Ersthund gestresst

Diskutiere Ersthund gestresst im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo liebe Hundfreunde, Vor einer Woche haben wir uns zu unserem Ersthund (Rüde, 5 1/2, Griechischer Jagdhund Mix) eine Zweithündin (Hündin...
S

Sarahdooli

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundfreunde,
Vor einer Woche haben wir uns zu unserem Ersthund (Rüde, 5 1/2, Griechischer Jagdhund Mix) eine Zweithündin (Hündin, auch 5 1/2, kleiner) dazugeholt. Er hat sie mit ausgesucht und sie haben sich gut verstanden und hatten auch vorsichtiges Interesse aneinander. Zuhause gibt es manchmal etwas Stress wenn sie zu sehr um ihn rumwuselt, gerade vor dem Gassi gehen. Aber außer einem kurzen Knurren macht der Große ihr nichts und sie akzeptiert das auch. Wir haben allerdings momentan das Gefühl, dass er sehr gestresst ist (das äußert sich teilweise im Anbellen oder Knurren von bereits bekannten Menschen). Sie ist aber im Haus eigentlich fast immer sehr ruhig und lässt ihn auch in Ruhe, außerdem hat sich für ihn nichts groß geändert, wir gehen auch immer zuerst mit ihm raus, wenn wir getrennt gehen.
Sollen wir dem ganzen einfach noch etwas Zeit geben? Unseren Großen geben wir in keinem Fall wieder weg, aber die Kleine gehört nun auch schon zu unserer Familie dazu und wir haben ja auch Verantwortung für sie..
Gerne Erfahrungen/Rat/Beruhigung!!
 
10.05.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ersthund gestresst . Dort wird jeder fündig!
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
4.227
Reaktionen
948
Hallo erst mal herzlich Willkommen im Forum. Die Eingewöhnungszeit ist doch noch gleich null , bitte habt Geduld mit den Hunden😐

Ob das Stress ist das anknurren von bekannten Menschen, oder er einfach die Hündin verteidigt? Sind die Tiere kastriert? Bitte auch nicht ohne Geschirr oder Leine laufen lassen, ich hoffe das hat euch die Abgabestelle gesagt. Beide Hunde müssen sich zusammengewöhnen, das geht nicht innerhalb von einer Woche.

Bitte habt einfach Geduld, es hört sich doch gut an.
 
Quano

Quano

Meersäulioldie
Beiträge
3.995
Reaktionen
3.422
Ja, Zeit geben und wenn sie zu fest „wuselig“ tut, ihn damit nicht in Ruhe lässt oder stresst, sie für einen Moment, wenn nötig auch für einen längeren Moment, auf ihren Platz schicken. Jeder Hund sollte seinen Ruheplatz haben, wo er nicht und von niemandem gestört wird. Zur Not mal mit anbinden von ihr oder Box arbeiten.

Solange sie die Zeichen wie knurren etc. von ihm annimmt, laufen lassen. 😊
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
4.227
Reaktionen
948
Anbinden oder in eine Box sperren würde ich nicht machen wie kommt das für die Hündin rüber, zur Strafe angebunden und eingesperrt?

Es läuft doch eigentlich relativ friedlich ab. Die Zeit ist viel zu kurz, das klappt ganz bestimmt. Die Hündin auf ihren Platz verweisen und das mit Geduld.
 
Quano

Quano

Meersäulioldie
Beiträge
3.995
Reaktionen
3.422
Nein, nicht als Strafe, sondern ihr helfen, runterzufahren. Denn extremes wuseln ist mit der Zeit gesundheitsschädigend. Man bindet den Hund auch absolut nicht im Groll an, sondern ganz ruhig.
Eine Strafe gibt es bei meinen Hunden eh nie. Aber ein NEIN, das wird konsequent durchgesetzt und wenn es dauert. Sie wissen bei mir immer, woran sie sind.😊
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.135
Reaktionen
46
Hall erstmal.
Das sich etwas im Zusammenleben ändert wenn ein zweiter Hund (kein Zweithund;) ) in zu Hause einzieht, ist in der Regel
normal. Der erste Hund (kein Ersthund:giggle:) muss sich arangieren, die neue Hündin muss sich einleben, ihr müsst euch im Alltag umstellen.

Die Griechen sind auch oft Hütehundmixe, evtl. will der Rüde jetzt ja auch nur seiner Hütepflicht nach kommen.
Das Herumwuseln der Hündin könnte auch Grenzen austesten sein, oder einfach der Anfang der Führungsübernahme.
Aber, wie so oft, Tipps oder Beurteilungen einer Situation aus der Ferne können auch falsch sein.

Gebt ihnen und euch Zeit...eine Woche ist doch nichts. Wenn es in 5-6 Wochen noch irgenwelche Probleme geben sollte, einfach eine Fachperson zu rate ziehen.
Bitte berichte weiter!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mausilla und Wolke24
Mausilla

Mausilla

die auf den Sommer wartet
Beiträge
4.500
Reaktionen
109
Einfach mal ruhig bleiben und die Dinge laufen lassen.

Zusammengewöhnung braucht Zeit.

Das rumwuseln, vor allem vor dem Gassigehen, wie Du schreibst, halte ich einfach für eine Handlung aus Aufregung. Da darf der Rüde dann auch mal seinen Unmut kundtun. Es läuft ja anscheinend auch, sie nimmt die Korrektur an und gut.

Ich würde da auch nicht mit Box oder anbinden oder sowas anfangen. Möglich ist, das sich dieses Verhalten nach einiger Zeit von selbst legt, wenn die Neue erstmal verinnerlicht hat, wie die Dinge bei Euch laufen.
Ebenso möglich ist, ein Ritual vor dem gassigehen einzuführen.
Meine Hunde müssen bspw. vor dem anleinen sitzen, damit ich Halsband und Leine anmachen kann und sie nicht in unserm engen Flur rumwuseln.

Das Euer Rüde (aber auch die Hündin) momentan etwas gestreßt sind, ist normal. Das gibt sich.

Wenn man mehrere Hunde hält, vor allem wenns ein Paar ist, kann es passieren, das der Rüde "seine" Hündin abschirmt. Vor Leuten, vor anderen Hunden. Sowas unterbinde ich. Ruhig und konsequent.
Ali neigt auch zu sowas.
 
Thema:

Ersthund gestresst

Ersthund gestresst - Ähnliche Themen

  • Ersthund: Älterer Hund oder Welpe?

    Ersthund: Älterer Hund oder Welpe?: Hi, tja, eigentlich hätte ich mich nie als "Hundemensch" bezeichnet, aber sie faszinieren mich dann doch schon seit meiner Kindheit. Leider gabs...
  • Ersthund findet den neuen garnicht gut...

    Ersthund findet den neuen garnicht gut...: Hallo allerseits, wir haben einen kleinen Labardor gekauft. Es war mir schon klar, das sich meine Malteser-Mix Hündin nicht grade freuen wird...
  • Aussi als ersthund?

    Aussi als ersthund?: hi! in einem jahr will ich mir vielleicht einen australien shepard anschaffen und ich weiß, dass das nicht gerade, der idiale ertshund ist, aber...
  • welche rasse als ersthund?

    welche rasse als ersthund?: hallo ihr lieben ... also ich habe vor mir etwa in einem jahr einen hund zu holen. und das sollte gut vorraus geplant sein :D deshalb wollt ich...
  • Gestresster Hund - Hilfe durch Bachblüten

    Gestresster Hund - Hilfe durch Bachblüten: Hallo, Amigo ist ein knappe 2 Jahre alter Weißer Schäferhund Rüde, der in unbekannten Situationen, auch wenn dort gar nichts besonderes ist...
  • Ähnliche Themen
  • Ersthund: Älterer Hund oder Welpe?

    Ersthund: Älterer Hund oder Welpe?: Hi, tja, eigentlich hätte ich mich nie als "Hundemensch" bezeichnet, aber sie faszinieren mich dann doch schon seit meiner Kindheit. Leider gabs...
  • Ersthund findet den neuen garnicht gut...

    Ersthund findet den neuen garnicht gut...: Hallo allerseits, wir haben einen kleinen Labardor gekauft. Es war mir schon klar, das sich meine Malteser-Mix Hündin nicht grade freuen wird...
  • Aussi als ersthund?

    Aussi als ersthund?: hi! in einem jahr will ich mir vielleicht einen australien shepard anschaffen und ich weiß, dass das nicht gerade, der idiale ertshund ist, aber...
  • welche rasse als ersthund?

    welche rasse als ersthund?: hallo ihr lieben ... also ich habe vor mir etwa in einem jahr einen hund zu holen. und das sollte gut vorraus geplant sein :D deshalb wollt ich...
  • Gestresster Hund - Hilfe durch Bachblüten

    Gestresster Hund - Hilfe durch Bachblüten: Hallo, Amigo ist ein knappe 2 Jahre alter Weißer Schäferhund Rüde, der in unbekannten Situationen, auch wenn dort gar nichts besonderes ist...