Kokzidien bei Madagasgar Tagesgeckos

Diskutiere Kokzidien bei Madagasgar Tagesgeckos im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Unsere 3 Madagasgar Tagesgecko`s haben leider Kokzidien.Vor ca. 5 Wochen haben wir mit den Tieren eine Baycoxkur gemacht,das Terrarium...
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
Unsere 3 Madagasgar Tagesgecko`s haben leider Kokzidien.Vor ca. 5 Wochen haben wir mit den Tieren eine Baycoxkur gemacht,das Terrarium desinfiziert,den Bodengrund mit 70 Grad ausgespült.Trotzdem ergab die letzte Kotprobe wieder Kokzidienbefall.Liegt es vieleicht an den Füttertieren?Wir säubern das Terrarium jeden abend und entfernen jeden sichtbaren Kot.Kann es vieleicht an den Futtertieren liegen!
Wer kann uns weiterhelfen????Gruß Rolsabde
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Reaktionen
0
Womit habt ihr desinfiziert? Kokzidien gehen nämlich mit normalen Desinfektionsmitteln nicht weg.
Und 70 Grad reicht auch nicht, um sie abzutöten.
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,

ich hatte das Problem auch mal. Wie grmblmonster schon erwähnte helfen da gängige Desinfektionsmittel gar nicht. Es gibt Leute, die schwören da auf Dampfenten und schrubben. Ich habe auf ein Desinfektionsmittel vom Tierarzt zurückgegriffen, was allerdings mit aller Sorgfalt benutzt werden sollte, da ansonsten auch für das Reptil Gesundheitsgefahr besteht. Ich habe alles was sich ausbacken liess bei 160 Grad 1 Stunde in den Backofen getan. Alles andere habe ich weggeworfen und neu gekauft.

LG, Sandra
 
Hognose

Hognose

Beiträge
576
Reaktionen
0
Ich hatte bei meinen Goniurosaurus mal Kokzidien.
Das Terrarium habe ich mit einem Desinfektionsmittel vom Tierarzt eingesprüht und die Einrichtung weggeschmissen.
Ich habe von meinem TA ein Mittel namens AntiKokzidium (€ 48) bekommen und die Tiere über einen Zeitraum von vier Tagen damit behandelt, dann waren sie weg.

Lg, claudi
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Reaktionen
0
Ich habe von meinem TA ein Mittel namens AntiKokzidium (€ 48) bekommen und die Tiere über einen Zeitraum von vier Tagen damit behandelt, dann waren sie weg.

Lg, claudi
Hallo,

hab ich das jetzt richtig verstanden, dass das Medikament "Antikokzidium" hiess? Hört sich aber eher nach einer Arzneimittelgruppe an, oder? Hast du das abgefüllt bekommen, oder in der Originalpackung? Also 48 € finde ich aber auch sehr teuer. Soweit ich weiss, ist Baycox schon das Mittel der ersten Wahl. Ist der Befall hartnäckig, werden im Anschluss meist noch andere Medikamente angewendet.

LG, Sandra
 
Hognose

Hognose

Beiträge
576
Reaktionen
0
Sorry, habe gerade nachgelesen, wir meinen eh das selbe.
Es heißt Baycox Anticokcidium 5% Lösung, 100ml zu € 46,40.
Habe es originalverpackt bekommen und hat super gewirkt.

Lg, claudia
 
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
Kokzidien bei Madagasgar Taggecko`s

Wie haben von der TÄ ein Alkoholisches Desinfektionsmittel bekommen.Das Terrarium damit gereinigt und danach wie von der TÄ empfohlen mit einem Dampfreiniger(70 Grad) gereinigt.Wir sollten auch nur die erste Schicht vom Bodengrund entfernen,haben dann aber doch alles entfernt.Hatte nicht den besten Eindruck dieser TÄ,den mir dann auch andere Terrariumbesitzer bestätigt haben.
Unsere Gecko`s sind trotz der hohen Kokzidienbelastung topfit.Fressen gut,häuten sich und werden immer kräftiger.Gestern haben wir den dreien Baycox gegeben,keine Spur von Stress bei denen.Fressen alle um die Wette.
Vieleicht machen wir uns doch zuviel Gedanken,oder????
Danke für die Antworten,Gruß Rolsabde
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Rolsabde,

wisst Ihr mittlerweile auf welchem Weg sich die Geckos die Kokzidien eingefangen haben?

Wie habt ihr den Kokzidienbefall überhaupt bemerkt? Bei einer Routineuntersuchung oder durch äußere Anzeichen?

Mit freundlichem Gruß und Dank im Voraus für die Infos

Oliver
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,

alkoholisches Desinfektionsmittel bringt bei Kokzidien gar nichts. Es gibt spezielle, die gezielt auch Kokzidien vernichten. Ich hatte "Parafectans" (jetzt werd ich bestimmt gesteinigt :D). Die Behandlung mit der Dampfente sollte mit ausgiebigem Schrubben und Spülen verbunden werden, wenn man denn dann mit einer solchen arbeiten möchte. Die Empfehlung nur die obere Schicht des Bodengrundes zu entfernen halte ich für ziemlich inkompetent und würde dir raten den Tierarzt zu wechseln. Meine Gecko-Dame hatte auch keine Symptome, ich habe sie trotzdem behandelt, weil ich denke, dass ich lieber ein fittes Tier behandel, als eins, dem es schon schlecht geht und dessen Allgemeinzustand sich dann durch die Medizin noch verschlechtert. Grund 2 war, dass sich hier eben noch andere Tiere befinden und ich nicht eine Kokzidien-Brutstätte haben wollte.
Ich habe mich damals auch mit einem Tierarzt über den Befall unterhalten und er meinte, dass Wildfänge so gut wie alle Kokzidien haben und der Parasit somit fast zum Normalzustand von Reptilien gehört. Er hielt eine Behandlung nicht unbedingt für nötig, da ein gesundes Tier mit gesundem Immunsystem mit diesen Parasiten durchaus gut umgehen und leben kann. Ich denke, ob jemand was dagegen tun möchte oder nicht, muss jeder selber entscheiden. In der Regel sind Kokzidien nur für sehr junge oder immunschwache Tiere gefährlich!

LG, Sandra
 
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
Es gab keine äusserlichen Anzeichen für irgendwelche Krankheiten.Kräftiges grün mit roten Punkten.Und immer hungrig.
Ist auch kein Wildfang. Gruß Rolsabde
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,

das war auch nicht so gemeint, dass du einen Wildfang hast. Ich wollte damit nur sagen, dass es sich bei Kokzidien um einen natürlichen Parasiten handelt, der in der Natur auch vorkommt. ;)

LG
 
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
Habe ich auch nicht so empfunden.....Nur leider fällt man leicht auf einen Wildfang rein.
 
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
Behandeln die tiere heute den dritten Tag mit Baycox.Dann ist 14 Tage Ruhe,dann nochmal 3 Tage Baycox.Hoffen der Spuk ist dann vorbei.....Den Gecko`s geht es erstaunlicherweise gut.Habe mal irgendwo gelesen,nach Baycoxbehandlungen sind die Tiere schlapp und nicht hungrig.Unsere fressen ohne Ende.
 
Sahesa

Sahesa

Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,

ist doch schön, wenn deine das so gut wegstecken. ;)
Falls du dich für das Infektionsmittel entscheidest, was ich dir genannt habe, muss ich noch ganz dringend was loswerden. Es ist eigentlich für Taubenschläge gedacht und in der Beilage steht, dass man es nicht abspülen brauch, was sich eben auch auf die Anwendung in Taubenschlägen bezieht. Es ist wirklich ganz wichtig, dass man damit behandelte Terrarien nach der Anwendung gründlichst ausspült, da sonst eine akute Gefahr für die anschliessend eingesetzten Tiere besteht!!! Ich wollte das nur noch schreiben, weil ich an anderer Stelle gelesen habe, dass ein ähnliches Mittel nicht nocheinmal abgespült werden muss und dies ist defintiv nicht richtig so!!!

LG, Sandra
 
R

Rolsabde

Beiträge
6
Reaktionen
0
HalloSandra!
Danke für die Info.In 10 Tagen bekommen die Tiere die nächste Baycoxkur.Nehmen aber vor der Kur eine Kotprobe.Hoffe,es werden dann keine ohne nur sehr wenige Kokzidien festgestellt.Lassen es dann mit Baycox.Unsere Gecko`s stecken es zwar noch sehr gut weg,ist aber für sie und natürlich auch für uns eine große Belastung.(Leiden fürchterlich mit unseren Tieren) Melde mich dann wieder im Forum.Lieben Gruß zurück,Roli:D
 
Thema:

Kokzidien bei Madagasgar Tagesgeckos