Ciliatus aus schlechter Haltung übernommen

Diskutiere Ciliatus aus schlechter Haltung übernommen im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, will ich gleich mal als Neuer mit was traurigem anfangen. Erstmal aber ein Hallo in die Runde ! Ich habe vor 5 Tagen 1.0 Ciliatus inkl...
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

will ich gleich mal als Neuer mit was traurigem anfangen. Erstmal aber ein Hallo in die Runde !

Ich habe vor 5 Tagen 1.0 Ciliatus inkl. Terrarium übernommen. Er ist männlich und ca. 2 Jahre alt. Die Haltung war gelinde gesagt subobtimal (keine richtigen Pflanzen, zu trocken, wenig bis garkeine Vitamine usw).
Habe jetzt erstmal ins Terrarium einmal Efeutute gestellt und die Tage kommt wohl noch ein kleiner Ficus dazu. Bodensubstrat wurde eine Schicht von 2cm Seramis hinzugefügt (vorher nur 1 cm Kokosfasern oder sowas in der Art). Habe noch 2 Äste von einer Korkenzieherhaselnuss (glaube nennt sich so) eingebaut. Verstecke hat er so also wenigstens ein wenig mehr. Licht habe ich erstmal anstatt einer normalen Glühbirne eine Reptiglow 5.0 Spirale und einen kleinen Wärmespot von 40 Watt eingebaut (Drahtgaze ist auch drum das er nicht dran kommt, bald soll dann eine T5 über das Terra).
Luftfeuchtigkeit liegt zur Zeit bei 80% und tagsüber so um 60%. Gesprüht wird ansich morgens vor der Arbeit 1x und abends wenn das Licht ausgeht nochmal.
Temperaturen tagsüber um 28°C unterm Spot und bis ca 23 - 24°C aufm Boden. Nachts 18-19°C.
Gefüttert habe ich ihn bisher einmal mit Babybrei (Bio) Banane vermischt mit etwas Herpetal Complete (benutze ich auch bei meinen Vitticeps) und 1x 3 kleine Heuschrecken. Drosophila hat er garnicht angenommen. Die Viecher hab ich nun inner Wohnung *fg* Die Heuschrecken sind fast weg, eine lag leider im Wassernapf.
Sepiaschale habe ich erstmal sicherheitshalber auch ins Terra gestellt. Werde aber bei der nächsten Fütterung natürlich auch etwas (!) unter den Brei geben.

So, nun aber mal direkt:
- In Anhang ist 1 Bild vom Terra wie es war als ich es bekommen habe (ist ja schon einiges getan worden). Was kann man Haltungsbedingt wohl noch verbessen?
- Habe starke Knicke am Schwanz festgestellt. Kann man da noch was retten? Werde die nächsten 2 Tage wohl zum TA fahren (müssen). Kann ich solange was tun? Habe etwas von Calcium Ampullen gelesen...
- Wie schaffe ich es am besten ihn ausm Terra zu holen um zum TA zu transportieren? Habe oft davon gelesen das der Schwanz abgeworfen wird bei Stress, das will ich natürlich vermeiden. Will halt ungerne das er nach so wenigen Tagen hier gleich gestresst wird, beobachte ihn deshalb die ersten paar Tage sowieso sehr wenig. Angst scheint er nicht unbedingt zu haben wenn ich Brei bringe oder Wasser sprühe. Er versteckt sich zumindest nicht sofort, fängt aber sehr stark zu atmen an und bewegt sich sonst garnicht mehr. Wenn ich ins Terra schaue (abends bei Dämmerung) bewegt er sich auch nicht. Wenn man ne Stunde später reinschaut ist er aber fast immer wo anders

Nachmessen und wiegen werde ich wohl erst, wenn ich sowieso zum TA fahre um ihn am Anfang so wenig es geht zu stressen.

Hoffe das mir jemand helfen kann.
Mehr Bilder kann ich zur Zeit leider nicht machen, da mein Handy irgendwie nur das eine Bild an mich per Email schicken wollte. Mal sehen ob ich das Datenkabel noch finde...
Schönen abend noch !

LG
 

Anhänge

M

>>mofrax<<

Beiträge
314
Reaktionen
0
Du machst das super, Respekt.
Gib ihm auch noch einige Korkröhren oder hohle Äste zur Verfügung, meiner schläft dort immer tagsüber.
Das rechte Bild ist das Terra von Dir, oder?
In der Winterzeit reichen auch Temperaturen um die 24-26Crad tagsüber.
 
M

>>mofrax<<

Beiträge
314
Reaktionen
0
Die Tiere flüchten generell immer nach oben, also am besten ein Gefäß/Dose über ihn halten und ihn dann vorsichtig reinlaufen lassen.
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Mofrax,

das Bild vom Terra ist von der Vorbesitzerin. Stellt dir das oben Erwähnte da drinnen vor und so schauts nun aus ;)
Habe grade gemerkt, das der Spot im Terra wohl doch n 60er ist. Werde dann morgen den 40er ausprobieren.
Klasse Tipp mit dem Gefäß drüber halten !
Danke für deine Antwort.
LG
 
heretic.

heretic.

Beiträge
226
Reaktionen
0
Hallo,

zum Terrarium:
Wie groß ist das Terrarium? Gibt es nur die eine Belüftung in der oberen Ecke?
Die Lampen sollten für das Tier nicht erreichbarsein, da sie sich verbrennungen zuziehen können. Ein Schutz oder noch besser ein Lampenkasten.

Als Bodengrund ist Seramis ungeeignet, die Tiere können es bei der Jagd auf Futtertiere verschlucken, was wiederum zu Darmverschluß oder ähnlichem führen kann. Das Sermamis dient sonst nur als Drainageschicht. Du solltest Walderde, ungedüngte Erde, Kokosziegel oder ähnliches als Substrat benutzen. Eine Substrathöhe von ein paar cm sind ausreichend.

Zum Tier:
Du solltest zu einem reptilienkundigen Tierarzt, der Knickschwanz ist ein Zeichen von Rachitis. Mit Calciumampullen am Tier rumdoktern halte ich für keine gute Idee.

Mit dem rausfangen sollte man eigendlich keine Probleme bekommen, tagsüber sind die Tiere ehr träge und sobald sie auf der Hand sitzen sind sie ruhig. Nur Jungtiere springen gerne mal "ins nichts".
Ciliaten werfen normalerweise nicht soschnell ihren Schwanz ab, ausser du ziehst dran oder hälst ihn fest (natürlich gibt es auch nervösere Exemplare).

Grüße
Michael
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal danke für deine Antwort.
Lampen sind geschützt. Seramis ist mit den alten Kokoskrams abgedeckt. Insofern sollte es passen.
Belüftung ist unten links und oben rechts.
TA kommt wie gesagt die Tage (warte auf Gehalt, Rest Geld ging für Lampen und Einrichtung drauf)
Rausfangen sollte also kein großes Problem werden. Das ist schonmal gut ;)

LG
Edit: Terra ist 50x61x82 Innenmaß. Werde aber wohl irgendwann (wenn Barti Terra fertig ist) wohl größer (=höher) bauen !
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Zenni,

Deine Beschreibung bezüglich der Versorgung und Einrichtung des Terrariums geht erstmal genau in die richtige Richtung :schild5:

Das Einfangen eines R. ciliatus ist im Allgemeinen kein Problem.
Meine Drei sind allesamt wenig hektisch und solange man einen Gecko nicht am Schwanz anfasst so wirft er eigentlich diesen auch nicht ab.
Einfach mit langsamen ruhigen Bewegungen dem kleinen Fratz nähern und dann entweder auf die Hand nehmen oder wie beschrieben mit einer Dose einfangen. Bei der Methode mit der Dose aber aufpassen das der gesamte Gecko IN der Dose hockt, wenn Du den Schwanz beim Drüberstülpen einklemmst dann ist die Gefahr schon recht groß das der Gecko den Schwanz zwecks Lebenserhaltung abwirft. Und Du weißt ja das R. ciliatus kein Regenerat bilden ;)

Was den Zickzackschwanz angeht wirst Du diese rachitische Erscheinung nicht mehr wegbekommen. Durch gute Supplimentierung kannst Du die angehende Rachitis allerdings stoppen und der Zickzackschwanz wird den Gecko nicht behindern.
Ich habe selbst so ein Tier übernommen und dem Mädel geht es prächtig.
Ich mische meine Supplimente vorwiegend unter den Babybrei.
Herpetel complete - T, Kaziumcitrat und Sepiaschale sind die Mittel der Wahl.
Ich mische entweder Herpetal 1:2 mit Kalziumcitrat (aus der Apotheke) oder 1:1:1 Herpetal, Kalziumcitrat und Sepiaschale.
Damit entweder die Futtertiere bestäuben oder ein paar Meßlöffel auf ein Glas Babybrei unterrühren.
Den Babybrei friere ich in Flaschendeckeln ein, so habe ich immer frischen supplimentierten Babybrei zur Verfügung.


Viel Erfolg weiterhin und alles Gute

Oliver
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Oliver,

danke für deine Antwort. Hatte bisher auch nicht das Gefühl das er vor mir weglaufen/springen würde, wollte es aber so genau dann auch nicht rausfinden.

Habe erstmal für nächste Woche den TA angepeilt. Diese Woche wirds leider nichts und erstmal ist er ja versorgt. Hoffe das ist okay.

Hatte nur leider heute in der Mittagspause gesehen das die Heuschrecken (klein) doch noch im Terra rumflitzen. Habe auch mitbekommen das die Vorbesitzerin wohl fast nur Babybrei gefüttert hat. Was sonst verfüttern? Heimchen hab ich halt keine große Lust das die in ausm Terra ausbrechen. Von der Pinzette frisst er garnicht (auch keine Wachsmottenlarven). Ideen diesbezüglich?

LG
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Heuschrecken fressen bei mir nur die P. grandis, alle anderen Geckos sind da eher mekelig.

Bei mir gibts Heimchen, Zweifleck- Mittelmeergrillen, Schaben ab und zu mal Fliegen, Buffalo Würmer, Mehlwürmer, mal ne Stabheuschrecke und im Sommer alles das was die Wiese zu bieten hat oder auch mal ne Spinne die im Wohnzimmer ihr Unwesen treibt. Ansonsten gibts halt Fruchtbrei oder auch seltener mal Smoothie...gelöscht...
Ich kenne allerdings einen Züchter der seine R. ciliatus fast ausschließlich mit Fruchtbrei füttert, scheint auch nicht so verkehrt zu sein, ist mir persönlich allerdings etwas einseitig.

Gefüttert wird bei mir ausschließlich durch Aussetzen der Futtertiere ins Terrarium. Schließlich sollen die Geckos was zu tun haben und das Futter jagen.

Zum Thema Ausbrechen von Futtertieren so brechen die bei mir eigentlich nicht aus Terrarien aus sondern ich bin ab und zu mal zu unvorsichtig beim Füttern. Aber die Futtertierfallen unterm Sofa sammeln das Meißte wieder ein.

Grüße Oliver
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Oliver,

mal wieder erstmal ein Danke an dich ;)

Heimchen hatte ich bei meinen Bartis mal mittlere Probleme bekommen. Heimchen/Grillen hatten sich wohl hinter der Türzarge versteckt und kamen da nicht mehr raus - ausgerechnet im Schlafzimmer. Ich fands nicht so wild, aber meine Freundin ist halt durchgedreht ^^ Insofern hatte ich eigentlich vor bei Schaben, Heuschrecken und diversen Würmern (als Leckerlie ^^) zu bleiben.
Habe beim Ciliatus bisher folgendes Lebenfutter ausprobiert:
- Heuschrecken klein
- Schaben und Wachsmottenlarven in einer Schale mit glatten Rand (damit diese nicht abhauen)

Angenommen wurde bisher noch nichts. Habe erstmal alle Heuschrecken und Schaben rausgenommen und werde es nochmal mit Grillen probieren. Hoffen wir mal das keine abhaut. Muss meiner Freundin Freitag sowieso erklären das n Ciliatus da ist ^^ Wenn dann noch ne Grille rumrennt gibts Probleme :D ^^

LG
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Wie alt/groß ist denn Dein ciliatus?
Vielleicht liegts auch an der Größe der Futtertiere das er sie nicht anrührt.
Ich füttere selbst bei meinen ausgewachsenen Tieren meist nur mittlere Futtertiere und dafür ein paar mehr.
Hat auch den Vorteil das zum Beispiel mittlere Heimchen noch keinen Krach machen können :D

Und wenn Du schon ausgewachsene Heimchen verfütterst dann nimm die Männchen zuerst, nur die können zirpen ;)

Gegen Heimchen im Türstock hilft oft Eisspray oder Haarspray :cool:
Es muß also nicht immer Ardap sein ...
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

Futtertiere sind immer etwas kleiner als der Kopf breit ist - so hatte ich es bei meinen Bartis auch gehandhabt und bei Geckos solls ja angeblich ähnlich sein. Kann es unter Umständen sogar zu klein sein?
Werde mir morgen dann wohl doch mal wieder n Paket kleine Grillen/Heimchen holen.
Mein Tier ist 2 Jahre alt. Von der Größe her (geschätzt) tendenz ausgewachsen. Werde aber in Verbindung mit TA usw sowieso wiegen und messen.
Interessanterweise ist mir in der zweiten Nacht wo nicht nur die Grille sondern auch meine Freundin mich bezirpt hatte, auch die Idee mit Haarspray gekommen. Hat gut geklappt. Das Heimchen kam raus und ist direkt richtung Heimchenfalle gelaufen wo es dann geblieben ist :D ^^

LG
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo blair,

ich scherze zwar oft, aber Smoothie ist nichts Anderes als pürierte Früchte, meist ohne Zuckerzusatz, da sollte man aber drauf achten.

...gelöscht...
 
blair

blair

Beiträge
82
Reaktionen
0
Naja bei Honig ist es so das der Zucker der sich im Honig (Bio Honig) befindet Fruchtzucker ist, der ja auch in Früchten vorkommt und deswegen nicht unbedingt schädlich für die Tiere ist!
Natürlich nur in sehr geringen Portionen!
Der Zucker in Bonbons ist Industriezucker (bzw. Süßstoff) und der schadet sehr wohl auch in kleinen Mengen, vor allem bei einem so kleinen Gecko! Zucker ist ein Kalk-, Mineral- und Vitamin-B-Räuber!!
Das könnte man vergleichen mit Schokolade für den Hund oder wie wenn ein Mensch einen Kilo Zucker zu sich nimmt!!
Es kann ja jeder seinen Tieren füttern was er will!
Das Problem an der Sache ist das diese Beiträge auch von Neueinsteigern gelesen werden und solche Beiträge dann als normal ansehen und dann ihren Tieren nichts anderes als Dreck füttern und sich wundern warum sie erkranken oder den Löffel abgeben!

lg
 
Geckos and Friends

Geckos and Friends

Beiträge
280
Reaktionen
0
Der letzte Satz von blair spricht mir aus der Seele!!!

LG Eileen
 
castelnaui

castelnaui

Beiträge
114
Reaktionen
0
Hi zusammen,

Es kann ja jeder seinen Tieren füttern was er will!
Das Problem an der Sache ist das diese Beiträge auch von Neueinsteigern gelesen werden und solche Beiträge dann als normal ansehen und dann ihren Tieren nichts anderes als Dreck füttern und sich wundern warum sie erkranken oder den Löffel abgeben!
hat eindeutig was! Das mit dem Bonbon habe ich eigentlich auch als Scherz gelesen.

Ich füttere Steppengrillen (mittel bis gross) und verschiedenste Babybreimischung (jeweils mit quark und joguhrt versetzte dazugemischt).

Heimchen sind mir zu klein und zu flink ... Mittelmeergrillen schmecken meinen Tieren irgendwie nicht so.
Wenn Du ihn nicht Insekten fressen siehst, mach (noch) nicht zu viele Gedanken: Ich sehe meine adulten Tiere praktisch nie mehr die Grillen schnappen ... :(, nur meine Jungtiere springen sofort drauflos, doof bei der Sache, man weiss nie, ob und wieviel die Tiere fressen ..., v.a. bei Tieren, welche aufgepäppelt werden müssen ist dies dann ärgerlich ... Beim Babybrei siehst jedoch, ob er frisst ... Und wenn er Babybrei frisst wird er mit Garantie auch mal ne Grille schnappen ...

Betreffs TA frage ich mich, ob dies notwendig ist ...? Auf dem Photo sieht man nur den Schwanz, was darauf hinweist wie schon erwähnt, dass er sicherlich mangelernährt wurde, und es sind sicherlich Anzeichen von Rachitis wie erwähnt, aber über das Gewicht und die Calciumreserven im Mund kannst Du selbst schauen, wie schlimm es um das Tier steht ... und ob es nicht einfach reicht ihn von nun an artgerecht zuhalten und pflegen ...

Ich schreibe dies, da ich ein Tier durch Behandlung verloren hatte. Ein supergenährtes Tier mit guten Kalkreserven, hatte eine Augeninfektion, weshalb ich es in einem Quarantänebecken hielt und täglich mind. zweimal mit Augensalben behandeln musste, durch den täglichen Stress stellte das Tier das Fressen ein, zeigte es nach 4 Wochen ebenfalls Anzeichen von Rachitis und verendete schliesslich unerwartet von einem Tag auf den anderen ... :(!!

Wünsch Dir jedenfalls Glück mit dem Tier. Du scheinst ja besorgt zu sein und alles Wichtige in die Wege geleitet zu haben ...

Grüessli aus der Schweiz
Peter
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Peter,

danke für deinen Beitrag. Das um dein Tier tut mir leid.
Werde heute (oder morgen) erstmal wiegen und Reserven anschauen. Je nachdem entscheide ich dann. Ich bin, wie du, eh der Meinung dass man Reptilien so wenig wie möglich aber so viel wie nötig Handhaben sollte.
Habe heute erstmal die Sepiaschale gewogen um zu prüfen ob er auch da ran geht. Das Gleiche mach ich auch mitm Brei.
Mich freut aber, das er ansonsten mittlerweile merklich an Aktivität zugelegt hat, meiner Meinung nach durchaus ein gutes Zeichen !

LG Henning
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Reaktionen
0
Eine Kotprobe wäre aber definitiv besser als nicht zum Tierarzt zu gehen. Rachitische Symptome können auch durch einen übermäßgen Parasitenbefall kommen/hervorgerufen werden.
Dafür musst du das Tier ja nicht stressen (sondern nur sein Kackehäufchen einsammeln ;)).
 
Z

zenni

Beiträge
9
Reaktionen
0
Kackehäufchen einsammeln ist immer gut :D Hab sowieso noch alles da für ne Probe. Mal schauen wo er hingemacht hat ^^ Werde ich selbstverständlich abgeben sobald was rausgekommen ist.
Seltsam, bei meinen Bartis achte ich total drauf, aber irgendwie kam mir hier die Idee mit der Kotprobe nicht und das obwohl ich extra komplett neue Pinzette usw gekauft habe damit es da keine Probleme gibt.

LG
 
Thema:

Ciliatus aus schlechter Haltung übernommen

Ciliatus aus schlechter Haltung übernommen - Ähnliche Themen

  • Rhacodactylus ciliatus - Was stimmt mit diesen Eiern nicht?

    Rhacodactylus ciliatus - Was stimmt mit diesen Eiern nicht?: Ich habe zum wiederholten Male solche "verschrumpelten" Eier im Ablagebehälter gefunden. Sie sind ca 2-3 Tage alt. Solche Eier sind natürlich...
  • Rhacodactylus ciliatus Terrariengröße

    Rhacodactylus ciliatus Terrariengröße: Hallo, Ich habe vor mir bald Kronengeckos anzuschaffen. Dies werden nicht meine ersten Geckos werden und ich habe schon sehr viel über diese Art...
  • Demnächst Einzug Correlophus ciliatus

    Demnächst Einzug Correlophus ciliatus: Moin, und erstmal Hallo, bin der Neue hier! Zum Jahreswechsel soll bei mir ein Kronengecko einziehen, da die jetzigen Halter nicht damit klar...
  • Rhacodactylus ciliatus mein Nachwuchs

    Rhacodactylus ciliatus mein Nachwuchs: Vor etwas mehr als zwei Wochen bin ich überraschend dreifacher Gecko Papa geworden. Jetzt möchte ich euch auch mal Fotos zeigen. Überraschend...
  • Rhacodactylus ciliatus im Paludarium ?

    Rhacodactylus ciliatus im Paludarium ?: Hallo zusammen, ich möchte im Laufe des nächsten halben Jahres ein Paludarium zusammen bauen.Ich würde gerne Rhacodactylus ciliatus darin...
  • Rhacodactylus ciliatus im Paludarium ? - Ähnliche Themen

  • Rhacodactylus ciliatus - Was stimmt mit diesen Eiern nicht?

    Rhacodactylus ciliatus - Was stimmt mit diesen Eiern nicht?: Ich habe zum wiederholten Male solche "verschrumpelten" Eier im Ablagebehälter gefunden. Sie sind ca 2-3 Tage alt. Solche Eier sind natürlich...
  • Rhacodactylus ciliatus Terrariengröße

    Rhacodactylus ciliatus Terrariengröße: Hallo, Ich habe vor mir bald Kronengeckos anzuschaffen. Dies werden nicht meine ersten Geckos werden und ich habe schon sehr viel über diese Art...
  • Demnächst Einzug Correlophus ciliatus

    Demnächst Einzug Correlophus ciliatus: Moin, und erstmal Hallo, bin der Neue hier! Zum Jahreswechsel soll bei mir ein Kronengecko einziehen, da die jetzigen Halter nicht damit klar...
  • Rhacodactylus ciliatus mein Nachwuchs

    Rhacodactylus ciliatus mein Nachwuchs: Vor etwas mehr als zwei Wochen bin ich überraschend dreifacher Gecko Papa geworden. Jetzt möchte ich euch auch mal Fotos zeigen. Überraschend...
  • Rhacodactylus ciliatus im Paludarium ?

    Rhacodactylus ciliatus im Paludarium ?: Hallo zusammen, ich möchte im Laufe des nächsten halben Jahres ein Paludarium zusammen bauen.Ich würde gerne Rhacodactylus ciliatus darin...