Beleuchtung im Frühbeet

Diskutiere Beleuchtung im Frühbeet im Haltung (Gehege, Technik, Grundbedürfnisse) Forum im Bereich Landschildkröten; Hallo meine Lieben, Ich bin was die Beleuchtung im Frühbeet angeht leider sehr begrenzt da ich nur 40 Watt zur Verfügung habe. Bisher hatte ich...
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1
Hallo meine Lieben,

Ich bin was die Beleuchtung im Frühbeet angeht leider sehr begrenzt da ich nur 40 Watt zur Verfügung habe.
Bisher hatte ich eine 40 Watt Wärmespotlampe am Tag und in der nacht wurde die Birme gegen eine 35 Waat Infrarotlampe getauscht. Da es bei uns eigentlich immer sehr milde Temp. hat konnte ich Tagsüber die 39 Grad unter dem Spot meist erreichen, mal waren es auch nur 35 Grad aber so in dem dreh. Nachts schaffte die Infrarotlampe immer nur so 2-3 Grad mehr, zusätzlich zu dem störenden Licht weshalb ich immer nach Elsteinstrahlern gesucht habe, jedoch gab es nie welche mit nur 40 Watt..
Ich habe nun endlich einem Keramikheizer mit 40 Watt gefunden.

https://www.zooroyal.de/exo-terra-ceramic-heater-keramischer-heizstrahler-40-watt

Nun meine Frage, handelt es sich bei so einem Keramikheizer um das gleiche wie einen Elsteinstrahler nur eben von einer anderen Firma ?
Und wie Heiß werden die Teile ? Ich jabe irgendwo gelesen das damit nicht die Luft geheizt wird sondern das nur dann wärme entsteht wenn die Strahlung auf feste Stoffe trifft, wie und wo misst man dann am besten die Temperatur ?

Ich würde mich über Hilfe und Rat freuen,

Lg
Angi
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Punkte Reaktionen
2

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Hallo,

benutzt du die Lampe nur jetzt für den Übergang oder das ganze Jahr?
Warum verwendest du keine PAR-Lampe mit z.B. 70 oder 100 Watt?
Eine Nachtabsenkung ist wichtig für die Tiere; wenn du also nicht die jetzigen Temperaturen meinst, bräuchtest du für die Nacht keine zusätzliche Wärme.

Du sieht, sooo ganz habe ich deine Frage nicht verstanden...

Gruß,
Sabine
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Ja es geht um die Zeit nach der Starre, wobei meine beiden noch starren.
Ich kann keinen PAR-38 Strahler verwenden weil ich eben nur 40 Watt zur verfügung habe, mehr liegt bei meinem Frühbeet nicht an die Leitung schafft also nicht mehr.
Daher also die Wahl des Keramikstrahlers mit 40 Watt.
Am wichtigsten idt mir zu wissen ob solche Keramikheizer das gleiche sind wie Elsteinstrahler (die ja sehr viele hier für die Nacht benutzen) oder etwas anderes , und wie ich am besten die Leistung messen kann also wie warm es tatsächlich wird. Misst man da auch mit einem ganz normalen Thermometer?
Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe, also das nicht die Lufttemperatur erhöht wird ?
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Punkte Reaktionen
2

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Hallo Angi,

ich würde nur für den Tag zusätzliche Wärme bieten, nicht für die Nacht.
Eine natürliche Nachtabsenkung ist sehr wichtig für die Tiere. Wenn auch über Tag das Frühbeet durch die Sonne oder eben die Lampe gewärmt wird, werden sicher keine frostigen Temperaturen mehr in der Nacht sein, die Erde erwärmt sich dadurch ja auch wieder. Biete den Tieren geschützte Unterschlüpfe wie Stroh, Grasbüschel usw. Es macht gar nichts, wenn es in der Nacht kühler ist und sich die Tiere vielleicht sogar wieder ein ganz klein wenig eingraben.

Durch einen Elstein- oder Keramikheizer erhöht sich natürlich auch die Lufttemperatur, aber eben auch genau der Punkt unter dem Strahler. Das heißt, du müsstest das Teil durchlaufen lassen. Und: sie werden wirklich sehr heiß.
Ich muss hier aber auch einwenden, dass ich einen Keramikheizer selber noch nie verwendet habe, kenne mich also nicht damit aus. Ich hatte im ersten Winter den Elstein...und mir geschworen, dieses Ding nie wieder zu benutzen ;) Habe mich mehr als einmal daran verbrannt.

Meine Tiere verbringen ihre Starre unter einem Schlafhaus, welches jedoch im Frühjahr entfernt wird. Unter dem Deckel habe ich als vorsorglichen Frostschutz ein Heizkabel installiert. Aber das fliegt alles im Frühjahr, wenn die Tiere aktiv werden, raus und es gibt höchstens noch einen Baustrahler zur Überbrückung.

Gruß,
Sabine
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Für die Übergangszeit hötte ich schon gern etwas für die nacht damit ich wenigstens die 10 Grad Nachts halten kann, ich weiß ja noch nicht wann sie wach werden .
Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrung mit Keramikheizern ? Muss man da etwas besonderes beachten ?
 
J

jens16051969

Beiträge
255
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Hallo,
ich nutze keine Elsteinstrahler mehr da diese mir zu unsicher waren und auch der Stromverbrauch ziemlich hoch ist. In meinem Schlafhaus habe ich unter dem Deckel eine Heizmatte angebracht gesteuert über ein Thermostat und ich bin super zufrieden. Achte bei einem Keramikstrahler auf eine dafür zugelassene Fassung.
Gruß Jens
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Punkte Reaktionen
2

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Ich habe in einem DGHT-Forum das hier auf die Schnelle gefunden:"...Wenn deine Schlange darunter liegt, macht der Keramikstrahler die oberste Hautschicht warm (im Extremfall bis zur Verbrennungsgefahr) aber das Blut und die Muskeln bleiben kalt..."

Ich hoffe, es meldet sich noch ein Fachmann zu deiner Frage...

Du solltest aber auf jeden Fall mal die Temperaturen in der Nacht ohne künstliche Wärme beobachten, oft wird viel zu viel geheizt. Und, wie bereits gesagt, ist gerade eine natürliche Nachtabsenkung gut für die Tiere.
Auch ruhig mal mit den Temperaturen in einem Habitat vergleichen, dort sind die Nächte auch nicht gleich so warm.

Gruß,
Sabine
 
Kröter

Kröter

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Hallo Dropsel, bei den Keramikheizstrahlern musst Du darauf achten, das genügend Abstand vorhanden ist, da die Krötchen sich sonst schwer verbrennen können und das ein Schutzkorb vorhanden ist. Und um konstant 10 Grad zu haben muss man am besten selber teste, ob eine 40 Watt reicht, für die Fläche. Und nicht jeder Keramikheizstrahler verträgt Wasser.
LG Kröter
 
Kröter

Kröter

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Eine natürliche absenkung der Temperatur von unter 20 Grad sorgt für einen gesunden Stoffwechsel, da zu heiße Haltung wiederum dafür sorgt, dass die Tierchen Nierenprobleme u.s.w
bekommen.

LG Kröter:daumen:
 
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Moin moin,

1. 40W oder 100W? 40W/230V = ca. 174mA, dagegen 100W ca. 435mA
Was ich sagen will. Das ist nicht mal ein halbes Ampere. Hast Du dort Klingeldraht liegen? Bitte klär mich mal auf warum Du nicht mehr Leistung in Dein Frühbeet bekommst. 3 x 0,75Quadrat sollte bis zu 10A tragen können. (2300W)
Ich betriebe 300W Frostwächterheizungen, die ab ca. 4 Grad anspringen.

2. Die Vorredner haben absolut recht. Eine natürliche Nachtabsenkung ist absolut in Ordnung. Es schaden auch keine 5 Grad.

3. Ja, ich habe auch Wärmelampen für die Übergangszeit, aber bei geringster Sonneneinstrahlung erwärmt sich ein einigermassen vernünftiges Frühbeet schon durch die Sonneneinstrahlung ausreichend. Ich war gerade mal im Wintergarten. Da konnte ich in Badehose rumlaufen :lachend: und das bei mittelmässiger Bewölkung. Ich gehe sogar soweit und behapte das man fasst auf künstliche Beheizung des FB verzichten kann, sofern man eine tolle Südlage mit ganztägiger Sonneneinstrahlung für das FB hat.

Gruß

Frank
 
stock

stock

Beiträge
11.074
Punkte Reaktionen
7

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Von den Ellsteinstrahlern kann ich bei Reptilien und natürlich auch bei Amphibien abraten. Die schaden den Tieren mehr als das sie nützen. Den Auszug aus dem DGHt-Forum kann ich nur unterstreichen. Wechselwarme nehmen diese Art von Wärme nicht oder nur ganz wenig wahr. Und was die Nachtabsenkung betrifft. In dem Habitat, wo die Gepanzerten herkommen, heizt auch keiner nachts. d.h. es gibt eine Nachtabsenkung der Temperatur, die manchmal sogar sehr drastig sein kann.
 
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

ein wenig OT....

vor nicht allzu langer Zeit galten Elsteinstrahler als das Nonplusultra um z.B. das Frühbeet auf Temperatur zu halten bzw. frostfrei zu halten. (nicht als Sonnenplatz, denn sie geben ja kein Licht ab)
Kaum schaut man ein paar Wochen nicht mehr ins Forum, ist es bäh bäh. :mrgreen:

Wie gesagt, als Aufwärmplatz sehe ich den Elstein auch als ungeeignet, eben aufgrund der Tatsache das er kein Licht abgibt. Als reinen "Heizkörper" um z.B. um Frostsicherheit zu gewährleisten ist es sicher eine Alternative. Da ist es dem Tier nämlich vollkommen wumpe wie das beheizt wird.
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Okay dann teste ich den Strahler einfach mal ^^
 
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

wie gesagt, um Frostfreiheit zu gewährleisten OK, aber nicht als Aufwärmplatz. da gehört etwas hin was Licht abgibt (natürlich nicht nachts)
 
stock

stock

Beiträge
11.074
Punkte Reaktionen
7

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Nach dem in der tierärztlichen Praxis immer mehr Vorfälle durch Verbrennungen mit Ellsteinstrahlern bei Schlangen, Echsen und auch bei Schildkröten vorkamen, wurde vor der Benutzung a m Tier abgeraten. Aber um Frostfreiheit bzw Lufterwärmung könne sie schon eingesetzt werden, nur nicht beim Aufwärmen bei Reptilien und Amphibien.
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Okay gut zu wissen ^^
Ich habe ja vor ihn für die Nacht zu verwenden, tagsüber leuchtet eine 35 Watt exoterra wärme spot Lampe. Auf UVB-Leuchtmittel habe ich verzichtet da mein Frühbeet aus Alltop ist.
Nochmal vielen danke für die Antworten ;)

Lg
Angi
 
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

solange die Tierchen raus, an die "richtige " Sonne kommen, bedarfs es auch keinen UV-Lampen. Auch nicht wenn sie mal aufgrund schlechter Wetterlage ´ne Woche im FB verweilen.

das ist meine ganz persönliche Meinung, denn meine Tierchen haben noch keinen Schaden ohne solche Lampen erlitten.

Gruß

Frank
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Danke Rhino der Meinung bin ich auch 😁
Um deine Frage wegen des Stroms zu beantworten, ich habe keine Leitung am Garten anliegen so das wir ein Verlängerungskabel für den Außenbereich in der Werkstatt meines Vaters angeschlossen haben. Die Werkstatt und damit die Leitung wird, aber eben auch für Werkzeuge genutzt und es ist eine sehr alte Leitung. Noch fazu wissen wir kicht wie zuverlässig die Sicherung ist.
Daher hst mein Papa die 40 Watt als Grenze gesetzt.

Lg
Dropsel
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Punkte Reaktionen
2

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Wir versuchen ja gerade, dir die nächtliche Erwärmung auszureden....:lachend:
Lass doch bitte die Tiere die Nachtabsenkung spüren, du brauchst da wirklich keine Angst zu haben.
Schildkröten können doch nur so unendlich alt werden, wenn sie das Temperaturgefälle mitnehmen. Werden diese Tiere ständig warm gehalten, können Störungen im Wachstum entstehen, Höcker usw.
Wenn es denen zu kalt wird, graben sie sich wieder ein wenig ein, tauchen aber am nächsten Tag bei Sonnenschein auch wieder auf.
Und wenn du Pech hast, liegt eine Schildkröte die Nacht über doch mal unter dem Strahler und kann extrem austrocknen oder gar Verbrennungen erleiden.
Je weniger du in die Haltung eingreifst, umso besser ist es für die Schildkröten :daumen:

Zu der Stromversorgung: gäbe es nicht vielleicht die Möglichkeit, direkt vom Verteiler mit einem FI-Schutzschalter eine Leitung z.B. in einem Leerrohrzu legen? Bin aber kein Elektriker ...

Gruß,
Sabine
 
Dropsel

Dropsel

Beiträge
140
Punkte Reaktionen
1

AW: Beleuchtung im Frühbeet

Der Strahler ist ja nur dazu da die Nächte Frostfrei zu halten,
das kann doch nicht gesund sein für die kleinen wenn es friert....
Und ich persönlich glaube auch das man die Temperaturen denen des Heimsthabitats anpassen sollte.

Nein leider habe ich keine andere Möglichkeit für Strom beim Schildkrötengehege, ich bin schon froh das ich meinen Dad überredet habe das ich diese 40 Watt uur Verfügung habe.
Und es reicht ja auch für die Lampe am Tag.
Und so wie es klingt auch für die Nacht wenn da nichts nötig ist.
Zum frostfrei halten möchte ich den Elsteinstrahler gern testen, natürlich wenn die Kröten noch nicht drin sind ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Beleuchtung im Frühbeet

Beleuchtung im Frühbeet - Ähnliche Themen

Beleuchtung des Frühbeets: Hallo :) Da ich nun mittlerweile über die verschiedensten Meinungen zum Thema Beleuchtung gestolpert bin, dachte ich, ich frage nun einfach...
frühbeet im kühlen holland: hallo, ich wohne in amsterdam, was klimamässig ja nicht so optimal für meine griechischen landschildkröten ist. sie sind mittlerweile aus dem...
Oben