert worden um den Mai 2016 rum (zeitgleich mit seiner Schwester Mimi. Vorher war eine Kastra laut damaligem TA aus gesundheitlichen GrĂŒnden nicht möglich). So weit so gut. Alles unauffĂ€llig.
Bis Abfang 2017. Er musste wegen Verstopfung zum Ta wo er ĂŒber Nacht bleiben sollte. Bis zu diesem Zeitpunkt war er top unauffĂ€llig. Ein ganz normaler kastrierter Kamfschmuser ebent der seine Schwester liebte..
Dann begann unsere Ärzteodysee...

Als ich Shippou wieder abholte am nĂ€chsten Tag - es war zum GlĂŒck alles an Fell raus laut Röntgenbild - ging es los. Er bestieg unsere (damals noch nur meine) Katze immer wieder. Und ich meine das richtig! Er verbiss sich in ihrem Nacken, machte "eindeutige Bewegungen" wĂ€rend sie panisch versuchte unter ihm wegzurobben. Das war einige Tage mal besser mal schlechter aber noch hing der Haussegen nicht schief. Der TA meinte damals er sei vielleicht eifersĂŒchtig weil Mimi ĂŒber nacht zu Hause war und er nicht mehr mitdurfte.. Ich dachte okay... also viel Aufmerksamkeit und Zuwendung . Ganz besonders viel.
Es blieb bei mal besser mal schlimmer.
Ich sprach die Monate immer wieder mit meinem TA aber er meinte dann "es sei normal das Kater darĂŒber auch Dominanzverhalten zeigen". Okaaaay dachte ich noch einmal. Weiter beobachten.

Wir 3 zogen dann Oktober 2017 zu meiner Freundin nach NRW. Ab da wurde es eine Katastrophe! Er ließ Mimi keine Ruhe mehr, "belĂ€stige" sie mehrmals die Stunde in dem er versuchte sie zu begatten. Irgendwann sprang uns Mimi schon panisch in die Arme sobald sie uns sah (von Einkaufen zurĂŒck, Arbeit etc). Ich redete mit den TAs dort - gleiche Antwort wie in Berlin. Ich dachte: Kann ja wohl nicht wahr sein! Und blieb hartnĂ€ckig. Irgendwann - inzwischen traute sich Mimi nicht mehr allein an ihren Futter- und Trinknapf wenn wir nicht dabei waren (ihr Bruder nutze sonst gleich die Gunst der Stunde...) und auch dem Kater ging es immer schlechter (er war gereizt und agressiv, hatte kaum noch lust zu spielen, miaute wie ein röhrender Hirsch auf Balz und schien allgemein angespannt und unglĂŒcklich und Mimi durch die ganze Wohnung) - platze uns der Kragen und wir verschanzten uns mit dem Kater im Behandlungszimmer des neuen TAs.
Funktionierte! Er fragte "ob der Kater denn wirklich RICHTIG kastriert sei und die Katze auch?" Ich bejahte. "Ob der TA in Berlin beide Hoden entfernt hÀtte?" Ich hatte sie nicht gesehen aber laut Berlin-TA ja. Unser neuer NRW-TA nahm Shippou daraufhin Blut ab um seinen Testosteronwert zu bestimmen und wurde dabei fast umgebracht... So agressiv kannte ich meinen Kater nicht.
Als das Ergebnis kam meinte der TA damals: "Sind sie wirklich sicher das der Kater kastriert ist und keine Hode vergessen wurde? Sein Wert sei selbst fĂŒr einen unkastrierten potenten Kater erstaunlich hoch!"
Da ich ja nie welche zu Gesicht bekommen hatte und nur das Wort des alten TAs hatte wollte sich der neue nun per OP auf die Suche begeben. Ohne Erfolg. Er fand leider nichts... aber er kam auf die Idee ihn chippen zu lassen. Das taten wohl ZĂŒchter hin und wieder wenn sie ihre Deckkarter mal vorrĂŒbergehend "entwaffenen" wollten. Vielleicht hĂ€tten wir ja GlĂŒck und er wĂŒrde das Verhalten einfach "vergessen" in dem Jahr. - So der TA. Gesagt. Getan.

Nach der OP kam es dann jedoch zu Komplikationen. Der Bauch schwoll an und verfĂ€rbte sich lila. Also zum TA "er reagiert wohl empfindlich/allergisch auf die Naht. AB und Schmerzmittel." Es wurde schlimmer. Wieder zum TA gleiches spiel nur diesmal mit Ultraschall. Alles super (😡). Weitergabe von AB und Schmerzmitteln. Es wurde schlimmer - der Bauch immer aufgeblĂ€hter und die VerfĂ€rbung immer dunkler und grĂ¶ĂŸer. Zum anderen TA eine Zweitmeinung einholen. Gleiches spiel. AB verschrieben, Schmerzmittel und Ultraschall. Nix. Also mit Medikamten wieder nach Hause - Kater war ja trotzallem "fitt" und ahß und trank wie sonst. Nach ein paar weiteren Tagen fĂŒhlte er sich heiß an und sein Bauch schien fast zu platzen. Zum 3. TA weiter weg. Fieber! Der erste Ultraschall ergab ebebfalls nix und man wollte uns mit den gleichen Sachen abspeisen. Ich bekam fast einen Nervenzusammenbruch - das konnte doch nicht wahr sein! Shippou starb mir unter den Fingern weg und keiner tat was. Wenn es eine EntzĂŒndung wĂ€re mĂŒsste irgendein AB doch mal anschlagen?!?! Der TA hatte wohl Mitleid mit mir und ultaschallte noch mal - zum GlĂŒck. Ein riss in der inneren Bauchdecke (oder so hab ich Leie das verstanden). Eine innere Naht war jedenfalls aufgega gen und Fett war schon in den vorderen Bauchraum "gefallen". War beim Ultraschall wohl schwer zu sehen der Riss/ das "Loch". Not OP bis in die Nacht. Danach ging es gesundheitlich bergauf...

Der Chip wirkte. Es trat Frieden ein. Wir hofften :heart: WĂ€renddessen im Juni 2018 berufsbedingter Umzug nach Ludwigshafen was alle gut ĂŒberstanden. :) GrĂ¶ĂŸere Wohnung = mehr Platz = bestechbare Katzen :fg:
Wir erzĂ€hlten unserem TA in Ludwigshafen auch von dem PhĂ€nomen der allerdings auch nix wusste. Kastrierter Kater + hoher Testosteronwert + schrĂ€ges Verhalten + besser mit Hirmonchip = ĂŒberfragter Ta.

Lange Rede kurzer Sinn: Der Chip wirkte ca 1Âœ Jahre im dem es keine Probleme gab und unsere kleine Familie noch um 3 TĂŒrkisch Angora Kater erweitert wurde.
(wegen dem Umzug zurĂŒck nach Berlin und einigen Komplikationen Anfang 2019 mussten wir unsere Katzen 1x fĂŒr ca 6 Wochen in einer Pension lassen mit gesichertem Freigang, viel Platz und nach dem Einzug in die neue Wohnung vermisste Shippou seine Katerkumpel die er dort kennen gelernt hatte - er wollte gar nicht mehr mit 😂 anders als Mimi.) Also ĂŒberlegten wir ihm einen "Bruder" zur Seite zu stellen. Mimi ist eh eine "Menschenkatze" die ihre kĂ€tzischen Mitbewoner nur zum betutteln braucht :bussi: und ihr Bruder ihr zu viel raufte. Alles war endlich richtig harmonisch.
Wir dachten: Endlich ein happy End

Leider hörte der Chip Ende 2019 auf zu wirken. Alls wieder auf Anfang - Shippou bestieg und "tyranisierte" jetzt neben Mimi auch einen der Kater (die er als "normaler" Shippou so lieb hat). Also zu unserem neu gefundenen TA hier in Berlin. Fragezeichen als Antwort. Chip als Antwort. Also wieder gechippt. Wirkte. Alles wieder friede-freude-eierkuchen. Jedenfalls was das betraf....
Leider wirkte der Chip diesesmal nur ca 6 Monate. Mitte dieses Jahres wurde er also wieder gechippt. Seit dem geht es erneut.


Wir sind so verzweifelt! Shippou ist doch noch jung! Wir können ihn doch nicht sein ganzes Leben chippen lassen? Aber dieser Testosterondruck tut ihm und der Gruppe auch nicht gut! Wir haben hier auch schon wieder mehrere TAs befragt. Ich fragte seine und Mimis ZĂŒchterin aber scheinbar weiß keiner irgendwas... :wein::wein: Man nennt das wohl von kastrierten Hubden wenn die eine lĂ€ufuge HĂŒnden vor der Nase haben das das Gehirn anfĂ€ngt, so ein Verhalten auszulösen. Aber A ist das bei Katern wohl nicht bekannt und B ist Mimi ja auch kastriert...

Wisst ihr vielleicht irgendwas?? Hier kommt ja so viel geballtes Wissen zusammen... Hattet ihr so etwas schon mal in euer Dosenöffner-Zeit? Habt ihr von sowas schon mal gehört?
Ist es möglich das Kater eine Resistenz gegen solche Chips etwickeln? Wie bei Antibiotika? Wir haben nĂ€mlich das GefĂŒhl so ganz richtig wirkte er nur beim 1.x bzw von Mal zu Mal schlechter...

Wir sind ĂŒber jeden Tipp/Vorschlag dankbar! Wir wollen einfach nur das es Shippou wieder dauerhaft gut geht... Nachmöglichkeit ohne Hormonchip fĂŒr den Rest seines Lebens.. was auch nicht gesund sein kann... Das wĂŒrde ihm so viel Stress ersparen...


Vielen Dank schon einmal! Auch fĂŒrs bis zu Ende lesen :verlegen: :heart:

PS:
Wenn gewĂŒnscht lade ich gern auch mal Bilder von den Katzis hoch die um euren Rat bitten :D
Und nochmal die Chip fakten:
Chip 1: ca von April 2018 bis Dezember 2019
Chip 2: Anfang Januar 2020 bis Mitte Mai 2020
Chip 3: seit Ende Mai/Anfang Juni 2020 bis aktuell
 
30.07.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe . Dort wird jeder fĂŒndig!
Hika

Hika

BeitrÀge
6
Reaktionen
5
PS:
NatĂŒrlich ganz liebe GrĂŒĂŸe von uns allen hier! (Ich bin wohl etwas aufgregt 😳)
Hika
 
M

Mephistopheles

BeitrÀge
769
Reaktionen
748
Hallo @Hika, ich denke, daß es ein hormonelles Problem ist. Nichts mit Dominanzverhalten, psychische Störung oder Ă€hnliches.
Wenn gesichert ist, daß beide Hoden entfernt sind, bleibt eigentlich nur die Nebenniere als Produktionsort fĂŒr das mĂ€nnliche Geschlechtshormon Testosteron.
Hast Du einen Tierarzt oder Tierklinik in der NĂ€he, der weitere Diagnostik machen können? Untersuchung der Nebennieren z.B. mit Ultraschall um Tumor etc. dort auszuschließen. Hormontests, um eine Überfunktion auszuschließen.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Hika und Traudl
Hika

Hika

BeitrÀge
6
Reaktionen
5
Hallo @Mephistopheles
vielen Dank fĂŒr deine so schnelle Antwort! 😊
Das beide Hoden entfernt wurden, ist denke ich gesichert. Der eine TA hat ihn ja extra noch mal "aufgemacht" und ordentlich "rumgewĂŒhlt" aber keine Hoden mehr gefunden. :)
Vielen Dank auch fĂŒr den Tipp mit der Nebenniere! Da ist bisher kein Tierarzt drauf gekommen (und wir haben ja viiiiiiele gefragt und konsultiert.... *augen roll*).
Wir haben seit wir wieder in Berlin sind soga 3 Ärzte hier - unsere Katzen lieben alle jemand anderen :lach:. Ich werd das bei allen 3'en auf jeden Fall mal ansprechen und bitten das man das mal abklĂ€rt. Ansonsten wĂ€re auch eine Tierklinik in der NĂ€he.

Ich hoffe ja das es kein Tumor ist 😰 Wobei man dann wenigstens was hĂ€tte das man behandeln könnte... so können wir ihm ja nur Symptomerleichterung beschaffen. 😞 Aber die Nebenniere lasse ich auf jeden Fall abklĂ€ren und beriche dann hier!

Meinst du mit Hormontest diese Bluttests? Die wurden gemacht. Bzw wurde geguckt wie hoch sein Testosteronwert/ -spiegel war. Wenn er nicht gechippt wird steigt der extrem hoch. Ich mĂŒsste mal den Befund fĂŒr den Wert suchen. Dann schreib ich das hier noch. Der TA meinte damals nur dass der selbst fĂŒr einen potenten/ unkastrierten Kater sehr hoch wĂ€re....

Noch einmal Danke fĂŒr den Tipp Mephistopheles. 😊
 
M

Mephistopheles

BeitrÀge
769
Reaktionen
748
FĂŒr die Nebennierenfunktion gibt es spezielle Tests. Die werden nicht bei normaler Blutabnahme mitgemacht.
Dein Tierarzt mĂŒĂŸte sich da mal schlau machen, welche Hormontests da sinnvoll sind.

Viel Erfolg!
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Wolke24
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
BeitrÀge
3.949
Reaktionen
2.192
Endokrinologische Störungen fĂŒhren auch in der Humanmedizin zuweilen zu einem Ärztemaraton, bis einer darauf kommt, gerade wenn es so seltene Sachen sind wie Störungen der Nebenniere. Deshalb sind deine Ärzte nicht schlecht, sie sind nur keine Endokrinologen.
Ich habe bei meinem ersten Meerschweinchen mit Hyperthyreose den Dok bis zum geht nicht mehr bequatschen mĂŒssen, das er das Hormon bestimmt, weil das Bild zu gut zu meinen Erfahrungen aus der Humanmedizin passten, aber er von seinen Erfahrungen bei Katzen es etwas anders erwartet hĂ€tte. wĂ€hrend wir auf das Ergebnis warteten, hat er sich dann ĂŒber Hyperthyreose beim Meeri belesen,
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Wolke24 und Hika
Hika

Hika

BeitrÀge
6
Reaktionen
5
@Mephistopheles das wusste ich nicht. Gut dann werde ich unseren TA ganz speziell auf Tests fĂŒr die Nebennierenfunktion ansprechen, dass er sich Gedanken machen kann und man die die in Frage kĂ€men auch machen kann. Ultraschallen kann man die ja schon mal auf jeden Fall wenn ich dich richtig verstanden habe.

Danke. Mit so vielen tollen Tipps und Hilfe muss es ja mal vorangehen! 😊


@Traudl dir auch vielen lieben Dank fĂŒr deine Erfahrung! Ich bin so happy das man versucht uns zu helfen!
Ich hab jetzt erstmal "Endokrinologische Störungen" und "Hyperthyreose" gegoogelt - wieder etwas gelernt. :D Und du hast natĂŒrlich Recht. Ärzte sind auch nur Menschen und können nicht alles wissen.
Ich werd mal unsere Tierkliniken durchforsten, ob es da vielleicht Endokrinologen gibt (wusste gar nicht das solche Ärzte existieten :verlegen:😅😳). Die mĂŒssten ja dann noch etwas besser bescheid wissen ĂŒber das Problem als der "normale" TA oder?

Oh und ich hab - als ich mich im Schnelldurchlauf etwas ĂŒber Endokrinologieschlauu gemacht habe - gelesen, dass auch die GehirnanhangsdrĂŒse fĂŒr Hormonproduktion zustĂ€ndig sein kann. Aber auch fĂŒr Testosteron? Weißt du zufĂ€llig etwas darĂŒber oder hast das schon mal gehört?

Ich finde da hattest du einen tollen TA, das er sich da noch weitergebildet hat bei deinem Meerschweinchen. Ich hoffe ihm konnte dann geholfen werden! Aber manchmal muss man einfach hartnÀckig bleiben. :)
Kommst du aus der Humanmedizin? Das ließt sich so. 🙂


Liebe GrĂŒĂŸe an euch - besonders von Shippou
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
BeitrÀge
3.949
Reaktionen
2.192
@Hika ,ja ich bin Krankenschwester und habe 30 Jahre Erfahrung in Gastroenterologie und Endokrinologie gesammelt. Da habe ich schon manche Odyssee von endokrinologischen Patienten mitbekommen.
Ein TestosteronĂŒberschuss kann u. A. durch einen- meist nicht bösartigen-Tumor der Nebennieren entstehen. Die Testosteronbildung wird durch die HirnanhangsdrĂŒse gesteuert. Letztendlich wirken die meisten Hormone aufeinander ein weites Feld, aber total spannend.
Edit. Ich weiß nicht, ob es auch unter den TierĂ€rzten Endokrinologen gibt. Aber ein Internist wĂ€re auch nicht verkehrt und schon die sind selten. Ich kenne im NĂŒrnberger Raum nur 2 TierĂ€rzte, die Internisten sind und einer von beiden macht nur noch Urlaubsvertretungen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Hika und Wolke24
Hika

Hika

BeitrÀge
6
Reaktionen
5
Oh wie spannend! Das kommt deinen Tieren sicher zu gute das du dich im medizinischen Bereich auskennst! 30 Jahre sind soooo viel Erfahrung! Danke das ich davon auch profitieren darf! Und deine 2 Bereiche klingen wirklich interessant *hat google immer noch offen*
Ich beginne wenn alles klappt nochmal im Oktober eine Ausbildung im KH zur Pflegefachfrau da steckt "dann alles drinn" von Krankenpflege bis Altenpflege. :) Bin gespannt.

Ich hoffe das unsere Odyssee irgendwann ein Ende hat - schon Shippou zu liebe. Der hasst inzwischen alle TA 😅

Wenn die HirnanhangsdrĂŒse die Testosteronbildung steuert, sollten wir die wohl am besten auch mal checken lassen. đŸ€” Neben der Nebenniere. Vielleicht spielt die ja auch verrĂŒckt?

Tja. Ich werd einfach mal nachforschen, ob es Endokrinologen auch in der VeterinĂ€rmedizin gibt. Und nach Internisten halte ich auch Ausschau. Das gute an Berlin ist immerhin, dass es hier sooooo viele TAs gibt und auch einige Tierkliniken. Vielleicht haben wir GlĂŒck und jemand hat das Eine oder Andere als "Spezialgebiet"...

Wenn dir sonst noch was einfallen sollte, dass wir auf unsere Fragebogen / AbklĂ€rliste setzen können, dann immer her damit. Wir freuen uns ĂŒber jede Idee!!
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
BeitrÀge
3.949
Reaktionen
2.192
Habt ihr in Berlin eine Tiermedizinische FakultĂ€t an der Uni? das wĂ€re, wenn vorhanden, sicher eine gute Adresse. An der Uni kommt meist viel Fachwissen mit viel Neugier zusammen. Mir hat mal die Uni in MĂŒnchen sehr helfen können.
 
Thema:

Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe

Kastrierter Kater (seit 5 Jahren) zeigt Deckverhalten - Hilfe - Ähnliche Themen

  • Kastrierter Kater brummt Kitten an

    Kastrierter Kater brummt Kitten an: Ein liebes Hallo in euer Forum. Ich habe ein hoffentlich kleines Problem. Ich habe ein jetzt 2 JĂ€hrigen Kater (Kastriert) und seit 3 Wochen ein...
  • kastrierter Kater markiert neuerdings

    kastrierter Kater markiert neuerdings: Hallo! Wir haben vier Katzen (3 Kater, 1 Katze) - alle seit 5 Jahren kastriert. Die Katzen haben tagsĂŒber frei wĂ€hlbaren Freigang. Einer der Kater...
  • Ein Katzenbaby, 5 Wochen, zieht ein...

    Ein Katzenbaby, 5 Wochen, zieht ein...: Hallöchen, ich bin ganz neu hier und finde das Forum, was ich bisher gelesen habe, ganz informativ. Ein Lob dafĂŒr! ;) Zu meinem Anliegen. Wir...
  • frisch kastrierter kater

    frisch kastrierter kater: hallo mein kater ist frisch kastriert nun verkloppt er eine mieze von mir ws soll ich tun lg marion
  • Kastrierter Kater besteigt mich / uns

    Kastrierter Kater besteigt mich / uns: Hallo zusammen, da bin ich mal wieder... Anfang Februar wurde unser FreigÀnger Carlos kastriert und der Nabelbruch wurde behoben. Er ist nun so...
  • Ähnliche Themen
  • Kastrierter Kater brummt Kitten an

    Kastrierter Kater brummt Kitten an: Ein liebes Hallo in euer Forum. Ich habe ein hoffentlich kleines Problem. Ich habe ein jetzt 2 JĂ€hrigen Kater (Kastriert) und seit 3 Wochen ein...
  • kastrierter Kater markiert neuerdings

    kastrierter Kater markiert neuerdings: Hallo! Wir haben vier Katzen (3 Kater, 1 Katze) - alle seit 5 Jahren kastriert. Die Katzen haben tagsĂŒber frei wĂ€hlbaren Freigang. Einer der Kater...
  • Ein Katzenbaby, 5 Wochen, zieht ein...

    Ein Katzenbaby, 5 Wochen, zieht ein...: Hallöchen, ich bin ganz neu hier und finde das Forum, was ich bisher gelesen habe, ganz informativ. Ein Lob dafĂŒr! ;) Zu meinem Anliegen. Wir...
  • frisch kastrierter kater

    frisch kastrierter kater: hallo mein kater ist frisch kastriert nun verkloppt er eine mieze von mir ws soll ich tun lg marion
  • Kastrierter Kater besteigt mich / uns

    Kastrierter Kater besteigt mich / uns: Hallo zusammen, da bin ich mal wieder... Anfang Februar wurde unser FreigÀnger Carlos kastriert und der Nabelbruch wurde behoben. Er ist nun so...