Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase

Diskutiere Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase im Haltung (Gehege, Technik, Grundbedürfnisse) Forum im Bereich Wasser- und Sumpfschildkröten; Hallo zusammen, ich hätte noch zwei, drei Fragen zur Überwinterung unserer Nelly, welche eine Ouachita-Höckerschildkröte (Graptemys o...
  • Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase Beitrag #1
Hensley

Hensley

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich hätte noch zwei, drei Fragen zur Überwinterung unserer Nelly, welche eine Ouachita-Höckerschildkröte (Graptemys o. ouachitensis) Weibchen mit ca 20cm Panzerlänge ist. Alter kann keiner genau sagen, da wir sie von einer Auffangstation haben. Uns wurde gesagt, dass sie ca. 5 Jahre alt sei und bisher (scheinbar) noch keine Winterruhe hatte. Einige weitere Infos könnt ihr hier nachlesen:
https://www.schildkroetenforum.com/mitglieder-vorstellung/hallo-nelly-co-t142326.html

Aufbau des neuen Beckens:
https://www.schildkroetenforum.com/...-sweet-home-nellys-neues-zuhause-t142379.html

Nun zum eigentlichen Thema. Gestartet wurde die Überwinterung Mitte Oktober mit nach und nach verminderter Beleuchtungsdauer bis Anfang Dezember die Lampen komplett aus blieben und eine Woche nur das normale Tageslicht genutzt wurde.

Danach habe ich sie für 5 Tage in eine größere Box mit Wasser und Laub (Eiche und Buche) gegeben, welche dann im Keller (15 Grad) nach und nach abkühlte und vom Licht her auch eher dunkel gehalten wurde.

Anschließend ist sie dann in eine 40x30cm Box in den Kühlschrank mit UT300 Thermostat umgezogen. Hier in 24 Std Schritten von 15 auf 10/11 Grad runtergekühlt. Grundlegend sind aus dem Kühlschrank keine Geräusche mehr zu vernehmen, also ging ich davon aus, dass die kleine Große schläft. Als wir sie dann aber einer Woche später kontrolliert haben (Bauchpanzer, Augen, Nase usw alles Ok) war sie umgehend aktiv. D.h. von meiner Betrachtungsweise aus gesehen, sicherlich in einer verminderten Aktivitätenphase, aber nicht in einer Winterstarre.

Mein Tierarzt sagte mir, dass bei der Kontrolle (er sagt einmal die Woche) die Schildkröte sich eigentlich kaum bis gar nicht bewegt. Das scheint aktuell aber nicht der Fall zu sein, dementsprechend habe ich hier noch mal in kleineren 24 std Schritten auf 7/8 Grad runtergekühlt, da ich gelesen habe das erst von 4 bis 8 Grad eine Winterstarre eintritt. Von 8 bis 12 aber nur eine verminderte Aktivitätsphase vorherrscht. Laut Netz kann eine Graptemys o. ouachitensis bei 4 bis 12 Grad überwintern.

Sind die Maßnahmen soweit korrekt oder habe ich hier irgendwo Fehler begangen? Wenn ich sie das nächste mal kontrolliere und sie ist immer noch direkt aktiv, kann und soll ich hier noch weiter die Temperatur senken? Muss ich sie wirklich einmal die Woche dem "Stress" aussetzen und kontrollieren oder wären alle zwei Wochen besser?

Ggf. können hier einige ihre Erfahrungswerte mitteilen und mir damit ein besseres Gefühl bzw. Einschätzung geben. Am Ende scheint ja auch alles nicht so wirklich in Stein gemeißelt zu sein und man muss das scheinbar von mal zu mal lernen.

Danke euch für eure Unterstützung und allen Morgen einen schönen Übergang in das neue Jahr!

Gruß der Hens
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase Beitrag #2
Lerad

Lerad

Beiträge
3.051
Punkte Reaktionen
1.232

AW: Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase

Hallo,

die Temperaturen sind tatsächlich auch immer etwas umstritten.
Es ist aber statistisch nachgewiesen das Temperaturen von unter 6°C das Immunsystem der Tiere negativ beeinträchtigen (ich muss mal suchen ob ich das paper dazu noch finde).

Ich überwintere alle meine Tiere bei 6-8 Grad. Egal ob südliches (Golfküste) oder nördliches (NY) Verbreitungsgebiet. Bei den Temperaturen hatte ich noch nie Probleme.
Ich kontrolliere die Temperatur alle paar Tage mal.
Die Schildkröten selbst lasse ich komplett in Ruhe solange die Temperaturen gut aussehen.
Kontrolle mach ich vor dem Einwintern und nach dem wieder aufwecken.

Ob es normal ist das sie sofort "wach" sind wenn man sie handlet weiß ich daher leider nicht.

G. ouachitensis kommen ja bis Wisconsin hoch vor, es kann also gut sein das 10 Grad einfach noch zu warm für dein Tier sind. Die 8 Grad sollten aber passen.
Ich halte die Maßnahmen also für okay.

Grüße
Der Lerad
 
  • Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase Beitrag #3
Hensley

Hensley

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase

Hallo Lerad,

Vielen Dank für deine Informationen. Das gibt mir schon mal einen guten Überblick und ein gutes Gefühl. Wenn du zu den Problemen bei Haltung unter 6 grad noch was findest wäre das wirklich top.

Ich muss dann mal schauen wie ich das mit der Kontrolle mache. Ich schau ja immer wenn ich den Kühlschrank für Frischluft öffne ob sie soweit ok ist, kann dann aber nicht den Bauchpanzer auf Verfärbungen kontrollieren. Möchte sie aber auch nicht unnötig Stress aussetzen. Ich glaub da muss ich noch mal in mich gehen. Danke dir nochmals.

Wünsche allen heute Abend einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Gruß der Hens
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase

Winterstarre oder verminderte Aktivitätsphase - Ähnliche Themen

Meine Haltung von clemmys guttata: Hallo allerseits! :) Ich muss gleich vorweg sagen, dass ich keinesfalls ein Schildkröten Spezialist bin. Ich halte nur eine Tropfenschildkröte...
1. Winterstarre: Hallo, ich bin neu hier. Ich habe vor einigen Wochen von einer Freundin eine Gelbwangenschmuckschildkröte übernommen. Urmel ist ca 20 Jahre alt...
Winterschlaf wann beginnen?: Hallo, ich habe eine maurische (18 Jahre) und eine griechische (8 Jahre) Landschildkröte, die den ganzen Sommer im Garten verbringen. In den...
Das leidige Thema Winterruhe: Hallo! Diesen Winter ist das 2. Mal, dass ich meine Kleine überwintere. Zusätzlich hab ich auch temporär die Schröte einer Freundin übernommen...
Ebenen bis zu 4 Grad Unterschied im Kühlschrank: Hallo zusammen! Wir verzweifeln gerade an den Einstellungen der Kühlschrank Temperatur für die Wintetstrarre. Seit Tagen kontrollieren wir die...
Oben