neues becken für schlangi

Diskutiere neues becken für schlangi im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; nachdem schlangi (chelodina oblonga) nun seit etwas mehr als einem halben jahr bei mir ist und ich sie bezüglich ihres verhaltens beser kennen...
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
nachdem schlangi (chelodina oblonga) nun seit etwas mehr als einem halben jahr bei mir ist und ich sie bezüglich ihres verhaltens beser kennen lernen konnte, bekommt sie nun ein neues becken.

das tierchen hat ca 16cm carpaxlänge (ist aber ein rechtes ding im verglcih zu meiner gleich grossen emydura) und lebte in einem 120cm standardbecken bei 30cm wasserstand. das wäre von der grösse her absolut ausreichend, das sie die grösste zeit damit verbringt auf beute zu lauern. nur wenn sie sich etwas erhofft jettet sie mal durchs becken.
allerdings braucht sie bessere versteckmöglichkeiten und die as-sonneninsel als dauerhafter landteil ist ja auch nicht zufrieden stellen.

ihr neues becken misst 140x60x30 cm.
dazu gibts selbstgebastelte rückwand.

ich hatte mir vor längerem mal eine 120x50x35cm styroporklotz besorgt. den hab ich nun bearbeitet mit säge, küchenmesser und drahtbürsten (als aufsatz für den akkuschrauber). so lassen sich wunderbare strukturen, formen udn höhlen heraus fräsen.
das ganze mit fliesenkleber eingeschmiert. von lugato gibts mittlerweile einige farben. hatte etwas entscheidungsmühe und mal mit rehbraun begonnen. mir wurde vorgeworfen das sähe aus wie getöpfert:zwink: dannach habe ich manhattan beige drüber gepinselt... dann sah es aus wie ein hochhaus:zwink: und nun, zuguter letztt, habe ich mich doch für grau entschieden. ein etwas dünkleres grau wäre zwar schöner gewesen, aber jetzt is es und bleibt es so - sont kann ich das teil dann bald nicht mehr herum tragen:zwink: es ist jetzt noch am trocknen, deshalb kommen die in-grau-bilder erst morgen

anbei die ersten bilder.

grüsse,
samuel







 
21.01.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: neues becken für schlangi . Dort wird jeder fündig!
cichy

cichy

Beiträge
5.190
Reaktionen
11
Huhu,

sieht echt cool aus. Mir gefällt das braun aber auch ziemlich gut!
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
0
mir wurde vorgeworfen das sähe aus wie getöpfert
hallo samuel, lass dir nicht reinreden ... was die "anderen" sagen, darf dir ruhig schnurze sein.
das braun sieht aus wie typische lehmwand an einem flussufer. punkt.
etwas bepflanzt, erhält es so noch mehr natürlichen charakter.
ich persönlich würde da gar keinen "felsen" draus machen wollen.
besser braun als betongrau. ;-)

aber das ist meine rein subjektive meinung.

was ist das in der "ersten etage" für ein "napf"in der ecke?
zum bepflanzen?
die höhlen sind toll geworden, als hätte die jemand reingegraben ... klasse finde ich auch, dass du die die beckenquerstrebe gleich mit als haltepunkt mit eingearbeitet hast und das ganze teil auch aus dem becken ragt.
gibt der ganzen sache noch nen natürlicher wirkenden anblick.

also, lass dir nichts "einreden", ideen ausm bauch heraus sind meist / fast immer die besten.

weitermachen, bilder, bilder, bilder ... ich bin gespannt, wies weitergeht!

grüßle ins sicher ebenfalls verschneite basel,
micha
 
Schröder1964

Schröder1964

Beiträge
1.052
Reaktionen
0
Hey Samuel, bin auch gespannt wie es weitergeht..... finde es jetzt schon echt chic. Machst du mal ein Bild vom Bewohner ?:winken:
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Nicht schlecht Herr Specht. Auf die gleiche Art habe ich auch die Schlangen- und Echsenterrarien strukturiert, nur das ich in den Kleber nicht nur die Farbe sondern Sand und Erde gemischt habe. Noch einen Satz zu den Höhlen, bedenke, das Tier kann noch wachsen und sollte dann auch problemlos in die Höhlen rein und raus könne, ohne die Orientierung zu verlieren und sich festzuklemmen.
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
besten dank für die lobhudelei:zwink:

ja, das mit dem braun, irgendwie gefiel es mir auch, irgendwie aber auch nicht. ich verband die farbe gleich mit einem terarrium. jetzt ist es grau und schwer.
ich muss auch sagen, ich bin nicht so ganz 100 prozent zufrieden (das bin ich aber selten wenn ich was bastle)...:roll:

wegen der strebe - eigentlich hätte ich die auch raus nehmen können, da kam ich aber zu spät auf die idee:zwink: die vordere jedefalls kommt raus, damit sich schlangi nicht den schädel anschlägt. das becken hat bei 140x60x30cm 8mm glas, nach din norm geht das auch ohne streben.
freude habe ich auch aber auch an den höhlen, die bekommt man nur mit der drahtbürste so toll hin, mit aufkleben und so, sieht das mE immer etwas seltsam aus.
Aber wie martin angemerkt hat, die höhlen sind nicht riesengross und werden zu klein falls das tier noch gross wächst - das könnte sein, muss aber nicht. wegen allfälliger verkeilung etc, muss ich das tier zu beginn sicher gut beobachten. hoffe, dass wir da keine probleme bekommen. wenn das ganze dann irgendwann nicht mehr passt, gibts halt wieder ein neues becken:zwink:
sans und erde einmischen ist sicher auch eine gute idee, bommt dann sicherlich sehr natürlich strukturen. martin, hast du das ganze noch irgendwie mit epoxidharz eingestrichen, bzw was hast du an den landaufstiegen gemacht? das material ist doch etwas rauh - möchte ja nicht, dass sie sich den plastron aufschürft (falls sie je mal an land geht)

ja, der "napf"... ich hab da bereits vorgedacht. irgendwann könnte das becken einer kinosternon dienen, dann könnte es der eiablageplatz sein (falls es denn angenommen werden würde), alternativ kann es bepflanzt werden oder als "quellbrunnen" dienen (für filterrücklauf) - kurzum: ich weiss es noch nicht:zwink:

als nächstes steht die wässerung und das einkleben an, sowie der möbelbau. das ganze wird dann vermutlich auch noch irgendwie "eingepackt" - also terariummässig, aber vorne offen.
beleuchten werde ich das ganze mit einer 30 watt lucky reptile uv sun und einer 30 watt lucky reptile mini (also die dinger ohne uv und vorschaltgerät). das reicht für schlangi:zwink:

grüsse,
samuel

PS.: schnee ist her alles wieder weg, aber es herrscht sonnenschein:zwink:



 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
wenn ich mir das von den farben her nun so ansehe, hätte ich am liebsten "schieferdunkelgrau" - das nächste mal dann:zwink:
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
volà, hier die bewohnerin:





 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Für die Echsen und Schlangen habe ich die rauhe Oberfläche gelassen. (Bessere Haftung beim Klettern für diese Art von Reptilien). Für den Panzerschutz würde einen Klarlack nehmen, der auch für Spielzeugbausteine geeignet ist. Müßte in der Schweiz auch in Hobby-Bastelläden oder Bioläden geben. Sonst würde ich die Innenseiten der Höhlen noch mit Aquariensilikon (schwarz würde sich auch optisch eignen) bestreichen.
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Nachsatz: wenn Du unter dem Fliesenkleber noch Holzleim mischst, wird die Masse wasserdicht und läßt sich gut verarbeiten, das auch keine rauhe Stellen auftreten.
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
Sonst würde ich die Innenseiten der Höhlen noch mit Aquariensilikon (schwarz würde sich auch optisch eignen) bestreichen.
huch, ist das nötig?
ich dachte dass rauhe oberflächen unter wasser nicht wirklich tragisch sind...
da muss ich demfall noch was machen...

dank und gruss,
samuel

PS.: kann man silikon verdünnen, dass es sich mit dem pinsel streichen lässt?
oder ich besorg mir flüssigteichfolie...?
 
dieterklein

dieterklein

Beiträge
504
Reaktionen
0
Moin,

ich habe mit schwarzen Aquariensilikon mal eine Beckenrückwand gestaltet, da habe ich das einfach mit einem behandschuhten Finger verstrichen.
Das müsste auch mit der Höhle gehen, wenn du deinen Arm gut abdeckst.
Sonst siehst du nachher lustig aus.
:mrgreen:

Das Becken gefällt mir saugut.
Ich bin gespannt wie das in Betrieb aussieht.
:daumen:
Bitte unbedingt weiter Fotos machen.

Kurze Frage: steht Schlangi gut im Futter?
Sie wirkt etwas moppelig.


Gruß
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
Kurze Frage: steht Schlangi gut im Futter?
Sie wirkt etwas moppelig.


Gruß
joa, das scheint bei dieser art ein stück weit normal zu sein. jedes bild, welches ich im netz von der art gefunden habe, hat diese fettpölsterchen am hinterteil. nachdem sie zu mir kam setzte ich sie mal auf diät, hat dann auch ein bischen abgenommen.... war aber wohl nicht nachhaltig - ich hab da auch noch nicht so ganz raus wieviel ich füttern sollte... kopfgrösse kann man da nicht wirklich als indikator nehmen... sonst wird sie noch dicker.

ausserdem konnte ich ja nicht wissen, dass wenn man 25 guppies ins becken setzt am nächsten tag kein einziger mehr da ist:roll2: gibts künftig nicht mehr!

grüsse,
samuel
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
0
ausserdem konnte ich ja nicht wissen, dass wenn man 25 guppies ins becken setzt am nächsten tag kein einziger mehr da ist
respekt, guter jäger! :prima:
aber auch schlemmerei vom feinsten, 25 stück.
da müsste es mindest für ne woche oder zwei ganz ohne füttern langen, damit sie in ruhe "verdauen" kann.
"hungern" wird sie in der zeit nicht ...

meine dicke hat für ~ 50 stück guppy etwas über 14 tage gebraucht.
fix vorm urlaub eingesetzt wegen plötzlichem akuten mückenlarvenbefall, nachm urlaub waren dann noch 3 guppys da ... zwei hat sie noch erwischt.
der letzte hat dann "suizid" begangen, den hat sie ewig verfolgt und nie bekommen ... der ist ihr irgendwann solange direkt vorm maul rumgedümpelt, bis sie nur noch "happ" machen musste.

drollig sieht sie schon aus, mit dem langen hals und den "stummelfüsschen". :hrhr:
 
Schröder1964

Schröder1964

Beiträge
1.052
Reaktionen
0
Guten Morgen, dein "moppelchen" ist ja wirklich ne ganz süße. Ich finde sie hat einen zufriedenen Gesichtsausdruck. :mrgreen:
Schöne Fotos ..... Weiterhin gutes Gelingen bei deinem Bauvorhaben.
Hab einen schönen Tag :winken:
 
dieterklein

dieterklein

Beiträge
504
Reaktionen
0
joa, das scheint bei dieser art ein stück weit normal zu sein. jedes bild, welches ich im netz von der art gefunden habe, hat diese fettpölsterchen am hinterteil. nachdem sie zu mir kam setzte ich sie mal auf diät, hat dann auch ein bischen abgenommen.... war aber wohl nicht nachhaltig - ich hab da auch noch nicht so ganz raus wieviel ich füttern sollte... kopfgrösse kann man da nicht wirklich als indikator nehmen... sonst wird sie noch dicker.

ausserdem konnte ich ja nicht wissen, dass wenn man 25 guppies ins becken setzt am nächsten tag kein einziger mehr da ist:roll2: gibts künftig nicht mehr!
25?!
Alle Achtung.
Das ist mal eine stramme Leistung für einen Tag.
:lachend:

Schönes Exemplar.
Ich hätte da ja auch noch Spaß dran, aber bei der zu erwartenden Endgröße bekomme ich noch so einen Glasklotz bei der Regierung nicht durch.


Gruß
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
25?!

Ich hätte da ja auch noch Spaß dran, aber bei der zu erwartenden Endgröße bekomme ich noch so einen Glasklotz bei der Regierung nicht durch.


Gruß
das problem mit der endgrösse ist: man (bzw ich) weiss nicht wie gross sie werden wird.
chelodina oblonga, parkeri und siebenrocki wurden vor kurzem zu einer art gemacht... obwohl das verbreitungsgebiet der genannten arten von südwest-australien (subtropisches klima) bis neuguinea (tropisch) reicht...
die angaben im netz variieren von 18cm bis 40cm (ich hoffe, das dauert, falls die wirklich so gross werden sollte). Sie wurde mir jedenfalls als adultes männchen angeboten. ist aber ganz sicher ein weibchen und ganz sicher nicht adult (grosse zuwachsstreifen).

grüsse,
samuel
 
dieterklein

dieterklein

Beiträge
504
Reaktionen
0
D.h. da kommt eventuell noch was auf dich zu.
Wie groß und schwer ist Madame denn aktuell?


Gruß
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1
D.h. da kommt eventuell noch was auf dich zu.
Wie groß und schwer ist Madame denn aktuell?


Gruß
sie ist jetzt um die 15 cm lang, wir (ich, vet.amt, ansprechsperson sigs) gehen aber davon aus, dass sie nicht viel grösser (wenn überhaupt) als 20cm wird. gewicht ist knapp ein kilo... weiss ich nicht mehr genau... ich messe und wiege sie erst wieder wenn sie umzieht. ins becken zu fassen ist nicht ganz ungefährlich:lachend:

grüsse,
samuel
 
dieterklein

dieterklein

Beiträge
504
Reaktionen
0
:mrgreen:

-Schnapp-

Verstehe, verstehe.
Wie kommt ihr zu der Annahme mit den 20cm?
Lässt sich da schon eine Tendenz absehen?
War das Wachstum die letzten Jahre eher im mm Bereich?
Das würde ja einen Hinweis geben.

Spannendes Tier, ich bin auf sein neue Habitat gespannt.

Gruß
 
Thema:

neues becken für schlangi

neues becken für schlangi - Ähnliche Themen

  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung

    Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung: Hallo zusammen, ich hoffe hier mal auf die Experten um die Beleuchtung für unser neues Aquarium mit Gelbwangenschmuckschildkröte besser zu...
  • Neues Becken für Tuffy

    Neues Becken für Tuffy: Hallo, na ja ganz so viel gibt es noch nicht zu Berichten. Außer das ich mein Zimmer schon mal ins Chaos gestürzt habe:grin:! Da Tuffy sich ja...
  • Neues Becken für meine pseudemys

    Neues Becken für meine pseudemys: Hallo zusammen! Mit unserer neuen Wohnung wird es auch Zeit für ein neues Schildkrötenbecken. Basis ist ein 625L IBC (auf Kunststoff-Europalette...
  • Neues Becken für meine pseudemys - Ähnliche Themen

  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung

    Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung: Hallo zusammen, ich hoffe hier mal auf die Experten um die Beleuchtung für unser neues Aquarium mit Gelbwangenschmuckschildkröte besser zu...
  • Neues Becken für Tuffy

    Neues Becken für Tuffy: Hallo, na ja ganz so viel gibt es noch nicht zu Berichten. Außer das ich mein Zimmer schon mal ins Chaos gestürzt habe:grin:! Da Tuffy sich ja...
  • Neues Becken für meine pseudemys

    Neues Becken für meine pseudemys: Hallo zusammen! Mit unserer neuen Wohnung wird es auch Zeit für ein neues Schildkrötenbecken. Basis ist ein 625L IBC (auf Kunststoff-Europalette...