Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

Diskutiere Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Ich hatte in einem anderen Threat ein Problem geschildert, @Chardi hat auch hilfreich geantwortet, aber zu Recht darauf hingewiesen, dass ich...
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Ich hatte in einem anderen Threat ein Problem geschildert, @Chardi hat auch hilfreich geantwortet, aber zu Recht darauf hingewiesen, dass ich einen eigenen Thread aufmachen soll.
Hier der Text aus dem anderen Thread mit Chardis Antwort:

Hallo,
ich schließe mich hier mal mit meiner Frage an. Wir sind absolute Anfänger, haben jetzt viel gelesen, auch hier im Forum wichtige Antworten gefunden. Jetzt meine Frage.
Wir haben eine Schildkröte (ca.7 Jahre) aus einer Wohnungshaltumg übernommen.
Wir haben ein großes Gehege mit Frühbeet hergerichtet. Die Schildkröte ist vor Ostern aufgewacht (Kühlschrank) und da unser Gehege noch nicht fertig war, war sie noch so ca. 2 Wochen beim Vorbesitzer und ist da langsam in die Gänge gekommen.
Jetzt ist sie seit Samstag bei uns. Das Wetter ist ja recht warm. Deshalb dachte ich, dass sie schnell richtig aufwacht.
Aber irgendwie sitzt sie nur im Frühbeet, frisst scheinbar nichts ( bis auf ein kleines Stück Erdebeere). Sie mag wohl Löwenzahn, aber auch den knabbert sie nicht an. Zweimal am Tag lege ich verschiedene Wildkräuter ins Gehege, aber ich hab nicht den Eindruck, dass sie was frisst.
Einen Löwenzahn hab ich jetzt einfach mal dort eingepflanzt, weil sie von sich aus auch das Frühbeet nicht verlässt. Draußen wächst viel Futterzeug.
Wasser trinkt sie, wenn ich sie ans Schälchen oder den Bachlauf setze. Ansonsten ruht sie nur. Bewegt sich wenig. Nur zwischen Frühbeet und kühleren Schlafhütte im Frühbeet. Setze ich sie ins Gehege, krabbelt sie sofort unter eine Rinde.
Vielleicht ist es die Umstellung von Wohnungshaltung auf Freilandhaltung?
Vielleicht ist das ja das normale Aufwachverhalten?
Ich mache mir aber schon Sorgen, weil sie nichts oder wenig frisst.
Was meint ihr?
Was kann ich tun?
Was soll ich lassen?
ZitierenZitieren Beitrag zum Zitieren auswählen
Heute, 10:38 #13
Chardi Chardi ist offline

Avatar von Chardi Registriert seit
15.11.2015
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge
316
AW: Ab wann Futter bei einer griechischen Langschildkröte nach der Winterstarre.
Hallo,

ich würde auf jeden Fall ein neues Thema aufmachen.

Hat die Schildkröte in den 2 Wochen beim Vorbesitzer denn gefressen?
Hat sie die weißen schleimigen (oder auch festeren?) Urate beim Vorbesitzer oder bei Dir abgesetzt?
Manche Schildkröten fressen erst, wenn die im Winter angesammelten Urate ausgeschieden sind.
Mit mehrmaligem warmem Baden kann man da nachhelfen.
Biete mal Chicoree an.
Frag mal den Vorbesitzer, ob sie nach dem Winter immer schon Anlaufschwierigkeiten hatte.
Eine Umstellung von Zimmerhaltung in Außenhaltung ist es auf jeden Fall.
Im Freigehege sollten viele Büsche stehen, die Tarnung bieten. Zunächst, falls es nicht gut bewachsen ist, kannst Du auch irgendwelche Äste oder Reste vom Weihnachtsbaum (sollte er noch irgendwo rumliegen) hinlegen, oder Blumentöpfe mit Blumen, die sonst woanders ihren Platz haben, hinstellen. Die Schildkröte ist diese Freiheit, die für sie Gefahr von oben bedeutet, nicht gewohnt.

Ansonsten kannst Du dich ja schon einmal nach einem reptilienerfahrenen Tierarzt umschauen, der ihr eine Starthilfe geben kann, wenn sie nicht frisst.
 
11.04.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin . Dort wird jeder fündig!
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
So. Viel Text.
Ich habe mit den Vorbesitzern gesprochen. Yoda, so heißt die Schildkröte, wurde bisher von einem Tierarzt überwintert. Er kam dann schon einigermaßen wach in die Wohnung. Anfangs träge, hat er dann etwas gefressen (Romana Salat) und auch Kot abgesetzt.
Die Vorbesitzerin vermutet, dass er noch nicht ganz wach ist und alles so neu für ihn ist. Damit er rausgeht, könnte ich mal ein Stück Erdbeere an die Öffnung zum Gehege legen. Erdbeeren liebt er.
Ich hab jetzt Romana Salat, Chicorée und Erdbeeren gekauft.
Yoda war zumindest mal interessiert am Salat. Ich denke morgen den Tag über wird es sich zeigen, ob er auch etwas frisst. Ansonsten geh ich zum Tierarzt, der ihn ja schon kennt.
Ans Gehege gewöhnen ist dann der nächste Schritt.
Aufregend das alles.
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,

was Du machen kannst:
um die Mittagszeit mit lauwarmen Wasser baden (flache Schale , Wasser bis auf mittlere Panzerhöhe). Das kannst Du diese Woche ruhig täglich machen.
Im Frühbeet wäre ein Par 38 gut, damit das Tier auf Betriebstemperatur kommen kann. Wenn die Sonne scheint, sollte es gut warm im Frühbeet werden.
Es kann sein, dass dem Tier jetzt alles zu viel ist. Es kennt keine Windgeräusche, Sonne und vieles mehr.
Darum würde ich es noch nicht nach draussen zwingen. Hat es genügend Möglichkeiten, sich im Frühbeet in den Schatten zu begeben und sich zu verstecken?
Erst, wenn es im Frühbeet sicherer erscheint, würde ich dann das Futter in den Eingangsbereich legen und immer mehr nach draussen legen.
Meine bekommen nur noch draussen Futter (im Freigehege sind sie fast Selbstversorger). Nach und nach lernen sie den Weg im Gehege, die schönsten Verstecke und Sonnenstellen und auch den Weg zurück ins Frühbeet. Das dauert allerdings einige Zeit.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Danke @Cordula.
Zeit und Geduld sind wohl die Stichwörter. Wir haben einen Elsteinstrahler drin, damit es Nachts nicht so kalt wird.
Sollen wir noch tagsüber heizen? Die Heizlampe haben wir im Moment nicht drin, weil wir dachten, der Elstein tut es auch. Wir haben im Moment den Thermotimer so eingestellt, dass er zwischen 9 und 15 Uhr 15 Grad erreichen soll. Ist das zu wenig?
Wir orientieren uns an den Empfehlungen von
http://www.mediterrane-landschildkroeten.de/winterstarre.php

Im Frühbeet wird es ab spätesten Mittag sehr warm im Moment. Da kommt er auch aus der Schlafhütte.
Die ist ja kühler. Ich werde noch eine Versteckmöglichkeit ins Frühbeet legen, so dass er sich bei normaler Temperatur verstecken kann.
Baden Probier ich aus. Sollte ich das auch im Frühbeet machen? Wie lange lasse ich ihn im Wasser? Ich bade ihn erst, wenn er aus der Schlafhütte kommt und wacher ist, richtig?
Vor allem geb ich ihm sein gewohntes Futter (Romana Salat) und biete zusätzlich Wildkräuter an. Löwenzahn kennt er wohl auch.
Ich bin gespannt auf den Tag.
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,
ich habe im Frühbeet einen Par 38. Das Licht und die Wärme sorgen für zusätzliche Aktivität. Ich würde Mittags baden, um das Tier wenig zu stressen, würde ich eine flache Schale ins Frühbeet stellen und es so lange lassen, bis es raus möchte.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Okay, ich bade ihn jetzt. 13 Uhr.
Welche Wattzahl hat denn dein PAR 38?
Ich hab einen mit 100 Watt, das erscheint mir etwas viel. Von wann bis wann hat’s du ihn an?
Danke für die Hilfe!
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,
ich habe 2 Par 38 Strahler mit 75 oder 80 Watt.
Diese steuere ich über einen Thermotimer, der bis 26 Grad im Frühbeet anschaltet.
Es reicht etwa 11 - 16 Uhr. Damit es nicht zu heiß unter dem Strahler wird, habe ich in Panzerhöhe gemessen, dass es auf keinen Fall heißer als 40 Grad wird. Dementsprechend sind die Strahler auch aufgestellt.
Im Moment ist es ja auch noch Frühling und nicht Hochsommer. Daher lasse ich es moderat angehen.
Wichtig wäre, dass Dein Sorgenpanzer bald auf Touren kommt. Da könnte eine zusätzliche Wärmequelle sicher gut tun. Du kannst den Strahler im Frühbeet ja ein wenig schräg aufstellen, damit er nicht direkt auf den Panzer brennt.
Besonders nach dem Bad schön warm und gleich lecker Futter hinlegen.
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
0
Hallo,

mal eine Überlegung zu diesem Schlafhaus:
wie komplex ist das denn? Wenn du das heraus nimmst und statt dessen einen richtig dicken Grasbüschel oder eine kleinen Busch einpflanzt, kann sich deine Schildkröte verkrümeln, bekommt aber dennoch gleich früh das Tageslicht mit und es ist viel natürlicher.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Tiere eeewig noch in dem Schlafhaus sitzen, bevor sie die Sonne wahr nehmen und sich heraus bewegen. Daher habe ich ein solche nur und auschließlich für die Starre stehen.

Gruß,
Sabine
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Gestern hab ich Yoda gebadet und es hat schon eine Weile gedauert, da hat er die beschriebene weiße schleimige Flüssigkeit ausgeschieden. Nach einem Wasserwechsel ist er noch lange im Wasser geblieben. Weil ich gestern nicht so viel Zeit hatte, hab ich ihn herausgenommen.
Ich hab dann eine Korkrinde als Versteck hingelegt und Romanasalatblätter davor.
Er ist gleich unter die Rinde und hat dann ein Blatt zu sich gezogen und daran geknabbert.
Als wir spät Abends nach ihm geschaut haben war er immer noch unter der Rinde.
Wir haben dann auch überlegt, das Häuschen rauszunehmen. Das ist gar kein Problem. Dann hat er mehr Platz.

Vielen Dank für eure Tipps. Wir werden ihn jetzt erst mal öfter baden und das Frühbeet umgestalten.
Wir sind so froh, dass er schon mal am Blatt geknabbert hat und dass er diese Urate los ist.
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,

baden musst Du jetzt nicht oft. Vielleicht noch ein-zweimal. Ansonsten sollte er das selbstständig machen können.
Dass er Urate ausgeschieden hat ist schon einmal gut :)
Das Häuschen würde ich auch rausnehmen. Meine Kleinen lieben einen Haufen Stroh.
Vielleicht kannst Du neben diese Rinde einen Zierbusch pflanzen. Im Frühbeet habe ich Lavendel-, Salbei- und Rosmarinbüschchen.
In eine Ecke packst Du dann einen Strohhaufen, in dem er sich verkriechen kann.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo,
ja, Rosmarin ist schon drin und Löwenzahn. Wir haben heute die Hütte rausgenommen und Stroh reingetan. Salbei pflanze ich morgen erstmal vom Gehege um ins Frühbeet.
Heute war das Wetter ja extrem schlecht. Yoda kam gar nicht unter seiner Rinde hervor. Ich glaube nicht, dass er etwas gefressen hat. Die Temperatur war so um die 17 Grad im Frühbeet.
Morgen soll es ja schön werden, da kümmern wir uns nochmal genauer.

Im Moment ist ein Elsteinstrahler drin, wir haben ihn auf tagsüber 20 Grad eingestellt, aber das bringt er scheinbar nicht fertig. Wohl zu wenig Watt.
Heute haben wir eine 50 Watt Wärmelampe gekauft. Die wollen wir morgen reinhängen. Der Keramikstrahler war heute zu heiß um die Birnen zu wechseln.
Wir haben noch eine 100 Watt Lampe vom Vorbesitzer. Wir testen das mal, je nach Wetterlage. Aber zu heiß sollte es jetzt ja auch noch nicht werden, denke ich mal.

Eine Frage zur Wasserstelle. Ich habe gedacht, dass es im Frühbeet ein Trinkschälchen benötigt. Das was im Moment drin ist, ist kleiner als Yoda. Sollen wir eine so große Schale reinstellen, dass er komplett reinpasst zum Baden?

Im Gehege haben wir einen Bachlauf installiert. Der reicht zum Baden, wenn er dann mal rausgeht.
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,
ja, Rosmarin ist schon drin und Löwenzahn. Wir haben heute die Hütte rausgenommen und Stroh reingetan. Salbei pflanze ich morgen erstmal vom Gehege um ins Frühbeet.
Heute war das Wetter ja extrem schlecht. Yoda kam gar nicht unter seiner Rinde hervor. Ich glaube nicht, dass er etwas gefressen hat. Die Temperatur war so um die 17 Grad im Frühbeet.
Morgen soll es ja schön werden, da kümmern wir uns nochmal genauer.

Im Moment ist ein Elsteinstrahler drin, wir haben ihn auf tagsüber 20 Grad eingestellt, aber das bringt er scheinbar nicht fertig. Wohl zu wenig Watt.
Heute haben wir eine 50 Watt Wärmelampe gekauft. Die wollen wir morgen reinhängen. Der Keramikstrahler war heute zu heiß um die Birnen zu wechseln.
Wir haben noch eine 100 Watt Lampe vom Vorbesitzer. Wir testen das mal, je nach Wetterlage. Aber zu heiß sollte es jetzt ja auch noch nicht werden, denke ich mal.

Eine Frage zur Wasserstelle. Ich habe gedacht, dass es im Frühbeet ein Trinkschälchen benötigt. Das was im Moment drin ist, ist kleiner als Yoda. Sollen wir eine so große Schale reinstellen, dass er komplett reinpasst zum Baden?

Im Gehege haben wir einen Bachlauf installiert. Der reicht zum Baden, wenn er dann mal rausgeht.[/QUOTE
Ja, er sollte sich zum Baden rein setzen können. Das Wasser sollte so hoch sein, dass er seinen Kopf noch gut über Wasser halten kann.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Wir haben jetzt das Frühbeet etwas umgestaltet. Das Stroh interessiert ihn nicht besonders. Er kennt es nicht, denke ich. Er bewegt sich sehr wenig. Und gefressen hat er nur ganz wenig, zwei drei Bisse an einem Blatt.
Und Erdebeere. Sollen wir ihm noch mal etwas Erdbeere geben? Zu viel Obst ist ja auch nicht gut.
Gestern haben wir ihn auch noch mal gebadet. Es war gestern ein warmer Tag.
Da wir ja überhaupt keine Ahnung haben, frage ich mich, ist das normal? Wie lange kommt so ein Tier ohne zu fressen aus? Woran erkenne ich, ob es ihm schlecht geht?
Ich werde heute Abend noch mal mit den Vorbesitzern telefonieren.
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde die Erdbeeren mal ganz weg lassen.
Geht er denn an Roma-Salat? Den kennt er ja. Dann biete den an und misch z.B. Löwenzahn mit unter. Ausprobieren könntest du auch mal geraspelte Möhren mit ein klein wenig Zucchini.
Ansonsten gönn ihm Ruhe, die Umstellung wird ihn stressen, geh nicht ständig an das Tier ran. Auch das ständige baden würde ich lassen. Gieß die Erde im Frühbeet etwas und gut ist.

Gruß,
Sabine
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Ja, vielleicht machen wir uns und ihn zu verrückt. Romanasalat hat er mal abgebissen, Chicorée auch. Heute war er etwas aktiver im Frühbeet. Die nächsten Tage sollen schön werden und weil wir arbeiten, hat er auch Ruhe vor uns.
Und wenn ich ein zu schlechtes Gefühl hab, besuch ich mal einen Tierarzt.
Mal sehen, was die nächsten Tage bringen.
Danke jedenfalls für eure Hilfe!
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Hallo,
Das Baden solltet Ihr jetzt nicht mehr weiter machen. Es soll ja nicht in Stress ausarten. Wenn Ihr die Badeschale im Gehege täglich frisch mit Wasser füllt, kann er selber entscheiden, wenn er baden oder trinken möchte.
Bietet täglich frisches Futter an, kein Obst mehr. Was meine auch sehr gerne mögen, sind Löwenzahnblüten. Ansonsten eben das anbieten, was er kennt und die Wildkräuter mit untermischen.
Gebt ihm Zeit.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Ich habe nicht den Eindruck, dass er etwas gefressen hat heute.
Er hatte jedenfalls Ruhe vo uns, wir waren arbeiten. ;)

Wie lange kommt so eine Schildkröte ohne fressen aus?
Wenn er Hunger hat, wird er ja wohl fressen?
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.960
Reaktionen
24
Normalerweise sollten sie schon fressen. Wenn so gar nichts passiert fände ich das nicht normal.
Gerade jetzt sollten sie schon aktiv werden.
Legt weiterhin täglich frisches Futter hin und achtet mal ganz genau, ob was fehlt.
 
Wezpe

Wezpe

Beiträge
59
Reaktionen
0
Er bewegt sich immer noch nicht so viel, obwohl es im Frühbeet doch recht warm wird. Er hat aber auch nicht soooo viel Platz im Beet.
Gefressen hat er, so wie ich das sehe, auch noch nicht viel.
Heute soll es ja wieder sehr warm werden. Ich werde ihn heute ins Gehege setzen. Ich denke, da sind die Temperaturen nicht so extrem, wie im Frühbeet. Da wird es auch mit automatischem Öffner sehr warm. Und er kennt das alles ja nicht. Auch wenn im Gehege ganz viel Futter wächst, lege ich noch seinen Bekannten Romana Salat dazu.
Er sieht ansonsten ja gesund aus.
Ich denke mal, dass seine Instinkte ihm schon helfen werden.
Auf jeden Fall werde ich berichten...
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
0
Er wird einfach Zeit brauchen...
Meine habe ich damals den kompletten ersten Sommer immer an den Ausgang geschoben. Manchmal sind sie dann nach einiger Zeit tatsächlich allein raus gegangen. Im zweiten Sommer war das Verhalten dann schon anders.
Heute noch sitzt das Weibchen über Mittag gern in der größten Hitze im Gewächshaus und döst dort vor sich hin.

Gruß,
Sabine
 
Thema:

Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin - Ähnliche Themen

  • Schildkröten aus Wohnungshaltung

    Schildkröten aus Wohnungshaltung: Hallo Ich habe vor kurzen 2 männliche Griechische Landschildkröten aus einer Wohnungshaltung gekauft die Tiere sind laut Cites 6 Jahre alt und...
  • Geeignete Reptilien für Wohnungshaltung?

    Geeignete Reptilien für Wohnungshaltung?: Liebe Tierfreunde, ich hatte schon lange den Wunsch, mir eine Landschildkröte zu kaufen. Schon seit dem ich als Kind den Film mit Otto Walkes...
  • Geeignete Reptilien für Wohnungshaltung? - Ähnliche Themen

  • Schildkröten aus Wohnungshaltung

    Schildkröten aus Wohnungshaltung: Hallo Ich habe vor kurzen 2 männliche Griechische Landschildkröten aus einer Wohnungshaltung gekauft die Tiere sind laut Cites 6 Jahre alt und...
  • Geeignete Reptilien für Wohnungshaltung?

    Geeignete Reptilien für Wohnungshaltung?: Liebe Tierfreunde, ich hatte schon lange den Wunsch, mir eine Landschildkröte zu kaufen. Schon seit dem ich als Kind den Film mit Otto Walkes...