Schildkröte gefunden => Anfängertipps

Diskutiere Schildkröte gefunden => Anfängertipps im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo. Mein Sohn ( 8 Jahre alt) und ich (nicht mehr 8 Jahre alt) haben vorgestern eine Schildkröte unter einer großen Tanne auf einer Wiese mit...
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo.

Mein Sohn ( 8 Jahre alt) und ich (nicht mehr 8 Jahre alt) haben vorgestern eine Schildkröte unter einer großen Tanne auf einer Wiese mit kniehohem Gras gefunden. Sie war etwa zu einem Drittel in einem Erdloch, das für den Rest des Panzers zu klein war, "eingegraben".

Wir haben sie erstmal in einen Wäschekorb gesetzt und mit etwas Wasser versorgt.

Gestern habe ich dann eine Plastikbox, die noch etwas größer ist als der o.g. Korb, mit leicht feuchtem Sand gefüllt (ca. 3 cm hoch)und nochmal eine flache Schale mit Wasser und eine flache Schale mit Apfelstückchen und Gurkenscheiben dazu gestellt.

Die Schildkröte hat sich anfangs nur in ihren Panzer zurückgezogen und erbittert gefaucht, wenn man der Box zu nahe kam. Im Laufe des Tages hat sie aber die Apfelstückchen gefressen und wurde auch in der Box aktiver. Ich konnte mich daneben hinhocken, ohne dass sie gefaucht oder sich versteckt hat.

Ich habe dann das Ordnungsamt angerufen (weil Fundtier), die haben mich ans Veterinäramt weitergeschickt und die haben mich mit der Naturschutzbehörde verbunden. Deren erste Frage war: "Wollen Sie das Tier nicht behalten?"
Meine Familie und ich waren erstmal perplex. Obwohl wir von Schildkröten keine Ahnung haben, ist uns das Tier über Nacht doch etwas ans Herz gewachsen. :roll2:

Die Naturschutzbehörde hat uns dann die Nummer einer Zoohandlung gegeben, die auch Schildkröten züchtet. Nach einem Anruf dort habe ich das Gemüse gegen frischen Löwenzahl getauscht, den die Schildkröte dann auch ziemlich schnell verputzt hat.

Weil der Züchter erst abends kommen wollte und ich ein schlechtes Gewissen hatte, dass die Schildkröte in einer Box im Flur steht und immer versucht hat über den Rand zu klettern, habe ich das Tier mit nach draußen auf die Terrasse genommen und frei laufen lassen. Nachdem sie die Terrasse "erkundet" hat, ist sie die eine Stufe in den Garten gerutscht und hat diesen inspiziert. Dabei hat sie selbst die größten Erdhügel überwunden und hat sich dann auf eine Wiese ins hohe Gras zurückgezogen. Dort ist sie dann liegengeblieben, bis ich sie nach insgesamt 2 Stunden "Freiheit" erstmal wieder in die Plastikbox gesetzt habe.

Der Züchter hat die Schildkröte als Vierzehenschildkröte oder Steppenschildkröte identifiziert und meinte sie sei ein "er" und ca. 8-10 Jahre alt. Die Form des Panzers lässt darauf schließen, dass sie schon eine Weile auf sich allein gestellt war.

Er meinte, dass diese Schildkrötenart sehr pflegeleicht wäre und sich gut für Anfänger eignen würde. Am besten sei ein Gehege draußen. Vor dem ersten Frost müsste sie rein. Winterruhe könnte man machen, muss man aber nicht. Beim Fressen sei sie sehr einfach: "alles was von der Wiese kommt", also Löwenzahn, Vicken, Disteln, Klee. Aber auch "rotes Obst und Gemüse", speziell Tomate, Paprika, Melone, auch mal Apfel und im Winter Chicoree. Außerdem meinte er, dass unsere Plastikbox im Winter ausreichen würde , wobei größer = besser. Zudem empfahl er uns eine Wärmelampe.

Und hier setzt jetzt die Verunsicherung ein:

Auf diversen Internetseiten, die sich mit Landschildkröten befassen, steht, dass man auf KEINEN Fall Obst und Gemüse füttern soll. Ausschließlich "Unkraut" von Wiesen und entsprechendes Heu wären "erlaubt". Außerdem soll man ab und an Eierschalen von gekochten Eiern anbieten.

Zudem habe ich gelesen, dass diese Art auf jeden Fall Winterruhe hält und auch eine Sommerruhe in Frage kommt. Zudem graben die Tiere gerne, so dass das Gehege entsprechend beschaffen sein muss.

Jetzt wissen nicht, ob die Entscheidung die Schildkröte zu behalten, ein Fehler war.

Heute z.B. hat sie kaum etwas gefressen. Wir haben sie wieder zwei Stunden im Garten laufen lassen. Nach ca. 50 Meter hat sie sich wieder ins hohe Gras zurückgezogen. Es sah aus als würde sie schlafen. Die Augen waren zumindest zu.

Als sie dann wieder in ihrer Box saß, hat sich sich direkt unter das Heu, dass wir ihr mit in die Box gegeben hatten, verkrochen. Seitdem hat sie ihre Lage nicht mehr verändert.

Unsere drängensten Fragen:

Was füttert man einer Steppenschildkröte?

Wie viel bekommt sie Futter?

Welche Unterbringung ist am besten geeignet? (Sommer/Winter)

Was kann man der Schildkröte noch Gutes tun?

Wenn wir die Verantwortung für ein Tier übernehmen, müssen wir sicher sein, dass wir es nicht quälen und - soweit möglich - artgerecht halten.

Danke fürs Lesen.

LG,
KlaraLein
 
Zuletzt bearbeitet:
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum.

Nur als kleiner Denkanstoß:
Finden bedeutet bei einem (mit hoher Wahrscheinlichkeit) entlaufenen Tier in aller Regel nicht automatisch auch Behalten. ;-)

Oder anders ausgedrückt: Euer Hauptziel sollte jetzt zunächst sein, den Besitzer ausfindig zu machen.
 
Diana708

Diana708

Beiträge
128
Reaktionen
1
Hallo klaralein,

Wenn ihr darüber nachdenkt das Tier zu behalten und das mit der Behörde auch so abgesprochen ist solltet ihr der Schildkröte eine Außenanlagen ermöglichen. Bitte das Tier nicht in einem Terrarium halten. Steppenschildkröten sind tolle Tiere. Wir selber halten 6 Stück.

Es gibt einen Haufen Möglichkeiten wie man ein Gehege gestaltet. Wenn du dazu fragen hast meld dich gerne nochmal. Man besten wäre dazu noch ein Frühbeet, dann brauchst du dir um „übergangstemperaturen“ keine kopf machen. Entweder das Tier kommt über den Winter in einen separaten Kühlschrank und ihr heut ein Frühbeet mit einer integrierten Überwinterungsgrube, dann kann das Tier ganzjährig draußen bleiben und die Haltung ist sehr naturnah.

Bis ihr euch entschieden habt ob ihr sie behaltet setzt sie bitte nicht so häufig um, die Tiere sind sehr ortstreu und alles andere ist sehr stressig für die Tiere.

Füttern kannst du z.b Löwenzahn, Wegerich, Malve, habichtskraut, Knoblauchrauke und so weiter, sie fressen viele verschiedene Wildkräuter. Jetzt wächst ja viel in der Natur. Entweder man nimmt Eierschalen, wobei unsere diese nicht so sehr annehmen. Du kannst ihr sepiaschale Schale geben, diese nehmen Sie in der Regel gut an.

Wasser nimmt diese Art nur sehr selten zu sich. Aber bitte trotzdem anbieten.

Stell gerne mal ein Bild ein.

Liebe Grüße

Diana
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum.

Nur als kleiner Denkanstoß:
Finden bedeutet bei einem (mit hoher Wahrscheinlichkeit) entlaufenen Tier in aller Regel nicht automatisch auch Behalten. ;-)

Oder anders ausgedrückt: Euer Hauptziel sollte jetzt zunächst sein, den Besitzer ausfindig zu machen.
Wir haben uns in der näheren Umgebung umgeschaut. Dort gibt es keine Aushänge, dass eine Schildkröte entlaufen ist. Außerdem haben wir es dem Ordnungsamt gemeldet, dass hier in der Stadt für Fundtiere zuständig ist. Laut Naturschutzbehörde wenden sich Besitzer von entlaufenen Schildkröten regelmäßig dorthin. Aktuell gibt es dort aber keine vermissten Tiere. Darum habe die auch gefragt, ob wir die Schildkröte nicht behalten wollen.

Sollte sich der Besitzer melden, erhält er sein Tier natürlich zurück.

Wenn ich die unten stehenden Planungen anschaue, werden wir uns wohl dann selbst eine Schildkröte zulegen müssen. :zwink:

Bis ihr euch entschieden habt ob ihr sie behaltet setzt sie bitte nicht so häufig um, die Tiere sind sehr ortstreu und alles andere ist sehr stressig für die Tiere.
Also sollen wir die Schildkröte erstmal in der Box lassen, bis ein Gehege im Garten fertig ist? Auch wenn es noch etwas dauern wird? Ich hatte gehofft, dass die Bewegung dem Tier "gefallen" würde...

Wir legen unseren Garten z.Z. neu an, so dass da genügend Platz wäre. Von der Größe haben wir an 4-6 Quadratmeter gedacht. Wenn die Tiere so gerne buddeln, würden wir eine Holzbox (ca. 1,20m hoch und mit einer Grundfläche von 1x1 Meter) eingraben und mit Sand füllen. Den restlichen Boden würden wir in ca. 50cm Tiefe verdichten und mit Erde auffüllen auf der Gras wachsen soll. Dort sollen dann Gräser und Kräuter rein. Außerdem ein Unterschlupf und ein paar Plätze zu verstecken.

Wäre das OK?
 
S

seb2787

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Klara,

ich finde es echt klasse, dass ihr das Tier gerettet habt und euch jetzt umfassend informiert.

Also Steppenschildkröten sind nicht unbedingt so pflegeleicht, da sie im Unterschied zu den europäischen Landschildkröten (Griechische und Maurische) sehr empfindlich auf Nässe (wie z.B. bei längeren Schlechtwetterperioden) reagieren können und ihr Aktivitätszyklus eher speziell ist (teilweise nur 3 Monate im Jahr richtig aktiv, danach Sommerruhe mit fließendem Übergang in die Winterruhe…). Ihr solltet euch gut überlegen, ob ihr der Schildkröte eine artgerechte Haltung ermöglichen könnt. Ein ausreichend großes Freigehege (mind. 10 m²) mit trockenem / überdachtem Anteil (am besten ein Frühbeet) ist Pflicht. Eine Innenhaltung geht gar nicht und würde früher oder später zum Tod der Schildkröte führen.

Nun zu deinen Fragen:

Was füttert man einer Steppenschildkröte?
Hauptsächlich ungiftige Wildkräuter (einige wurden zum Teil schon aufgelistet). Man muss schauen, was die Schildkröte da so mag. Zur Not kann man auch Romanasalat, Chicorée, Rucola und Möhren zufüttern (ggfs. mit Agrobs TESTUDO-Fertigfutter mischen) . Langfristig sollte man aber auf Wildkräuter umsteigen.

Im Moment kann sie so viel fressen, wie sie will. 😊 Jeden Tag frisches Futter anbieten.

Welche Unterbringung ist am besten geeignet? (Sommer/Winter)
Freilandhaltung und Winterstarre sind unbedingt notwendig.

Was kann man der Schildkröte noch Gutes tun?
Ihr solltet so schnell wie möglich ein provisorisches Freilandgehege mit Schutzhütte errichten. Das Tier sollte jetzt nicht wochenlang in einer Box leben. Steppenschildkröten sind teilweise auch nur von April bis Ende Juni aktiv und ziehen sich anschließend in die Sommerruhe zurück.

Liebe Grüße,
Sebastian
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo.

Danke für die vielen Ratschläge.

Hier erstmal die gewünschten Bilder:

Tag 1:

Anhang 54155 betrachten



Tag 2:

Anhang 54156 betrachten


Irgendwie bin ich (sind wir) aktuell verunsichert, ob die Schildkröte bei uns bleiben kann. Wir möchten dem Tier ein schönes zuhause bieten, aber es würde noch zwei oder drei Wochen dauern, bis das Außengehege fertig sein wird. Unsere Übergangslösung sähe aktuell so aus:

Anhang 54157 betrachten

Die Holzbox ist ca. 1,20 x 1,00 m groß und in den unteren zwei Dritteln mit einer dicken Folie umhüllt. Damit die Schildkröte nicht auf dem blanken Holz laufen muss, haben wir einen alten Rasenteppich auf den Boden gelegt. Wir würden noch einen Unterschlupf, ein paar Steine und Äste (Haselnuss) reinlegen.

Wäre das als Notlösung möglich? Welchen Untergrund empfehlt ihr? Sollen wir noch eine Wärmelampe reinhängen? Soll die Schildkröte nachts noch ins Haus zurück oder soll sie draußen bleiben? Sollten wir sie am Tag wieder frei laufen lassen?

Danke für weitere Ratschläge.

Grüße,
KlaraLein

PS.:
Ist bestellt und sollte morgen ankommen.
 
S

seb2787

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

ich kann die Anhänge leider nicht öffnen.

Ich denke, dass die Box für 2-3 Wochen als Übergang OK ist. Viel länger sollte sie da aber nicht verbringen müssen. Es wäre natürlich gut, wenn ihr noch was größeres findet (2x1 m oder so)

Als Untergrund eignet sich normale ungedüngte Gartenerde oder ein Erde-Sand-Gemisch. Als Wärmelampen kann man HV-Halogenreflektorlampen (PAR38, 50 -100 Watt, Flood) nehmen. Google mal Schildkrötenshop…

Die Wohnbox sollte wenn möglich auch Nachts draußen bleiben, da die Temperaturabsenkung in der Nacht wichtig für den Stoffwechsel ist. Ich würde dann nur ein Gitter drüber legen, sodass keine Fressfeinde eindringen können (Ratten, Marder etc). Es ist auf jeden Fall wichtig, dass die Schildkröte auch immer eine schattige Rückzugsmöglichkeit hat.

Viele Grüße,
Sebastian
 
S

seb2787

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hat funktioniert :laecheln:

Wie gesagt, würde ich die Box noch mit Gartenerde befüllen, damit ein natürlicher Untergrund da ist. Du kannst auch zusätzlich einen flachen Stein reinlegen. Der wird gern zum Sonnen genutzt.
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hat funktioniert :laecheln:

Wie gesagt, würde ich die Box noch mit Gartenerde befüllen, damit ein natürlicher Untergrund da ist. Du kannst auch zusätzlich einen flachen Stein reinlegen. Der wird gern zum Sonnen genutzt.
OK.

Wir haben jetzt aus Steinen einen Unterschlupf in eine Ecke gebaut und mit Heu und Stroh ausgelegt. Den Eingang und die Innenwände haben wir mit Feldsteinen kaschiert, so dass es jetzt ein wenig nach Höhle aussieht. Außerdem haben wir zwei kleine Terrassensteine reingelegt, wo sich die Schildkröte drauflegen kann.

Aktuell regnet es bei uns. Darum habe ich erstmal eine Poolfolie über die Box gelegt, damit es unten nicht nass wird. Luft kommt trotzdem genügend rein. Sollten wir vielleicht in eine Ecke der Box eine Wärmelampe (haben wir gestern gekauft) hängen und eine der Terrassensteine drunterlegen? Die Außentemperatur ist momentan nur knapp über 10 Grad.
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Wir haben heute ein wenig organisiert und fragen uns, ob die Größe für den Anfang reicht:

Freilauf.jpg

Aktuell ist da noch nichts drin, aber das soll sich morgen ändern. Da sollen noch Steine und Äste und ähnliches rein. Außerdem kommt auch da noch ein Versteck in Form eines falschen Steins rein.


Hier ein Bild von der geplanten Schutzhütte:

Kiste_neu.jpg

Hier fehlt noch die "Füllung" für den Boden und der Wärmestrahler.

Die Box aka Schutzhütte soll einen Durchgang in den umzäunten Bereich erhalten, so dass die Schildkröte selbst rein und raus kann, wann immer sie will. Nachts würden wir sie erstmal in die Hütte setzen und den Eingang verschließen.


So sieht das Zuhause aktuell noch aus:

Kiste_aktuell.jpg


So, und jetzt brauche ich Meinungen und Verbesserungsvorschläge. :grin:
 
S

seb2787

Beiträge
11
Reaktionen
0
Das sieht wirklich sehr gut aus und sollte für den Anfang auf jeden Fall reichen :freude:. Wenn ihr noch eine Wärmelampe installieren könntet, wäre das optimal, gerade da es im Moment sehr kalt ist und die Schildkröte so nicht auf Betriebstemperatur kommt. Direkt unter der Lampe auf Höhe der Schildkröte sollte es ca. 30 - 40 °C warm sein (Betrieb am besten von 9:00 - 15:00 per Zeitschaltuhr).
Da die Steppenschildkröten sehr gut graben und klettern können (gerade in den Ecken) müsst ihr nur aufpassen, dass die Umzäunung hoch genug ist (ggfs. zusätzliches Brett als Überhang) und sie sich auch nicht darunter durch buddeln kann.
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.934
Reaktionen
0
Hallo,
ich würde konkret ein grosses Stück Garten aussuchen und dort sofort eine Umrandung anbringen. Schnell erledigt ist das mit Beetrollies. Hier nur ,mal ein Beispiel, was ich meine: https://www.ebay.de/itm/312472860568?var=&ul_noapp=true
Es sollte ein sonniger Ort sein. Einige Büsche zum Verstecken sind schnell eingebracht. Salbei, Lavendel, Thymian, vielleicht Thujen. Ein Frühbeet zum Aufwärmen braucht er auch, mit Strahler und einem Schlafhaus darin oder einer angrenzenden Schlafgrube an das Frühbeet.Das Ganze aufzubauen dauert nicht lange.
Das von Dir geplante Übergangsgehege ist eigentlich zu klein und die aktive Zeit des Kröteriches ist nicht so lang, also muss die Zeit genutzt werden.
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo.

Mittlerweile hat sich die Naturschutzbehörde gemeldet. Wir sollen Fotos von der Schildkröte machen und die Behörde erfasst sie dann. Wir erhalten eine Überlassungsbescheinigung und werden offiziell Halter des Tieres.

Übers Wochenende sind noch ein paar Fragen aufgetreten:

1.) Wir haben für das Tier eine Wärmelampe und eine kombinierte Wärme/UV-Lampe gekauft. Wie lange sollte die UV-Lampe am Tag an sein. Da das Wetter aktuell so regnerisch und kalt ist, wollen wir sie nicht draußen laufen lassen. Wir haben ihr provisorisch ein Terrarium gebaut. Da sie nicht raus kann, wollen wir mit der UV-Lampe für Ausgleich sorgen.

2.) Welche Füllung nimmt man am besten für den Boden? Aktuell hat sich nur Fliesen und eine alte Decke. Wir haben auf einer Internetseite gelesen, dass feiner Rindenmulch geeignet wäre.

3.) Werden Schildkröten "handzahm"? Zur Zeit frisst die Schildkröte mit großem Appetit. Egal ob Löwenzahn, Wicke, Distel, Brennnessel, Klee,... Aber sie frisst nur, wenn man ihr es vor die Nase legt bzw. in ihre Nähe. Liegt es irgendwo im Gehege, frisst sie eigentlich nicht oder kaum.

4.) Wie aktiv sollte die Schildkröte jetzt sein? Sie liegt den ganzen Tag nur unter der Wärmelampe und bewegt sich kaum. Ab und an dreht sie eine kleine Runde und inspiziert den Rand des Geheges. Am frühen Abend kriecht sie unter eine Ecke der Decke und bleibt da bis zum nächsten Vormittag. Kann es sein, dass sich das Tier nicht wohlfühlt?

5.) Ist es ratsam das Tier auch mal frei im Garten laufen zu lassen, wenn es trocken und sonnig ist?

Danke,
KlaraLein
 
Chardi

Chardi

Beiträge
681
Reaktionen
0
Was sagt denn die sehr erfahrene Autorin und Horsfieldii-Halterin in dem Buch, das ich Dir in #5 empfohlen habe und das Du bestellt hast? Terrarium bei schlechtem Wetter? Frühbeet mit Heizmöglichkeit? Mal rein ins Haus und mal raus ins Gehege? Großes Gehege oder kleines Gehege und mal im Garten frei laufen lassen?

Sei froh, dass die Schildkröte sich im Terrarium ruhig verhält. Zu Lampen wird sicher jemand etwas sagen können. Damit habe ich keine Erfahrung.

Ob eine Steppenschildkröte in der Steppe auf Rindenmulch läuft, glaub ich eher nicht. Was schreibt Ude Fass dazu?
Ja, Schildkröten werden zahm, fressen aus der Hand. Dass sie draußen zurzeit nicht frisst, liegt vermutlich an der niedrigen Temperatur. Es ist aber sehr gut, dass sie problemlos diese Wildkräuter frisst. Und es ist sehr gut, dass Du ihr das richtige Futter anbietest.

Es kann schon sein, dass sich das Tier nicht wohlfühlt. Es ist in einer völlig fremden Umgebung. Diese Umgebung ist auch keine natürliche Umgebung. Aber ihr Verhalten ist trotzdem normal. Auch meine Schildkröten verkriechen sich gegen Ende des Tages oder bei schlechtem Wetter und kommen je nach Wetter irgendwann am nächsten Vormittag zum Sonnen aus ihrem Versteck.

Die Gefahr, eine Schildkröten frei im Garten laufen zu lassen, besteht darin, dass sie sehr schnell aus dem Blickfeld des Beobachters verschwindet. Wenn der Garten nicht ausbruchsicher ist, ist sie schnell verschwunden. Es ist besser, ihr ein Gehege so groß wie möglich zu machen, mit beheizbarem Frühbeet. So muss dieses von Natur aus ortstreue Tier nicht mehr sein Reich wechseln und sich immer wieder neu zurechtfinden lernen.

Mich wundert, dass Deine Behörde Fotos möchte. Bei unserer Behörde muss man von Horsfieldiis keine Fotos einreichen, da sie keine EU-Bescheinigung benötigen und keine Fotodokumentation.

Bitte lies das Buch!
 
S

seb2787

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

1.) Wir haben für das Tier eine Wärmelampe und eine kombinierte Wärme/UV-Lampe gekauft. Wie lange sollte die UV-Lampe am Tag an sein. Da das Wetter aktuell so regnerisch und kalt ist, wollen wir sie nicht draußen laufen lassen. Wir haben ihr provisorisch ein Terrarium gebaut. Da sie nicht raus kann, wollen wir mit der UV-Lampe für Ausgleich sorgen.
Eine UV-Lampe braucht es eigentlich nicht. Es ist wichtig, dass sie sobald wie möglich ins Freiland kommt (natürliche UV-Strahlung).

2.) Welche Füllung nimmt man am besten für den Boden? Aktuell hat sich nur Fliesen und eine alte Decke. Wir haben auf einer Internetseite gelesen, dass feiner Rindenmulch geeignet wäre.
Ganz normale Gartenerde. Im Freilandgehege dann auch Bereiche mit Kalksteinschotter schaffen (z.B. Yellow Sun-Kies)

3.) Werden Schildkröten "handzahm"? Zur Zeit frisst die Schildkröte mit großem Appetit. Egal ob Löwenzahn, Wicke, Distel, Brennnessel, Klee,... Aber sie frisst nur, wenn man ihr es vor die Nase legt bzw. in ihre Nähe. Liegt es irgendwo im Gehege, frisst sie eigentlich nicht oder kaum.
Schildkröten können sehr zahm werden, gerade wenn sie von klein auf an den Menschen gewöhnt sind. Generell sollte man sie aber in Ruhe lassen und nicht oft hochheben (weil Stress).

4.) Wie aktiv sollte die Schildkröte jetzt sein? Sie liegt den ganzen Tag nur unter der Wärmelampe und bewegt sich kaum. Ab und an dreht sie eine kleine Runde und inspiziert den Rand des Geheges. Am frühen Abend kriecht sie unter eine Ecke der Decke und bleibt da bis zum nächsten Vormittag. Kann es sein, dass sich das Tier nicht wohlfühlt?
Sobald die Temperaturen wieder ansteigen und sie ins Freilandgehege kommt sollte ihre Aktivität auch deutlich zunehmen. Bei den derzeitigen Bedingungen ist ihr Verhalten nicht ungewöhnlich. Wichtig ist, dass sie gut frisst und bald nach draußen kommt.

5.) Ist es ratsam das Tier auch mal frei im Garten laufen zu lassen, wenn es trocken und sonnig ist?
Solange das Freilandgehege noch nicht steht: Ja (unter ständiger Beobachtung). Ansonsten: Nein

Viele Grüße,
Sebastian
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Danke für die Tipps.

Wir haben das Buch - zumindest die Passagen über Haltung und Ernährung - gelesen. Aber selbst die Autorin widerspricht sich in manchen Abschnitten. Außerdem schreibt sie, dass sie ihre eigenen Erfahrungen wiedergibt. Diese sind nicht allgemeingültig. Andere Halter haben andere Erfahrungen gesammelt.

Wir versuchen einfach jeden Aspekt einzubeziehen.

Aber bitte bedenkt, dass wir uns nicht auf die Schildkröte vorbereiten konnten. Wir haben sie an einem nasskalten Tag in einer Wiese gefunden. Wir haben weder ein Terrarium, noch ein Freigehege, noch irgendwelches Zubehör. Außerdem sind wir gerade erst hierher gezogen. Der Garten ist noch eine Mondlandschaft (zumindest kann das Freigehege mit in die Gartengestaltung einbezogen werden :grins: ).

Aktuell ist das Wetter hier auch nicht sehr einladend. In der Nacht sind es Minusgrade und auch tagsüber wird es nicht wärmer als 12-13 Grad. Der Boden ist nicht nur leicht feucht, er ist nass. Ich denke nicht, dass das ein geeignetes Klima für die Schildkröte ist.

Heute werde ich den Boden des "Terrariums" mit einer Gartenerde-Sand-Mischung füllen und es besser aufteilen (Warm - Nahrung - Kühl (mit Unterschlupf)). Steine zum Klettern und Heu zum Verstecken liegen schon drin. Sie bekommt täglich frisches Futter von der Wiese und Wasser. Außerdem hat sie eine Sepiaschale bekommen. Sie hat eine Wärmelampe und eine Wärme/UV-Lampe. Wir lassen Sie - wenn es trocken und sonnig ist - frei im Garten laufen. Für die 1,5 - 2 Stunden ist immer jemand in ihrer Nähe (in ein paar Metern Abstand) und lässt die nicht aus den Augen. Mehr können wir aktuell nicht machen bis das Freigehege Mitte/Ende Mai halbwegs fertig ist.

Die Alternativen wären entweder die Schildkröte im Freien zu lassen und zu hoffen, dass sie bei den Temperaturen nicht erfriert und sie nicht vom Fuchs oder von den vielen Katzen hier attackiert wird, oder sie dem Zoohändler mitzugeben, der sie in ein kleines Zimmerterrarium gesetzt hätte.

Wir haben auch der Behörde beschrieben, wie die Haltungsbedingungen aktuell sind und wie sie in etwa sein werden. Sollten sie nicht zufrieden sein oder Zweifel haben, haben wir ihnen mitgeteilt, dass wir das Tier lieber abgeben, damit es ihm woanders besser geht.


Hier noch die Bilder für die Naturschutzbehörde. Auf dem Rücken wollte sie nicht still liegen. Aber Hauptsache auch auf dem Rücken liegen und fressen. :mrgreen:

schildi_ruecken.jpg

schildi_bauch.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Chardi

Chardi

Beiträge
681
Reaktionen
0
Wir haben das Buch - zumindest die Passagen über Haltung und Ernährung - gelesen. Aber selbst die Autorin widerspricht sich in manchen Abschnitten. Außerdem schreibt sie, dass sie ihre eigenen Erfahrungen wiedergibt. Diese sind nicht allgemeingültig. Andere Halter haben andere Erfahrungen gesammelt.
Natürlich machen andere Halter andere Erfahrungen. Das Buch von Ude Fass ist allerdings von einem leider inzwischen verstorbenen, sehr angesehenen Schildkrötenexperten fachlich lektoriert worden. Falsch kann das, was drin steht, bestimmt nicht sein.
 
K

KlaraLein

Beiträge
21
Reaktionen
0
Natürlich machen andere Halter andere Erfahrungen. Das Buch von Ude Fass ist allerdings von einem leider inzwischen verstorbenen, sehr angesehenen Schildkrötenexperten fachlich lektoriert worden. Falsch kann das, was drin steht, bestimmt nicht sein.
So meinte ich das auch nicht. :laecheln:

Ich will nur sagen, dass wir leider nicht alles umsetzen können, was in dem Buch steht. Und deshalb schauen wir, ob andere Halter Alternativlösungen gefunden haben, die wir besser umsetzen können, ohne dass es dem Tier schlecht geht.
 
Thema:

Schildkröte gefunden => Anfängertipps

Schildkröte gefunden => Anfängertipps - Ähnliche Themen

  • HILFE Schildkröte auf Terrasse gefunden - Was tun?

    HILFE Schildkröte auf Terrasse gefunden - Was tun?: Hallo, gestern Nachmittag war aufeinmal eine kleine Schildkröte auf der Terrasse. Die Schildkröte ist ca. 11-12cm lang, also ziemlich klein. Was...
  • Verletzte Schildkröte gefunden

    Verletzte Schildkröte gefunden: Hallo Ihr Lieben, Als ich heute mit meinem Hund spazieren ging, saß an einer Bushaltestelle eine Schildkröte. Da sie wohl eher nicht mit dem Bus...
  • Schildkröte im Wald gefunden - sie trinkt nur und frisst nicht!

    Schildkröte im Wald gefunden - sie trinkt nur und frisst nicht!: Liebes Forum, vor ein paar Tagen haben wir eine Landschildkröte im Wald gefunden. Sie sah nicht gut aus und reagierte auch kaum auf Ihre...
  • Schildkröte gefunden! Tipps,Ratschläge für dementsprechende Dokumente.

    Schildkröte gefunden! Tipps,Ratschläge für dementsprechende Dokumente.: Hallo allerseits, mein Name ist Marcel und ich bin neu hier im Forum, da ich erst seit ein paar Tagen ein Halter einer Schildkröte bin. Habe ich...
  • Schildkröte gefunden

    Schildkröte gefunden: Hallo, eine Freundin von mir hat heute im Wald eine Schildkröte gefunden. Da wir seit letztem Jahr drei kleine Griechen halten, wollte sie ihr...
  • Schildkröte gefunden - Ähnliche Themen

  • HILFE Schildkröte auf Terrasse gefunden - Was tun?

    HILFE Schildkröte auf Terrasse gefunden - Was tun?: Hallo, gestern Nachmittag war aufeinmal eine kleine Schildkröte auf der Terrasse. Die Schildkröte ist ca. 11-12cm lang, also ziemlich klein. Was...
  • Verletzte Schildkröte gefunden

    Verletzte Schildkröte gefunden: Hallo Ihr Lieben, Als ich heute mit meinem Hund spazieren ging, saß an einer Bushaltestelle eine Schildkröte. Da sie wohl eher nicht mit dem Bus...
  • Schildkröte im Wald gefunden - sie trinkt nur und frisst nicht!

    Schildkröte im Wald gefunden - sie trinkt nur und frisst nicht!: Liebes Forum, vor ein paar Tagen haben wir eine Landschildkröte im Wald gefunden. Sie sah nicht gut aus und reagierte auch kaum auf Ihre...
  • Schildkröte gefunden! Tipps,Ratschläge für dementsprechende Dokumente.

    Schildkröte gefunden! Tipps,Ratschläge für dementsprechende Dokumente.: Hallo allerseits, mein Name ist Marcel und ich bin neu hier im Forum, da ich erst seit ein paar Tagen ein Halter einer Schildkröte bin. Habe ich...
  • Schildkröte gefunden

    Schildkröte gefunden: Hallo, eine Freundin von mir hat heute im Wald eine Schildkröte gefunden. Da wir seit letztem Jahr drei kleine Griechen halten, wollte sie ihr...