Was genau ist das für eine Art?

Diskutiere Was genau ist das für eine Art? im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hi Leute, ich habe mal eine Frage zu meinem Fritzi. Ich habe ihn jetzt schon seit gut 16 Jahren. Damals wurde er mir als Missisippie...
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hi Leute,

ich habe mal eine Frage zu meinem Fritzi. Ich habe ihn jetzt schon seit gut 16 Jahren. Damals wurde er mir als Missisippie Höckerschildkröte verkauft. Als ich aber mal genauer gesucht habe, habe ich überlegt, ob es nicht auch eine Ouachita-Höckerschildkröte oder eine Falsche Landkarten-Höckerschildkröte sein könnte.

Könnt ihr mir dabei helfen? Ich hoffe, man kann ihn auf den Fotos ausreichend erkennen.

P1110596.jpg IMG_20180829_120420282.jpg IMG_20180829_120637010.jpg

Liebe Grüße, Hanrie
 
10.11.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was genau ist das für eine Art? . Dort wird jeder fündig!
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.610
Reaktionen
362
Das ist eine vermutlich weibliche Graptemys pseudogeographica pseudogeographica.

Weiblich wegen dem massiven Schädel und dem kurzen Schwanz. Aber das ist eine Vermutung.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Wie Lerad schon schrieb, du hast da eine Graptemys pseudogeographica pseudogeographica, also eine Falsche Landkarten-Höckerschildkröte.
 
freude2016

freude2016

Beiträge
4.896
Reaktionen
33
Ui, er ist im Sommer draussen, im Teich ? :schildkroete_2: SUUPI.... :winken:

(Fritzi geht durchaus auch als weiblicher Vorname durch !)
 
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
ok, danke.

Aber woran macht ihr das fest?

Und zu dir Lerad, der Schwanz sieht da etwas kürzer aus, als er es eigentlich ist:kopfkratz:
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.610
Reaktionen
362
Das erkennt man an der Kopfzeichnung. Eine Graptemys ouachitensis hat dieses "V" nicht auf dem Kopf und wesentlich größere Punkte an den Mundwinkeln und eine Graptemys pseudogeographica kohnii hat einen viel dünneren Strich hinter dem Auge.

Ja, das mit dem Schwanz kann an der Perspektive liegen. Wie gesagt: das war und ist nur eine Vermutung die nicht stimmen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Hallo
man kann den Schwanz schon recht gut erkennen. Ich sehe da auch ein großes Weibchen.
Eventuell hast du ja noch ein anderes Foto?

Graptemys-Männchen besitzen regelrecht ein "fünftes Bein".
 
freude2016

freude2016

Beiträge
4.896
Reaktionen
33
Ja dann braucht Fritzi doch auch nen Eiablageplatz.....:roll2:

Hat sie denn noch nie in all den Jahren Eier gelegt ? :schildkroete_2:
 
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo
man kann den Schwanz schon recht gut erkennen. Ich sehe da auch ein großes Weibchen.
Eventuell hast du ja noch ein anderes Foto?

Graptemys-Männchen besitzen regelrecht ein "fünftes Bein".

IMG_20180829_120710585.jpg

Ich glaube, hier sieht man den ganzen Schwanz.

Ja dann braucht Fritzi doch auch nen Eiablageplatz.....:roll2:

Hat sie denn noch nie in all den Jahren Eier gelegt ? :schildkroete_2:
Ja, da hab ich gestern auch gleich dran gedacht, aber bisher hat sie auch noch nicht den Anschein gemacht, einen Platz zu suchen.

Was müssen wir denn bei einem Ablageplatz so beachten?
 
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
Habt ihr da irgendwelche Tipps?
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
0
Eiablage - im Freigehege einen Platz, der ruhig etwas erhöht liegen kann (zB. kleinen flach ansteigenden Hügel ins Gehege bauen und auf dessen Spitze dann eine Legemulde gefüllt mit einem Sand-Kokossubstrat-Gemisch befüllen. Darf ruhig sonnig liegen.

Was mich eher grade interessiert - zwecks "soll zukünftig draußen überwintern":
Ich sehe auf den Bildern vor allem und überwiegend Kies und Steine im Becken.
Zum Überwintern brauchts - meines Wissens - eine "Schlammschicht" / weichen Bodengrund und vor allem eine Mindestwassertiefe, zu der der Frost nicht durchdringen kann. Und vor allem brauchts (mindest) eine eisfreie Stelle, falls mal aufgetaucht werden muss zwecks Atmung.
Bei den wohl zukünftigen "Klimaveränderungen" sollte die Idee mit dem draußen überwintern wohl noch mal überdacht werden.
Heiße Sommer bekommen oft dann eisige Winter, auch wenn die vielleicht kurz ausfallen und je nach Region in D kanns dann auf den Gewässern, vor allem in den stehenden Gewässern recht dicke Eisschichten geben, die gut bis Richtung Grund frieren können.
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.610
Reaktionen
362
Hallo,

also das ist relativ sicher ein Mädel. Der Schwanz ist nicht nur zu kurz sondern auch zu dünn für ein Graptemys Mann.

Grüße
Der Lerad
 
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
Eiablage - im Freigehege einen Platz, der ruhig etwas erhöht liegen kann (zB. kleinen flach ansteigenden Hügel ins Gehege bauen und auf dessen Spitze dann eine Legemulde gefüllt mit einem Sand-Kokossubstrat-Gemisch befüllen. Darf ruhig sonnig liegen.

Was mich eher grade interessiert - zwecks "soll zukünftig draußen überwintern":
Ich sehe auf den Bildern vor allem und überwiegend Kies und Steine im Becken.
Zum Überwintern brauchts - meines Wissens - eine "Schlammschicht" / weichen Bodengrund und vor allem eine Mindestwassertiefe, zu der der Frost nicht durchdringen kann. Und vor allem brauchts (mindest) eine eisfreie Stelle, falls mal aufgetaucht werden muss zwecks Atmung.
Bei den wohl zukünftigen "Klimaveränderungen" sollte die Idee mit dem draußen überwintern wohl noch mal überdacht werden.
Heiße Sommer bekommen oft dann eisige Winter, auch wenn die vielleicht kurz ausfallen und je nach Region in D kanns dann auf den Gewässern, vor allem in den stehenden Gewässern recht dicke Eisschichten geben, die gut bis Richtung Grund frieren können.

Danke für die Tipps zur Eiablage

Zum Thema Teich, da dürfte eigentlich eine kleine Schlammschicht inzwischen sein. Beim Bau haben wir uns an eine Mindesttiefe von 80 cm gehalten, dass soll wohl reichen für den Winter. Das mit der eisfreien Stelle war mir neu, aber danke für die Info :super:
 
Lerad

Lerad

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
2.610
Reaktionen
362
Sie brauchen kein Schlamm und auch keine eisfreie Stelle.

Graptemys vergraben sich eigentlich nicht sondern klemmen sich zwischen Treibgut, Altholz oder Steinen ein um von der Strömung im Fluss nicht davon gespült zu werden.
Und wenn das Wasser genügend Sauerstoff hat reicht die Haut- und Analatmung völlig aus. Auch um ein bisschen zu schwimmen. Da müssen sie nicht zwingend auftauchen zum atmen.

Wichtig ist also das sie sich weit unten im Teich einklemmen kann, an einer Stelle die nicht friert, und das der Teich genügend Sauerstoff hat (da kann man so Langzeit-Sauerstofftabletten rein schmeißen wenn man auf Nummer sicher gehen will).
Ob 80cm Wassertiefe aber ausreichend sind kann ich nicht sagen. 1m - 1,2m wären mir persönlich sicherer.

Grüße
Der Lerad
 
Persephone

Persephone

Schildis <3
Beiträge
94
Reaktionen
0
Ah ok,

Ja ich habe meine Mutter gerade nochmal gefragt, sie meint auch, dass der Teich wohl 1,20m tief ist:good2:
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1
Meinen ist nicht wissen.

Messen und sicher sein.
 
Thema:

Was genau ist das für eine Art?

Was genau ist das für eine Art? - Ähnliche Themen

  • Kann mir jemand sagen was diese beiden genau für eine art sind?

    Kann mir jemand sagen was diese beiden genau für eine art sind?: Diese beiden holte ich gestern aus Berlin.... ^^ eine genaue Bezeichnung würde schon sehr helfen. Haben eine Panzerlänge von ca. 6 cm und sollen 4...
  • Wisst ihr welche Art das genau ist?

    Wisst ihr welche Art das genau ist?: Hallo, bin ganz frisch Schildkrötenmama geworden. Heiße Zwetschgi und komm aus Bayern. Ich hab mich entschlossen die Schildkröte meiner Schwester...
  • was genau braucht meine wasserschildkröte alles?

    was genau braucht meine wasserschildkröte alles?: ich habe vor paar tagen eine 3jährige gelbwangen schmuckschildkröte übernommen und der zustand ist katerstrophal! das aquarium ist viel zu klein...
  • Moschusschildkröte..aber welche genau?

    Moschusschildkröte..aber welche genau?: Hallo :laecheln: , bin absoluter Neuling hier, was das Forum anbetrifft als auch als Schildkrötenhalter. Habe seit gestern eine...
  • Ist schon eine genauere Artbestimmung & Geschlecht möglich?

    Ist schon eine genauere Artbestimmung & Geschlecht möglich?: Hallo alle Zusammen :winken: ich hatte mal vor einer Weile hier geschrieben und Ihr wart euch bei der Art Pseudemy Nelsoni nicht ganz sicher...
  • Ähnliche Themen
  • Kann mir jemand sagen was diese beiden genau für eine art sind?

    Kann mir jemand sagen was diese beiden genau für eine art sind?: Diese beiden holte ich gestern aus Berlin.... ^^ eine genaue Bezeichnung würde schon sehr helfen. Haben eine Panzerlänge von ca. 6 cm und sollen 4...
  • Wisst ihr welche Art das genau ist?

    Wisst ihr welche Art das genau ist?: Hallo, bin ganz frisch Schildkrötenmama geworden. Heiße Zwetschgi und komm aus Bayern. Ich hab mich entschlossen die Schildkröte meiner Schwester...
  • was genau braucht meine wasserschildkröte alles?

    was genau braucht meine wasserschildkröte alles?: ich habe vor paar tagen eine 3jährige gelbwangen schmuckschildkröte übernommen und der zustand ist katerstrophal! das aquarium ist viel zu klein...
  • Moschusschildkröte..aber welche genau?

    Moschusschildkröte..aber welche genau?: Hallo :laecheln: , bin absoluter Neuling hier, was das Forum anbetrifft als auch als Schildkrötenhalter. Habe seit gestern eine...
  • Ist schon eine genauere Artbestimmung & Geschlecht möglich?

    Ist schon eine genauere Artbestimmung & Geschlecht möglich?: Hallo alle Zusammen :winken: ich hatte mal vor einer Weile hier geschrieben und Ihr wart euch bei der Art Pseudemy Nelsoni nicht ganz sicher...