Mein Leopardgeko kotet seit ein paar Tagen nicht

Diskutiere Mein Leopardgeko kotet seit ein paar Tagen nicht im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Das ist natürlich genau das, was man nach dem Besuch eines Tierarztes nicht möchte... nämlich weiterhin Ungewissheit. Du hast meiner Meinung nach...
M

Mr. Ed

Beiträge
857
Reaktionen
81
ich war heute beim Tierarzt und er meinte es kann sein daß es eine Verstopfung ist sie könnte aber auch in ein paar Tagen ein Ei legen.
Das ist natürlich genau das, was man nach dem Besuch eines Tierarztes nicht möchte... nämlich weiterhin Ungewissheit. Du hast meiner Meinung nach alles richtig gemacht, und auch wenn Aussenstehende sich da besser nicht einmischen sollten, weil sie weder das Tier kennen, noch wissen was der TA genau gemacht hat... aber... Verstopfung und Legenot sollte ein reptilienkundiger Tierarzt auf den ersten Blick voneinander unterscheiden können. Wenn nicht, gäbe es immer noch weiterführende Untersuchungen bzw. bildgebende Diagnostik.

Vielleicht für die Zukunft, sollte Dein TA nicht die Zusatzbezeichnung Reptilien tragen:
https://ag-ark-1.jimdosite.com/tierarztliste/
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.650
Reaktionen
413
Das der Arzt keine klare Diagnose stellen kann spricht absolut nicht für ihn.
Eine Verstopfung von einer Legenot zu unterscheiden schafft sogar ein erfahrener Halter/Züchter ohne einen Dr. Titel, in den meisten Fällen...

Und wenn nicht dann muss eben das Ultraschall oder X-Ray her.

Ich empfehle immer noch ein Bad, nach Anleitung von Uromastix, zu machen und wenn das kein Erfolg bringt dann unbedingt eine Zweitmeinung von einem Tierarzt mit entsprechender Zusatzausbildung ein zu holen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
M

Mr. Ed

Beiträge
857
Reaktionen
81
Wie wäre es mit einem anderen Lösungsansatz? Wenn der TA schon nicht auf zielführende Diagnostik zurückgreifen möchte, kann vielleicht dieses Forum mit simplen Mitteln weiterhelfen. Das bedeutet für das Tier zwar auch einen Moment lang Stress, aber die Folgen einer möglichen Legenot, immerhin die sieht der TA ebenso wie ich schon zuvor, wären eindeutig schlimmer...

Das Tier in eine Heimchendose, oder einen vergleichbaren klarsichtigen Behälter setzen. Von unten fotografieren und das Foto hier einstellen, damit man die Bauchseite, besonders den Teil zur Kloake hin, sehen kann. Kann man alleine schaffen, eine zweite Person, die entweder die Box hält oder fotografiert, beschleunigt das Ganze jedoch.

Da das im Verlauf irgendwie auf der Strecke bliebt, hierzu...
"Der Boden ist ein Sand Lem und Rindenmulch Gemisch."
...auch noch die eine oder andere Frage:
Warum Rindenmulch? Der ist oft scharfkantig, riecht oft penetrant harzig, und gehört optisch nicht so recht in den Lebensraum dieser Art.
Ist das Gemisch aus Sand und Lehm fest, oder lose? Wurde das betreffende Tier mal beim schlecken am Bodengrund beobachtet? Steht im Terrarium irgendeine Calciumquelle zur Verfügung, oder wird nur über die Futtertiere supplementiert, bzw. versucht zu supplementieren?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix und Lerad
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Wie wäre es mit einem anderen Lösungsansatz? Wenn der TA schon nicht auf zielführende Diagnostik zurückgreifen möchte, kann vielleicht dieses Forum mit simplen Mitteln weiterhelfen. Das bedeutet für das Tier zwar auch einen Moment lang Stress, aber die Folgen einer möglichen Legenot, immerhin die sieht der TA ebenso wie ich schon zuvor, wären eindeutig schlimmer...

Das Tier in eine Heimchendose, oder einen vergleichbaren klarsichtigen Behälter setzen. Von unten fotografieren und das Foto hier einstellen, damit man die Bauchseite, besonders den Teil zur Kloake hin, sehen kann. Kann man alleine schaffen, eine zweite Person, die entweder die Box hält oder fotografiert, beschleunigt das Ganze jedoch.

Da das im Verlauf irgendwie auf der Strecke bliebt, hierzu...
"Der Boden ist ein Sand Lem und Rindenmulch Gemisch."
...auch noch die eine oder andere Frage:
Warum Rindenmulch? Der ist oft scharfkantig, riecht oft penetrant harzig, und gehört optisch nicht so recht in den Lebensraum dieser Art.
Ist das Gemisch aus Sand und Lehm fest, oder lose? Wurde das betreffende Tier mal beim schlecken am Bodengrund beobachtet? Steht im Terrarium irgendeine Calciumquelle zur Verfügung, oder wird nur über die Futtertiere supplementiert, bzw. versucht zu supplementieren?
 
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Ja das könnte ich morgen Mal machen
Jetzt ist es glaube ich zu spät .
Rindenmulch weil der Händler wo ich das Tier gekauft habe nur damit arbeitet.
Der Boden Grund ist eher fest aber es sind auch ein paar lose Sandkörner dabei .
Ich habe noch nicht beobachtet können das sie am Boden leckt.
Ich gebe nur dieses Pulver mehr nicht
Das hat mir meine Händler gesagt .
Aber so langsam glaube ich daß er es nicht so richtig macht da der Tierarzt auch meinte das das Pulver unnötig ist .
Was könnte ich den ins Terrarium tun für die Calcium Quelle ?

Mit freundlichen Grüßen
May-Lee
 
Uromastix

Uromastix

Moderator
Beiträge
2.072
Reaktionen
540
Ja das könnte ich morgen Mal machen
Jetzt ist es glaube ich zu spät .
Rindenmulch weil der Händler wo ich das Tier gekauft habe nur damit arbeitet.
Der Boden Grund ist eher fest aber es sind auch ein paar lose Sandkörner dabei .
Ich habe noch nicht beobachtet können das sie am Boden leckt.
Ich gebe nur dieses Pulver mehr nicht
Das hat mir meine Händler gesagt .
Aber so langsam glaube ich daß er es nicht so richtig macht da der Tierarzt auch meinte das das Pulver unnötig ist .
Was könnte ich den ins Terrarium tun für die Calcium Quelle ?

Mit freundlichen Grüßen
May-Lee
Hallo May 21,

die im Handel raten einem zu sooo vielen Dingen die zum Teil nicht nötig sind. Vergiss nicht, die wollen so viel wie möglich kaufen ;)
Ich glaube es wäre gut, wenn du zusätzlich zu den Infos die du hier im Forum bekommst, ein Buch über Leopadgeckos kaufen würdest.
Es ist wichtig, dass du auch verstehst warum manche Dinge halt so sind und das geht am einfachsten wenn man es selbst in einem Buch lesen kann.

Als zusätzliche Calciumquelle würde geriebene Sepiaschale oder geriebene Eierschale gut gehen, es gibt aber auch Calciumpulver zum kaufen.
Ich biete meist Sepiaschale an, bin damit immer gut gefahren

Liebe Grüsse
Isabelle
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Hallo May 21,

die im Handel raten einem zu sooo vielen Dingen die zum Teil nicht nötig sind. Vergiss nicht, die wollen so viel wie möglich kaufen ;)
Ich glaube es wäre gut, wenn du zusätzlich zu den Infos die du hier im Forum bekommst, ein Buch über Leopadgeckos kaufen würdest.
Es ist wichtig, dass du auch verstehst warum manche Dinge halt so sind und das geht am einfachsten wenn man es selbst in einem Buch lesen kann.

Liebe Grüsse
Isabelle
Welche Buch kannst du mir den empfehlen
Weil ich habe schon eins gelesen "Leopardgekos Keller Schneider"
 
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Mein Terrarium sieht so aus
Habt ihr Verbesserungs Vorschläge ich mache das nächsten Monat nämlich neu
Weil ich gelesen habe das man alles nach 6 Monate bis 1 Jahr Austausch soll .

Mit freundlichen Grüßen
May-Lee
 

Anhänge

M

Mr. Ed

Beiträge
857
Reaktionen
81
Nun ja, Leopardgeckos sind dämmerungs- und nachtaktiv, von daher wäre es schon ok das mit dem Foto jetzt zu tun. Ein Tag mehr oder weniger wird aber hoffentlich auch keinen Unterschied machen.

Klar, Händler wollen verkaufen, und manche tun das auch recht rücksichtslos. Ich will ja nicht sagen, daß es im Verbreitungsgebiet keinerlei Rinde etc. auf dem Boden gibt, und glücklicherweise ist das dem Foto nach zu urteilen bei Dir auch gar nicht so tragisch... aber dennoch, nie ungeprüft alles glauben, was einem ein Verkäufer erzählt.

Suppelementierung IST notwendig! Wenn Dein TA das anders sieht, such Dir unbedingt einen anderen. Eine Liste reptilienkundiger Tierärzte habe ich gepostet.

Es gibt im Bereich der Terraristik kein Buch, das wie die Bibel zu handhaben ist. Man sollte möglichst immer mehrere Quellen nutzen und auch miteinander vergleichen. Empfehlenswert sind diese:
https://www.chimaira.de/leopardgeckos-pflege-zucht-erkrankungen-farbvarianten.html
https://www.chimaira.de/leopardgeckos-198.html
Auch in diesen Büchern gibt es fragwürdige Passagen, das nur im Vorfeld.

Das Terrarium ist ziemlich karg. Leuchtmittel sollten mit einem Schutzkorb gesichert sein, da das Volumen für das Tier / die Tiere jedoch in keiner Form nutzbar ist, ist das auch egal. Die Rückwand ist in der Form für Leopardgeckos sinnlos.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
Uromastix

Uromastix

Moderator
Beiträge
2.072
Reaktionen
540
Hallo @May 21

ich wollte nochmals nachfragen wie es dem Leopardgecko geht?
Ist wieder alles gut, oder gibt es immer noch Probleme?
Ich würde mich über eine Antwort von dir freuen :)

Liebe Grüsse
Isabelle
 
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Hey
Ja es geht den Leopardgekos sehr gut der Kot ist wieder da und sieht auch wie immer aus.
Sind glaube ich aber vom Stress noch ein bisschen eingeschüchtert.
Sie kommen erst sehr spät raus verhalten sich ansonsten normal.
Glaube aber trotzdem das beide bald ein Ei legen da sie dicker am Bauch sind als sonst.
Muss ich da irgendwas für die Tiere vorbereiten ?


Mit freundlichen Grüßen
May-Lee
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.650
Reaktionen
413
Hallo,

schön zu hören das alles wieder einigermaßen normal läuft.
Da ich mich mit dem Nistverhalten von Leopardgeckos aber leider nicht auskenne kann ich dir in der Hinsicht keine Tips geben.
Da wird sich aber sicher bald jemand melden.

Grüße
Der Lerad
 
Uromastix

Uromastix

Moderator
Beiträge
2.072
Reaktionen
540
Du solltest drauf achten dass sie genügend Kalzium, Vitamine und Mineralien zu sich nehmen.
Eine Wetbox kannst du den beiden anbieten, da sie ihre Eier gerne in feuchte Erde legen.
Die Wetbox sollte kein Licht durch lassen, sie sollte innen dunkel bleiben.
Sie sollte etwa 30x20x10 (Länge x Breite x Höhe)und da machst du ein Sanderdegemisch rein,
etwa 7 cm hoch und dieses sollte immer schön feucht bleiben.
Es kommt oft vor dass die Weibchen vorher Probegrabungen machen.

Liebe Grüsse
Isabelle
 
M

May 21

Beiträge
15
Reaktionen
3
Okii
Das werde ich machen .
Wie kann ich das mit den Vitaminen und Mineralien und Kalzium machen damit sie damit versorgt sind ?

Mit freundlichen Grüßen
May-Lee
 
Uromastix

Uromastix

Moderator
Beiträge
2.072
Reaktionen
540
Ganz sicher die Futtertiere mit all dem einstäuben, ich hab auch immer geriebene Sepiaschale
und geriebene (ich hab sie gemörsert bis es Pulver war) Eierschalen je in einem kleinen Gefäss angeboten.
Bei den Eiern hab ich auch darauf geachtet, dass wenn sie irgendwie mit Farbe/Tinte gekennzeichnet waren,
dass ich dieses Stück weggeschmissen habe.
Die einen möglen lieber die Eierschalen, die anderen die Sepiaschale, meine Tiere haben dann immer mal daran geleckt.
Ich hab darauf geachtet, dass nicht beides nebeneinander steht, so haben sie es immer mal angetroffen,
nicht wie wenn es in einer Ecke beieinander gestanden wäre.

Liebe Grüsse
Isabelle
 
Thema:

Mein Leopardgeko kotet seit ein paar Tagen nicht

Mein Leopardgeko kotet seit ein paar Tagen nicht - Ähnliche Themen

  • Leopardgecko Kotet nicht

    Leopardgecko Kotet nicht: Hallo alle Forum User Also ich habe grade wir vielleicht manche von euch wissen 3 Leopardgecko Weibchen. Zwei von ihnen waren ja Krank. Und als...
  • Ähnliche Themen
  • Leopardgecko Kotet nicht

    Leopardgecko Kotet nicht: Hallo alle Forum User Also ich habe grade wir vielleicht manche von euch wissen 3 Leopardgecko Weibchen. Zwei von ihnen waren ja Krank. Und als...