Loch in Blumenuntersetzer/Tonschalen?

Diskutiere Loch in Blumenuntersetzer/Tonschalen? im Einrichtung, Pflanzen und Pflege Forum im Bereich Terraristik; Jetzt muss ich schon mal blöd fragen ... Wie bekommt ihr ein Loch in den Rand eines Blumenuntersetzers (als Eingang) ohne den ganzen Untersetzer...
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Reaktionen
0
Jetzt muss ich schon mal blöd fragen ...

Wie bekommt ihr ein Loch in den Rand eines Blumenuntersetzers (als Eingang) ohne den ganzen Untersetzer zu zerschlagen? :D

Und wie funktioniert das bei kleinen Tonschalen (geformt wie Schüssel)?

Würde die nämlich gerne mal als feuchte Höhle ausprobieren und hätte hier welche liegen und einen Hammer ... ;) :confused:
 
25.10.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Loch in Blumenuntersetzer/Tonschalen? . Dort wird jeder fündig!
G

Grashüpfer

Beiträge
15
Reaktionen
0
hallo
mit einer feile müsste es gehen ohne dass der ton springt.
es gibt auch feine sägen mit denen man es machen kann.
gruß
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
du kannst auch versuchen, die Untersetzer in ein Geschirrtuch o.ä. zu wickeln und dann mit der spitzen Seite des Hammers vorsichtig das Loch raus schlagen.

Da du ja mehrere hast, ist es nicht so schlimm, wenn die eine oder andere kaputt geht ;)
 
S

steffi lady

Beiträge
157
Reaktionen
0
Hi

Hammer würd ich nicht nehmen. Da zerspringt die Tonschale in tausend Scherben.
Ich nehm immer eine Zange, so eine mit der man Fliesen abzwicken kann(Name fällt mir grad nicht ein ;)) und mache damit einen Eingang in die Tonschale. Die Kanten feile ich dann rund.
Funktioniert prima
Gruß Steffi
 
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten!

Das von Steffi hört sich schon mal gut an! Fehlt nur noch die Zange, aber die Investition lohnt sich sicher ;)
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Hmm also ich hab das mal mit einem Winkelschleifer gemacht.

Da kommts dann halt auf das persönliche Geschick an.

Gruß

Tobias
 
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Reaktionen
0
Mir ist jetzt noch eingefallen, dass ich hier mal anfrage wegen einer Sonderanfertigung:

www.laichhoehlen-welshoehlen.de

Die Dame wohnt praktischerweise nur 10 km von uns entfernt und macht eben auch Sonderanfertigungen zu super Preisen. Wir haben im Sommer mal Welshöhlen bei ihr ausgesucht.

Dann bräuchte ich keine Angst haben, dass ich was zerschlage. ;)
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Aber selber basteln macht doch viel mehr spaß ;)
 
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Reaktionen
0
Aber wir haben ja leider keinen Brennofen ;) :sad:

Oder gibt es auch Ton, den man im Backofen brennen kann? Keine Ahnung :confused:
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Bei uns gibts nen Baumarkt/Bastelladen der gegen Geld die getöpferten Waren Brennt.

Vielleicht gibts sowas bei euch ja auch in der Umgebung.

Gruß

Tobias
 
supperl

supperl

Beiträge
798
Reaktionen
0
Also ich bin mir ziehmlich sicher ich hab das damals mit dem Hammer gemacht und es ging problemlos. Man darf halt nicht volle kanne in die Mitte semmeln^^
 
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Reaktionen
0
Also, bei dem Untersetzer haben wir jetzt mal mit einer Eisensäge zwei Schlitze gesägt und dann mit dem Hammer vorsichtig ausgeschlagen. Hat sehr gut geklappt. Bei der kleinen "Schüssel" war leider der Ton total hart und sägen ging nicht. Hab dann vorsichtig mit dem Hammer hingehauen und dann ist ein schräges Eck rausgegangen. Na ja ... :eyes:

Habt ihr noch einen Tipp wo es Tonuntersetzer mit ca. 8 - 10 cm Durchmesser gibt die genügend hoch für die Geckos sind? Unser Testobjekt ist leider viel zu niedrig.

Die Dame mit den Welshöhlen macht am Wochenende mal ein Testobjekt. Vielleicht wird das ja was. ;)
 
T

t.karl

Beiträge
181
Reaktionen
0
ich mache das auch wie Carpe gesagt hat mit dem Winkelschleifer und ner Diamantscheibe.

Gruß
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Ich habe mir in Hamm einige dieser Tonschalen mit Waserreservoire obendrauf gekauft.
Die Dinger sind so ziemlich das beste was es in dieser Richtung gibt.
Habe auch schon versucht sie ab zu formen um sie dann nach bauen zu können.
Leider ging der erste Versuch total in die Hose.

Nun brauche ich erstmal die Materialien für einen weiteren Versuch. Und ausserdem muss ich wissen welchen Ton man dafür nehmen kann. Denke mal es gibt so Ton den man in Formen giessen kann. Aber hier im Bastelladen haben die sowas leider nicht.

Gruß

Tobias
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Hi!

Hast Du ein Bild von diesen Höhlen ?

Grüße

Sebastian
 
Urmel

Urmel

Beiträge
126
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mir jetzt mal wieder ein paar Höhlen aus Styropor gebaut(ob sie allerdings Verwendung finden weiß ich noch nicht, denn das Terrarium ist doch etwas anders geworden, als geplant).
Meine bessere Hälfte hat es bei den Tonschalen auch mal mit einem Winkelschleifer versucht, aber das Ergebnis war nicht so toll. Da braucht man schon etwas Gefühl. ;)

@Sebastian Ich denke mal Tobias meint diese Höhlen(den Wasserteil gibt es lackiert und unlackiert):
Anhang 9795 betrachten Anhang 9796 betrachten

Edit: Liebe Grüße
Sandra
 

Anhänge

T

t.karl

Beiträge
181
Reaktionen
0
Hallo Urmel,

Gefühl ist nicht so wichtig wie eine gute/runde Diamantscheibe.

Gruß
 
Urmel

Urmel

Beiträge
126
Reaktionen
0
Hallo,

da magst du schon recht haben, aber du kennst meine bessere Hälfte nicht, die wollte nämlich den "rauslösbaren" Teil dann mit dem Hammer oder ähnlichem entfernen(war nicht dabei), also als es nur noch an einem Eckelchen hing, und schon war die Schale mehrteilig. :eek:

Liebe Grüße
Sandra
 
C

Chris3004

Gast
@Sebastian

Reiter Keramik und Terraristik. Sind auf jeder größeren Messe ;)
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Danke!

Taugen die denn was ? Ich hatte schon so ähnliche Höhlen bei denen das Wasser nach 1h durchgesickert war.

Gruß

Sebastian
 
Thema:

Loch in Blumenuntersetzer/Tonschalen?