Parasitenbefall

Diskutiere Parasitenbefall im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo zusammen, die Kotproben die wir vor einigen Wochen ins Labor schickten ergaben parasitenbefall weshalb wir unseren beiden Griechen jetzt...
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

die Kotproben die wir vor einigen Wochen ins Labor schickten ergaben parasitenbefall weshalb wir unseren beiden Griechen jetzt regelmäßig zwei verschiedene Mittelchen einzwingen dürfen 😥
Wir haben die natürlich im Moment auch reingeholt nur das Problem ist, dass sie nicht fressen und auch keinen Kot mehr absetzen um diesen erneut prüfen zu lassen.
Zum anderen weiß ich noch nicht wie ich im Anschluss die starre Einleiten soll...
Wieder einfach ins Gehege und einbuddeln lassen und anschließend wieder in den Kühlschrank?
Lieben Dank vorab.
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Hallo, ihr müsst sie jetzt schön warm halten, das sie auch wieder das Medikament aus der Leber bekommen. Mindestens 6 Wochen, dann würde ich wieder nacheinander die Temperatur senken, das sie sich auf die starre vorbereiten können. Einfach draußen einbuddeln, geht natürlich nicht. Hast du ein Schlafhaus mit Wärmekabel oder ähnliches? Im Zimmer kannst du evtl bis auf 15 Grad runter heizen, mehr in der Wohnung wird nicht machbar sein. Dann würde ich sie in die grube setzen wenn sie langsam runter gefahren sind, bei 10 Grad und dann auch reduzieren. Wenn sie abgetaucht sind, mit buchenlaub auffüllen. Eine weitere Kotprobe, würde ich persönlich erst nach der starre abgeben. Mit dem fressen werden sie wieder anfangen wenn, sie jetzt wieder hochgefahren sind, waren ja schon fast in der starre. LG und alles Gute Sandra
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Achso hab ich überlesen sie sollen in den Kühlschrank. Den kann man über einen Universal Thermostat dann genau so stellen wie beschrieben bei 10 Grad, dann würde ich jeden Tag 2 Grad kälter werden bis du bei 5 Grad angekommen ist.
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Die sind im Moment im Terrarium und werden schön gewärmt.
Im Gehege habe ich im frühbeet keramistrahler und weitere Beleuchtung.
Ich wollte sie auch nicht selbst eingraben..
Sondern in ein paar Wochen beleuchtungszeit regulieren bzw aus lassen und anschließend je nach Temperatur mit oder ohne wärmezufuhr ins frühbeet
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Das hört sich doch gut an, dann mach das so. Aber 6 Wochen warm halten.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
765
Reaktionen
1
die Kotproben die wir vor einigen Wochen ins Labor schickten ergaben parasitenbefall weshalb wir unseren beiden Griechen jetzt regelmäßig zwei verschiedene Mittelchen einzwingen dürfen
Welche Parasiten, in welchem Ausmaß?
Welche Mittelchen, in welcher Dosierung, in welchem Intervall?
Welche Haltungsbedingungen?
Welche Tiere, also Alter, Gewicht, ggf. Unterart, usw.?

Ohne relevante Infos Deinerseits sollte Dir niemand irgendwelche Ratschläge geben, egal wie gut gemeint.
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Stimmt Mr. Ed, daran hab ich gar nicht gedacht. Bin von Griechen ausgegangen.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
765
Reaktionen
1
Du bist von dem ausgegangen was geschrieben wurde. Mit "Griechen" ist i.d.R. Testudo hermanni gemeint, soweit klar. Neben der Nominatform gibt es da aber noch eine Unterart. Wobei die Frage danach vermutlich in diesem Zusammenhang das geringste Problem sein sollte. Die anderen von mir gestellten Fragen sind sehr viel relevanter.
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Es sind zwei hermanni hermanni Damen ca. 6 Jahre alt wobei die eine wesentlich weiter entwickelt ist zumindest von der Größe und Gewicht.
Den Rest kann man glaube ich dem Anhang entnehmen
 

Anhänge

F

fischbrötchen

Beiträge
537
Reaktionen
2
Hallo!

Das größte Problem ist momentan nicht die Winterstarre, sondern die Verstoffwechselung der Medikamente (und ausscheiden der Würmer!). Wenn die Tiere nicht mehr fressen und koten, müssen sie wieder hochgefahren werden. Dies schaffst du nicht allein durch Wärme, sondern LICHT und zwar extrem.
Wann war denn die letzte Medikamentengabe?

LG Moni
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Gestern,

Im Terrarium sind Wärme als auch UV lampe bis abends an.
 
F

fischbrötchen

Beiträge
537
Reaktionen
2
Eine (?) UV-lampe reicht nicht.
Es ist wirklich schwierig, eine Schildkröte, die schon heruntergefahren ist, wieder ans Fressen zu bekommen.
Du musst jetzt wirklich grelles, helles Licht "draufballern". Hast du einen Baustrahler? Ich würde auch zusätzlich minutenweise die Osram Vitalux nehmen.

In deinem Fall würde ich sogar Verbotene Sachen wie Tomaten, Erdbeeren, eine Messerspitze Katzenfutter anbieten.
Und (lau)warm baden.

LG Moni
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Reicht da ein kleiner led baustrahler?
Dann von außen aufs Glas scheinen lassen oder wie am besten?
Die Osram hab ich glaube ich noch.
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Also die ultra vitalux habe ich nicht mehr, werde mir jetzt aber ne neue besorgen, Reflektor etc habe ich noch aber was mache ich da am besten rein um da noch zusätzlich Helligkeit rein zu bekommen?
 
M

Mr. Ed

Beiträge
765
Reaktionen
1
Wie genau sehen die Haltungsparameter denn nun aus? Welche Terrariengröße? Welche Leuchtmittel? Welche Temperaturen? Wenn Du nichts verrätst, kann Dir auch niemand helfen.

Von LED ist abzuraten.
http://www.licht-im-terrarium.de/led/reptilien

Die Vitalux ist zwar nach wie vor nicht schlecht, aber schon lange nicht mehr auf dem technischen Stand der Dinge. Zur UV-Versorgung in Großraumterrarien ok, das Spektrum ist aber schlecht und sie sorgt kurzfristig für viel Wärme. Ich würde keine neue kaufen. Es gibt bessere Lösungen, die zudem auch Licht bieten.
http://www.licht-im-terrarium.de/hqi/uv-lampen
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Dadurch, dass meine Schildkröten sonst ausschließlich im freihgehege leben hatte ich mir ein gebrauchtes 100x60 Terrarium inklusive 25w uv röhre sowie lucky reptile 35w uv sun gekauft. Meine ultra vitalux habe ich jetzt doch noch gefunden sowie eine hqi lampe meiner Schwester mit der ich für zusätzlich Beleuchtung sorgen möchte
 
M

Mr. Ed

Beiträge
765
Reaktionen
1
Dabei handelt es sich um ein herkömmliches Terrarium, also Schiebescheiben vorn, Lüftungsfläche aus Lochblechstreifen? Wie hoch ist das Ding? Die Vitalux würde ich in so kleinen Terrarien nicht einsetzen, die Wärmeentwicklung bei 300 Watt Leistung wird in so wenig Volumen potentiell schädlich hoch werden, selbst bei ausgehängten Frontscheiben während der Bestrahlung von aussen. Sie bietet zwar UV, aber eben nur wenig Licht bei miesem Spektrum. Ich rate vom Einsatz unter den bisher unklaren Bedingungen ab.

Mit "lucky reptile 35w uv sun" meinst Du die Bright Sun?
Welche HQI stünde denn noch zur Verfügung? Ich würde weitere Leuchtmittel nicht installieren, solange Tierbesatz im Terrarium ist.

An dieser Stelle nochmal die Frage nach den Temperaturen im Terrarium...

Vielleicht sollte für die Quarantäne lieber ein größeres, nach oben offenes Gehege aus Holz zusammengebaut werden? Muß ja nicht hübsch aussehen, sondern nur seinen vorübergehenden Zweck erfüllen.
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Genau ein herkömmliches Holz Terrarium 100x60x60.
Halogen sun lv 35w nennt die sich.
Bei der hqi handelt es sich um eine einfache Variante von brennstuhl mit ca. 120 Watt und 2216 Lumen.
Die habe ich jetzt besorgt weil ein Vorredner Baustrahler sagte.
Ich selbst bin frisch operiert und habe keine Möglichkeit schnell was zu bauen.. evtl beim bestehendem Terrarium den Deckel entfernen?
 
M

Mr. Ed

Beiträge
765
Reaktionen
1
Das ist einfach nur ein bunt verpackter Halogenspot, der etwas Wärme bei kaum nennenswertem Licht erzeugt. Da ist nix mit UV, Du betreibst Dein Terrarium also ohne für die Tiere nutzbare UV-Quelle. Daran ändert auch die Leuchtstoffröhre nichts, die taugt für den Zweck nur auf sehr kurze Distanz.

Ich würde dringend raten, Dich erstmal etwas mit der Materie und den Bedürfnissen Deiner Tiere zu beschäftigen, anstatt unüberlegt irgendwas zu besorgen. Links zu einer guten Informationsquelle habe ich Dir bereits gegeben, ebenso empfehlenswert ist dieses Buch.
https://www.chimaira.de/terrarientechnik.html

Was auch immer das nun für ein Baustrahler sein mag, was Du nennst klingt nicht empfehlenswert. Ganz davon zu schweigen, daß ein Leuchtmittel mit 120 Watt extrem überdimensioniert klingt, für ein Holzterrarium 100x60x60.
 
A

amadenno

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich kann verstehen, dass alles etwas unbedacht klingt..
Jedoch leben die Schildkröten seit einigen Jahren draußen und es gab nie wirklich Probleme.
Ich bekam selbst gesundheitliche Probleme und bekam dann das Ergebnis über die Parasiten..
Ich hatte das Terrarium jemanden abgekauft der selbst griechen da drin hatte ohne mich naiverweise damit auseinander zu setzen ob brauchbar oder nicht sollte ja nur zum Übergang sein bin aber gerne für explizite empfehlungen offen weil ich will, dass es den kleinen schnell besser geht.
 
Thema:

Parasitenbefall

Parasitenbefall - Ähnliche Themen

  • Parasitenbefall

    Parasitenbefall: Hallo! Ich habe vor mittlerweile 3 Wochen eine Kotprobe zu einem Tierarzt gebracht. Dabei kam heraus, dass die Kröten einen hochgradigen Befall...
  • Parasitenbefall - Ähnliche Themen

  • Parasitenbefall

    Parasitenbefall: Hallo! Ich habe vor mittlerweile 3 Wochen eine Kotprobe zu einem Tierarzt gebracht. Dabei kam heraus, dass die Kröten einen hochgradigen Befall...