Schlangen für Terrarium mit 80x40x40

Diskutiere Schlangen für Terrarium mit 80x40x40 im Schlangen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo, hier will ich euch mal fragen, ob ihr Schlangenarten kennt, die in ein solches Terrarium passen (die Höhe könnte ich noch auf 60cm...
F

Franzl42

Beiträge
9
Reaktionen
5
Hallo,
hier will ich euch mal fragen, ob ihr Schlangenarten kennt, die in ein solches Terrarium passen (die Höhe könnte ich noch auf 60cm aufstocken). Am Liebsten wäre mir eine insekten oder eierfressende Art, auch Züchterkontakte wären schön.:juhu:
Mit freundlichen Grüßen
Franz
 
13.04.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schlangen für Terrarium mit 80x40x40 . Dort wird jeder fündig!
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Also da würde mir nur die Afrikanische Hausschlange, die Blumentopfschlange oder eine Eierschlange einfallen.

Aber Eierschlangen klettern gerne und da wäre es wichtig dass das Terrarium höher ist und die Hausschlangenweibchen werden wesentlich größer wie die Männchen und brauchen dann dementsprechend auch ein größeres Terrarium.

Zu so einem kleinen Terrarium würden eigentlich gut Blumentopfschlangen passen. Leider sind sie meistens verbuddelt und man sieht sie relativ selten.
 
F

Franzl42

Beiträge
9
Reaktionen
5
☹Ok, also ich hab mal recherchiert und hab leider echt wenig über die Blumentopfschlange gefunden. Aber um ehrlich zu sein sagt mir die Art leider nicht weiter zu, die schaut ganz schön komisch aus😜. Trotzdem danke für die Antwort.👌
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Es sind eben Blindschlangen die meistens unter der Erde leben.

Ansonsten sind noch Strumpfbandnattern relativ kleinbleibend, sie fressen allerdings hauptsächlich Fische und brauchen dementsprechend ein großes Wasserbecken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
Was als Blind- oder Blumentopfschlange angeboten wird, ist grundsätzlich kaum mehr erhältlich, und wenn, dann nur als Wildfang.

Was sich von (Vogel)Eiern ernährt, ist recht überschaubar, und nicht ruhigen Gewissens mit 40 oder 60 cm Höhe zu halten.

Was sich von Insekten ernährt, ist vielfältig. Am realistischsten dürfte hier Opheodrys aestivus sein, leider jedoch nicht für die genannte Terrariengröße.

Zur Empfehlung bzgl. Thamnophis sp.: nein, die werden überwiegend trocken gehalten. Es gibt mehr oder weniger aquatil lebende Arten der Gattung, die entsprechend gehalten und ernährt werden sollten. Das trifft aber auf die wenigsten im Hobby erhältlichen zu. Auch deren Ernährung ist bei weitem nicht nur auf Fisch zu reduzieren.

Wonach ursprünglich gesucht wurde, ist inzwischen klar. Die Frage ist: warum? MÜSSEN es Schlangen sein die sich von Insekten oder (Vogel)Eiern ernähren? Oder geht es nun um die erstbeste Alternative, weil Eirenis sp. gerade nicht verfügbar sind?
 
Esmeralda

Esmeralda

Beiträge
9.323
Reaktionen
4.201
ich hab mich auch mal für Schlangen interessiert - aber Vegetarier gibt´s da ja nicht. Vielleicht ist das der Grund für den TE nach Insektenfressern zu suchen, damit keine Maus oder Meerschwein 😱 verfüttert werden muss.
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
ich hab mich auch mal für Schlangen interessiert - aber Vegetarier gibt´s da ja nicht. Vielleicht ist das der Grund für den TE nach Insektenfressern zu suchen, damit keine Maus oder Meerschwein 😱 verfüttert werden muss.
Das sollte jeder der Schlangen haben möchte eigentlich wissen und auch das es immer noch Schlangen gibt die kein totes Futter nehmen, obwohl heute größtenteils die Schlangen schon an Frostfutter gewöhnt sind.

Aber das ist genauso wie es immer wieder Katzenbesitzer gibt die meinen Katzen müßten/könnten artgerecht vegan ernährt werden.
 
F

Franzl42

Beiträge
9
Reaktionen
5
Nein, ich hab gar kein Problem mit Frostfutter, das war nur, weil ich dann Insekten züchten würde, beziehungsweise komme ich auch gut an Vogeleier ran. Für Frostfutter muss ich erst in die Stadt fahren (ich wohn in so nem kleinen Kaff am Arsch der Welt 🏘), aber das stellt ein nicht allzu großes Problem dar. Ich fand das nur auf eine Art und Weise exotisch, aber ja, Frostfutter geht auch schon. Ich bin auch kein komischer Ökofreak, der seine Tiere nur vegetarisch ernährt ;). Dann würde meine Katze schon längst unter der Erde liegen, weil ich glaub Katzen sterben sogar ohne Fleisch, das geht nur bei Hunden einigermaßen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Uromastix
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
Genau, vom Wolf bis zum Hund, die sind alle dafür bekannt, einigermaßen fleischlos ernährt werden zu können. :unsure:

Die Wahl der Schlange sollte auch, aber nicht nur von der aktuellen Beschaffbarkeit von Futter abhängen. Das betrifft aber i.d.R. sog. Nahrungsspezialisten.

Was, wenn die Insektenzucht nicht läuft? Was, wenn die Vogelzüchter Dir keine Eier (in passender Größe) liefern können? Frostfutter kann man immer bestellen, egal wo man wohnt. Im Hochsommer vielleicht nicht die beste Idee, aber den Bedarf kann man planen. Ich denke, hier wird grundsätzlich falsch an die Sache herangegangen. Daher keiner weitere Empfehlung von mir.
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Auch Hunde brauchen Fleisch, wenn sie auch noch andere Sachen dazu fressen. ABer der Hund stammt vom Wolf ab und der jagd keine Äpfel oder Birnen. ;);)

Aber zurück zu den Schlangen. Dein Terrarium geht für die Aufzucht von verschiedenen kleineren Schlangenarten. Aber um als Dauerhaftes zuhause für eine Schlange zu dienen ist es meiner Meinung nach zu klein.

Such dir eine Schlange aus die dir gefällt oder die du gerne hättest, dann bau das Terrarium nach den Bedürfnissen des Tieres, richte es dementsprechend ein und laß es über einen längeren Zeitraum einlaufen damit du feststellen kannst ob die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht und Dunkelphasen usw. stimmen und konstant sind und dann kannst du dir die Schlange holen für die du das Terrarium gebaut hast. Anders hat es meiner Meinung nach wenig Sinn und bringt dir wahrscheinlich nur Enttäuschung weil das Tier krank wird oder sogar stirbt.

Nochetwas, ein Terrarium kann nie groß genug sein und es sollte von der Grundfläche so groß sein das die Schlange sich darin lang ausstrecken kann.
 
F

Franzl42

Beiträge
9
Reaktionen
5
Mensch schade, sorry. Nur weil ich kein Fabel für Frostfutter habe:(, was nicht heißt, dass ich es nicht verwenden will... Aber ist das nicht sowas, weshalb viele das Interesse an der Terraristik gleich verlieren, nur weil sie mal Wünsche geäußert haben, ohne zu wissen, dass es da einen Konflikt geben kann. Das hab ich schon in anderen Forenchats bemerkt, dass ein Neuling irgendetwas geäußert hat, von dem er keine Ahnung über die folgenden Reaktionen Anderer hatte, und promp wird man gleich nach seinen Aussagen verurteilt, ist das nicht ein bisschen überreagiert? @Mr. Ed Das macht doch gleich die Terraristik wesentlich uninteressanter, wenn man da schon bei der Recherche angemault wird. Aber Danke @Rewana für die hilfreichen Antworten (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lerad und Domingo
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
Das macht doch gleich die Terraristik wesentlich uninteressanter, wenn man da schon bei der Recherche angemault wird.
Mimimimimimi!

Darf ich demnach davon ausgehen, Du hast keine Erfahrung in der Terraristik, und wolltest direkt mit Eirenis sp. einsteigen? Sogenannte Futterspezialisten sind selbst für erfahrene Halter potentiell problematisch, wenn sie die Versorgung mit angemessendem Futter nicht selbst gewährleisten können. Du hast ein kleines Terrarium, eine Idee, und wer Dir nicht zustimmt ist doof. Ich verstehe das. Vielleicht verstehst Du irgendwann, daß nicht jedes kritische Wort bedeutet, daß Du "angemault" wirst. Mir geht es um Tiere die keine Stimme haben, nicht um das geknickte Ego von Forenusern.
 
F

Franzl42

Beiträge
9
Reaktionen
5
Kritik ist nun nicht mein Problem, eher das sture und harsche, also damit meine ich, Tipps sind doch hier eher von Nöten als einfach nur zu sagen, dass die Einstellung nicht passt. Ich hab doch schon eingesehen, dass Frostfutter auch gut ist, ich hab in der anderen Fütterungsart eher das exotische gesehen... Und das mit den Eirenis sp. regt sie ja scheinbar sehr auf, daher hier zum Verständnis: Ich habe recherchiert und bin dabei auf die Eirenis sp. gestoßen, auch bei weiteren Recherchen bin ich nicht darauf gestoßen, dass Eirenis Futterspezialisten sind (ich glaube ihnen schon, dass sie Futterspezialisten sind, weil sie in meinen Augen eine, über Schlangen, gut informierte Person sind), also habe ich sie, als für mich potientelle Schlange gesehen. Aber ich hätte eh den Züchter auf terraristik.com gefragt, was man bei der Art beachten muss...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lerad und Domingo
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.599
Reaktionen
351
@Franzl42 die Züchter, sind nach meiner Erfahrung, die ich von Hilfesuchenden hier im Forum erfahren habe, leider öfter keine zuverlässige Quelle.
Da es unter ihnen auch schwarze Schafe gibt, die einfach nur verkaufen wollen.
Das trifft natürlich nicht auf alle zu! Aber ich habe schon oft genug erlebt das Tiere mit völlig falschen Informationen verkauft wurden, einfach nur damit Geld verdient ist.

Und Futterspezialist bedeutet das die Tiere auf eine bestimmte Nahrungsquelle spezialisiert sind (wie zum Beispiel Vogeleier) und dann auch nichts anderes fressen, oder vernünftig verwerten können.
Bei solchen Tieren ist es eben besonders schwierig, da man keine ausweich Möglichkeiten hat sollte man dieses Futter mal nicht zur Hand haben.
Wobei die Versorgung mit Insekten ja nun wirklich keine Herausforderung darstellt. Sollte die eigene Zucht mal Absterben gibt es mehr als genug Möglichkeiten an lebende Insekten ran zu kommen.

@Mr. Ed deine Kritik könnte wirklich netter verpackt sein. Vor allem wenn, wie hier, offensichtlich ist das der/die andere offen für die Kritik ist. Da ist der Holzhammer nicht nötig.
Ich schätze dein Fachwissen, ganz besonders im Bereich Beleuchtung, aber dein Umgangston lässt gerne mal zu wünschen übrig wenn dir ein Thema besonders wichtig ist.

Grüße
Der Lerad
 
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Franzl42 schau dir mal Kornnattern oder Königsnattern an, das sind eigentlich die typischen "Einsteigerschlangen" weil sie relativ leicht zu halten sind und auch sehr "verfressen" sind.

https://www.haustier-berater.de/haustierdatenbank/terrarientiere/details/kornnatter/

https://de.wikipedia.org/wiki/Königsnattern da vor allem diese: https://de.wikipedia.org/wiki/Lampropeltis_elapsoides

Dafür dann das entsprechende Terrarium anschaffen oder bauen und die erste Schlange könnte einziehen.


Wenn du dir da mehr, vor allem Richtung Technik zutraust, dann wäre z.B. auch eine Königspython möglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Königspython


Bedenke aber es müßte auch ein reptilienerfahrener Tierarzt für dich und dein zukünftiges Haustier erreichbar sein. Nicht alle Tierärzte kommen mit Amphibien oder Reptilien zurecht.

Wichtig ist aber wie gesagt, erkundige dich genau über die Haltungsbedingungen, kauf oder bau dann ein Terrarium nach den Bedürfnissen des Tieres das da einziehen soll. Weil man kauft kein Tier passend zum Terrarium sonder kauft/baut das Terrarium für das Tier und dessen Bedürfnisse.

P.S.: Die Technik ist nicht ganz günstig und auch die Tiere können sehr teuer sein, vor allem wenn man spezielle Farben oder Zuchtformen haben möchte und je spezieller die Futtervorlieben sind kann das auch ganz schön ins Geld gehen.

 
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
deine Kritik könnte wirklich netter verpackt sein.
Ich habe eine Weile überlegt, ob ich darauf antworten sollte. Tue ich nun doch. Keine Ahnung warum alle anderen User hier sind. Ich bin es, weil ich durch das zusammenlegen mehrerer Foren vom Admin dazu gezwungen wurde. Entsprechend selten bin ich noch aktiv. Wozu ich definitiv nicht hier bin: ich will keine Freunde finden, ich will nicht den Preis "freundlichster Forenuser der Welt" oder sonstwas gewinnen. Solange ich gegen keine Forenregel verstoße, bin und bleibe ich ehrlich und direkt. Der Inhalt der Botschaft sollte grundsätzlich wichtiger sein, als die Art und Weise, wie sie überbracht wird. Dabei bleibe ich. Man steigt nicht einfach so mit Eirenis sp. in die Terraristik ein, nur weil man ein kleines Terrarium hat und meint, darin die erstbeste kleine Schlange halten zu können. Wer sich nur zehn Minuten durch Google mit dieser Gattung beschäftigt, sollte das ähnlich sehen.

Um mir selbst treu zu bleiben: aus dem Verlauf heraus Pantherophis guttatus, Lampropeltis sp. oder gar Python regius zu empfehlen, ist ziemlich grenzwertig. Einsteigerschlangen gibt es nicht!
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.599
Reaktionen
351
Du musst auch keine Freunde machen. Das ist auch nicht der Grund wieso ich hier im Forum bin.
Mir geht es, wie dir auch, um die Tiere selbst.

Auch dein Anliegen mit dem nötigen Nachdruck vor zu bringen ist bis zu einem gewissen Maß okay. Das die Tiere nicht für Anfänger geeignet sind ist ja auch richtig.
Das wurde auch verstanden. Ab da kann man ruhig, höflich und sachlich erklären.

An diese Stelle möchte ich dich auf Punkt 11. unserer Nutzungsbedingungen hinweisen!

Und du wirst von niemandem gezwungen hier zu sein. Das dein Account auf dieses Forum transferiert wurde ist korrekt, aber es gibt und gab nie einen Nutzungszwang.
Ich fände es sehr schade wenn du dem Forum den Rücken kehren würdest, da ich dich für ziemlich kompetent halte. Und deine fachliche Meinung schätze.

Das es dir nicht passt das es das alte Forum nicht mehr gibt kann ich nicht ändern. Die Alternative wäre gewesen das Forum komplett zu löschen, da es finanziell eben nicht mehr machbar war (ja es geht ums Geld, da man das nun mal braucht um ein Forum kostenlos für jedermann bereit zu stellen).

In diesem Sinne hoffe ich das wir uns hier im Forum wieder lesen und dein Umgangston dann eher den Forenregeln entsprechen.

Grüße
Der Lerad
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Franzl42
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Um mir selbst treu zu bleiben: aus dem Verlauf heraus Pantherophis guttatus, Lampropeltis sp. oder gar Python regius zu empfehlen, ist ziemlich grenzwertig. Einsteigerschlangen gibt es nicht!
Im Endeffekt ist kein Tier ein Anfängertier, egal ob Hund, Meerschweinchen oder eben Schlangen oder Amphibien. Aber jeder Mensch fängt irgendwann mit der Tierhaltung an, informiert sich, versucht möglichst viel zu lernen und alles richtig zu machen. Auch du wirst einmal mit einem Tier mit der Terraristik angefangen haben und hast lernen müssen und vor allem wirst du auch Fehler gemacht haben - so wie jeder Mensch.

Es ist gut wenn man andere Menschen vor Fehler bewahren kann und ihnen helfen kann. Terrraristik und Schlangen oder Eidechsen und auch Amphibien stellen nunmal hohe Ansprüche an den Halter und auch an die Technik und die artgerechten Terrarien. Aber auch da muß man mit irgendwas anfangen, einlesen, lernen und fragen.

Wie gesagt das gilt für alle Tiere, auch für Hunde oder Meerschweinchen oder Vögel und jeder ist irgendwann mal Anfänger und kann aber zum Spezialisten werden. Dafür braucht man aber die Hilfe von "netten" erfahrenen Tierhaltern die einem bei dem Wunschtier unterstützen.

Vielleicht kannst du Franzl helfen wie er z.B. ein Terrarium herrichtet, vor allem mit der Technik. Das scheint ja dein "Fachgebiet" zu sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Franzl42
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
Im Endeffekt ist kein Tier ein Anfängertier
Richtig.

Auch du wirst einmal mit einem Tier mit der Terraristik angefangen haben
Ich habe angefangen wie jeder andere auch, irgendwann einmal.

Man lernt immer weiter, egal wie viel Erfahrung man bereits hat.

und vor allem wirst du auch Fehler gemacht haben - so wie jeder Mensch.
Ja. Die Frage ist, wie man damit umgeht.

Dafür braucht man aber die Hilfe von "netten" erfahrenen Tierhaltern die einem bei dem Wunschtier unterstützen.
Wünsche sind eine Sache. Ich wünsche mir einen Orka. Niemand muß "nett" sein, um mir diesen Wunsch auszureden. Es gibt keine Anfängertiere. Eirenis sp. ist nunmal nicht die richtige Wahl, nur weil man eine Idee hat, ein kleines Terrarium, und glaubt darin einfach mal so eine kleine Schlange halten zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lerad
Rewana

Rewana

immer unterwegs
Beiträge
6.853
Reaktionen
299
Wünsche sind eine Sache. Ich wünsche mir einen Orka. Niemand muß "nett" sein, um mir diesen Wunsch auszureden. Es gibt keine Anfängertiere. Eirenis sp. ist nunmal nicht die richtige Wahl, nur weil man eine Idee hat, ein kleines Terrarium, und glaubt darin einfach mal so eine kleine Schlange halten zu können.
Jeder der sich aber eine Schlange wünscht möchte diesen Wunsch aber nicht ausgeredet bekommen sondern sucht Hilfe und da sind dann Ratschläge und ggf. Alternativen anbieten der bessere Lösungsweg.

Und ja es ist der falsche Ansatz ein kleines Terrarium und dann eine kleine Schlange suchen und denken das geht so. Da braucht es dann wieder jemand der berät und die Fehler in der "Denkweise" aufzeigt. Wenn jemand wirklich Schlangen haben und halten will wird er es sich nicht ausreden lassen weil er unfreundliche Antworten bekommt. Im Gegenteil, er wird nicht mehr fragen und sich dann einfach das Tier holen und dieses "arme" Tier bezahlt die Rechnung mit seiner Gesundheit oder seinem Leben.


Vielleicht überdenkst du deine Einstellung nochmal und hilfst lieber den Leuten die gerne eine Schlange oder anderes exotisches Tier hätten mit deinen Erfahrungen und berätst was ggf. die bessere Alternative wäre. Was geht und was absolut nicht geht und kannst so vielleicht viel Leid von den Tieren fernhalten.
 
Thema:

Schlangen für Terrarium mit 80x40x40

Schlangen für Terrarium mit 80x40x40 - Ähnliche Themen

  • Welche Schlange für das Terrarium?

    Welche Schlange für das Terrarium?: Hi, ich überlege mir eine Schlange anzuschaffen. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen ca. 120 cm x 60 cm x 138 cm Eigentlich sollte es ein...
  • Brauche Tipps für meine Schlange

    Brauche Tipps für meine Schlange: hi @ all so ich habe da so ein 2 probleme vllt kann mir da einer helfen?!? Das erste Problem ist die Temperatur im Terrarium die ist bei 20°C...
  • Schlange für Anfänger geeignet?

    Schlange für Anfänger geeignet?: http://www.lampropeltis.ic.cz/obrazky/Lampropeltis%20t.%20annulata%203.jpg In einem andren Thread habt ihr ja erfahren , dass ich ein Reptil...
  • Eine Schlange für mich.

    Eine Schlange für mich.: Hallo,ich bin 14 jahre ich wollte mir eine schlange zulegen.Ich habe ein paar erfahrungen gemacht.Jetzt wollt ich fragen welche schlange gut sind...
  • 12,alt genug für eine Schlange???

    12,alt genug für eine Schlange???: Also hi ,Ich hätte mal wieder ein paar Fragen... Also ,ich bin 12 Jahre alt und würde mir gerne mithilfe von meinen Eltern eine Korni ,Köphy oder...
  • Ähnliche Themen
  • Welche Schlange für das Terrarium?

    Welche Schlange für das Terrarium?: Hi, ich überlege mir eine Schlange anzuschaffen. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen ca. 120 cm x 60 cm x 138 cm Eigentlich sollte es ein...
  • Brauche Tipps für meine Schlange

    Brauche Tipps für meine Schlange: hi @ all so ich habe da so ein 2 probleme vllt kann mir da einer helfen?!? Das erste Problem ist die Temperatur im Terrarium die ist bei 20°C...
  • Schlange für Anfänger geeignet?

    Schlange für Anfänger geeignet?: http://www.lampropeltis.ic.cz/obrazky/Lampropeltis%20t.%20annulata%203.jpg In einem andren Thread habt ihr ja erfahren , dass ich ein Reptil...
  • Eine Schlange für mich.

    Eine Schlange für mich.: Hallo,ich bin 14 jahre ich wollte mir eine schlange zulegen.Ich habe ein paar erfahrungen gemacht.Jetzt wollt ich fragen welche schlange gut sind...
  • 12,alt genug für eine Schlange???

    12,alt genug für eine Schlange???: Also hi ,Ich hätte mal wieder ein paar Fragen... Also ,ich bin 12 Jahre alt und würde mir gerne mithilfe von meinen Eltern eine Korni ,Köphy oder...