Herzkrankes Meeri Niereninsuffizienz? Bitte um Tipps!

Diskutiere Herzkrankes Meeri Niereninsuffizienz? Bitte um Tipps! im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, vor ein paar Monaten hatte ich über mein jetziges 5 jähriges Meerschweinchen berichtet. Sie hat einen Herzfehler (Re Herzklappe schließt...
S

Steph_anie

Beiträge
125
Reaktionen
14
Hallo,
vor ein paar Monaten hatte ich über mein jetziges 5 jähriges Meerschweinchen berichtet. Sie hat einen Herzfehler (Re Herzklappe schließt nicht richtig) und bekommt seitdem täglich ***Dosierung entfernt*** DimazonFortekor und Rodicare Uro da sie letztes Jahr 2x kurz hintereinander eine Blasenentzuendung bekam.
Leider hat sie zusätzlich noch Eierstockzysten wodurch sie an den Seiten richtig kahl wurde (wurde alles letztes Jahr festgestellt)
Aufgrund ihrer Herzerkrankung will die (sehr erfahrene Meerschweinchen) TA nicht operieren. Sie hat eine Behandlung mit Ovarium bekommen und seitdem sind ihre Haare auch wieder fast vollständig nachgewachsen. Nun zum eigentlichen Problem: meine Meerschweinchen bekommen alle viel FriFru wodurch ich sie nie habe Trinken sehen. Seit 2 Tagen aber trinkt mein herzkrankes Meeri total viel, das hatte sie zuvor nie gemacht, auch während der Blasenentzuendung nicht. Das Einzige was auffällt ist dass alle 4 das FriFru zwar essen, aber ich den Eindruck habe dass ihnen das Gemüse anders schmeckt weil unser Supermarkt seit der Corona Krise Gemüse von diversen Lieferanten/Länder/Händler bekommen. Sie fressen das FriFru zwar alle, aber nicht mehr so begeistert wie sonst und doch etwas weniger als sonst.
Ich habe nicht den Eindruck dass es wieder eine Blasenentzuendung ist da sie sonst aktiv ist, gut frisst etc. Bei den Blasenentzuendungen hat sie vermehrt in einer Ecke gehockt. Ich tippe auf beginnendes Nierenversagen welches ja durch das Dimazon kommen kann. Ich war noch nicht bei meiner TA, wollte evtl nächste Woche hin. Meine Frage ist nun was ich, falls es keine Blasenentzuendung ist, bei Nierenversagen tun kann? Frisches Wasser und FriFru ist immer da. Wie kann ich sie noch unterstützen? Vielleicht das rodicare Uro auf 2x tgl erhöhen?
Danke für alle Tipps!

Liebe Grüße

Anmerkung Mod: Dosierungen bitte nicht öffentlich nennen. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
21.03.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Herzkrankes Meeri Niereninsuffizienz? Bitte um Tipps! . Dort wird jeder fündig!
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.551
Reaktionen
591
Man muss auch an Diabetes denken.
 
S

Steph_anie

Beiträge
125
Reaktionen
14
@Hexle danke, daran habe ich noch nicht gedacht. Was könnte man denn selbst tun bei Diabetes (Falls es das ist, ich bin gerne auf alles vorbereitet. Montag kann ich zur TA)
 
Shizu

Shizu

Beiträge
609
Reaktionen
676
Hi.

Die Medikationen darfst du glaube ich nicht nennen. Beitrag bearbeiten oder mit ner Anmerkung melden. :)

Ich habe meinem Blasenschweinchen noch UTI Kn und Eurologist gegeben. Die Dosierungen stehen auf den Pakungen. Gibt's u. a. bei Naturheilkunde für Tiere.

Auch täglich ein Extra-Gurkenstück außer der Reihe schadet nicht. Und unterschiedliche Tränken kann ich auch empfehlen. Eines meiner Schweine wollte nur aus der Kugeltränke, ein anderes nur aus dem Keramiknapf - nicht aus dem Wasserspender - trinken. Ich hatte 5 Trinkstellen und habe jeden Tag zwei gewechselt.

Grüße,
Shizu
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.156
Reaktionen
3.867
Vermehrtes trinken kann verschiedene Ursachen haben. Naheliegend wäre erstmal eine Schilddrüsenüberfunktion, da sie oft im Alter von 5 Jahren auftritt und zu Herzerkrankungen führt. Der Stoffwechsel ist dann vereinfacht gesagt erhöht, alle Prozesse im Körper gehen schneller und auch der Durst wird mehr.

Dimazon ist ein Diuretikum, also ein Mittel zum entwässern.
Vielleicht ist es zu hoch dosiert und dein Schweinchen trinkt deshalb vermehrt.
Vielleicht braucht das Herz auch andere Medikamente zum unterstützen und Entwässerung allein reicht nicht (mehr). Auch bei Hetzerkrankungen generell wird viel getrunken, wenn das Herz noch nicht richtig eingestellt ist.

Ich würde Blut abnehmen lassen, um den T4 Wert (Schilddrüse) und Glucose (Diabetes) bestimmen zu lassen. Wenn man genug Blut bekommt, kann man direkt ein Heimtierprofil bestimmen lassen, wo dann auch andere relevante Werte, wie Nierenwerte dabei sind.

Zeigt sie sonst Auffälligkeiten? Gewichtsverlust, husten/verschlucken o.ä.

Mein TA sagt immer, das gut eingestellte Herzpatienten im Hinblick auf eine OP kein höheres Risiko haben, als gesunde. Ich musste auch schon öfters Herzschweinchen wegen Zysten o.ä. operieren lassen. Allerdings wurden meine nie „nur“ entwässert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
S

Steph_anie

Beiträge
125
Reaktionen
14
@gummibärchen: danke für deinen Beitrag. Die Herzkrankheit wurde letztes Jahr entdeckt, zuvor wurde die Schilddrüse kontrolliert weil das erst der Verdacht war, aber die war in Ordnung.
Aber das ist nun ja schon 9 Monate her. Meine TA meinte damals dass 1/4 einer Tablette des Diuretikums schon eher niedrig sei da sie selbst mit einer niedrigen Dosierung anfangen möchte. Sie zeigt außer dem vermehrten Trinken absolut keine Auffälligkeiten, ist aktiv, pumpt auch nicht mehr als sonst, frisst alles, kommt immer angerannt zum Futter etc. Sie schläft halt nur etwas mehr bzw ruht sich mehr aus aber das ist bereits seit Monaten so. Der Kot sieht auch gut aus. Selbst ihr Fell ist an den Seiten wieder fast komplett nach gewachsen. Oh ja, sie bekommt neben dem Diuretikum auch einen Ace Hemmer.
Man kann den Zucker doch auch über den Urin beim TA feststellen lassen oder?
Ich habe halt nur die Befürchtung dass die Nieren langsam anfangen aufzugeben und ich dann nicht genau weiß wie ich sie in dem Prozess so gut wie möglich unterstützen kann da ich keine Erfahrung mit Niereninsuffizienz habe? Oder bzw Zuckerkrankheit?

@Shizu ich wußte nicht dass man keine Dosierungen oder Namen der Medikamente angeben darf 🙈. Ich werde mich mal nach dem Eurologist t erkundigen, danke dir.
 
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.551
Reaktionen
591
Ich habe leider keinerlei Erfahrung mit der Behandlung der Zuckerkrankheit, eins meiner ersten Schweinchen hatte aber gegen Ende diese Verdachtsdiagnose, aber da war es schon zu spät. Er war auch schon mehr als 5 J., hatte zeitlebens nie getrunken , bis vermehrtes Trinken die Tage vor seinem Tod auftrat.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.156
Reaktionen
3.867
Hast du die Blutwerte von damals zufällig noch vorliegen und weißt, wie der T4 wert war?
Wenn nicht, erfrage das vielleicht nochmal.
Es gibt alte und neue Referenzwerte. Die neuen sind ziemlich ungenau, demnach würden ganz viele Schweinchen nicht mehr behandelt werden, die aber deutliche Symptome haben.
Meine TÄ und ich behandeln daher weiterhin nach den alten Referenzwerten und kommen damit sehr gut zurecht.

Es kann denke ich ansonsten auch nicht schaden, T4 nochmal zu testen, wenn es schon einige Monate her ist.
Glucose kann man auch über den Urin feststellen, das ist richtig. Das allein ist aber manchmal zu ungenau, um einen Diabetes zu diagnostizieren.
Eine Urinuntersuchung kann aber dennoch hilfreich sein, um das spezifische Gewicht zu ermitteln und Aufschluss über die Nierenfunktion zu bekommen.

Das sie mehr schläft/ruht, könnte auch als Hinweis gewertet werden, dass vielleicht irgend etwas noch nicht ganz rund läuft mit der Medikation. Meine Herzpatienten waren eigentlich immer normal aktiv. Ich will dir aber auch keine Angst machen, jedes Schweinchen ist halt auch unterschiedlich. Manche sind mit 5 Jahren noch richtig fit, andere weniger. Das ist sicher auch immer individuell.

Sollten die Nieren tatsächlich Probleme machen, hat man da leider nicht allzu viele Behandlungsmöglichkeiten.
Du kannst dann Solidago ad uns vet Ampullen geben. Das ist ein homöopathisches Mittel zur Injektion, was man aber auch ohne weiteres oral eingeben kann. Es unterstützt die Nierenfuktion.

Nierenerkrankungen sind bei Meerschweinchen meiner Erfahrung nach (selbst unter Einsatz von Dimazin/Furosemid) aber relativ selten, daher würde ich zunächst erstmal an eine andere Ursache für das vermehrte Trinken denken.
Sie bekommt das Diuretikum ja auch noch nicht sooo lange. Ich hatte hier Tiere, die es ab Diagnose 4-5 Jahre lang nehmen mussten und keinerlei Probleme entwickelten.

Bei Diabetes versucht man bei Meerschweinchen in erster Linie über die Fütterung die Krankheit in den Griff zu bekommen. D.h. keine getreidehaltigen Dinge zu füttern, kein Obst, keinen gelben, oder roten Paprika, keine Möhren und anderes Wurzelgemüse, sondern vorwiegend frische Wiese von draußen, Blätter, Möhrengrün, Salate etc.

Genaueres kannst du hier nachlesen:
http://www.meerschweinchenberatung.at/n_tipp12.html
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
12.922
Reaktionen
15.107
Huhu Steph_anie,

zum Thema Diabetes mellitus - ich zitiere mich mal selbst aus einem älteren Beitrag:
Meine :angel:Welleby hatte Diabetes. Ich hatte damals auch hier im Forum gefragt: "weiße Wölkchen" auf der Pupille
Im Thread wurde dann nicht mehr weitergeschrieben; aber ich kann hier die Info geben, dass aufgrund der Futterumstellung innerhalb eines Jahres die Blutwerte wieder im Normalbereich waren. Nur die Augen waren irreversibel geschädigt, lt. TÄ konnte Welly-Wutz noch Schatten und hell/dunkel erkennen.
Tabu war z.B. Rote Beete; wir haben öfters Möhren durch Pastinaken ersetzt, Paprika gab es nur in der grünen Variante usw. Topinambur soll den Blutzucker senken (deshalb wohl auch "Diabetiker-Kartoffel" genannt), aber das gibt es ja frisch nur im Winter und muss dann auch behutsam angefüttert werden. Ob auch die Blätter diese Wirkung haben, weiß ich nicht. Sie werden hier gern gefressen.

Bei der Auswahl des Futters hat mir diese Tabelle sehr geholfen: Gratis Kalorientabelle für mehr als 230.000 Lebensmittel

Man kann in der Suchwortfunktion das Gemüse eingeben und erhält direkt den Anteil der Nährwerte, Vitamine, Mineralstoffe angezeigt.
Hier am Beispiel Möhren: Frische Möhren: Kalorien, Vitamine & Nährwerte Fddb
Um eine zuverlässige Diagnose zu erhalten, bedarf es einer Blutuntersuchung (am besten im Rahmen eines großen Heimtierprofils). Kapillarblut ist nicht wirklich aussagefähig, zumal Stress (und das ist ein TA-Besuch für die Schnupsen ja immer) den Blutzucker erhöht.

Alles Gute für Dein Schweinchen. :daumen::wusel::heart:
 
Thema:

Herzkrankes Meeri Niereninsuffizienz? Bitte um Tipps!

Herzkrankes Meeri Niereninsuffizienz? Bitte um Tipps! - Ähnliche Themen

  • Herzkrank und Dimazon Nebenwirkungen

    Herzkrank und Dimazon Nebenwirkungen: Hallo! Nachdem nun einige Zeit alles ruhig mit der Bande war sitzt bei mir leider wieder der Wurm drin . Diesmal geht es um mein fast 5 jähriges...
  • Mein herzkrankes Schweinchen frisst nicht mehr

    Mein herzkrankes Schweinchen frisst nicht mehr: Hallo, ich brauche dringend euren Rat :( Mein 5jähriges Ch Teddy Böckchen ist seit einem Jahr herzkrank. Er bekommt täglich Herz-Kreislauf...
  • Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps: Hallo, irgendwie ist bei uns im Augenblick der Wurm drin. Erst hat's Eddie erwischt (Zahnerkrankung incl. OP beim Spezialisten, leider hat er es...
  • Wie kann ich meinem herzkranken Schweinchen den Sommer erträglich machen?

    Wie kann ich meinem herzkranken Schweinchen den Sommer erträglich machen?: Hallo, wo es ja draußen endlich warm wird, mache ich mir Gedanken um mein herzkrankes Schwein. Als ich gestern abend nach Hause gekommen bin...
  • VG von schwer herzkrankem Tumorschwein

    VG von schwer herzkrankem Tumorschwein: Hallo Ihr Lieben, mich plagt eine grosse Sorge. Bruno wird nicht mehr lange leben. Es ist eh ein Wunder, dass er noch da ist... Wenn er geht, muss...
  • VG von schwer herzkrankem Tumorschwein - Ähnliche Themen

  • Herzkrank und Dimazon Nebenwirkungen

    Herzkrank und Dimazon Nebenwirkungen: Hallo! Nachdem nun einige Zeit alles ruhig mit der Bande war sitzt bei mir leider wieder der Wurm drin . Diesmal geht es um mein fast 5 jähriges...
  • Mein herzkrankes Schweinchen frisst nicht mehr

    Mein herzkrankes Schweinchen frisst nicht mehr: Hallo, ich brauche dringend euren Rat :( Mein 5jähriges Ch Teddy Böckchen ist seit einem Jahr herzkrank. Er bekommt täglich Herz-Kreislauf...
  • Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps: Hallo, irgendwie ist bei uns im Augenblick der Wurm drin. Erst hat's Eddie erwischt (Zahnerkrankung incl. OP beim Spezialisten, leider hat er es...
  • Wie kann ich meinem herzkranken Schweinchen den Sommer erträglich machen?

    Wie kann ich meinem herzkranken Schweinchen den Sommer erträglich machen?: Hallo, wo es ja draußen endlich warm wird, mache ich mir Gedanken um mein herzkrankes Schwein. Als ich gestern abend nach Hause gekommen bin...
  • VG von schwer herzkrankem Tumorschwein

    VG von schwer herzkrankem Tumorschwein: Hallo Ihr Lieben, mich plagt eine grosse Sorge. Bruno wird nicht mehr lange leben. Es ist eh ein Wunder, dass er noch da ist... Wenn er geht, muss...