Zweigeteiltes Becken

Diskutiere Zweigeteiltes Becken im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Servus, ich halte seit einigen Jahren eine Rotwangen-Klappschildkröte aus Mittelamerika. Da ich bald in eine neue Wohnung ziehe, wollte ich ihr...
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Servus,

ich halte seit einigen Jahren eine Rotwangen-Klappschildkröte aus Mittelamerika. Da ich bald in eine neue Wohnung ziehe, wollte ich ihr auch ein neues Becken spendieren. Dieses Becken soll allerdings als Raumteiler dienen und somit auch optisch etwas hergeben.

Nun meine Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen, dass eine Wasserschildkröte nicht wirklich kompatibel ist mit einem optisch durch Wasserpflanzen aufgepepten Becken. :roll2:

Mir kam nun folgende Idee, und dazu wollte ich mal hören ob es bereits Erfahrungen gibt. Wäre es möglich das Becken mit einer Art Gitter zu teilen? Also auf einer Seite Steine, Wurzeln und Landteil mit der Schildkröte. Die andere Hälfte mit Wasserpflanzen besetzt um Algenwuchs zu vermeiden. Im Optimalfall sollte das Gitter die Möglichkeit bieten, dass kleinere Fische noch hindurchpassen.

Hat jemand sowas schonmal gemacht oder etwas ähnliches? Ist meine Idee vll auch totaler Schwachsinn?:kopfkratz:
Frue mich über Ideen, Anregungen und Vorschläge.

Gruß
Knicki
 
27.03.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweigeteiltes Becken . Dort wird jeder fündig!
Johsop

Johsop

Beiträge
108
Reaktionen
2
Hi,
vielleicht kannst du mal eine kleine Zeichnung anfertigen wo man das so ungefähr erahnen kann was du dir da vorstellst. Am besten Becken und evtl auch vom Raumausschnitt. Raumteiler bergen ja auch die Herausforderung, dass die Krötis sich trotzdem noch verstecken können müssen.

Ich denke, dass es grundsätzlich möglich ist solang das Gitter mit seiner Beschaffenheit nur keine Gefahrenquelle darstellt. Man kann statt einem Gitter bestimmt auch Steine auftürmen in denen man Spalten lässt. Sieht sicher noch besser aus.
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hi,

danke für deine Antwort.

Hab mal eine Skizze angehängt. Das mit den Steinen ist auch eine gute Idee. Vll kann ich da auch verzweigte Wurzeln mit einbauen.

Im Prinzip möchte ich möglichst Algen vermeiden. Im Moment fallen mir da nur folgende Massnahmen ein:
-Pausen bei der Beleuchtung
-Vermeidung von zu vielen Nährstoffen im Wasser durch Überfütterung
-Entzug der Nährstoffgrundlage für Algen in Form von Wasserpflanzen

Letztere muss ich halt vor der Schildkröte schützen. Die gärtnert einfach zu gerne. :rolleyes:
Daher die Idee mit abgetrennten Bereichen durch eben einem Gitter oder Stein/Wurzel-Wand, wo sie nicht durchpasst.

Greetz
KnickiUnbenannt.jpg
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
hallo,

ein schildkrötenbecken (aber auch kein fischbecken) würde ich jetzt nicht unbedingt als raumteiler aufstellen - da hat die schildkröte ja gar keine rückzugmöglichkeiten mehr - oder wird da die eine seite blickdicht gemacht (schwarze folie, rückwand)?

abtrennen ist sicher auf unterschiedliche weisen möglich, wichtig einfach dass sich die schildkröte nicht verletzen kann - ein gitter wäre mir da zu heikel (und auch nicht besonders hübsch). wenn, dann würde ich mit styropor und mörtel eine art "löcherwand" basteln. sieht natürlicher aus und gäbe kein verletzugnsrisiko. ein "baumbuszaun" würde sich sicher auch gut machen.

alternativ: stabile pflanzen aussuchen. anständige sandschicht (6-8 cm sollten reichne), damit diese gut wurzeln können, oder in töpfe setzen.

grüsse,
samuel
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Da gebe ich dir recht, das Gitter ist optisch und gefahrentechnisch sicherlich nicht die beste Lösung. Mach mich da nochmal bisschen schlau, was die Alternativen angeht. Aber sind ja schonmal ein paar interessante Ansätze dabei. Danke dafür. =)

Wegen der Raumteilergeschichte und den Versteckmöglichkeiten, muss ich zugeben, dass ich etwas überrascht bin. Dazu hatte ich nie was gelesen, als ich mir die Schildkröte damals angeschafft hatte. Wenn man sich so manche Becken anguckt seh ich da jetzt auch nichts groß zum verstecken für die Schildkröte. Meine versteckt sich abundzu unter Deko oder Algen. Dachte immer, dass das eher zur Tarnung dient und sie quasi auf der Jagd ist.

Als Raumteiler ist das Becken zu offen und es finden zu viele Bewegungen rundum statt oder wieso ist das nicht so gut? Hatte schon überlegt etwas felsige Struktur in das Becken zu bringen, quasi als Hintergrundwand die vll in ein Landteil über geht. Somit wäre ja ein Teil des Beckens blickdicht.

Greetz
Knicki
 
zwetschgi

zwetschgi

Beiträge
429
Reaktionen
0
Ich würde Äste neben einander hinstellen. Diese auf eine Plattform schrauben. Und danach die Plattform an den Aquariumboden einkleben. Sand drüber und nur noch die schönen Äste sind zu sehen :) und deine Schildkröte kann durch ihre "Gitterstäbe"ihr Pflanzenabteil begutachten ;-)
Aber eins stört mich ein bisschen an deiner Zeichnung und wirft mir eine Frage auf. Wie groß (cm) wäre den der Aquariumraum für deine Schildkröte geplant? Wie groß ist das Aquarium? Auf deiner Zeichnung sieht das so aus als ob du die Hälfte de Aquarium absperren möchtest? Dann bleibt aber nicht mehr viel Platz für deine SK. :betruebt:
1/3 des Aquariums würde auch reichen
Du müsstest mindestrens ein größeres Eck mit Folie oder am besten mit einer Rückwand verblenden da sie ja sonst von überall einsehbar ist und keinen Rückzugsort hat.
Schildktöten sind Fluchttiere die sich bei "Gefahr" in tiefere dunklere Wasserbereiche zurückziehen. Sonst ist deine Schildkröte im Dauerstress. Das kann unteranderem eine kürzere Lebenszeit hervorrufen. Das würde ich dir schon ans Herz legen
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Auch eine gute Idee, danke :daumen:

Das hab ich wohl etwas übertrieben dargestellt. Das Becken wird etwa 400-500 Liter fassen. Denke mehr als 1/3 werde ich nicht absperren. Bin aber noch unentschlossen, ob ich ein Landteil anbaue oder es im Bekcen integriere. Dort wäre es zumindest geschützter, im Flur kann es ja doch schonmal ziehen.

Da ich eh ein Fan von verwinkelten Ecken bin, werde ich ihr da definitiv ein Bereich zum verstecken einrichten. ;)
 
Jakido

Jakido

Beiträge
3.670
Reaktionen
5
Huhu,

falls deine Schildkröte weiblich ist, benötigt sie einen Eiablageplatz und nicht nur ein "Landteil" :laecheln:
Nur als kleinen Hinweis...

Liebe Grüße,
Karin
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Hab die Schildkröte vor 8 Jahren von einem Züchter gekauft, als sie noch ganz Jung war. Damals hatte ich natürlich eine Möglichkeit zur Eiablage angeboten. Diese habe ich mittlerweile entfernt, da am Schwanz ein Hornnagel zu erkennen ist, was ja auf eine männliche Schildkröte hinweist. Es handelt sich um die Art Kinosternon cruentatum/Rotwangen-Klappschildkröte.
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Auch Weibchen können Hornnagel haben. Setz bitte, wenn möglich, Bilder vom Plastron mit Analkerbe und Schwanz, mal zur genauen Bestimmung hier rein.
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Ok,

hatte mich da an folgendem Satz einer für mich seriös wirkenden Seite orientiert:

"Männchen werden meist etwas größer als Weibchen und haben einen längeren kräftigeren Schwanz, der in einem Hornnagel endet."

Werde sobald wie möglich Bilder machen.
 
G

Gast110555

Gast
Also ehrlich gesagt finde ich den Standort ungünstig und Kröte von Pflanzen trennen ebenso. Bei Schildkröten ist es fast normal, dass sie umdekorieren:laugh:
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Wäre durchaus bereit die Hälfte bis 2/3 des Beckens mit einer Rückwand zu versehen. Meinste trotzdem, dass des zu stressig an dieser Stelle sein könnte? Möchte mein Plan nicht mit allen Mitteln verteidigen, mich interessieren nur eure Überlegungen. ;)

Hab auch nichts dagegen, wenn die Schildkröte umdekoriert. Bin es ja auch gewohnt. Nur würde ich halt gern in Zukunft effektiver die Algen bekämpfen. Im aktuellen Becken siehts einfach nicht mehr schön aus, alles wuchert mit dem Zeug zu. =/
 
G

Gast110555

Gast
Dann solltest du die Ursache bekämpfen und nicht ein Symptom.
 
K

Knicki

Beiträge
21
Reaktionen
0
Sorry, aber die Aussage verstehe ich nicht. Klar muss ich das Symptom Algen bekämpfen. Aber um es zu bekämpfen muss ich ja auch die Ursachen kennen. Mmn ist eine der Hauptursachen der fehlende Konkurent der den Algen die Nährstoffgrundlage streitig macht. Und somit führt das ganze wieder zu den Pflanzen. Daher finde ich es nur legitim diese möglichst zu erhalten bzw. zu schützen. Oder ist meine Ansicht der Dinge so grundlegend falsch?
 
Lerad

Lerad

Moderator Schildkröten Forum
Beiträge
2.379
Reaktionen
154
Hallo,

nein du hast vollkommen recht. Du brauchst Pflanzen die die Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen.

Da aber das Nährstoffverhältnis ebenfalls eine sehr wichtige Rolle spielt was genau wächst und was nicht hilft es nicht immer Wasserpflanzen ein zu setzen.

Wasserpest und Hornkraut helfen dabei recht viel Nitrat aus dem Wasser zu ziehen aber sie verbrauchen nur sehr wenig Phosphat, was die Bedingungen für Fadenalgen sogar noch verbessert.
Ein Blumenkastenfilter hilft dabei Nährstoffe aus dem Wasser zu ziehen ohne dabei vom CO² Gehalt im Wasser abhängig zu sein.

Die Auswahl der Pflanzen spielt also eine entscheidende Rolle.
Solange du nur einen dünnen Algenteppich auf der Deko etc hast... lass es so. Besser bekommst du es nicht mit natürlichen mitteln hin.

Grüße
Der Lerad
 
G

Gast110555

Gast
Ich habe auch nur noch Anubis, den kann man fest machen an Steinen und Schwimmpflanzen.Ich habe keine Algen mehr seitdem ich regelmäßig Eichenlaub mit ins Becken mache.
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
zum thema raumteileraquarien (ohne rückwand)
ich bin da ein vehementer gegner davon, auch bei fischaquarien - einfach aufgrund der fehlenden rückzugmöglichkeiten. villeicht gehts ja bei guppies noch, die mögen es ja wenn was läuft.

bei schildkröten kommt noch das problem dazu, dass sie ein leben lang mit glas (fische haben ein seitenlinienorgen; die spüren quasi das glas) nicht wirklich klarkommen, die meinen es geht da weiter und das kann stressig auf sie wirken. ich selbst habe bei allen schildkrötenbecken drei seiten mit rückwänden verkleidet oder von aussen schwarz gestrichen. ich würde dir deshalb schon empfehlen die eine länggseite komplett zu zu machen.

den standort an und für sich finde ich jetzt in einer privatawohnung nicht uunbedingt problematisch. kommt aber auc hwieder drauf an: hast du 7 kinder die regelmässg drum herum tollen, bist du student udn hast dreimal in der woche party zuhause - dann würde ich mir einen anderen standort überlegen.

bzgl. pflanzen: da gibt es sicher welche die überlebenschancen haben (die curentatum frisst sie ja nicht - sondern trampelt sie kaputt und buddelt sie aus??) - mit welchen pflandzen hast dus bis anhin versucht? auf jeden fall würde ich schwimmpflanzen reintun - die könnten schon mal ansatzweise bei deinem algenproblem behilflich sein
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Hallo,
also in meinen Augen ist das ein Kerl. :daumen:
 
Thema:

Zweigeteiltes Becken

Zweigeteiltes Becken - Ähnliche Themen

  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • Neues Becken...wie austatten?

    Neues Becken...wie austatten?: Hallo zusammen, ich bin auch derzeit dran ein neues Becken für meine Schildkröte aufzubauen. Beckengröße wird nun 180x70 mit Balkon. Jetzt...
  • Becken für Sternotherus odoratus

    Becken für Sternotherus odoratus: Hallo zusammen Ich habe letzte Woche eine Sternotherus odoratus übernommen. Der vorherige Halter konnte für das Tier nicht mehr sorgen. Da die...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Dreikielschildkröte neues Becken und Heizung?

    Dreikielschildkröte neues Becken und Heizung?: Hallo erstmal wollte mal kurz einen Rat haben! Und zwar besitzen wir zwei Dreikielschildkröten seit ca 1.5 Jahren sind super gewachsen und...
  • Dreikielschildkröte neues Becken und Heizung? - Ähnliche Themen

  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • Neues Becken...wie austatten?

    Neues Becken...wie austatten?: Hallo zusammen, ich bin auch derzeit dran ein neues Becken für meine Schildkröte aufzubauen. Beckengröße wird nun 180x70 mit Balkon. Jetzt...
  • Becken für Sternotherus odoratus

    Becken für Sternotherus odoratus: Hallo zusammen Ich habe letzte Woche eine Sternotherus odoratus übernommen. Der vorherige Halter konnte für das Tier nicht mehr sorgen. Da die...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Dreikielschildkröte neues Becken und Heizung?

    Dreikielschildkröte neues Becken und Heizung?: Hallo erstmal wollte mal kurz einen Rat haben! Und zwar besitzen wir zwei Dreikielschildkröten seit ca 1.5 Jahren sind super gewachsen und...