Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Diskutiere Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen? im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich habe mir kürzlich nach einer sehr langen Pause wieder zwei Leopardgeckos gekauft. Die beiden sitzen jetzt, wie sich das gehört in...
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mir kürzlich nach einer sehr langen Pause wieder zwei Leopardgeckos gekauft. Die beiden sitzen jetzt, wie sich das gehört in Quarantäne. Aufgrund der Tatsache, dass ich vor zwei Jahren schoneinmal Erfahrungen mit Cryptosporidien machen durfte, möchte ich jetzt doch relativ sicher sein, dass die Tiere gesund sind. Eine erste Kotprobe habe ich schon nach Wien geschickt, mit negativem Befund. Ich habe vor, auf jeden Fall noch eine zweite dorthin zu schicken und wollte mal fragen, ob ihr das für ausreichend haltet. Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge denn testen, bevor ihr sie als gesund erachtet?

LG, Sandra
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Hi Sandra,
ich lasse 1x testen auf alles und dann gibt's nach der Behandlung (soweit nötig) nochmals min. 4 Wochen Quarantäne. Das Tier muss sich dann 100 %ig normal verhalten bevor es dann in die Gruppe kommt. Normal heisst bei mir: gut fressen, normales Verhalten (Tag-Nacht-Rythmus), Gewicht halten oder zunehmen bzw. wachsen. Ich gucke mir auch gerne min. 2 Häutungen an, ob sie normal verlaufen bzw. ob sich schnell oder langsam gehäutet wird, ob Reste zurückbleiben, etc....
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Hallo Pendragon,

danke für die Antwort.

Es wird hier aber doch noch mehr Leute geben, die ihre Leopardgeckos auf Cryptosporidien testen lassen, oder? *mal dezent nach oben schieb :D*
 
L

Leopold1

Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Mindestens 3 mal auf Cryptos und beim ersten Test auch auf Endoparasiten. Die Quarantäne halte ich meist über die 3 Monate.
 
bruce1

bruce1

Beiträge
578
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

sehr schwierig... man muss erstmal unterscheiden, wo man testet.

ich lasse mittlerweile nur noch in wien auf c+ testen.

gleich nachdem das tier bei mir angekommen ist, wird die probe gemacht. ich denke, zu dem zeitpunkt ist der stress am grössten und die probe am sinnvollsten. die zweite probe mache ich dann nochmals nach einer gewissen zeit, je nachdem, wie sich das tier eingelebt hat!

ich halte die oft angegebenen zeiträume der quarantäne für nicht wichtig. als beispiel: wenn ich in 4 wochen 3 mal teste, warum sollte das anders sein, als wenn ich in 3 monaten 3 x teste?

wieviele tests man macht, dazu kann dir wohl niemand einen perfekten rat geben.

da du schon negative erfahrungen gemacht hast, teste so viel und halte solange quarantäne, bis du beruhigt bist ;)
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Hallo,

Erstmal danke für die Antworten.

Ja, das schon klar, dass ich solange warte, bis ich beruhigt bin. ;) Ich wollte halt auch speziell auf den PCR-Test hinaus. Also wie oft ihr so testet und mit welcher Methode, bis IHR beruhigt seid. Ich habe zwei Wochen gesammelt und dies dann nach Wien geschickt, werde dies aber nochmal machen um mich endgültig zu beruhigen. Gibt es jemand, der öfter als 2x Sammelproben von 2 Wochen per PCR testen lässt???

LG, Sandra
 
Hognose

Hognose

Beiträge
596
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Ich mache immer eine Probe wenn das Tier neu ist und eine Sammelprobe nach ca. einem Monat.
Wenn alles negativ ist und sonst auch keine Auffälligkeiten sind, sind die Tiere bei mir meistens zwei Monate in Quarantäne.

Ich lasse nur PCR Tests. Insgesant werden pro Probe die ich wegschicke 2 PCR Tests gemacht.

Lg, claudia
 
oidasud

oidasud

Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

hallo kann mir bitte jemand die adresse geben, wo man das in wien hinschicken muss...

- wie soll man den kot verpacken? (luftdicht etc)
- adresse
- gibt es ein formular, auf was man testen lassen will?


vielen dank
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Ich mache in der Quarantäne 3 Proben per ELISA oder PCR. Dazu auch noch normale Parasiten Tests´. Die Quarantäne mache ich mind. 3 Monate jedoch kann es sein das sie bis zu 6 Monate dauert, auch weil das Tier vielleicht noch zu klein ist um in eine Gruppe integriert zu werden.

Zu deinen Fragen, ich hab den Link für Wien leider nur zuhause auf dem PC, aber den wird bestimmt noch jemand posten. Oder benutz mal die Suchfunktion.
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

hallo kann mir bitte jemand die adresse geben, wo man das in wien hinschicken muss...

- wie soll man den kot verpacken? (luftdicht etc)
- adresse
- gibt es ein formular, auf was man testen lassen will?


vielen dank

Hallo,

hier kannst du dir unten das Formular runterladen:
http://www.vu-wien.ac.at/i117/dienstleistungen/probenmaterial.html

Ich habe dann Obduktionsantrag durchgestrichen und ganz gross PCR-Kryptosporidien hingeschrieben. Den Rest ausfüllen und mit der Probe abschicken, am besten in einem speziell für sowas gedachten Kotröhrchen (Apotheke). Ich habe zusätzlich noch einen gefütterten (mir fällt grad das Wort nicht ein :D) Umschlag genommen. Ich habe den Kot zwei Wochen gesammelt, über so einen langen Zeitraum sollte man die Proben aber dann in der Tiefkühltruhe aufheben.

LG, Sandra
 
oidasud

oidasud

Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

"LUFTPOLSTERKUVERT" ;)


recht herzlichen dank für die antworten
 
oidasud

oidasud

Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

aja was kostet so ein test?

kostet es bei 3 tieren das 3-fache?
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

"LUFTPOLSTERKUVERT" ;)


recht herzlichen dank für die antworten

Ja, genau das meint ich! :D

Wenn du die Proben von allen Tieren in ein Röhrchen steckst, kostet es nur einmal 25 Euro, wenn du 3 Röhrchen hinschickst natürlich 3x 25 Euro. Werden Kryptosporidien nachgewiesen wird automatisch getestet, um welche Art es sich handelt. Das kostet dann insgesamt 45 Euro (also praktisch zusätzlich 20 für die Bestimmung).
 
Cherie1

Cherie1

Beiträge
777
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Wenn die 3 nicht schon seit Monaten zusammen sitzen, würde ich den Kot aber nicht zusammen in einem Kotröhrchen verschicken, denn wenn nur 1 krank ist, 2 aber gesund sind, dann kann das das Ergebnis verfälschen.. Sollte es dann negativ sein, kannst Du Dich nicht im geringsten darauf verlassen, ist es positiv, weißt Du nicht wer von ihnen es alles hat..
 
E

Elphani

Beiträge
206
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Hi!

Sammelpoben sollte man nicht machen da die Kotproben dadurch quasi ''verdünnt'' werden!
Also pro Tier ein Test! Genauso wichtig ist natürlich die Einzelquarantäne!
Eine Quarantäne muss im minimum 3 Monate betragen!!!
Durch die Inkubationszeit dauert es eine Weile bis gewisse Krankheiten nachgewiesen werden können. Eine Ansteckung kann ja auch während Börsen passieren! Ich mache meistens länger Quarantäne... ca 5-6 Monate...

Grüässli, Sandra
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Wenn ein gesundes Tier Kontakt mit einem Cryptosporidienkranken Tier hatte kann man es bereits nach 1 Woche feststellen !
Hab ich jedenfalls erlebt.;)
Quarantäne muß sein, aber 3 Monate find ich ein wenig übertrieben.
Innerhalb eines Monats 2 PCR Tests und Prüfung auf Parasiten ( mach ich wöchentlich selbst ) das reicht.Wenn die Tiere einen normalen Kot absetzen und sich normal bewegen, dann sind sie auch in Ordnung.

Aber das muß jeder selbst wissen.
Mein Reptilienfacharzt ist der gleichen Meinung !
 
E

Elphani

Beiträge
206
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Es gibt ja nicht nur Cryptos! Gewisse Erkrankungen haben eine Inkubationszeit von bis zu drei Monaten! Deshalb muss eine Quarantäne aus medizinischer Sicht mindestens drei Monate dauern! Alles andere ist keine richtig durchgeführte Quarantäne! Die Quarantäne dient dem Zweck das Tier zu überwachen. Dabei spielt die klinische Beobachtung eine grosse Rolle wie auch die Kotproben. Es lohnt sich da nicht wischiwaschi zu machen sondern die Quarantäne ernst zu nehmen! Nur auf die Kotproben zu achten ist nur eine halbe Quarantäne!

Ich weiss gar nicht warum das so ein Problem zu sein scheint!
Lasst den Tieren doch die Zeit! Die können sich so in Ruhe eingewöhnen und die anderen Tiere sind dadurch besser geschützt!
Bei einem Alter von bis zu 30 Jahre oder mehr das die Tiere erreichen können sind doch 3-6 Monate keine Sache!

Grüässli, Sandra
 
BeetleJuice

BeetleJuice

Beiträge
469
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Hallo,

hab mal eine Frage zum Test in Wien...ich möchte PCR auf Cryptos und zusätzlich noch auf Parasiten testen lassen..was muss ich denn dann da angeben?

"PCR Cryptosporidien (Differenzierung nach Sequenzierung)
sowie parasitologische Untersuchung"

Ich hab es so formuliert...wissen die dann automatisch, dass sie auf alle Parasiten, die Reptilien befallen können, testen sollen? Wie teuer wird das denn ca. in Wien? PCR kostet ja 25, zu allgemeinen parasit. Untersuchungen steht da aber leider nichts.

Und wie sieht das mit dem Vordruck aus..was soll ich da bei "Vorbericht" eintragen?
Ich lasse meinen Neuzugang, der in Quarantäne sitzt, testen..da gibt´s keinen Vorbericht :D
 
white-mocca

white-mocca

Beiträge
230
Punkte Reaktionen
0

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Also bei "Vorbericht" kannst du genau das hinschreiben: Neuzugang, DNZ/ US- Import oä. Die Unis sind für solche Infos immer sehr dankbar. Denn dann können sie die Testergebnisse selbst weiter verwerten. Für Statistiken usw.
Kotproben sammel ich immer nur über zwei Tage, dann geht es per Luftpost mit Kühlakku weg. Dabei friere ich die Proben nicht ein, sondern lagere sie nur kühl. (Kühlschrank oä) Meist sammel ich zw Freitag und Sonntag - dann kann es Montag morgen gleich um 11 per Post weggehen und ist am nächsten Tag in Wien.
Ich mache 2-3 Test im Abstand von etwa max. 2 Wochen - "normale" Parasitenkontrolle lass ich beim Rep.TA machen. Das kostet mich nicht so viel und ich muss nicht ewig warten. Finde die Woche für den PCR in Wien immer schrecklich. Daher unbedingt Email- Adresse angeben. Dann bekommst du die Ergebnisse gleich per Mail und danach per Post.
 
M

mika-13

Gast

AW: Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Es soll ja auch schon vorgekommen sein, dass Leo-Halter über mehrere Monate hinweg einen negativen Crypto-Test hatten und dann kam plötzlich ein positiver und der nächste Test vier Wochen drauf war dann wieder negativ...
Auch soll es so sein, dass die Krankheit bei gestressten Tieren sofort ausbrechen kann, während stabilere Tiere die Einzeller einfach ausscheiden, ohne zu erkranken.
Eine Garantie wird also kein Leo-Halter wirklich nach einem negativen Testergebnis haben, und wenn man danach gehen würde, dann dürfte man die Tiere nie aus der Quarantäne rauslassen.
 
Thema:

Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen?

Wie oft lasst ihr eure Neuzugänge testen? - Ähnliche Themen

Notwendigkeit parasitologischer Untersuchungen (Kotprobe) und korrekte Probenentnahme: Notwendigkeit parasitologischer Untersuchungen (Kotprobe) und korrekte Probenentnahme Die parasitologischen Untersuchungen sollen bei jedem...
Cryptosporidien! Weiteres Vorgehen: Liebe Community, ich habe seit neun Jahren drei nominate Leopardgeckos. Vor vier - fünf Jahren habe ich noch zwei Farbformen bei einem namhaften...
Der Blindenführhund: :christk Die Geschichte des Blindenführhundes:Bereits in der Antike schien der Hund als treuer Gefährte von Blinden gedient zu haben, doch eher...
Zwangstötung von Pferden!: Liebe Tierfreunde! Vielleicht haben die einen oder anderen von Euch schon von der Equinen Infektiösen Anämie (EIA) gehört. Dabei handelt es...
FAQ - Lygodactylus: In den letzten Tagen haben sich ein paar sehr fleißige Mitglieder zusammengeschlossen und die anschließende FAQ zusammengestellt. Wir Alle...
Oben