Wasserschildkröte hat Lungenentzündung- nichts hilft

Diskutiere Wasserschildkröte hat Lungenentzündung- nichts hilft im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, Meine Gelbwange ist ungefähr 15 Jahre alt und hat jetzt seit ungefähr einem Monat eine Lungenentzündung. Wir wissen langsam auch nicht...
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,

Meine Gelbwange ist ungefähr 15 Jahre alt und hat jetzt seit ungefähr einem Monat eine Lungenentzündung. Wir wissen langsam auch nicht mehr weiter, weil einfach nichts so richtig hilft.
Es hat damit angefangen, dass sie nicht mehr fressen wollte und nicht mehr richtig schwimmen konnte und immer unter ging. Wir sind direkt in die Tierklinik gefahren und waren da bei einem reptilienkundigem Tierarzt. Die Tierärztin gab unserer Schildi Baytril, welches wir ihr 7 Tage lang ins Maul spritzen sollten. Sie wurde auch geröntgt. Dort konnte man deutlich sehen, dass beide Lungenflügel voll mit Schleim waren. Wir gaben ihr also das Baytril, haben die Wassertemperatur auf 28 Grad gestellt und der Sonnenplatz hatte sowieso die ganze Zeit 40 Grad.

Das Baytril half allerdings nicht und sie hatte eine schwere Atemnot entwickelt und atmete mit offenem Maul. Also gingen wir nach einer Woche wieder hin. Wir haben wieder Baytril für 3 weitere Tage bekommen und dann sollten wir sie mit Doxycilin spritzen. Erst mal drei Tage hintereinander und dann alle zwei Tage. Sie hat das Spritzen erst nicht gut verkraftet und wurde sehr träge, schlief nur noch, war sehr aufgefunden und man konnte deutlich sehen, dass es ihr sehr schlecht ging.

Zwischen durch glaubten wir nicht mehr dran, dass es besser wird. Nach einer Woche Spritzen wurde es auch nicht wirklich besser. Sie fraß eigentlich gar nichts, nur ein Mal hat sie mal eine Weintraube gegessen (und das war auch die ganze Zeit das einzige, woran sie Interesse hatte).

Wir gingen also wieder zum Tierarzt und dieser meinte, dass wir wieder zwei Wochen lang weiter spritzen sollten, nebenbei sollten wir ihr Schleimlöser ins Maul verabreichen und dann auch drei Mal täglich inhalieren.
Auch das haben wir alles zwei Wochen lang gemacht. Nun ist es so, dass sie wieder normal schwimmen kann, ohne unter zugehen, sie frisst auch alle paar Tage was, allerdings atmet sie immer noch, indem sie ihren Kopf lang zieht und ihr Maul öffnet und man hört deutlich, dass da noch Schleim in der Lunge ist.
Wir sollen bis Dienstag weiter spritzen, dann gehen wir aber auch wieder zum Tierarzt.

Jetzt die Frage: hat vielleicht jemand Erfahrungen mit solchen hartnäckigen Lungenentzündungen und weiß, was man noch machen könnte, damit diese Krankheit abheilt?
Wir wissen langsam nicht mehr weiter und die Tierärzte meinten letztes schon mal, dass sie ihr ungerne ein drittes Antobiotikum geben würden..
 
theiss1979

theiss1979

Moderator
Beiträge
2.636
Reaktionen
0
Hallo,
die Behandlung einer Lungenentzündung bei Schildkröten kann schon mal ein langwieriger Prozess sein, der sich nicht selten über viele Wochen hinzieht. Wichtig ist, dass ihr die angepassten Haltungsbedingungen (erhöhte Temperaturen) auch so lange aufrecht erhaltet.
 
Jakido

Jakido

Beiträge
3.666
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen im Forum! :winken:

Ich drücke euch ganz fest die Daumen.

Immerhin ist sie scheinbar auf dem Wege der Besserung. :daumen:

Liebe Grüße,
Karin
 
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Vielen Dank:)
Ich habe nur Angst, dass es nicht heilt.
Sie leidet sichtlich unter der ganzen Behandlung. Die Stellen an den Armen, in die wir spritzen, sind schon ganz dick und fühlen sich nicht mehr so an, wie sie sollten. Die Tierärzte sagen immer nur, dass wir abwarten müssen.
Sie ist auch so abhängig von uns geworden. Wir müssen sie mehrmals täglich ins Wasser legen und dann wieder auf den Sonnenplatz, weil sie das von alleine nicht mehr tut. Das besorgt mich sehr, aber hoffentlich wird das besser.
 
I

Ingo

Beiträge
884
Reaktionen
0
das tut mir leid.
Habt ihr denn eine Idee wo sie sich die Lungenentzündung eingefangen hat?
Wurde die Ursache abgestellt?

Gruß
Ingo
 
theiss1979

theiss1979

Moderator
Beiträge
2.636
Reaktionen
0
Hallo,
kannst du eventuell mal ein Bild vom Aquarium einstellen?

Hat das Aquarium eine Abdeckung, unter der sich Staunässe bildet?

Steht das Aquarium ungünstig, sodass es ständiger Zugluft ausgesetzt ist?
 
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,
Ja die Ursache konnte ich mir direkt denken. Ihr Aquarium steht neben dem Fenster, ich habe sicherlich das Fenster offen gelassen, während das aquarium nicht abgedeckt war.. jetzt habe ich auf jeden Fall draus gelernt und vergesse das nicht mehr so schnell.

Übrigens konnte man auf den aktuellsten Röntgenbildern sehen, dass die Lungen wieder weitesgehend von Schleim befreit sind. Also kann ich wirklich nur empfehlen, dass man Lungenentzündungen nicht nur mit Antibiotika behandelt, sondern zusätzlich einen Schleimlöser verabreicht, sowie mit Kochsalzlösung inhaliert. Erst das hat richtig geholfen.
 
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ah und da fällt mir noch eine Frage ein!
Auf dem Röntgenbild konnte man ja deutlich sehen, dass da echt extrem viel Kot war, wirklich der ganze Darm voll.
Seit das alles raus ist, kann sie wieder normal atmen und hat keine Schwierigkeiten mehr! Kann es sein, dass der ganze Kot auf die Lunge gedrückt hat?
 
theiss1979

theiss1979

Moderator
Beiträge
2.636
Reaktionen
0
Hallo,
das ist durchaus möglich. Die Lunge verläuft hinter dem Bauchfell direkt unterhalb des Carapax und liegt den übrigen Organen auf. So wird in normaler Körperlage verhindert, dass die Organe auf die Lunge drücken (was in Rückenlage gefährlich werden kann).

Ein mit Steinchen oder Kieseln unnatürlich prall gefüllter Darm würde aber von unten her die Lunge stark einengen (durch den starren Panzer und das Fehlen eines Zwerchfells atmen Schildkröten lediglich mithilfe spezieller Muskeln seitlich und vorderseits der Lunge oder nehmen die Vordergliedmaßen zu Hilfe, um das Lungenvolumen zu verkleinern).
 
freude2016

freude2016

Beiträge
4.882
Reaktionen
0
DANKE Sebastian - total interessant ! :knutsch:
 
I

Ingo

Beiträge
884
Reaktionen
0
das klingt jetzt für mich erstmal so, als wäre sie auf dem Weg der Genesung -- super!
Vielleicht wäre eine Teilabdeckung des Beckens oder ein Randerhögung o. ä. eine Option.
Mich persönlich würde es nerven, immer auf die Ab- und Aufdeckung achten zu müssen...

Gruß
Ingo
 
Johsop

Johsop

Beiträge
102
Reaktionen
0
Zumal das Becken von Schildkröten soweit ich hier in mehreren Beiträgen gelesen habe eh nicht abgedeckt sein sollte, da es für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit und Staunässe sorgt. Beides nicht gut sowohl für Panzer, als auch Atemwege.
 
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ja, da beginnt halt wieder die Diskussion. Ich dachte das nämlich auch. Aber man soll ja nachts das Aquarium ganz abdecken und tagsüber so, dass Frischluft reinkommt.

Falls übrigens jemand Interesse hat an den Kosten für solche Behandlungen, kann sich gerne melden.
 
ceddynator

ceddynator

Beiträge
780
Reaktionen
0
Das Aquarium soll nie abgedeckt werden
 
Lerad

Lerad

Moderator
Beiträge
2.211
Reaktionen
0
Das stimmt so nicht ganz. Für viele tropische Arten ist es sogar unablässig das Aquarium ab zu decken.
Das nur um einer Verallgemeinerung vor zu beugen.

Aber für Trachemys scripta scripta ist das völlig richtig. Es sollte immer genügend Luftzirkulation da sein um die Luftfeuchtigkeit gering zu halten. Ohne das dabei Zugluft entsteht natürlich.
Von einer Abdeckung sollte in jedem Fall abgesehen werden, besonders bei einem Tier das bereits eine Lungenentzündung hat. Diese kann nämlich durchaus von Pilzen ausgelöst oder verschlimmert werden, die nur bei einer hohen Luftfeuchtigkeit gedeihen können.

Grüße
Der Lerad
 
S

SchildiPam

Beiträge
19
Reaktionen
0
Aber ich habe gelesen, dass es nachts abgedeckt sein soll, weil die Lufttemperatur wärmer sein soll als die Wassertemperatur, weil dann eben Lungenentzündungen begünstigt werden.
Was ist denn nun richtig?
 
ceddynator

ceddynator

Beiträge
780
Reaktionen
0
Meine Antwort bezog sich auf die Schildkrötenart der Fragenstellerin
 
theiss1979

theiss1979

Moderator
Beiträge
2.636
Reaktionen
0
Hallo,
für Trachemys scripta scripta brauchst du nachts keine Abdeckung.
Ich hatte ja bereits auf der ersten Seite danach gefragt, ob das Aquarium abgedeckt sei, weil dabei entstehende Staunässe Atemwegserkrankungen (inkl. Lungenentzündung) hervorruft.
Solange das Becken in einem normal temperierten Wohnraum und nicht in dauerndem Durchzug steht, ist der Temperaturunterschied zu vernachlässigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lerad

Lerad

Moderator
Beiträge
2.211
Reaktionen
0
Wenn im Sommer die Sonne nach einem herrlichen Tag in South Carolina untergeht, und ein leichter Wind sanft über das Land streicht, dann sinkt die Lufttemperatur erheblich schneller als die Wassertemperatur von einem See.
Und unter solchen Bedingungen lebt diese Art bereits seit über 10.000 Jahren. Eine Temperaturdelta von 10°C (Unterschied Luft- Wassertemperatur) sind im Herbst zum Beispiel sogar eher die Regel als die Ausnahme, gerade in größeren Gewässern.

Also ich persönlich hatte in 20 Jahren noch nie erlebt das eine nordamerikanische Schildkröte gesundheitliche Probleme bekommen hat weil man sie Nachts nicht abgedeckt hat.
Aber ich hab schon viele Tiere gesehen die schwer erkrankt sind weil die Luftfeuchtigkeit dauerhaft einfach zu hoch war.

Grüße
Der Lerad
 
Zuletzt bearbeitet:
theiss1979

theiss1979

Moderator
Beiträge
2.636
Reaktionen
0
Das kann ich alles zu 100% unterschreiben. :daumen:
 
Thema:

Wasserschildkröte hat Lungenentzündung- nichts hilft

Wasserschildkröte hat Lungenentzündung- nichts hilft - Ähnliche Themen

  • Wie macht ihr die Panzer sauber?

    Wie macht ihr die Panzer sauber?: Hallo, meine Wasserschildkröten sind über den Sommer immer in unserem Gartenteich und die Panzer werden entsprechend Grün über die Zeit. Habt...
  • Hilfe gebraucht - Wasserschildkröte

    Hilfe gebraucht - Wasserschildkröte: Hallo zusammen, Ich glaube ich bin gerade zu einer Wasserschildkröte gekommen :huh: Ein Arbeitskollege meines Lebensgefährten will seine...
  • Wasserschildkröte 22 Jahre krank

    Wasserschildkröte 22 Jahre krank: Hallo Leute, komm ja ursprünglich aus einer ganz anderen Ecke. Habe seit kurzem eine 22 Jährige Wasserschildkröte (Gelbwangenschmuckschildkröte)...
  • Hilfe bei Wasserschildkröte

    Hilfe bei Wasserschildkröte: Hallo! :katze7: Ich bin am überlegen, ob ich mir eine Wasserschildkröte hole. Da ich mich da aber noch nicht genau informiert habe suche ich...
  • Halten Wasserschildkröten Winterschlaf?

    Halten Wasserschildkröten Winterschlaf?: Hallo! Wahrscheinlich eine ziemlich dumme Frage, aber ich bin ja noch neu in dem Gebiet. Das Problem ist einfach, dass meine drei, vor allen...
  • Halten Wasserschildkröten Winterschlaf? - Ähnliche Themen

  • Wie macht ihr die Panzer sauber?

    Wie macht ihr die Panzer sauber?: Hallo, meine Wasserschildkröten sind über den Sommer immer in unserem Gartenteich und die Panzer werden entsprechend Grün über die Zeit. Habt...
  • Hilfe gebraucht - Wasserschildkröte

    Hilfe gebraucht - Wasserschildkröte: Hallo zusammen, Ich glaube ich bin gerade zu einer Wasserschildkröte gekommen :huh: Ein Arbeitskollege meines Lebensgefährten will seine...
  • Wasserschildkröte 22 Jahre krank

    Wasserschildkröte 22 Jahre krank: Hallo Leute, komm ja ursprünglich aus einer ganz anderen Ecke. Habe seit kurzem eine 22 Jährige Wasserschildkröte (Gelbwangenschmuckschildkröte)...
  • Hilfe bei Wasserschildkröte

    Hilfe bei Wasserschildkröte: Hallo! :katze7: Ich bin am überlegen, ob ich mir eine Wasserschildkröte hole. Da ich mich da aber noch nicht genau informiert habe suche ich...
  • Halten Wasserschildkröten Winterschlaf?

    Halten Wasserschildkröten Winterschlaf?: Hallo! Wahrscheinlich eine ziemlich dumme Frage, aber ich bin ja noch neu in dem Gebiet. Das Problem ist einfach, dass meine drei, vor allen...