Optimale Kalziumversorgung

Diskutiere Optimale Kalziumversorgung im Landschildkr√∂ten Forum im Bereich Schildkr√∂ten; Hallo zusammen, Hab in der Forumsuche nicht wirklich was gefunden, deshalb mach ich jetzt doch nen neuen Thread auf ūüėä Wahrscheinlich war ich nur...
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3
Hallo zusammen,

Hab in der Forumsuche nicht wirklich was gefunden, deshalb mach ich jetzt doch nen neuen Thread auf ūüėä
Wahrscheinlich war ich nur zu doof zum Suchen...

Wir haben f√ľr unsere beiden Schildis Sepiaschale im Gehege, in mehrere Teile zerbrochen.
Da mal kurz eine Frage: wie oft tauscht ihr die aus? Ich lass die eigentlich immer so lange liegen, bis sie sich verfärbt...

Zur eigentlichen Frage: ich beobachte Aris in letzter Zeit immer häufiger, wie er am Mörtel rumfrisst. Also da, wo der Mauermörtel in den Fugen nicht ganz glatt ist. Wieso macht er das? Reichen ihm irgendwelche Mineralstoffe nicht?
K√∂nnen wir noch was anderes anbieten? Hab jetzt schon √∂fter Kalksplitt gelesen, wenn den, welche K√∂rnung f√ľr unsere Babys (werden n√§chsten Monat 1 Jahr)? 8-12er kriegen wir bei unserem Kieswerk oder gibt es da speziellen?

An Pflanzen haben wir im Gehege: L√∂wenzahn, Klee, Golliwoog, Fingerkraut, Spitzwegerich, Basilikum, Disteln, Kapuzinerkresse, G√§nsebl√ľchen. Hin und wieder kriegen sie ne Walderdbeere, da momentan reif (1x die Woche).

Gruß
Sabine
 
02.07.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Optimale Kalziumversorgung . Dort wird jeder f√ľndig!
Schildträger

Schildträger

Beiträge
95
Reaktionen
43

AW: Optimale Kalziumversorgung

Hallo Sabine,
zun√§chst zur Sepia: Ich f√ľr meinen Teil habe mehrere ganze Sepiaschalen im Gehege, ich tausche sie aus, wenn sie arg im Wasser waren oder sonst irgendwie nicht mehr lecker aussehen. Wenn sie in der Erde lagen, kann man die Erde ja abklopfen.

Zum Mörtel: Welche Farbe hat der Mörtel? Weiß? bzw. hell? Geht er auch auf helle Steine? Hast du mal ein Blutscreening gemacht, wie es mit den Kalzium/Phosphor/Mineralstoffen aussieht?

Kalksplitt ist gut, um sich die Krallen abzuwetzen, meines Wissens wird dar√ľber aber keine Mineralien aufgenommen. Deine Wildkr√§uterauswahl klingt m. E. gut.

Was du probieren kannst - das habe ich seit ca. 1 Monat im Gehege - ist Algenkalk. Hier gehen meine √∂fter ran als an Sepia. Hier muss man aufpassen, denn es gibt so "Superprodukte", die haben noch irgendwelche Vitaminzus√§tze drin. Dies bitte nicht verf√ľttern. Einfach reinen Algenkalk, als Naturprodukt.

Testudowelt.de hat hier eine tolle Artikelreihe √ľber das Thema Kalzium bei Schildkr√∂ten generell, die ist sehr lesenswert:
https://www.testudowelt.de/?cat=590

Hier ist der Algenkalk, den meine Schildkröten gerne annehmen:
Algenkalk Schildkrötenfarm Speyer

@Lerad : Falls die Produktempfehlung nicht gerne gesehen wird, bitte ich darum, den Link zu löschen.

Gr√ľ√üe :)
 
M

Maria 2

Beiträge
1.440
Reaktionen
201

AW: Optimale Kalziumversorgung

Hallo,
ich w√ľrde auch Algenkalk noch zus√§tzlich dazu nehmen. Meine lieben den.
Ein Blutscreening w√ľrde ich bei so kleinen Tieren nicht machen. Dazu sind sie zu klein, um Blut abzunehmen.

Man soll den Kalk auch nicht √ľbers Futter streuen sondern gesondert anbieten. Sie holen sich selbst so viel sie brauchen.
 
Schildträger

Schildträger

Beiträge
95
Reaktionen
43

AW: Optimale Kalziumversorgung

Dass sie so klein sind, hab ich glatt √ľberlesen. Dann hat sich das mit dem Blut erledigt.
 
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3

AW: Optimale Kalziumversorgung

Okay, ich probier das mal mit dem Algenkalk.

Der Mörtel ist hellgrau, andere Steine hab ich sie noch nicht anknabbern sehen. Soweit ich das bisher beobachtet hab, macht das nur Aris. Eugen frisst immer wieder Sepia bzw. Eierschale. Aris nur ganz selten Eierschale und am Sepia hab ich ihn noch nie gesehen - und Eierschale liefert ja nicht wirklich gut Kalzium...
Mein Freund meinte, dass seine 10 Jahre alte Schildi immer die roten Lochsteine angeknabbert hatte (und Sepia gemieden).
Ich denke halt auch, dass die Tiere instinktiv wissen, wo sie welche Mineralstoffe bekommen. Aber man kann das Angebot ja versuchen anzupassen, damit sie nicht das Gehege fressen ūüėā
 
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3

AW: Optimale Kalziumversorgung

Gebt ihr den Algenkalk in ein Gefäß? Ist ja doch richtiges Pulver...
 
Schildträger

Schildträger

Beiträge
95
Reaktionen
43

AW: Optimale Kalziumversorgung

@Binemine M. E. gibt es bessere Kalziumlieferanten als Eierschalen, wenn wir von halbwegs frischen H√ľhnereierschalen reden. Durch die darin enthaltenen Defensine ist es lt. meinem Tierarzt aus der Reptilienklinik Leipzig schwer, dass sie √ľberhaupt angedaut werden k√∂nnen. Da ist Algenkalk deutlich besser, und auch die Gefahr einer Verstopfung besteht hier nicht.

Nur als Tipp:
Ich habe auf deinem Profilbild gesehen, dass du auch Holzschnitzel im Gehege hast. Diesen Fehler (f√ľr mich ist es einer) habe ich fr√ľher auch begangen, und bin dann zu normaler, unged√ľngter Gartenerde √ľbergegangen. Das Ding ist, dass diese Schnitzel komplett trocken sind, also null Feuchtigkeit wird geliefert, und auch beim versehentlichen Fressen besteht leicht die Gefahr einer Verstopfung, was bei den Kleinen b√∂se Folgen haben kann.

:)
 
Schildträger

Schildträger

Beiträge
95
Reaktionen
43

AW: Optimale Kalziumversorgung

F√ľr den Algenkalk nehme ich einen Terracotta-Blumentopfuntersetzer aus Ton. Die gibt es f√ľr deine Babys auch in sehr klein. Den in die Erde einlassen, dann k√∂nnen sie bequem ran.
 
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3

AW: Optimale Kalziumversorgung

Danke!

Das im Gehege (Fr√ľhbeet) ist Pinienrinde und nur auf einer kleinen Fl√§che. Rest ist unged√ľngte Erde und ein steiniger Bereich.
Die Schildis bevorzugen diese Rinden-Bereiche zum Schlafen und auch im Winter zum Vergraben, sie verbuddeln sich dann aber so tief, dass sie letztendlich doch in der Erde √ľberwintern...
Die Rinde wird beim täglichen Gießen mit befeuchtet (im Winter nicht), Schimmel bildet sich nicht, richtig trocken ist sie auch nicht. Generell ist im Gehege jeden morgen viel Feuchte, so ein Gewächshaus hält ja gut die Feuchte.

Wieso sollte die Rinde ein Fehler sein? Auch unsere Große liebte diese Bereiche... Welche Risiken gibt es?
 
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3

AW: Optimale Kalziumversorgung

Sehr interessant...

Sie schlafen halt echt immer genau da, tags√ľber sind sie √ľberall im Gehege unterwegs... Aber zum Schlafen kommen sie zu 99% dahin zur√ľck. Es gibt √ľberall im Gehege Versteckm√∂glichkeiten, Sonnenpl√§tze, Schlafh√§uschen...
Sie können ja frei entscheiden, meinst du, wir sollten ihnen diesen Bereich nehmen?
Wie gesagt, 2x t√§glich wird automatisch f√ľr 3min beregnet, ich checke auch immer, dass die Rinde nicht richtig austrocknet. Die Schicht ist nur etwa 15cm, wenn sie sich zur Starre verbuddeln, graben sie tiefer, sind also in der Erde.
 
Schildträger

Schildträger

Beiträge
95
Reaktionen
43

AW: Optimale Kalziumversorgung

Es obliegt mir nicht, dir zu raten, ihnen diesen Bereich wegzunehmen. Ich habe gesagt, dass ich pers√∂nlich es als einen Fehler erachte, und durch meinen Link die Gr√ľnde dazu untermauert. Ich meine das ja auch nicht b√∂se, sondern ganz im Gegenteil :)

Schönen Abend!
 
Binemine

Binemine

Beiträge
30
Reaktionen
3

AW: Optimale Kalziumversorgung

Ich hab das auch nicht b√∂se aufgefasst ūüėä
Ich mag das Forum hier, hier lernt man viel dazu...

Bin halt jetzt schon ein wenig unsicher... Ich beobachte das jetzt definitiv genauer und mache den Bereich noch ein wenig kleiner...
 
Thema:

Optimale Kalziumversorgung

Optimale Kalziumversorgung - √Ąhnliche Themen

  • Optimale Temperatur im Fr√ľhbeet, im Sommer

    Optimale Temperatur im Fr√ľhbeet, im Sommer: Ich habe im neuen Fr√ľgbeet einen elektrischen Fenster√∂ffner. Ich kann die Temperatur genau einstellen wann das Fenster √∂ffnen und schlie√üen soll...
  • √úbernahme einer Vierzehenschildkr√∂te aus nicht optimaler Haltung

    √úbernahme einer Vierzehenschildkr√∂te aus nicht optimaler Haltung: Hallo an alle hier! Schon seit einiger Zeit denke ich √ľber die Anschaffung einer Landschildkr√∂te nach und bin gerade dabei, mich einzulesen. Ein...
  • Paarungsritual griechische Landschildkr√∂ten 3 Jahre jung / Neues Freigehege optimal?

    Paarungsritual griechische Landschildkröten 3 Jahre jung / Neues Freigehege optimal?: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten werden heuer im Sommer 3 Jahre alt. Lt. TA und nach meiner Einschätzung habe ich ein...
  • optimales gewicht?

    optimales gewicht?: hallo :) meine 4 j√§hrige thb wiegt 293g & meine 2 j√§hrige wiegt 86 g, ist das in ordnung? finde im internet seehr widerspr√ľchliche angaben :frage...
  • Ideen zur Neugestaltung eines optimalen Schildkr√∂tengeheges (Freiland)

    Ideen zur Neugestaltung eines optimalen Schildkr√∂tengeheges (Freiland): Zwar gibt es die zwei Schildkr√∂ten in unserer Familie schon seit √ľber vier Jahrzehnten und im Laufe der Zeit waren sie auch in diversen Gehegen...
  • √Ąhnliche Themen
  • Optimale Temperatur im Fr√ľhbeet, im Sommer

    Optimale Temperatur im Fr√ľhbeet, im Sommer: Ich habe im neuen Fr√ľgbeet einen elektrischen Fenster√∂ffner. Ich kann die Temperatur genau einstellen wann das Fenster √∂ffnen und schlie√üen soll...
  • √úbernahme einer Vierzehenschildkr√∂te aus nicht optimaler Haltung

    √úbernahme einer Vierzehenschildkr√∂te aus nicht optimaler Haltung: Hallo an alle hier! Schon seit einiger Zeit denke ich √ľber die Anschaffung einer Landschildkr√∂te nach und bin gerade dabei, mich einzulesen. Ein...
  • Paarungsritual griechische Landschildkr√∂ten 3 Jahre jung / Neues Freigehege optimal?

    Paarungsritual griechische Landschildkröten 3 Jahre jung / Neues Freigehege optimal?: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten werden heuer im Sommer 3 Jahre alt. Lt. TA und nach meiner Einschätzung habe ich ein...
  • optimales gewicht?

    optimales gewicht?: hallo :) meine 4 j√§hrige thb wiegt 293g & meine 2 j√§hrige wiegt 86 g, ist das in ordnung? finde im internet seehr widerspr√ľchliche angaben :frage...
  • Ideen zur Neugestaltung eines optimalen Schildkr√∂tengeheges (Freiland)

    Ideen zur Neugestaltung eines optimalen Schildkr√∂tengeheges (Freiland): Zwar gibt es die zwei Schildkr√∂ten in unserer Familie schon seit √ľber vier Jahrzehnten und im Laufe der Zeit waren sie auch in diversen Gehegen...