Rachitis

Diskutiere Rachitis im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Ein einziges Leobaby hat von meinen 55 Nachzuchten Rachitis. Mich würde mal interessieren, ob es da eine wirkliche Heilungschance gibt ? Hab ihn...
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Ein einziges Leobaby hat von meinen 55 Nachzuchten Rachitis. Mich würde mal interessieren, ob es da eine wirkliche Heilungschance gibt ?
Hab ihn jetzt einzeln sitzen, er bekommt UV-Licht und Calzium ( Homöopathisch ) ins Trinkwasser, einmal die Woche Nekton S ins Wasser und alle Futtertiere sind mit Korvimin bestäubt.

Er wurde in der Gruppe im Terrarium unterdrückt. Jetzt wo er allein ist, hat er schon ordentlich zugenommen und eine tolle Farbe bekommen.

Trotzdem wüßte ich gern, ob jemand sowas wiederhinbekommen hat?

LG Maren
 
D

David Kreipner

Gast
Nein, Rachitis kannst du nicht heilen. Du kannst es stoppen, aber die Schäden die bisher entstanden sind, sind bleibend.
 
S

steffi lady

Beiträge
157
Reaktionen
0
Hallo Maren

Eins meiner Weibchen hatte Rachitis. Sie wurde mir so vom Züchter geschickt :teufel5:
Habe auch die Futtertiere jeden Tag bestäubt und sie unters UV-Licht gesetzt. War auch noch beim Tierarzt und sie bekam noch was gespritzt.

Die Knochen haben sich danach wieder gefestigt. Aber die deformierten Gliedmaßen bleiben.
Wichtig ist das du schon was unternommen hast. Wenn der kleine drauf anspricht ists gut. Bloß wenn nicht, dann verformt sich auch der Kiefer und dann kann er nix mehr fressen und verhungert.
Ich würde an der Stelle noch zum Tierarzt gehen

Gruß Steffi
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Hallo,

also wenn er schon zugenommen hat ist doch ein gutes Zeichen.
Ich würde ihm weiche Futtertiere anbieten. Wachsmottenlarven bieten sich an,weil sie auch relativ viel Fett enthalten und so das Vitamin D3 besser aufgenommen werden kann.
Homöopathische Calciumkonzentrationen bringen in diesem Fall nichts, weil der Körper "echtes" Calcium braucht.

Grüße und viel Erfolg

Sebastian

P.S. Ist der Kiefer noch weich ?
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Danke für die Tips. Er frißt super, hat schon ordentlich zugelegt. Der Kiefer ist hart, aber die Beine sind immer so rund und durchgedrückt.
Man kann das auf den Bildern schlecht sehen, aber als ich ihn aus dem Terra rausgeholt hatte lief er nur auf den Gelenken... ich würde mal sagen, das das Calzium im Wasser doch was bringt, denn er steht ja schon wieder fast aufrecht. Sonst krabbelt er so über den Boden...

Vielleicht hat er ja doch noch eine Chance !

Drückt mal die Daumen

LG Maren
 

Anhänge

T

t.karl

Beiträge
181
Reaktionen
0
Moin,

ich habe auch mal so ein Tier gekauft, sind auch "nur" Deformationen an 2 Beinen, beeinträchtigt das Tier aber kaum.(Spätfolgen kann ich nicht einschätzen) Sie ist trotzdem schnell und gierig bei Fressen, kann sogar die Rückwand hochklettern, nicht so schnell/sicher wie die anderen, aber es geht.
Will sagen gib dem Tier wenn es wirklich "nur" die unteren Gelenke sind eine Chance und richtiges Kalzium.

Viel Glück
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Sie hat Sepiaschale, zermörserte Eierschale und Taubengrit, Kalzium übers Wasser und alle Futtertiere sind mit Korvimin bestäubt. Mehr kann ich nun wirklich nicht machen !

Aber weiß man, ob die Tierchen mit den Gelenken Schmerzen haben ???:confused:
 
T

t.karl

Beiträge
181
Reaktionen
0
Ich würde sagen, da hast Du alles gemacht. Aber wie willst Du feststellen ob es schmerzen hat?
Wenn es aggressiv oder sehr zurück gezogen lebt könnte es schmerzen haben aber wissen kann man es nicht.

Gruß
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Wenn er weiterhin so viel Fortschritte macht, dann wirds vielleicht wieder. Er ist eigenlich ganz mobil. Und die Futtertiere sind morgens auch immer alle weg.

Ich kann mir das nur nicht so vorstellen, das das mit diesen Gummibeinchen nicht wehtun sollte. Ich warte mal noch ein bißchen ab und werde dann über sein Schicksal entscheiden !
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
So ich war gerade bei tierarzt mit ihm und die tierärztin meinte gleich, das es keine hoffnung gibt, das es besser wird. Ein Hinterbeinchen war wie als wenn da kein Gelenk drin wäre und die Vorderbeinchen waren richtig rund.

Sie hat ihn erlöst. Es war das vernünftigste, denn wir wissen nicht was den Süßen wehtut, aber ich weiß, das es verdammt weh tun würde, wenn ich so verdrehte Gliedmaßen hätte.

Ich hoffe im nächsten Leben sucht er sich einen gesunden Körper.

LG Maren
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Das tut mir Leid. Aber ich finds gut, dass du genügend Rückrat hattest diesen Schritt zu tun.
 
Shadow35

Shadow35

Beiträge
170
Reaktionen
0
Tut mir auch sehr leid um den Kleinen, Maren ! :(

Aber die Entscheidung und der Schritt war sicher das beste für das Tier ...

glg
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Danke, es lag an dem Gelege. Es war das letzte gelege der Mutter, Beide Jungtiere waren wohl nicht in Ordnung. Das Geschwisterchen hattew erst immer eine Falte am Kinn. ich wollte sie eigentlich für die weiterzucht behalten. Sie hatte dann immer wieder die axillartaschen voller flüssigkeit, nicht so wie das ab und zu bei den anderen war, sondern bis unters kinn.
Hab dann jeden Tag die flüssigkeit mit einer Kanüle da rausgeholt. Jeden Tag ein Milliliter. Ich hatte beide mit bei der Ärztin und sie meinte ( die Kleine sah mit dem ganzen Wasser im Gewebe wie ein Sumoringer aus ! ) das es wohl ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse oder Niere wäre. Hatte ich mir aber schon gedacht. Meine Omi war auch so voller Wasser ( jeden 2. Tag hatte sie einen Bauch als wäre sie im 9. Monat schwanger ), da wars auch die Bauchspeicheldrüse und die Niere. Sie ist bevor sie gestorben ist ins Koma gefallen.

Das Schicksal bleibt den beiden Süßen jetzt erspart. Ich hoffe im nächsten Leben suchen sie sich einen gesunden Körper.

Das schlimmste war eigentlich die Blicke des Mädels....Man sieht ja nicht ob sie Schmerzen haben. Selbst Hunde zeigen die Schmerzen meißt erst, wenn sie nicht mehr zu ertragen sind.

Beide wurden erlöst.

Aber ich denke, daß wenn von 53 Nachzuchten nur diese 2 nicht in Ordnung waren, das ich alles richtig gemacht habe.

LG Maren
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Moin,

ich denke auch dass es ein guter Schnitt ist. So ist eben nunmal die Natur, die Schwachen werden aussortiert.
 
Thema:

Rachitis

Rachitis - Ähnliche Themen

  • Leopardgecko-Nachzucht mit Rachitis

    Leopardgecko-Nachzucht mit Rachitis: Hallo zusammen. Seit einiger Zeit macht mir eine meiner Leopardgecko-Nachzuchten ziemliche Sorgen, beim Tierarzt war ich natürlich auch bereits...
  • Rachitis was soll ich machen??

    Rachitis was soll ich machen??: Hallo ich brauche eure Hilfe bzw. eure Meinung!!:sad: Ich habe hier ein Stheno Männchen was auf Grund seiner Krankheit auch alleine lebt..... Ich...
  • Rachitis

    Rachitis: Hi, Ich hab bei allen Nachzuchten meiner Bell-Albino-Dame starke Anzeichen von Rachitis! Das Zuchtweibchen ist von 2006 und wurde 2007 nicht...
  • Rachitis - Ähnliche Themen

  • Leopardgecko-Nachzucht mit Rachitis

    Leopardgecko-Nachzucht mit Rachitis: Hallo zusammen. Seit einiger Zeit macht mir eine meiner Leopardgecko-Nachzuchten ziemliche Sorgen, beim Tierarzt war ich natürlich auch bereits...
  • Rachitis was soll ich machen??

    Rachitis was soll ich machen??: Hallo ich brauche eure Hilfe bzw. eure Meinung!!:sad: Ich habe hier ein Stheno Männchen was auf Grund seiner Krankheit auch alleine lebt..... Ich...
  • Rachitis

    Rachitis: Hi, Ich hab bei allen Nachzuchten meiner Bell-Albino-Dame starke Anzeichen von Rachitis! Das Zuchtweibchen ist von 2006 und wurde 2007 nicht...