Eiablage

Diskutiere Eiablage im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo zusammen, da eine meiner Graptemys (Pseudographica pseudographica) angefangen hat zu buddeln habe ich den Ausbau der Eiablage begonnen...
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hallo zusammen,

da eine meiner Graptemys (Pseudographica pseudographica) angefangen hat zu buddeln habe ich den Ausbau der Eiablage begonnen.
Eiablage und Sonnenplatz habe ich zusammen gelegt. Die Kröte hat aktuell ca 20cm Buddelmasse bestehend aus Erde und Sand.
Ihr habt geschrieben, dass da noch Kokosfaser hinein sollte.
Welches Produkt nehme ich denn da? Es gibt in der Zoohandlung so Kokoshumus. So eine Art Erde. Ist das gemeint, oder so richtige Fasern?
Erde habe ich bei uns am Anfang eines Waldstücks gesammelt, oder nehme ich hier auch eine bestimmte Erde? Sand ist feiner Spielsand den ich auch als Bodengrund fürs Aquarium nehme.

Dann mache ich mir mittlerweile echt Gedanken. Krümel buddelt und buddelt jeden Tag ausdauernd, aber legt einfach kein Ei ab. Das geht nun schon über 3 Wochen so.
Kann das normales Verhalten sein, oder steigt mit jedem weiteren Tag die Gefahr einer Legenot?

LG Johsop
 
06.08.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eiablage . Dort wird jeder fündig!
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Oh und noch eine Frage. In welchem Verhältnis mische ich Sand/Erde/Kokos? Mag da jede Kröte was anderes? Ich denke Erde wird den größten Bestandteil haben, da an den Flüssen ja auch kein feiner Sand liegt, richtig?
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hallo,

mittlerweile buddelt die Schildkröte nicht mehr. Sonst ist mir keine Veränderung am Verhalten aufgefallen. Eier haben wir aber auch keine gefunden. Habt ihr eine Erklärung? Wenn vielleicht auch noch wer zu dem vorherigen Post eine Meinung hat würde ich mich freuen die zu hören :laecheln:

Danke
LG Johsop
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.349
Reaktionen
130
Am beliebtesten zur Eiablage sind in der Natur tatsächlich Sandbänke die in Flussbiegungen entstehen. Also feiner Sand.

Aber Erde wird ebenfalls genommen. Es kommt immer etwas auf das Tier selbst an. Als Standard nutze ich Erde, Sand Kokosfasern zu je gleichen Teilen. Habe aber aktuell auch ein Tier das nur in reinen Sand legen will.

Die Eiablage kann schon ein paar Tage dauern. Da wird dann immer mal wieder Probe gegraben ohne das Eier gelegt werden.

Grüße
Der Lerad
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.349
Reaktionen
130
Oh, drei Wochen. Das hab ich irgendwie überlesen. Also das ist schon etwas lang.

Da passt ihr wohl etwas am Ablageplatz nicht. Was genau kann ich dir aber nicht sagen, ohne es gesehen zu haben.
Wie viel cm² hat der Ablageplatz?
Wie lang ist das Tier im Verhältnis zur Ablagetiefe? (1,5 x Panzerlänge sollte die Tiefe sein)
Ist der Ablageplatz zu nass oder trocken?
Ist er außerhalb vom Aquarium und nicht beheizt?
Ist er nicht hoch genug über der Wasseroberfläche?

Grüße
Der Lerad
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Wir waren heute mit ihr beim Tierarzt. Es ist tatsächlich ein Ei vorhanden (Bestätigung gabs per Röntgenbild). Das Ei liegt gut sagte der Tierarzt.

Ich habe jetzt nochmal überlegt wann sie mit dem Buddeln aufgehört hat... Es war einige Zeit nachdem ich die Erde hinzu gegeben habe.

Im Anhang mal Bilder vom aktuellen Platz.

Ganz die 1,5 fache Tiefe hat es nicht. Es kommt in etwa auf die einfache Panzerlänge+5cm drauf hinaus. Sie hat aber auch noch nie bis ganz unten ans Holz gebuddelt.
Ob zu nass oder trocken kann ich gar nicht sagen. Wir haben nach der Zugabe der Erde mal mit einem Bestäuber oben drauf gesprüht abends. Ob ihr das gefallen hat weiß ich nicht. Denke eher nich, da sie ja nun gar nicht mehr buddelt.
Beheizt wird er aktuell von der 70Watt Bright Sun jungle. Wir haben über eine Heizmatte nachgedacht sind uns da aber total unsicher was für eine. Wie viel Watt/Größe/Platzierung usw.
Platziert ist es neben dem Aquarium.

Sind ein bisschen ratlos was wir nun tun sollen. Kokosfasern wollen wir noch ausprobieren. Der Arzt meinte, dass die Eiablage im Notfall künstlich eingeleitet werden müsste. Das wollen wir natürlich möglichst verhindern :neutral:

Hat es ihr mit nur Sand vielleicht doch besser gefallen? Sollten wir mal nur Sand+Kokosfasern versuchen?
Der Tierarzt meinte, dass es neben dem Aquarium nicht schlimm sei wenn der Sand erst ein paar cm unterhalb der Wasserkante endet. Ungünstig sei dies nur wenn die Eiablage auf/in dem Aquarium realisiert wurde. Ist das so korrekt?
Wenn Heizmatte- wv Watt und welche Größe? So dass die ganze Seitenwand abgedeckt ist?
 

Anhänge

Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hat denn keiner Erfahrungen mit einer Heizmatte? Wenn die Frage nicht direkt beantwortet werden kann wäre ich auch einfach über eure Erfahrungen damit froh.

Das hier wären meine noch offenen Fragen:

1) Der Tierarzt meinte, dass es neben dem Aquarium nicht schlimm sei wenn der Sand erst ein paar cm unterhalb der Wasserkante endet. Ungünstig sei dies nur wenn die Eiablage auf/in dem Aquarium realisiert wurde. Ist das so korrekt?

2)Wenn Heizmatte- wv Watt und welche Größe? So, dass die ganze Seitenwand abgedeckt ist?


Danke :)
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
erste eiablage?
ich hab da auch wenig erfahrung - ausser, dass meine schildkröte auch probleme macht. und es war bei mir alles ähnlich wie es sich auch bei dir liest
ich muss die eiablage mit calziumspritzen und syntocinin einleiten, das einte ei ist dann gekommen. jetzt muss ich die behandlung ein zweites mal machen, damit dann hoffentlich auch das zweite ei kommt.

grüsse,
samuel

ps thread: emydura hat eier
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Methode mit Heizmatte: diese senkrecht in das Landteil am hinterem Ende eingraben. Die Wattstärke scheint nicht ausschlaggebend zu sein sondern die Größe der Heizmatte. Sie sollte die Breite der entsprechende Seite des Landteiles haben. Sie wärmt von der hinteren Seite das Landteil das Substrat. Entsprechend des Temperaturgefälle kann sich dann das Weibchen die gewünschte Temperatur heraussuchen.
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.349
Reaktionen
130
Huch, deine Antwort hab ich irgendwie verpasst. Sorry

Heizmatte genau wie von Stock beschrieben verwenden.

Grüße
Der Lerad
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hi,
ja- bzw so gut wie. Vor 2,5 Wochen, als ich dem Substrat so Kokoszeug hinzugefügt habe, habe ich 2 alte Eier entdeckt. Das heißt vor dem ersten Besuch beim Tierarzt hat sie schonmal was gelegt (wussten wir da noch nicht). Aber beim Tierarzt war noch ein Ei auf dem Röntgenbild zu sehen. Das scheint noch nicht gelegt worden zu sein. Ist jetzt so 3,5 Wochen her.
Ich bin so unsicher... ich will auch nicht nochmal unnötigerweise zum Tierarzt. Solang sie nicht träge wirkt oder so versuch ich immer mal wieder Dinge zu ändern. Hab jetzt nochmal andere Bio-Erde ausm Baumarkt untergemischt. In der letzten Woche hat sie unheimlich viel am Sepia geknabbert. Das würdigt sie sonst keines Blickes. Ich halte das mal für ein gutes Zeichen :fraege: :schildkroete_2:

Danke für die Antworten. Dann schau ich mal was das Netz in der passenden Größe hergibt.
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hi,

ein erfreuliches Update. Das Ei wurde gestern gelegt. Ich bin super erleichter. Wir waren am Samstag nochmal bei Tierarzt und haben röntgen lassen. Das Ei war noch da.
Es gab nochmal Kalzium via Spritze, die zu Hause verabreicht wurde. Zuletzt Montag am frühen Abend. Um 20:30Uhr habe ich das Ei dann entdeckt. Es war im Wasser.

Bedeutet das, dass der Ablageplatz so wie er war nicht angenommen wurde, oder kann das nach so einer Kalziumspritze schonmal passieren, dass es schnell geht und der Kröte einfach keine Zeit für das übliche Prozedere bleibt?

Ich habe auch noch Fragen zum Ei. Das Ei war sehr oval/länglich. Was mir komisch vorkommt ist, dass man es so eindrücken konnte. Also es ist irgendwie fest, aber gleichzeitig weich- geht nach dem eindrücken wieder in die Ursprungsform zurück.

Ist das normal so?

Auch die Größe war im Vergleich zu den beiden, die wir vor einiger Zeit im Substrat des Ablageplatzes fanden heftig. ca.doppeltes Volumen (4,5cm - Panzerlänge ca. 17cm). Bildvergleich unten.
Waren die anderen zu klein oder dieses zu groß?

Danke für die Hilfe
 

Anhänge

B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
juhu, super, dass das ei gekommen ist :)
meine hat ihr erstes ei auch im wasser abgelegt, vermutlich blieb nach der syntocinin (wehenmittel) spritze nicht genug zeit für eine "richtige" eiablage - bist du sicher, dass du calcium und nicht ein wehenmittel gespritz hast?

ich weiss nicht ob die eier der verschiedenen - schildkröten arten ähnlich aussehen. das erste meiner emydura sah jedenfalls aus, wie das letzte deiner graptemys. ist es möglich, dass die ersten eierg evtl zu früh abgelegt wurden? das sieht ja aus wie ein wachtelei :)

ich hoffe meine legt ihr zweites überfälliges ei auch bald ab :-(
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Die Eier von Graptemys sind meist länglich oval und anfänglich weich. Sie härten im Laufe der Inkubation etwas aus.
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
juhu, super, dass das ei gekommen ist :)
bist du sicher, dass du calcium und nicht ein wehenmittel gespritz hast?
Ja, ein Mix aus Kalzium und Vitaminen als Vorbereitung für die Einleitung, die dann in 8 Tagen hätte durchgeführt werden sollen.

ist es möglich, dass die ersten eierg evtl zu früh abgelegt wurden? das sieht ja aus wie ein wachtelei :)
Lustig, ja. An ein Wachtelei musste ich auch zuerst denken. Hab es aber überhaupt nicht in Frage gestellt, weil ich ja gar keinen Vergleich hatte :lachend:

ich hoffe meine legt ihr zweites überfälliges ei auch bald ab :-(
Na so viele Daumen wie da schon fleißig gedrückt werden muss das doch einfach gut ausgehen bei euch beiden :Daumendrueck:
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.349
Reaktionen
130
Hallo,

das letzte Ei ist ein normales gesundes Ei. Die ersten waren unterentwickelt.

Grüße
Der Lerad
 
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Kannst du mir sagen, was Ursachen für das Legen von unterentwickelten Eiern sein können?
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.349
Reaktionen
130
In der Regel handelt es sich um Nährstoffmangel. Nicht nur das extrem wichtige Kalzium kann fehlen sondern in der Theorie auch alle anderen Nährstoffe die benötigt werden um ein Ei aus zu bilden.
Also Proteine, Eiweise, Vitamine, Mineralien, Hormone und und und.
In dem Fall werden aber in der Regel alle Eier nicht voll ausgebildet.

Stress kann aber auch ein Auslöser für eine zu frühe Eiablage sein (dadurch hätten die Eier nicht genügend Zeit sich voll zu entwickeln).

Es kommt auch manchmal bei jungen Tieren vor die das erste mal Eier legen.

Und es gibt sicherlich noch einige andere Gründe die mir aber jetzt gerade nicht einfallen.

Grüße
Der Lerad
 
Thema:

Eiablage

Eiablage - Ähnliche Themen

  • Größe Eiablageplatz ?

    Größe Eiablageplatz ?: Guten Morgen, wir haben seit 14 Jahren eine Graptemys Pseudogeographica Pseudogeographica, weiblich aktuell Panzerunterseite 10 cm breit und 15...
  • Erste Eiablage

    Erste Eiablage: Hallöchen, unser Rudy ist ca. 6 Jahre alt und eine falsche Landkarten-Höcker-Schildkröte. Bis letztes Jahr dachten wir Sie wäre ein Männchen, bis...
  • Seltsames "Bernsteinobjekt" im Terrarium

    Seltsames "Bernsteinobjekt" im Terrarium: Guten Morgen liebe Community, heute Morgen bei dem Blick ins Terrarium habe ich dieses seltsame Objekt gefunden, dieses lag am Vorabend noch...
  • Vermehrter Nährstoffbedarf während der Paarungszeit / Eiablage?

    Vermehrter Nährstoffbedarf während der Paarungszeit / Eiablage?: Hallo, ich habe mit vielen Worten die Suchfunktion gefüttert und bin nicht fündig geworden. Meine weibliche Erdschildkröte frisst momentan...
  • Chrysemys picta dorsalis - Eiablage?

    Chrysemys picta dorsalis - Eiablage?: Hallo :), seit knapp drei Jahren wohnen zwei südliche Zierschildkröten bei uns. Gerade sind wir umgezogen, weswegen die beiden derzeit noch bei...
  • Chrysemys picta dorsalis - Eiablage? - Ähnliche Themen

  • Größe Eiablageplatz ?

    Größe Eiablageplatz ?: Guten Morgen, wir haben seit 14 Jahren eine Graptemys Pseudogeographica Pseudogeographica, weiblich aktuell Panzerunterseite 10 cm breit und 15...
  • Erste Eiablage

    Erste Eiablage: Hallöchen, unser Rudy ist ca. 6 Jahre alt und eine falsche Landkarten-Höcker-Schildkröte. Bis letztes Jahr dachten wir Sie wäre ein Männchen, bis...
  • Seltsames "Bernsteinobjekt" im Terrarium

    Seltsames "Bernsteinobjekt" im Terrarium: Guten Morgen liebe Community, heute Morgen bei dem Blick ins Terrarium habe ich dieses seltsame Objekt gefunden, dieses lag am Vorabend noch...
  • Vermehrter Nährstoffbedarf während der Paarungszeit / Eiablage?

    Vermehrter Nährstoffbedarf während der Paarungszeit / Eiablage?: Hallo, ich habe mit vielen Worten die Suchfunktion gefüttert und bin nicht fündig geworden. Meine weibliche Erdschildkröte frisst momentan...
  • Chrysemys picta dorsalis - Eiablage?

    Chrysemys picta dorsalis - Eiablage?: Hallo :), seit knapp drei Jahren wohnen zwei südliche Zierschildkröten bei uns. Gerade sind wir umgezogen, weswegen die beiden derzeit noch bei...