Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte

Diskutiere Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich euch diese aus den USA stammende Art etwas näher bringen. Das soll kein Guide zur korrekten Aquarienhaltung...
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.255
Reaktionen
21
Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich euch diese aus den USA stammende Art etwas näher bringen.
Das soll kein Guide zur korrekten Aquarienhaltung werden, sondern mehr ein Einblick in die Art selbst und wie sie in ihrem natürlichen Lebensraum lebt. Daraus kann (und sollte) man natürlich auch ein paar Informationen zur Haltung in Gefangenschaft ableiten ;-)

Nicht erschrecken beim ersten kleinen Abschnitt, das ist nur ein Überblick über die Taxonomie. Es geht danach weniger wissenschaftlich weiter.

Sternotherus carinatus gehören zu der Familie (und Unterfamilie) der Kinosternidae, also den Schlammschildkröten.
Die Arten in der Gattung Sternotherus sind dabei genetisch recht ursprüngliche Vertreter. Ein Indiz dafür ist der ziemlich reduzierte Plastron (Unterpanzer).
Unterarten gibt es keine für diese Art. Daher wird nur Gattung und Art genannt, also Sternotherus carinatus.

Volle Taxonomie:
-Ordnung: Testudinata (Schildkröten)
-Unterordnung: Cryptodira (Halsberger)
-Familie: Kinosternidae (Schlammschildkröten)
-Unterfamilie: Kinosternidae (Schlammschildlkröten)
-Gattung: Sternotherus (Moschusschildkröten)
-Art: carinatus (Dach-Moschusschildkröte)

Sie sind ausgesprochene Flussbewohner und kommen ausschließlich im Süden der USA vor. Dort bevölkern sie Flüsse in Alabama, Arkansas, Louisiana, Mississippi, Oklahoma und Texas. In den selben Flüssen findet man auch Sternotherus minor peltifer und gelegentlich auch Sternotherus odoratus. Zu einer Hybridisierung auf Artebene kommt es dabei höchstens zwischen S. carinatus und S. minor peltifer aber statistisch ist nur eins aus 1000 Tieren ein Hybrid. Es kommt also nur sehr selten vor. Wohingegen keinerlei natürliche Hybriden zwischen S. carinatus und S. odoratus bekannt sind.

Damit man auch weiß wovon ich hier rede und man sich etwas darunter vorstellen kann, kommen wir jetzt mal zur Beschreibung.
Das Aussehen der Sternotherus carinatus ist recht unverwechselbar und sehr schön wie ich finde.
Sowohl die Haut als auch der Carapax (Oberpanzer) haben eine hellbraune bis fast schon beige Grundfärbung, die mit einem dunklen Punktemuster überzogen ist.
Der Panzer ist stark gewölbt und hat eine ovale Form mit einem starken Dorsalkiel (Mittelkiel) der ihnen den deutschen Namen Dach-Moschusschildkröte einbrachte.
the keel of a carinatus.jpg

Der Kopf ist relativ groß mit einem Hakenschnabel und zwei Barteln am Kinn.
male carinatus and habitat_mouth.jpg

Der Plastron ist, wie bereits erwähnt, ziemlich reduziert und weist mit zunehmendem Wachstum große Lücken zwischen den Panzerschilden auf. Die natürliche Färbung ist blass gelb. Außerdem Charakteristisch ist das Fehlen der Gular Schilde, die die anderen Sternotherus Arten haben.
Plastron.jpg

Sie sind die größte der Sternotherus Arten wobei die Männchen wesentlich größer werden als die Weibchen. Männchen erreichen eine Panzerlänge von bis zu 18cm und haben einen viel massiveren Kopf wohingegen die Weibchen mit ca 13cm ein ganzes Stück kleiner bleiben.
Males are generally larger with a bigger head, but this female was very small, and the male very.jpg

Auf dem Folgenden Bild sieht man ein in Texas gefangenes Männchen mit einer Panzerlänge von 179,6 mm und einem Gewicht von über 600g (mehr konnte die Waage nicht). Es gilt (nach meinem Wissensstand) als das zweitgrößte je gefangene Exemplar.
Largest male.jpg

Alle Texte und Bilder in diesem Beitrag sind Eigentum des Verfassers und dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung weiter verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.255
Reaktionen
21
Sternotherus carinatus bewohnen bevorzugt Flüsse, oder Flussabschnitte, die eher flach und sandig sind. Außerdem ist ein gewisses Vorkommen an Totholz wichtig, da sie in den Flüssen in der Regel nicht im offenen Wasser herum schwimmen sondern über den Boden laufen und durch das Totholz klettern. Dieses Verhalten liegt auch viel an der zum Teil sehr starken Strömung der Flüsse. Dadurch das diese so flach sind ist die Fließgeschwindigkeit eben entsprechend hoch.
Es spielt dabei dann auch keine Rolle ob es ein kristallklarer Gebirgsfluss im Ouachita mountain, der trübe Leaf River oder Schwarzwasser in Texas ist.
Ouachita carinatus in habitat.jpgcarinatus habitat in Mississippi - shallow, sandy and lots of deadwood.jpgBlackwater river, carinatus habitat.jpg

Wichtig ist nur das ausreichend Nahrung vorhanden ist. Hierbei sind sie aber nicht sonderlich wählerisch. Sie fressen alles was in das Maul passt. Insekten, deren Larven, Krebse, Muscheln, Schnecken, Fische, Amphibien, kleine Säugetiere, Aas, Wasserpflanzen, Früchte und Samen.
Jedes Jahr im Herbst fressen die Tiere sogar so viele taninhaltige Samen das sich ihr Maul davon schwarz färbt.
BLACKJ~1.jpg

Sie sind zwar omnivor (Allesfresser) und nutzen das Saisonale Angebot, haben aber dennoch eine starke Tendenz zum carnivoren (Fleischfresser).

Sie sind im Gegensatz zu vielen anderen Fluss bewohnenden Schildkröten keine ausgesprochenen Sonnenanbeter. Man kann sie eher selten beim Sonnenbaden beobachten. Aber Sie tun es durchaus.
Insbesondere in den kälteren Jahreszeiten oder wenn sie in einem kalten Fluss leben.
Basking_male (bottom) and female (top) carinatus together 18Feb18.jpg

Sternotherus carinatus sind stark territorial und verlassen ihr Revier so gut wie nie. Es werden auch nie zwei Männchen oder zwei Weibchen zusammen gefunden. Die Geschlechter vertragen sich untereinander also überhaupt nicht und gehen sich immer aus dem Weg. Es werden aber fast immer zwei Tiere zusammen gesehen und gefangen. Es sind immer Pärchen, also ein Männchen und ein Weibchen. Ob es sich hierbei um eine Paarbindung handelt und ob es eine dauerhafte Bindung zwischen zwei Tieren ist oder ob die Männchen nur das Weibchen in ihrem Revier verteidigen und die Partner wechseln ist dabei noch völlig unerforscht.
Als Tipp zwischendurch, dieses Verhalten lässt sich in Gefangenschaft bisher nicht reproduzieren. Hier sollten die Tiere immer einzeln gehalten werden da sie extrem aggressiv untereinander sind.
male (bottom) and female (top) - males are larger and have larger heads, even when about the sam.jpgMale vs. female, males generally have larger heads, and I often find them near a female.jpg

Aktiv sind die Tiere hauptsächlich in der Dämmerung, aber man sieht sie auch Tags und Nachts nach Futter suchen.
Im Winter halten sie nahezu überall in ihrem Verbreitungsgebiet eine Winterstarre. Hierzu vergraben sie sich in der Uferböschung oder im Bodengrund und „schlafen“ bis es wieder wärmer wird.

Die Paarungszeit erstreckt sich im Grunde über die gesamte aktive Phase der Tiere. Also vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. Es werden in der Regel zwei Gelege pro Jahr in die Sandbänke der Flüsse gelegt.
Aus den Eiern der größten Sternotherus Art schlüpfen dann nach etwa 130 Tagen winzig kleine Babys die nicht größer als ein Daumennagel sind.
Carinatus Baby1.jpg

So, damit hab ich hoffentlich jeden Bereich aus dem Leben der Sternotherus carinatus mal angerissen. Sollte ich etwas vergessen haben oder noch Fragen offen sein einfach Bescheid geben.
Dann versuche ich darauf nochmal ein zu gehen.

Grüße
Der Lerad

Alle Texte und Bilder in diesem Beitrag sind Eigentum des Verfassers und dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung weiter verwendet werden.
 
frankielee91

frankielee91

Beiträge
68
Reaktionen
22
Vielen Dank für den interessanten Bericht und das klasse Artenportrait !
Eine wirklich hübsche Schildkröte, mit ihrem gekielten Panzer und den beiden Kinnbarteln.
Die Bilder sind auch sehr schön, insbesondere die wo jeweils ein Pärchen zu sehen ist, und das Baby mit seinem beeindruckenden Blick ! :Daumendrueck:
Interessant wäre ja wirklich mal eine Untersuchung die Paarbindung betreffend - daß meistens Pärchen zusammen gefunden werden kann doch jedenfalls kein Zufall sein wie ich finde.

Viele Grüße,
Jens
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.255
Reaktionen
21
Nein, die Pärchen sind absolut kein Zufall. Dieses Verhalten tritt auch im gesamten Verbreitungsgebiet auf. Es ist also Artspezifisch und nicht Umweltbedingt.
Was inbesondere deshalb interessant ist weil man die Tiere in Gefangenschaft fast unmöglich zusammen halten kann.

Aktuell ist diese These leider nicht mal statistisch mit Sicherheit nachgewiesen, es gibt nicht ausreichend Daten zu dieser Thematik. Aber die bisher vorliegenden Daten sprechen eine eindeutige Sprache. In über 80% aller Fallen mit Sternotherus carinatus sind 2 Tiere und zwar ein Männchen und ein Weibchen. Beim Sonnen sind es auch fast immer zwei Tiere und zwar Männchen und Weibchen.

Was das aber genau bedeutet und wieso dieses Verhalten gezeigt wird weiß noch keiner. Und wegen fehlenden finanziellen Mitteln wird es so schnell auch keine Forschung in der Hinsicht geben.
Geld bekommt man nur wenn man eine bedrohte Art studieren will. Eine so häufig vorkommende Art ist nicht interessant genug für große Forschung.

Grüße
Der Lerad
 
Jakido

Jakido

Beiträge
3.670
Reaktionen
4
Hallo,

danke für dir Mühe! Das ist wirklich interessant und die Bilder sind toll.

Der kleine Schlüpfling guckt sehr faszinierend:daumen:


Wahrscheinlich bietet in Gefangenschaft keiner den Tieren so viel Platz an, dass sie sich dort als Paar halten lassen mögen.

Warum wird denn bei dieser Art das Männchen so viel größer? Das Weibchen muss ja die Eier tragen...
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
5
Vielen, vielen Dank für die Beschreibung aus der Natur. Interessant ist tatsächlich die festgestellte Pärchenbildung. In der Gefangenschaftshaltung kann ich nur bestätigen, daß dies selbst bei hohen Platzangebot nicht klappt. Da ist seltsamerweise das Männchen der Leittragende. Was aber bisher nur einmal klappte, ist die Vergesellschaftung von 2 carinatus-Weibchen und einem odoratus-Weibchen. Aber ich rate keinen unbedingt, dies evtl. nachzuahmen. Es ist kommt auf Beckengröße, Struktur und sehr wichtig auf das individuelle Verhalten der Tiere an bei dauerhafter Beobachtung an.


Ich würde dafür plädieren, diesen Bericht oben anzupinnen.
 
freude2016

freude2016

Beiträge
4.896
Reaktionen
31
Suuuper-interesssant, 1000 Dank für den tollen Bericht lieber Lerad !! :knutsch:
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.255
Reaktionen
21
Die Größe der Männchen hängt mit dem ausgeprägten Revierverhalten zusammen. Je größer und stärker ein Männchen ist um so effektiver kann es sein Revier und damit die besten Futterquellen und wohl auch sein/die Weibchen verteidigen.
Infolge dessen werden die Männchen evolutionsbedingt natürlich immer größer.

Selbst wenn man ein Pärchen auf 4m² zusammen hält funktioniert die Gruppenhaltung in der Regel nur bedingt. Sie können dann zwar zusammen gehalten werden aber sie leben jeder in seinem eigenen Bereich und bilden kein Paar das ständig zusammen rum hängt. Auch das Kommunikationsverhalten unterscheidet sich bei dieser Art nicht von anderen. Sie können Paarungsbereitschaft signalisieren, und "hau ab". Es gibt keine Aktivitäten die eine soziale Bindung stärken oder auch nur signalisieren könnten. Zumindest keine bisher entdeckten.
Wie gesagt, das Verhalten lässt sich bisher in Gefangenschaft nicht zuverlässig reproduzieren (ich vermute es gibt irgendwo Halter bei denen das geklappt hat aber es ist alles andere als die Regel).

Grüße
Der Lerad
 
Xenon099

Xenon099

Beiträge
524
Reaktionen
0
Vielen Dank Lerad. Ist ein sehr gelungener Bericht. Wirklich informativ. Ich habe einiges dazugelernt.:daumen:
 
Thema:

Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte

Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus

    Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus: Hallo zusammen, ich habe vor 3 Wochen eine 6 Jahre alte Sternotherus carinatus übernommen. Es ist meine erste Schildkröte. Nachdem ich mich...
  • Dach-Moschusschildkröte Geschlechtsbestimmung

    Dach-Moschusschildkröte Geschlechtsbestimmung: Hallo, ich jetzt auch. Wir ziehen unsere Dach-Moschusschildkröte "Orange" nun endlich in ein großes Becken um. Leider wissen wir auch nicht...
  • Geschlecht Sternotherus Carinatus

    Geschlecht Sternotherus Carinatus: Hey, was meint ihr, handelt es sich hier um ein Männlein oder ein Weiblein? Über das Alter kann ich leider nichts sagen, aktuell ist die Kröte...
  • Geschlechtsbestimmung Sternotherus carinatus

    Geschlechtsbestimmung Sternotherus carinatus: Hallo! Ich bräuchte eure Unterstützung bei der Geschlechtsbestimmung meiner bin ja eigentlich ein Sternotherus carinatus. Sie ist ca. 6 Jahre alt...
  • Transport, Kotprobe pp. einer Sternotherus carinatus

    Transport, Kotprobe pp. einer Sternotherus carinatus: Hallo Leute, musste heute morgen mit erschrecken feststellen, dass mein Schildkrötenweibchen das linke Auge geschlossen hält. Ich habe mich...
  • Transport, Kotprobe pp. einer Sternotherus carinatus - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus

    Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus: Hallo zusammen, ich habe vor 3 Wochen eine 6 Jahre alte Sternotherus carinatus übernommen. Es ist meine erste Schildkröte. Nachdem ich mich...
  • Dach-Moschusschildkröte Geschlechtsbestimmung

    Dach-Moschusschildkröte Geschlechtsbestimmung: Hallo, ich jetzt auch. Wir ziehen unsere Dach-Moschusschildkröte "Orange" nun endlich in ein großes Becken um. Leider wissen wir auch nicht...
  • Geschlecht Sternotherus Carinatus

    Geschlecht Sternotherus Carinatus: Hey, was meint ihr, handelt es sich hier um ein Männlein oder ein Weiblein? Über das Alter kann ich leider nichts sagen, aktuell ist die Kröte...
  • Geschlechtsbestimmung Sternotherus carinatus

    Geschlechtsbestimmung Sternotherus carinatus: Hallo! Ich bräuchte eure Unterstützung bei der Geschlechtsbestimmung meiner bin ja eigentlich ein Sternotherus carinatus. Sie ist ca. 6 Jahre alt...
  • Transport, Kotprobe pp. einer Sternotherus carinatus

    Transport, Kotprobe pp. einer Sternotherus carinatus: Hallo Leute, musste heute morgen mit erschrecken feststellen, dass mein Schildkrötenweibchen das linke Auge geschlossen hält. Ich habe mich...