Panzerverletzung womit verschliessen?

Diskutiere Panzerverletzung womit verschliessen? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Guten Morgen, nun muss ich mich doch mit einer Frage an euch wenden. Unser Felix ist ein 11 1/2 jähriger Breitrandschildkrötenmann und war nie...
R

Rotschopf

Beiträge
5
Reaktionen
0
Guten Morgen,

nun muss ich mich doch mit einer Frage an euch wenden. Unser Felix ist ein 11 1/2 jähriger Breitrandschildkrötenmann und war nie krank, wächst super, ist fidel etc. Also alles schön soweit. Nun haben wir am Samstag einen entscheidenden Fehler gemacht. Wir haben die Kraft unserer jungen 1jährigen Hündin unterschätzt und sie hat Felix aus seinem Freigehege geholt und schwer am vorderen und hinteren Rand seines Panzers verletzt.
Natürlich waren wir gleich bei einer Tierärztin(die Einzige, die überhaupt im Notdienst Schildkröten behandelt hat in 50km Umkreis. Felix hat Schmerzmittel, Breitbandantibiotikum und wegen dem Blutverlust eine Infusion bekommen, dazu die Wundreinigung mit Iodlösung und Verband der offenen stellen mit Iodsalbe, Kompressen, Pflasterstreifen und selbsthaftenden Binden. Gestern das gleiche Prozedere nochmal. Er hat keine Weichteilverletzungen, der Panzer an sich ist heil geblieben, was auch die inneren Verletzungen weitestgehend ausschliesst und er ist seit gestern wieder total mobil, frisst und will aus seinem Quarantänebecken am Liebsten ausbrechen. Heute geht es wieder zur medikamentösen Versorgung plus Verbandswechsel und morgen dann soll der Verband ab und die Wundflächen mit Knochenwachs abgedichtet werden.
Nun ist das Knochenwachs ja nicht so, dass es aushärtet und einen belastbaren Verschluss bildet. Vielleicht mal die Frage an diejenigen, deren Kröten auch einmal eine Panzerverletzung hatten, was gibt es zum dauerhaften Verschluss am Panzer?
Die Tierärztin hat auch schon telefonisch den Rat von verschiedenen Kollegen eingeholt, aber so eine richtige Lösung war wohl noch nicht dabei.
Vielleicht kann ja hier jemand helfen?
Dankeschön!

hoffnungsvolle Grüße

Dani
 
08.04.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Panzerverletzung womit verschliessen? . Dort wird jeder fündig!
Cordula

Cordula

Beiträge
1.958
Reaktionen
24
Puh, da hat Euer Krötchen echt Glück im Unglück gehabt.
Ihr solltet ein weiteres Mal unbedingt verhindern. Hunde und Schildkröten, das kann böse ausgehen.
Mit dem Veschliessen kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, da kommen hoffentlich noch Antworten von anderen, die das gleiche Problem hatten.
 
Jakido

Jakido

Beiträge
3.670
Reaktionen
5
Hallo,

ich kann dir zu der Panzerverletzung und der Versorgung leider nicht viel sagen.

Ich habe aber neulich einen Beitrag gelesen, in dem ein Tier von Ratten zernagt wurde.

https://www.schildkroetenforum.com/landschildkroeten/brauche-dringend-euren-rat-t140689.html

Vielleicht hilft dir das ja noch ein Stück weiter.

Ich drücke euch die Daumen! :daumen:

Vielleicht magst du Bilder einstellen?
Das hilft anderen vielleicht bei der Einschätzung ...

Liebe Grüße,
Karin
 
Zuletzt bearbeitet:
Emanuel

Emanuel

Beiträge
121
Reaktionen
0
Hallo Dani!



Die Vorgehensweise deiner Tierärztin kling äußerst gut!
Ebenso gestaltet es sich mit dem Zustand des Tieres (machte noch nie Probleme, war nie krank, sondern war ganz im Gegenteil immer fit und ist dies jetzt bereits vergleichsweise kurz nach dem Unfall wieder)!

Die sich wirklich top anhörende Behandlung & die außergewöhnliche Fitness des Tieres (spricht auch für eine sehr gute Haltung!) sind optimale Voraussetzungen für eine schnelle und aller Wahrscheinlichkeit nach vollkommen komplikationslose Heilung!

Ich verstehe deinen Wunsch nach einem belastbaren Verschluss, sehe das aber nur als notwendig an, wenn das Tier mit anderen Tieren zusammenlebt und der Panzerabbruch dadurch (scheuernde oder gar "schneidende") Wunden an den anderen Tieren verursacht (beispielsweise beim Aufreiten aus "Dominanz"gründen, oder aber wenn irgendeine Stelle des Panzerbruches eine derart unglückliche Lage hat, sodass sich das Tier selbst daran irgendwelche Hautstellen wundscheuert (z. B. beim Einziehen von Kopf/Gliedmaßen). Wenn dem nicht so ist, dann besteht meines Erachtens auch keine Gefahr.
Kann es sein, dass die Tierärztin das evtl. ähnlich sieht?



Lieben Gruß
Emanuel
 
R

Rotschopf

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Dani!



Die Vorgehensweise deiner Tierärztin kling äußerst gut!
Ebenso gestaltet es sich mit dem Zustand des Tieres (machte noch nie Probleme, war nie krank, sondern war ganz im Gegenteil immer fit und ist dies jetzt bereits vergleichsweise kurz nach dem Unfall wieder)!

Die sich wirklich top anhörende Behandlung & die außergewöhnliche Fitness des Tieres (spricht auch für eine sehr gute Haltung!) sind optimale Voraussetzungen für eine schnelle und aller Wahrscheinlichkeit nach vollkommen komplikationslose Heilung!

Ich verstehe deinen Wunsch nach einem belastbaren Verschluss, sehe das aber nur als notwendig an, wenn das Tier mit anderen Tieren zusammenlebt und der Panzerabbruch dadurch (scheuernde oder gar "schneidende") Wunden an den anderen Tieren verursacht (beispielsweise beim Aufreiten aus "Dominanz"gründen, oder aber wenn irgendeine Stelle des Panzerbruches eine derart unglückliche Lage hat, sodass sich das Tier selbst daran irgendwelche Hautstellen wundscheuert (z. B. beim Einziehen von Kopf/Gliedmaßen). Wenn dem nicht so ist, dann besteht meines Erachtens auch keine Gefahr.
Kann es sein, dass die Tierärztin das evtl. ähnlich sieht?



Lieben Gruß
Emanuel
Vielen Dank für das Lob! Werde das auch an die TÄ weitergeben.
Ja das Problem ist, dass einige Stellen recht scharfkantig sind und ich ein wenig die Befürchtung habe, wenn der "Verband" ab ist, dass er sich selbst aufreisst. Ich habe mit unserm Amtsvet (arbeite selbst im Gesundheitsamt) gesprochen und der kam auf die Idee, dass man doch vielleicht Hufputty verwenden kann um die ganze Geschichte abzudecken und wenn genug nachgewachsen ist, vorsichtig feilen, bis ein brauchbarer Rand entsteht.
Mal schauen, was unsere TÄ dazu meint.
LG Dani
 
R

Rotschopf

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ach ja und er ist ein Einzeltier, also Belastung durch Artverwandte wird nicht entstehen und bis auf weiteres bleibt es in Quarantäne bzw. bekommt ein Balkongehege, bis wir eine Hundesichere Gartenanlage haben.
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Ja das Hunde sicher machen ist sehr wichtig. Als ich vor 4 Jahren angefangen habe , war meine Umrandung nicht so hoch und obwohl es von oben mit einem Netz zu war , hat meine jacky Hündin auch 2 mal eine Schildkröte rausgeholt. Gott sei dank ist nichts passiert , hab es immer gleich gesehen .Seit dem ist meine Umrandung 90cm hoch so können meine 2 Hunde nicht mehr an die Kröten. Bin sehr froh das es bei euch auch noch so ausgegangen ist und nicht schlimmer und wünsche dem kleinen eine schnelle Genesung. Glg Sandra
 
freude2016

freude2016

Beiträge
4.896
Reaktionen
31
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum lieber Rotschopf Dani ! :Danke:


Auch ich drücke die Daumen, und wünsche eurem Felix gute und schnelle Genesung - da hat er wirklich total Glück gehabt..... Auch bei relativ großen Schildkröten besteht durchaus die Gefahr einer (großen) Verletzung durch einen Hund. Wird leider oft unterschätzt; hier mal was zum lesen:

https://www.testudowelt.de/?p=12673

Also, immer gut aufpassen bzw. das Gehege sinnvoll schützen.

Alles Gute von mir für euch :winken: 🌺
 
Emanuel

Emanuel

Beiträge
121
Reaktionen
0
Hallo Dani!



Voriges Jahr habe ich ein Männchen mit schwerer (aber verheilter) Panzerverletzung gesehen. Der gesamte hintere Panzerrand fehlte nach dem Aufeinandertreffen mit einem Rasenmäher.
Dem Tier wurde hinten eine komplette "Prothese" des fehlenden Panzerstückes aus einer Art Plastik angefertigt. Im Fall des Tieres hatte dies den Grund, dass es ein Männchen war, welches in einer größeren Gruppe (mit noch ein paar weiteren Männchen) lebte. Das Tier war soweit zwar wieder fit nach dem Unfall, in den Auseinandersetzungen während den Paarungszeiten konnte es aber naturgemäß seine hinteren Gliedmaßen und den Schwanz nicht mehr schützen. Daher diese "Panzerplastik",welche übrigens nach Bedarf an den Panzer rauf- und wieder heruntergeklipst werden konnte, wie ein Plastik-Umhang an einen Playmobil-Ritter... also eine in keinster Weise invasive Geschichte. Leider habe ich es verabsäumt danach zu fragen, wie und woraus genau diese Prothese gefertigt wurde. Beim Tier handelte es sich um ein T. hermanni Männchen.
Da dein Tier eine fast 12jährige männliche T. marginata ist, könnte man ja die sich mit diesem Alter bildende Taille nutzen, um irgend eine Art Schoner mit z. B. einem Mini-Spanngurt zu befestigen.

Was mir als zweites einfiel: Ein Freund von mir ist Hobby-Imker und gießt mit seinem Wachs-Überschuss Kerzen. Die Formen für die verschiedenen Kerzen-Varianten, welche er gießt, sind aus lebensmittelechtem Silikon-Kautschuk. Evtl. kann dir ja jemand auf irgend eine für das Tier ungefährliche Art und Weise die Form der betroffenen Panzerränder abnehmen, daraus entsprechend geformte (und bis zur Hälfte eingeschnittene) Silikon"wülste" formen, mit denen du dann bei Bedarf die Ränder "entschärfen" kannst.
Dadurch, dass der jeweilige Schutz dann eine optionale Sache ist, kannst du den Heilungserfolg der Ränder und jederzeit kontrollieren. Dadurch dass (im Gegenteil irgendeiner fixen "Prothese") kein sauerstoffarmes Mileau vorliegt, ist bis zu einem gewissen Grad auch etwaigen Folgeinfektionen ein Riegel vorgeschoben.



Lieben Gruß
Emanuel
 
R

Rotschopf

Beiträge
5
Reaktionen
0
Dankeschön für die Tipps und mir Mut machenden Berichte! Unsere TÄ hat dann gestern noch Ihren Krötenerfahrenen Kollegen dazu geholt und wir haben zu dritt beratschlagt. Also der Plan ist, zu schauen, wie gut die Verletzung auch mit dem Knochenwachs heilt. ggf. kann man die Ränder damit auch bereits entschärfen. Wichtig war dem TA, dass man sehr schnell eine Wundrandkontrolle vornehmen kann, damit keine noch so kleine Infektion unentdeckt bleiben kann. Wir werden also vorerst weiter mit Iodlösung spülen und täglich die Wundränder kontrollieren, sowie das Gewicht und natürlich Kot und Futteraufnahme. Dazu noch weiterhin ein Breitbandantibiotikum(Marbocyl). Metacam haben wir abgesetzt, nicht dass es noch zu Nierenschädigung kommt und dann testen wir morgen mal, zuerst am hinteren Rand, ob das mit dem Knochenwachs so funktioniert.
Wenn es euch interessiert, werde dann auch in den kommenden Tagen mal Bilder einstellen und eine kleine Verlaufsdoku machen.
 
Donnatello

Donnatello

Beiträge
468
Reaktionen
0
Sehr gerne , mich würde das sehr interessieren .
 
M

Maria 2

Beiträge
1.254
Reaktionen
5
Aber sicher, es wäre sehr schön wenn du Bilder einstellen würdest.
 
R

Rotschopf

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich kann keine Bilder einstellen. Das Board sagt, ich habe zu wenige Beiträge geschrieben 😕 Mittlerweile haben wir die Antibiose beendet. Felix frisst und verdaut und trinkt und rennt Rum, als wäre nichts gewesen. Er ist trotzdem noch in keimarmer erdfreier Unterbringung auf dem Balkon.

LG Dani
 
Thema:

Panzerverletzung womit verschliessen?

Panzerverletzung womit verschliessen? - Ähnliche Themen

  • Schildkröte aus schlechter Haltung mit Panzerverletzung übernommen

    Schildkröte aus schlechter Haltung mit Panzerverletzung übernommen: Hallo aus Niederösterreich, ich bin Gabriele aus Ollersbach in NÖ und ganz neu hier im Forum. Bis vor 4 Jahren habe ich mich weder für...
  • Panzerverletzung verarzten oder Winterruhe?

    Panzerverletzung verarzten oder Winterruhe?: Hallo Ihr Lieben, meine Thestudo hermani hermani sollte ihre zweite Winterruhe im gut isolierten Frühbeet halten (ihre erste Winterruhe war noch...
  • Seltsame Panzerverletzung! Hilfe!

    Seltsame Panzerverletzung! Hilfe!: Hallo Leute, bei meiner 11 jahre alten, männlichen Maurischen Landschildkröte habe ich gestern eine seltsame Veränderung am Panzer entdeckt. Die...
  • ++++ Panzerverletzung (Panzerschuppen fallen ab) +++

    ++++ Panzerverletzung (Panzerschuppen fallen ab) +++: Was soll ich machen? Vor 7 Monaten habe ich diese griechische Landschildkröte und drei weitere neu dazugekauft. Bei der Einen löste sich schon...
  • Panzerverletzungen

    Panzerverletzungen: Hallo Fachleute - ich bin neu und habe ein paar Fragen... leider hat mein Hund mit einer meiner 1,5 jährigen Hermannis gespielt (wirklich nur...
  • Panzerverletzungen - Ähnliche Themen

  • Schildkröte aus schlechter Haltung mit Panzerverletzung übernommen

    Schildkröte aus schlechter Haltung mit Panzerverletzung übernommen: Hallo aus Niederösterreich, ich bin Gabriele aus Ollersbach in NÖ und ganz neu hier im Forum. Bis vor 4 Jahren habe ich mich weder für...
  • Panzerverletzung verarzten oder Winterruhe?

    Panzerverletzung verarzten oder Winterruhe?: Hallo Ihr Lieben, meine Thestudo hermani hermani sollte ihre zweite Winterruhe im gut isolierten Frühbeet halten (ihre erste Winterruhe war noch...
  • Seltsame Panzerverletzung! Hilfe!

    Seltsame Panzerverletzung! Hilfe!: Hallo Leute, bei meiner 11 jahre alten, männlichen Maurischen Landschildkröte habe ich gestern eine seltsame Veränderung am Panzer entdeckt. Die...
  • ++++ Panzerverletzung (Panzerschuppen fallen ab) +++

    ++++ Panzerverletzung (Panzerschuppen fallen ab) +++: Was soll ich machen? Vor 7 Monaten habe ich diese griechische Landschildkröte und drei weitere neu dazugekauft. Bei der Einen löste sich schon...
  • Panzerverletzungen

    Panzerverletzungen: Hallo Fachleute - ich bin neu und habe ein paar Fragen... leider hat mein Hund mit einer meiner 1,5 jährigen Hermannis gespielt (wirklich nur...