Männliche Landschildkröte

Diskutiere Männliche Landschildkröte im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, wir haben 4 Griechische Landschildkröte 2 Weibchen von 2009 und 1Männchen und 1Weibchen von 2012,meine Frage unser Männchen besteigt immer...
S

SchildisX4

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, wir haben 4 Griechische Landschildkröte 2 Weibchen von 2009 und
1Männchen und 1Weibchen von 2012,meine Frage unser Männchen besteigt immer
das gleiche Weibchen von 2009 woran kann das liegen ich habe schon das
Weibchen separat gesetzt aber das hilft auch nicht er wartet dann bis sie
wieder im Gehege ist woran kann das liegen Danke für eine Antwort Ute Krauss
 
10.06.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Männliche Landschildkröte . Dort wird jeder fündig!
freude2016

freude2016

Beiträge
4.896
Reaktionen
33
Hallo liebe Ute, und herzlich Willkommen hier im Forum ! :Danke:

Also ich habe hier auch schon des öfteren gelesen, daß es sehr wohl Männchen gibt, die eben für ein ganz spezielles Weibchen eine gewisse Vorliebe hegen.... Ist vielleicht möglich, daß er eben diese Holde, "Auserwählte" besonders mag ! :Trutle Land 2: :herz: :Turtle Land:


Aber sicher können dir andere, erfahrene Halter hier mehr zu berichten.

Alles Gute für dich + deine Schützlinge ! :winken:
 
S

schldkrt.xy

Beiträge
169
Reaktionen
0
Ich kenne mich da auch nicht so gut aus, aber mit 10 Jahren sind die Schildkröten noch relativ jung. In dem Alter sollten sie dann auch geschlechtsreif werden, aber es gibt auch bei Schildkröten Nachzügler. Es kann also sein, dass nur das eine Weibchen geschlechtsreif ist, und das Männchen deshalb nur sie besteigt. Legen denn beide schon Eier, oder nur die eine?
Wenn beide Eier legen, habe ich auch keine Ahnung, was los ist.
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Männliche europäische Landschildkröten können teilweise ab 3 Jahren "männliches" Verhalten zeigen. Normalerweise werden sie aber ab 5 Jahren geschlechtsreif, weibliche ca. 2 Jahre später.
 
S

schldkrt.xy

Beiträge
169
Reaktionen
0
in den Büchern, die ich gelesen habe, steht, dass sie es mit 10 sind. Aber wie gesagt, ich kenne mich da nicht so aus :kopfkratz:
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Mit 10 Jahren kann man schon beim Geschlecht sicher sein.:zwink:
 
S

schldkrt.xy

Beiträge
169
Reaktionen
0
ach so :zwink: :kopfkratz:
 
S

Sandra L.

Beiträge
83
Reaktionen
0
Mein Männchen ist laut Papier 2008 geschlüpft.Er zeigt an beiden Mädels keinerlei Interesse.aber es ist zu beobachten, daß er gut aufpasst.Er schaut immer, wo sie sind, manchmal wie ein Wachhund. Ist er sich sicher das beidedasind und er weiß auch wo sie sind, Kontrollgang ins Gewächshaus zum Bsp. Ist er zufrieden und frisst in Seelenruhe.Von Paarungsverhalten keine Spur.....Die Damen sind 2005 und 2003 geschlüpft
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SchildisX4

Beiträge
2
Reaktionen
0
Die eine die er besteigt hat zum 2 X Eier gelegt die im letzten Jahr waren aber leider unbefruchtet die Eier von diesem Jahr liegen im Brutkasten
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
2
Männliche europäische Landschildkröten können teilweise ab 3 Jahren "männliches" Verhalten zeigen. Normalerweise werden sie aber ab 5 Jahren geschlechtsreif, weibliche ca. 2 Jahre später.
Man kann das Geschlecht zwar in diesem Alter meist schon erkennen, aber geschlechtsreif sind sie dann noch nicht. So kann man bei Thb ab 280g das Geschlecht meist schon eindeutig erkennen, jedoch legen die Weibchen frühestens mit ca.800g das erste Mal Eier. Bei meinen dauert es sogar bis sie um 1000g wiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Männliche europäische Landschildkröten können teilweise ab 3 Jahren "männliches" Verhalten zeigen. Zitat von gunda.m

Man kann das Geschlecht zwar in diesem Alter meist schon erkennen, aber geschlechtsreif sind sie dann noch nicht.

Meine Aussage dazu:Anderes hatte ich auch nicht behauptet
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Geschlechtsreife hat nicht unbedingt immer mit einem bestimmten Gewicht zu tun. Es können auch andere Faktoren Grundvoraussetzung sein.
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
2
Ok, dann frage ich mal ganz konkret:
Sind deine eigenen Thb (oder eine vergleichbare europäische Art) normalerweise mit 5 bzw. 7 Jahren geschlechtsreif? Paaren sich deine 5-jährigen Männchen erfolgreich? Legen deine 7-jährigen Weibchen Eier? Wenn nicht, kennst du einen Halter, der seine Europäer artgerecht hält und bei dem das der Fall ist?
Ich kenne niemnden, aber ich lerne gern dazu.

Mir ist eine Klarstellung wichtig, denn wir treten in diesem Forum für eine artgerechte Haltung ein. Ich kenne das Phänomen nur bei sogenannten Dampfaufzuchten, aber die wollen wir ja nicht als Normallfall betrachten.
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Beachte bitte meine Wortwahl: Ich hatte extra geschrieben k ö n n en, k ö n n te usw. Ich habe es nicht als unbedingte Voraussetzung geschrieben, wie Du es mit dem Gewicht. Anbetracht, daß die meisten Testudo hermanni boetgerii heute eine Mischform darstellen, ist es etwas gewagt da feste Grundsätze aufzuzeigen. Mischform deshalb, weil die ursprünglichen und auch die späteren Importen aus den unterschiedlichsten Herkunftsgebieten stammen und nicht getrennt gehalten wurden, sondern mit denen munter gezüchtet/vermehrt wurde. Jede Herkunftsgebiet hat nunmal seine eigene Habitatatsansprüche (Klima, landschaftliche Formen etc.) für die aus ihnen stammende Tiere. Sie haben sich nun mal innerhalb der laufende Zeit dementsprechend angepasst (sei es an Größe, Gewicht, Erscheinungsform und auch Geschlechtsentwicklung.) Oder wollen wir THB generell aus Bulgarien, aus den unterschiedlichen Gebieten des ehemaligen Jugoslawien, Nordgriechenland oder Südgriechenland einheitlich bezeichnen? Sicher sie haben den einheitlichen Namen Testudo hermanni boetgerii, aber man spricht mittlerweile von mehreren Unterarten, die natürlich noch nicht wissenschaftlich anerkannt sind. Selbst die hercogovensis-Variante ist immer noch sehr umstritten.


Zu den persönlichen Erfahrungen: vorneweg ich halte seit über einen Jahrzehnt keine THB mehr, weil ich denen damals keine vernünftige Unterbringungsmöglichkeit anbieten konnte. Seit zwei Jahren dafür aber THH, was Dir eigentlich bekannt sein dürfte. (s Vorstellung im österreichischen Landschildkrötenforum). Mit drei Jahren machten damals die Männchen lustiges Ringelrei und es war genau zu erkennen, daß es Männchen waren. Sie waren k e i n e sogenannte Dampfaufzuchten und hatten auch Winterruhe. Erst im Keller, dann im Kühlschrank. Das Weibchen legte mit 8 Jahren das erste Mal Eier. Sie war damals bei einer bekannten Züchterin untergestellt und muß dementsprechend mit 7 Jahren verpaart worden sein.
 
S

schldkrt.xy

Beiträge
169
Reaktionen
0
Dann sollten wir jetzt vielleicht einfach akzeptieren, dass die SK ab ca. 5 Jahren Geschlechtsreif sein können :roll2:
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
2
Das akzeptiere ich erst, wenn ich Beweise sehe. Sie "können" es nur, wenn sie übermäßig proteinreich gefüttert wurden und ihnen die Winterstarre ganz oder teilweise vorenthalten wurde. Unter halbwegs artgerechten Aufzuchtbedingungen "können" Thb nicht mit 5 Jahren geschlechtsreif sein. Ich habe wirklich viele Thb großgezogen, viele in Gefangenschaft und in freier Wildbahn gesehen und viel gelesen. Daher bin ich mir sehr sicher.
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
2
Sicher sie haben den einheitlichen Namen Testudo hermanni boetgerii, aber man spricht mittlerweile von mehreren Unterarten, die natürlich noch nicht wissenschaftlich anerkannt sind. Selbst die hercogovensis-Variante ist immer noch sehr umstritten.
Wie bitte?
Testudo hermanni gliedert sich lediglich in zwei Unterarten: T.hermanni hermanni und T.hermanni boettgeri. Hercegovinensis wurde 2002 von J. Perälä als Unterart beschrieben, was jedoch durch genetische Untersuchungen inzwischen zweifelsfrei widerlegt wurde. Umstritten ist es nur unter Leuten, die die entsprechende neuere Literatur nicht gelesen haben. Das, was du meinst. sind keine Unterarten, sondern Haplotypen oder vielleicht auch Lokalformen. Die meisten Thb gehören Haplotyp B1 an, sind also genetisch sehr eng miteinander verwandt, obwohl das Verbreitungsgebiet sich von Griechenland über Mazedonien bis nach Bulgarien erstreckt.
Bei Thh sind die genetisch unterschiedlichen Typen viel schärfer voneinander abzugrenzen als bei Thb.

Das Weibchen legte mit 8 Jahren das erste Mal Eier. Sie war damals bei einer bekannten Züchterin untergestellt und muß dementsprechend mit 7 Jahren verpaart worden sein.
Danke für die Info. Es war aber keine Thb sondern eine Thh, richtig?
 
M

Mr. Ed

Beiträge
845
Reaktionen
74
Oder wollen wir THB generell aus Bulgarien, aus den unterschiedlichen Gebieten des ehemaligen Jugoslawien, Nordgriechenland oder Südgriechenland einheitlich bezeichnen? Sicher sie haben den einheitlichen Namen Testudo hermanni boetgerii, aber man spricht mittlerweile von mehreren Unterarten, die natürlich noch nicht wissenschaftlich anerkannt sind.
Gattung, Art und Unterart sind nur Ideen, basierend auf aktuell akzeptierten menschlichen Standards. Die Wissenschaft schläft nicht, was heute als valide gilt, muß es morgen nicht zwangsläufig noch sein. Was heute als valide gilt, ist es allerdings auch, bis etwas anderes als bewiesen gilt, den Anforderungen genügt und akzeptiert wird. Das Thema herpetologischer Vandalismus ist vielleicht einigen hier bekannt. Bei Testudo wüßte ich von sowas zwar nicht, ich wüßte aber ebensowenig davon, daß, man möge mir solche Metaphern verzeihen, die Karten hier neu gemischt werden müßten. Gibt es irgendwelche Wissenschaftler die bereits daran arbeiten, oder irgendwelche Arbeiten, die zu erwartende Veränderungen nahelegen?

Herkunftsgebiet und Unterart in einem Verbreitungsgebiet mit weitestgehend vergleichbarem Klima haben eh keinen mir bekannten Einfluss darauf, in welchem Alter und mit welchem Gewicht Testudo hermanni ssp. fortpflanzungsfähig sind, egal ob in der Natur oder in Gefangenschaft. In Gefangenschaft ist es bekannt, daß man viele, viele Reptilien in sehr kurzer Zeit und unter Inkaufnahme von Organschäden mästen und zur Fortpflanzung zwingen kann. Sind so frühe Verpaarungen auch in der Natur dokumentiert worden?
 
Thema:

Männliche Landschildkröte

Männliche Landschildkröte - Ähnliche Themen

  • Problem mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten

    Problem mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten: Hallo Ich habe seit ca. 7 Jahren zwei männliche griechische Landschildkröten. Sie sind beide geschätzte 15 Jahre alt. Leider "besteigt" eine...
  • Hilfe ! Habe Probleme mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten !

    Hilfe ! Habe Probleme mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten !: Hallo Ich habe seit ca. 7 Jahren zwei männliche griechische Landschildkröten. Sie sind beide geschätzte 15 Jahre alt. Siehe Bild einer im Anhang...
  • Hilfe zu Haltung zweier männlicher (?) Landschildkröten, aggressives Verhalten

    Hilfe zu Haltung zweier männlicher (?) Landschildkröten, aggressives Verhalten: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich im Moment das Problem habe, dass eine der beiden Schildröten aggressiv gegenüber...
  • Zwei männliche Landschildkröten!

    Zwei männliche Landschildkröten!: Hallo, ich habe eine griechische LSK, männlich, Nachzucht 2003. Er ist ein sehr liebes und umgängliches Tier. Ich habe ihn auch schon des öfteren...
  • Gewichtsverlußt bei männlicher THB 13 jährig nach Sturm und Drangphase

    Gewichtsverlußt bei männlicher THB 13 jährig nach Sturm und Drangphase: Hallo zusammen, bin neu hier und habe eine Frage, hat jemand von euch dasselbe Problem mal gehabt? Mein seit April bei mir lebendes THB Männchen...
  • Ähnliche Themen
  • Problem mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten

    Problem mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten: Hallo Ich habe seit ca. 7 Jahren zwei männliche griechische Landschildkröten. Sie sind beide geschätzte 15 Jahre alt. Leider "besteigt" eine...
  • Hilfe ! Habe Probleme mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten !

    Hilfe ! Habe Probleme mit zwei männlichen griechischen Landschildkröten !: Hallo Ich habe seit ca. 7 Jahren zwei männliche griechische Landschildkröten. Sie sind beide geschätzte 15 Jahre alt. Siehe Bild einer im Anhang...
  • Hilfe zu Haltung zweier männlicher (?) Landschildkröten, aggressives Verhalten

    Hilfe zu Haltung zweier männlicher (?) Landschildkröten, aggressives Verhalten: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich im Moment das Problem habe, dass eine der beiden Schildröten aggressiv gegenüber...
  • Zwei männliche Landschildkröten!

    Zwei männliche Landschildkröten!: Hallo, ich habe eine griechische LSK, männlich, Nachzucht 2003. Er ist ein sehr liebes und umgängliches Tier. Ich habe ihn auch schon des öfteren...
  • Gewichtsverlußt bei männlicher THB 13 jährig nach Sturm und Drangphase

    Gewichtsverlußt bei männlicher THB 13 jährig nach Sturm und Drangphase: Hallo zusammen, bin neu hier und habe eine Frage, hat jemand von euch dasselbe Problem mal gehabt? Mein seit April bei mir lebendes THB Männchen...