Sonnenbrand auf dem Kopf?!

Diskutiere Sonnenbrand auf dem Kopf?! im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo nochmal, ich mache mal einen zweiten Thread auf, obwohl das Problem möglicherweise mit dem Anderen zusammenhängt... Ich habe eben bei...
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Hallo nochmal,

ich mache mal einen zweiten Thread auf, obwohl das Problem möglicherweise mit dem Anderen zusammenhängt...

Ich habe eben bei meiner sonnenbadenden G. kohnii zwei seltsame Stellen auf dem Kopf entdeckt. Sie sehen meiner Meinung nach aus wie offene Hautstellen die ein wenig nässen, sich unter der Wärme der Lampe aber abgetrocknet und dadurch die Haut etwas "zusammengezogen" haben. Ich kann mir jedoch nicht erklären, wo sie die Stellen herhaben könnte. Eine Möglichkeit die mir eingefallen ist, wäre eventuell Sonnenbrand durch zu hohe UV-Strahlung von der Lightstorm. Ich habe keine Ahnung ob das sein könnte und wie das aussehen würde, daher frage ich hier mal nach. Die Lightstorm 70W hängt inzwischen auf 50cm Abstand zum Tier (empfohlen werden 40-60cm) und ist derzeit für etwa 6-7 Stunden pro Tag in Betrieb. Das Tier liegt ziemlich lange unter dem Licht, da sie bei ihrem Vorbesitzer weder Wärme- noch UV-Lampe hatte. Kann es sein dass sie das ZU lange macht und sich dadurch schadet?

Was könnte es sonst sein? Kann sie sich beim Wühlen im Kies verletzt haben?

Vielen Dank für eure Hilfe,
Lasse
 

Anhänge

10.02.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sonnenbrand auf dem Kopf?! . Dort wird jeder fündig!
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Da fällt mir eben noch was auf: Die beiden Stellen passen ziemlich gut zu den Wölbungen an ihrem Panzer. Ich hatte sie heute während des Wasserwechsels und der Beckenreinigung in eine Plastikbox gesetzt (ca. 20x30cm). Sie macht ja doch immer etwas Radau in der Zeit - hat sie sich dabei möglicherweise verletzt?
 
G

Gast110555

Gast
In dem anderen Thread war die Rede von 47Grad...
Das ist einfach zu heiß
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Hallo,
das sieht schon nach Verbrennung aus. Rechts ist sogar eine deutliche Läsion zu sehen.

Du schreibst, dass die Lampe momentan in einem Abstand von 50 cm hängt. Ist das der Abstand zum Landteil oder zur Schildkröte?
Verwendest du das richtige Vorschaltgerät (70W)?
Hast du einen Aufbau über dem Aquarium, der einen Hitzestau erzeugen könnte?

Irgendwas läuft da nicht korrekt.
Ich würde Jetter anschreiben bezüglich der gemessenen Temperatur.


Ich komme mit einer 70W Bright Sun bei einem Abstand von etwas über 30cm gerade mal so auf 35°C.
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Die 50cm sind der Abstand vom Leuchtmittel zum Tier. 47 Grad erreiche ich jetzt auch nicht mehr (auf dem Landteil wohlgemerkt, nicht auf dem Tier), sondern noch knapp 43 Grad.

Die Lightstorm verwende ich mit einem Osram-Vorschaltgerät, so wie ich es im Komplettset von Jetter bekommen habe. Auf dem Becken liegt nur ein Hasendraht-Gitter als Katzenschutz, da staut sich keine Hitze.

Heute mittag, als ich die Lampe eingeschaltet habe, war an dem Tier noch alles in Ordnung.
 
cichy

cichy

Beiträge
5.325
Reaktionen
101
Huhu,

kann sie mit dem Kopf an den evtl. erhitzten Draht gekommen sein? Also wenn sie sich hinstellt und den Kopf ganz raus streckt.

Ich erreiche mit meiner Lightstorm auch lange keine 47 Grad , ob das so korrekt ist? Vielleicht solltest du wirklich mal den Hersteller Kontaktieren und nachfragen - zur Sicherheit.
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Nein, eigentlich nicht. Bisher ist sie nicht mal mit der Nase an den Draht gekommen.

Wie messt ihr denn die Temperatur am Sonnenplatz?
 
cichy

cichy

Beiträge
5.325
Reaktionen
101
Huhu,

ich finde die Stellen so merkwürdig, sollte der Brandherd nicht großflächiger und an der höchsten Stelle aufgetreten sein? Deswegen dachte ich, vielleicht kam sie an den Hasendraht aber dem ist wohl nicht so.


Ich messe die Temperatur immer nach wenn die Lampe neu ist und dann alle paar Monate nur sporadisch. Ich leg über ein Glasthermometer ein dunkles Tuch.
 
Zuletzt bearbeitet:
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Schmier die Stelle mit Ungutulan-Salbe /Brandsalbe ein. Ist in 2 Tage keine Besserung festzustellen, dann Tirrarzt. Ich gebe ddn Tipp nur, weil Du auf einer Insel wohnst. Achtung: während der Salbenbehandlung das Tier trocken halten. Die Lampe etst mal nicht benutzen. Wenn kein Materialschaden vorliegt, die Lampe nur in 70 Cm Abstand bennutzrn.
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
ich finde die Stellen so merkwürdig, sollte der Brandherd nicht großflächiger und an der höchsten Stelle aufgetreten sein?
Guter Einwand. Die Augen und die Nase stehen ja auch noch höher als die "Stirn". Meine erste Befürchtung ging in Richtung Sonnenbrand wegen der Aussage das 47 Grad schon zu viel sind, aber inzwischen erscheint mir eine Verletzung durch Reibung am Panzerrand doch wahrscheinlicher zu sein. Die beiden Stellen befinden sich genau hinter den gelben Sicheln, da wo es leicht Kontakt zum Panzer gibt, wenn das Tier den Kopf einzieht.

Ein Glasthermometer habe ich da, werde das morgen mittag mal vergleichsweise ausprobieren. Wie lange soll ich das im Lichtkegel liegen lassen?
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Hier nun die Mess-Ergebnisse von heute Mittag:

Als Versuchsanordnung habe ich das Glasthermometer in eine schwarze Socke gesteckt (so, das oben drauf nur eine Lage Stoff ist) und es direkt zentral unter den Lichtkegel auf die Sonneninsel gelegt. Nach etwa 20 Minuten Bestrahlung stand das Thermometer stabil auf 42 Grad, während die Wärmebildkamera auf der Socke gute 10 Grad mehr anzeigt. Das Ganze mit besagter 70W Lightstorm bei gut 50cm Abstand.

Danach habe ich die Lampe dann auf 70cm Abstand hoch gehängt und dem Thermometer gute 5 Minuten Zeit gegeben zum abkühlen. Danach waren's dann nur noch 36 Grad, aber immer noch gut 5 Grad mehr auf dem Wärmebild.

Ich habe die Lampe jetzt auf 70cm hängen lassen; die Kröte lag dafür aber heute deutlich seltener auf der Insel.


@theiss1979:
Wie misst du die Temperatur? 35 Grad bei gut 30cm Abstand ist ja schon ein deutlicher Unterschied. Eine dunkle zu einer hellen Oberfläche könnte das aber durchaus ausmachen.
 

Anhänge

T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Hallo,
also ich messe wie folgt:

Ich lege den Außenfühler eines Digitalthermometers unter ein helles (hellbraunes) Stück dünne Pappe auf den Landteil, das Ganze möglichst im Zentrum des Lichtkegels platziert. Dann warte ich zwischen 10 bis 15 Minuten ab und lese dann die Temperatur ab.

Hast du denn mal Jetter angeschrieben?
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Hmm, eine hellere Oberfläche sollte zu ganz anderen Ergebnissen führen. Das werde ich dann auch nochmal testen ("for Science!" :zwink:)

Herr Jetter hat auch heute abend eine Mail erhalten, bin mal gespannt was er antwortet.
 
Lasse

Lasse

Beiträge
32
Reaktionen
7
Lampe mit 50cm Abstand. Thermometer unter einem Stück dünnem, hellem Pappkarton: Nach 20min Bestrahlung knapp 33 Grad, Wärmebild 41 Grad.

Gleicher Aufbau, nur mit schwarz bedruckter, dünner Pappe: Nach weiteren 20min Bestrahlung 41 Grad, Wärmebild 52 Grad.

Ein deutlicher Unterschied würde ich sagen...
 
Johsop

Johsop

Beiträge
114
Reaktionen
10
Und das heißt? Wie misst man man nun richtig? :frage::frage::frage:

LG Johsop
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Dunkle Oberflächen verfälschen das Ergebnis, da sie einen höheren Absorptionsgrad für Wärmestrahlung besitzen, das heißt, dass sie Energie in Form von Wärme wesentlich besser aufnehmen.

Auf dem Bild deutlich zu erkennen:

45_1.gif
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.653
Reaktionen
418
Oh je, das hatte ich auch mal bei einer Jetter. Die hatte einen zu starken Fokus und dadurch einen kleinen Brennpunkt gebildet der viel zu heiß wurde.
Ich würde nicht ausschließen das es am Leuchtmittel liegt.

Ich persönlich verwende lieber Floot Leuchten mit einem weiteren Abstrahlwinkel. Das verringert die Gefahr von Brennpunktbildung und gibt außerdem auf eine breitere Fläche die UV und Wärme ab.
150W Floot auf 50cm Abstand und man hat einen schönen großen Bereich mit "sanft" ansteigenden und abfallenden Temperaturen.

Messen tu ich in der Regel auf der Schildkröte direkt, mit einem IR Termometer, dann weiß man save wie viel Wärmeleistung beim Tier ankommt.

Zur Behandlung wurde ja bereits alles geschrieben.

Grüße
Der Lerad
 
Thema:

Sonnenbrand auf dem Kopf?!

Sonnenbrand auf dem Kopf?! - Ähnliche Themen

  • Schildkröten und Sonnenbrand

    Schildkröten und Sonnenbrand: Hallo, ich schon wieder. Heute mal mit der folgenden Frage : ist hier irgendein Fall bekannt, wo tatsächlich schon mal eine Schildkröte zu viel...
  • Ähnliche Themen
  • Schildkröten und Sonnenbrand

    Schildkröten und Sonnenbrand: Hallo, ich schon wieder. Heute mal mit der folgenden Frage : ist hier irgendein Fall bekannt, wo tatsächlich schon mal eine Schildkröte zu viel...