Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Diskutiere Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, ich wollte gerne mal hören, wie eure Erfahrungen mit der Entwurmungspaste die hier in letzter Zeit öfters empfohlen wurde so waren. Bei...
stell.i

stell.i

Beiträge
53
Reaktionen
0
Hallo,

ich wollte gerne mal hören, wie eure Erfahrungen mit der Entwurmungspaste die hier in letzter Zeit öfters empfohlen wurde so waren.

Bei meiner Schildkröte wurde ein mittelgradiger Wurmbefall festgestellt und sie hat die Paste sofort als ich sie ins Gehege gestellt habe begeistert gefressen. Am Tag danach wollte sie dann gar nichts mehr fressen und saß nur im Frühbeet unter der Wärmelampe. Auch am Tag darauf war sie ausschließlich unter der Lampe, hat sich kaum bewegt und hat dann abends starken Durchfall gehabt. Der bestand eindeutig aus der (kaum) verdauten Paste und man konnte darin mit bloßem Auge die Würmer sehen. Zum Glück ist alles auf die Schiefernplatten gegangen, so dass ich es gut reinigen konnte. Am dritten Tag nachdem ich die Paste gefüttert hatte kam dann nochmal normaler, fester Kot, auch noch eindeutig die verdaute Paste und Momo saß wieder den ganzen Tag quasi unbewegt unter der Lampe. Erst vier Tage nach der Entwurmung hat er wieder angefangen, sich normal im Gehege zu bewegen und ein bisschen zu fressen.

An sich würde ich sagen hat die Paste auf jeden Fall ihren Zweck erfüllt, ich werde auch bei der nächsten Gelegenheit nochmal eine Kotprobe ins Labor schicken, aber ich hätte nicht erwartet, dass die natürliche Entwurmung Momo so belastet.

Wie sind eure Erfahrungen damit? Haben eure Schildkröten die Paste gut vertragen? Habt ihr danach nochmal Kotproben eingeschickt und was kam dabei raus?

Liebe Grüße,
Stella
 
20.09.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste . Dort wird jeder fündig!
Christine:-)

Christine:-)

Beiträge
131
Reaktionen
1

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo Stella!
Ich habe dieses Mittel schon im vergangenen Jahr angewandt. Keine meiner Schildkröten hat auf ähnliche Weise, wie du es hier schilderst reagiert. Überhaupt gab es nie irgend eine Veränderung im Verhalten.
Es würde mich sehr interessieren wie der Befund nun, nachdem sie sichtlich Würmer ausgeschieden hat, steht. Machst du noch einmal eine Kotprobe?
Ich halte den Herbst jedoch für eine Entwurmung jeder Art bereits zu vorangeschritten.
Hast du das Rezept genau so übernommen, nicht zu viel von irgend einem Mittel? Außer vielleicht Wermut, wenn er über dosiert ist, ist eigentlich nichts drinnen was Bauchweh oder Durchfall verursachen könnte.
lg
christine
 
stell.i

stell.i

Beiträge
53
Reaktionen
0

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo,

danke für den Link Gunda, ich hatte da eigentlich schon mal reingeschaut, aber es weggeklickt, nachdem auf den ersten und letzten Seiten kaum Erfahrungsberichte zu finden waren. Jetzt hab ich mich nochmal aufgerafft und alles gelesen und viele interessante Sachen gefunden.

Ich wollte auf jeden Fall nochmal eine Kotprobe machen, aber bisher habe ich keinen neuen Kot mehr gefunden, seit der Wurmpaste. Wahrscheinlich dauert das ja auch erstmal eine Weile, weil der Darm danach ja komplett leer war. Ich weiß das ich spät dran bin mit der Entwurmung, deshalb hatte ich mich für die natürliche Paste entschieden. Leider ging es nicht früher, weil ich in den Semesterferien woanders gewohnt und gearbeitet hatte.

Was ich mich jetzt frage, ist ob ich die Paste nochmal geben soll. Eigentlich hatte ich beabsichtigt sie Momo 10 Tage später nochmal zu geben, falls in dem Zeitraum noch neue Würmer geschlüpft sind. Jetzt ist er aber gerade wieder richtig fit und ich möchte nicht, dass es ihm wieder so geht, wie nach dem ersten Mal.

Eigentlich hatte ich das Rezept genau so übernommen, nur beim Kokosöl nicht. Das hatte ich nicht genau abgemessen, sondern einfach so viel dazu gegeben, dass die Paste eine gute Konsistenz bekommt.

Liebe Grüße,
Stella
 
stell.i

stell.i

Beiträge
53
Reaktionen
0

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo,

da es Momo immer noch nicht wieder richtig gut geht, war ich heute mit ihm beim Tierarzt.

Nachdem ich ihm von der Wurmpaste erzählt hatte und was genau darin ist, hat er gesagt, dass sei totaler Unsinn so etwas zu verfüttern, es wirke nur als reines Abführmittel. Die neue Kotprobe hat den gleichen Befund wie vorher ergeben, also hat die Paste wohl zu keiner langfristigen Entwurmung geführt, obwohl Würmer ausgeschieden werden.

Da sich Momo noch nicht von der Behandlung erholt hat, muss er für die nächsten drei Wochen wieder rein ins Terrarium, damit er aktiv bleibt und sich noch nicht auf die Starre vorbereitet. Dann haben wir nochmal einen Kontrolltermin, um zu sehen ob wieder alles in Ordnung ist.

Vielleicht ist diese natürliche Entwurmungspaste leider doch nicht das erhoffte Wundermittel..Ich hoffe es geht keiner anderen Schildkröte die das gefressen hat ähnlich..

Liebe Grüße und einen schönen Abend
 
K

kleinelady

Beiträge
82
Reaktionen
0

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo Stelle,
Ich habe meinen dreien die Paste auch gegeben. Sie haben die gefressen wie Scheunendrescher. Und auch wunderbar vertragen. Der Kot war normal und Würmer konnte ich keine drin erkennen. Sie waren auch in den Tagen danach total unauffällig. Also ich werde die Paste im nächsten Jahr wieder zusammen rühren.
LG Claudia
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
2

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

ich glaube, stella wollte damit sagen, dass (unter umständen) ein hartnäckiger parasitenbefall mit der paste nicht zu beseitigen ist und es einer "radikaleren, chemischen methode" bedarf.

dass die paste den schildkröten schmeckt, steht ja gar nicht in frage. tut sie bestimmt und sicher, gibt ja genug positive rückmeldungen dahingehend.

eher die "heilende" wirksamkeit bei hartnäckigem wurmbefall steht hier in frage.
ein mittel, dass "abführend" wirkt und das tuts sicher mit dem kokosöl (wie beim menschen zu viel "ölige" mahlzeit auch die verdauung beschleunigt zb.) ...
schafft zwar sichtbar durch verstärktes abkoten (darm wird ja quasi "leergeschissen") den subjektiven eindruck "eh, da kommt ja was raus!" und auch die parasiten sind u.u. dann verstärkt sichtbar, weil die menge des ausgeschiedenen darminhalts entsprechend ist ... aber "heilend" >> parasitenvernichtend würde ich auch in zweifel stellen.

das mag noch funktionieren, wenn sich gerade erst die ersten würmchen im magen-darmtrakt eingefunden haben und noch nicht mit der reproduktion/vermehrung begonnen haben.
dann hat man bei günstig eingesetzten verabreichungszeitpunkt u.u. wohl das glück, dass die ungebetenen gäste gleich wieder "abgängig" sind, weils die kröte leer räumt durch die paste.

was sagt uns das?
zukünftig vorm einwintern einfach viel eher beim TA vorstellig werden - sofort zu frühest möglichen zeitpunkt, ab dem man sich auf die einwinterung seiner tiere vorbereitet.
kotproben untersuchen lassen, um dann bei festgestelltem befall noch ausreichend zeitrahmen zu haben, parasiten auch konventionell auf "chemische" weise zu bekämpfen und die schildkröte gesund werden zu lassen - EHE die einwinterungsvorbereitungen in vollem gange sind und man dann das theater mit der verzögerten, verminderten oder im schlimmsten falle ganz ausfallenden hibernation hat.

grüße, micha
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maria 2

Beiträge
1.497
Reaktionen
246

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo,

die Paste soll ja auch keine Kotuntersuchung , bzw. entsprechende Behandlung vom Tierarzt ersetzten.

Bei meinen Tieren war die Kotuntersuchung unauffällig und meine Tiere haben die Paste nicht gefressen.

LG
Maria
 
F

frodo28

Beiträge
21
Reaktionen
0

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo,

bei hochgradigem Befall sollte sowieso zur Chemie-Keule gegriffen werden. Aber war wirklich interessant zu sehen, wie bei manchen Tieren die Paste wirkte. So hatte eine gute Bekannte, mit einer wirklich tollen Haltung, einen richtigen Wurmbefall in dem Kot eines der Tiere nachdem dieses die Paste gefressen hatte.

Aber interessant finde ich, wie auch in deinem Fall Maria, das bei einigen Haltern die Tiere diese Paste nicht angerührt hatten. Und auch diese hatten kaum Befall. Ich frage mich dann schon, ob die Tiere mit mittleren oder hochgradigem Befall diese Paste gezielt fressen? Auch in ihren Habitaten fressen sie zum Teil, eigentlich, hochgiftige Pflanzen und dadurch eventuell ihren Befall zu reduzieren?

gruss
Frodo
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
2

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo,

bei hochgradigem Befall sollte sowieso zur Chemie-Keule gegriffen werden. Aber war wirklich interessant zu sehen, wie bei manchen Tieren die Paste wirkte. So hatte eine gute Bekannte, mit einer wirklich tollen Haltung, einen richtigen Wurmbefall in dem Kot eines der Tiere nachdem dieses die Paste gefressen hatte.

Aber interessant finde ich, wie auch in deinem Fall Maria, das bei einigen Haltern die Tiere diese Paste nicht angerührt hatten. Und auch diese hatten kaum Befall. Ich frage mich dann schon, ob die Tiere mit mittleren oder hochgradigem Befall diese Paste gezielt fressen? Auch in ihren Habitaten fressen sie zum Teil, eigentlich, hochgiftige Pflanzen und dadurch eventuell ihren Befall zu reduzieren?

gruss
Frodo

bei manchen parasiten ist die kotprobe solange "unauffällig" oder der befall wird als "wenig bis mittelgradig" in erster untersuchung befunden, solange die zb. würmer in der lage sind, sich im magen/darmtrakt ausreichend festhalten, verankern zu können und nur geringe abgänge ausgeschieden werden.
mit der wohl stark abführend wirkenden paste werden die dann plötzlich in masse mit rausgespült und werden erst jetzt sichtbar, obwohl schon längere zeit eigentlich ein bisher nicht entdeckter stärkerer befall als vermutet vorliegt.

die paste ist schon nicht schlecht und hat ihre berechtigung.
ersetzt aber wie schon erwähnt, einen fachgerechten "eingriff" nicht, wenn der befall zu stark ist.
meine recherche bisher hat ergeben, dass auch kein einziger bericht bisher bekannt ist, wo die paste einen befall "gefördert" haben könnte.
mit der abführenden paste wird wohl ein befall nur offensichtlicher, der vorher noch unauffällig erschien, wenn halter oder halterin die "würstchen" ihrer schützlinge begutachtet haben.

bezüglich dieser aussage - wo haste das denn her, frodo?
Auch in ihren Habitaten fressen sie zum Teil, eigentlich, hochgiftige Pflanzen und dadurch eventuell ihren Befall zu reduzieren?

bei milden oder zu milden präparaten, die bei einem zb. wurmbefall verabreicht werden, kanns allerdings vorkommen, dass der parasit sich mit erhöhter aktivität und vermehrung "wehrt", wenn er "merkt", dass ein angriff auf ihn erfolgt.
darum kanns durchaus passieren, wenn das mittel zu milde gewählt wurde, sich erst nach behandlung eine massiver befall abzeichnet, der vorher nicht so zu finden war.
auch aus diesem grund ist es wichtig, dass solche behandlungen ein reptilienerfahrener tierarzt vornimmt und nicht von einem hamster-katze-hund-TA eine entwurmung durchgeführt wird.
der stoffwechsel von wechselwarmen tieren unterscheidet sich von dem bei "warmblütern".
da ist das wissen und die erfahrung in sachen reptilienkunde erforderlich. sonst gehts in die hose ...

was das nichtfressen der paste bei einigen tieren angeht - auch tiere haben bestimmte geschmacks- und appetiteigenarten und rühren manches fressbare nicht an, was von anderen mit heißhunger verschlungen wird.
würde ich nicht mit einem befall oder nichtbefall in verbindung bringen.

gruß, micha
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
3

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

bezüglich dieser aussage - wo haste das denn her, frodo?
http://testudoland.npage.de/fuetterung/studie-kroatien-und-montenegro.html


bei milden oder zu milden präparaten, die bei einem zb. wurmbefall verabreicht werden, kanns allerdings vorkommen, dass der parasit sich mit erhöhter aktivität und vermehrung "wehrt", wenn er "merkt", dass ein angriff auf ihn erfolgt.
darum kanns durchaus passieren, wenn das mittel zu milde gewählt wurde, sich erst nach behandlung eine massiver befall abzeichnet, der vorher nicht so zu finden war.
Und wo haste DAS her?
 
F

frodo28

Beiträge
21
Reaktionen
0

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Hallo Micha,

einmal siehe der Link von Gunda. Außerdem schreibt auch Wolfgang Wegehaupt in einer seiner Bücher, das die Tiere in ihren Habitaten auch mal Pflanzen fressen, die eigentlich als giftig eingestuft werden.

Gruss
Frodo
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
2

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Zitat von Michas_Hildebei milden oder zu milden präparaten, die bei einem zb. wurmbefall verabreicht werden, kanns allerdings vorkommen, dass der parasit sich mit erhöhter aktivität und vermehrung "wehrt", wenn er "merkt", dass ein angriff auf ihn erfolgt.

darum kanns durchaus passieren, wenn das mittel zu milde gewählt wurde, sich erst nach behandlung eine massiver befall abzeichnet, der vorher nicht so zu finden war.

gunda, von meinem TA ...
denn die hilde hatte irgendwann mal ne art "spulwürmer" (genaue bezeichnung weiß ich nicht mehr), deren herkunft ich mir nur von im winter gefütterten gekauften salaten erklären konnte.
nur zufällig entdeckt, da ich die würstchen der dicken normalerweise zu selten zu gesicht bekomme, da die sich im becken in windeseile "auflösen".
an dem tag kam ich grad recht und konnte den "happen" abkeschern ... und da wackelte es verdächtig weiß = also ab zum tierarzt und checken lassen mit ergebnis "würmer" ...
und ja, mein TA ist durchaus als reptilienerfahren einzuschätzen.

guckst du hier zb. ...


tierärzte sind auch nur menschen und "buchautoren" erst recht.
und ich bin mir recht sicher, dass man oben erwähntes bei schildkröten durchaus verallgemeinern kann, unabhängig, ob wasser- oder LSK.

grüße, micha
 
Zuletzt bearbeitet:
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
3

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

denn die hilde hatte irgendwann mal ne art "spulwürmer" (genaue bezeichnung weiß ich nicht mehr), deren herkunft ich mir nur von im winter gefütterten gekauften salaten erklären konnte.
In Landschildkröten kommt als einzige Spulwurmart Angusticaecum holopterum Der ist vor. Der ist streng wirtsspezifisch und sitzt nicht auf Salat. Die Übertragung erfolgt von Schildkröte zu Schildkröte.
Ich empfehle dazu die Lektüre

http://www.diss.fuberlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000013204/Brosda_online.pdf;jsessionid=3221555B7ABE366710B74B45D20D477F?hosts=

tierärzte sind auch nur menschen und "buchautoren" erst recht.
Und manche haben ein bisschen mehr Phantasie als andere.
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
2

AW: Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

da ich nur vermutete, dass der wurm damals vom salat gekommen sein KÖNNTE, (quelle des übels unbekannt) "spezifiziere" ich den mal nicht näher.
ich weiß die zusammenhänge nicht mehr bzw. den "speziellen spezifizierten" namen des wurm. er hat sich nicht vorgestellt ... das ganze ist schon ein paar jahre her.
fakt war, die dicke hatte würmer und ist behandelt worden mit entsprechendem positiven ergebnis = würmer weg, wurmfrei nach der behandlung.

soll ja auch leute geben, die an esoterische wunderheilung oder homöopatischen hokuspokus glauben.
das ist jedem selbst belassen.
ich glaube eben an die rein wissenschaftliche "schulmedizin".
ich würde mir nie anmaßen, mit dem vermerk auf "fachbücher" das dort dargestellte als das nonplusultra darzustellen und keine andere meinung daneben gelten zu lassen.

das eine mischung wie die in der paste eine rein "medizinische" wirkung hat, stelle ich allerdings trotzdem in frage, denn das ist der ausgangspunkt der diskussion hier und da schliesse ich mich mit an.
das die paste gut verträglich ist, dass die paste auch für eine gute, aktive ausscheidung sorgt und den kröten im gesamten nicht schadet, stelle ich nicht in abrede.
genauso wenig stelle ich in abrede, dass durchaus "mehr" würmer durch eine durch diese paste angeregte, forcierte verdauung >> aktiveren stuhlgang/kotausscheidung zu tage kommen als bei normalem kotabsatz.
aber ein "ersatz" für eine medizinisch notwendige behandlung ist sie nicht.

ich glaube, damit habe ich alles gesagt, restliches ist interpretation und die "subjektive" ansicht/erfahrung jedes einzelnen von uns.

liebe grüße, micha
 
Thema:

Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste

Erfahrungen mit der natürlichen Entwurmungspaste - Ähnliche Themen

  • Verletzung nach Angriff - wer hat Erfahrungen ob es heilt?

    Verletzung nach Angriff - wer hat Erfahrungen ob es heilt?: Ich habe seit über 50 Jahren Griechische Landschildkröten im Garten. Sie sind immer Frei. Letzte Woche sind zwei Jungtiere 10 Jahre alt, in der...
  • Neuling ohne erfahrung möchte sich vorstellen 😊

    Neuling ohne erfahrung möchte sich vorstellen 😊: Also ich bin der Chris und bin 31 Jahre jung ! Ich bin durch ein Zufall landschildkröten Daddy geworden und suche nun gleich gesinnte die mir mit...
  • Erfahrungen mit Nephropathie hoher Harnsäurewert Breitrandschildkröte

    Erfahrungen mit Nephropathie hoher Harnsäurewert Breitrandschildkröte: Hallo liebes Forum, mein kleiner 14 Jähriger Schildkröterich, Testudo marginata, ca 1,5kg schwer (Kennt ihr vll schon von meinem...
  • Biete zwei gr. Landschildkröten für erfahrene Halter zur artgerechten Haltung

    Biete zwei gr. Landschildkröten für erfahrene Halter zur artgerechten Haltung: Hallo Liebe Schildkrötenliebhaber :winken:, da ich berufsbedingt nach Regensburg umziehen musste und sich keine geeignete Wohnung mit Garten...
  • Kompetente Tierärzte. Erfahrungen und Empfehlung

    Kompetente Tierärzte. Erfahrungen und Empfehlung: Hallo alle miteinander, ich bin auf der Suche nach einem Rept.Spez. Tierarzt in der Region Ba-Wü. Stuttgart-Tübingen. Ich war bisher nur einmal...
  • Ähnliche Themen
  • Verletzung nach Angriff - wer hat Erfahrungen ob es heilt?

    Verletzung nach Angriff - wer hat Erfahrungen ob es heilt?: Ich habe seit über 50 Jahren Griechische Landschildkröten im Garten. Sie sind immer Frei. Letzte Woche sind zwei Jungtiere 10 Jahre alt, in der...
  • Neuling ohne erfahrung möchte sich vorstellen 😊

    Neuling ohne erfahrung möchte sich vorstellen 😊: Also ich bin der Chris und bin 31 Jahre jung ! Ich bin durch ein Zufall landschildkröten Daddy geworden und suche nun gleich gesinnte die mir mit...
  • Erfahrungen mit Nephropathie hoher Harnsäurewert Breitrandschildkröte

    Erfahrungen mit Nephropathie hoher Harnsäurewert Breitrandschildkröte: Hallo liebes Forum, mein kleiner 14 Jähriger Schildkröterich, Testudo marginata, ca 1,5kg schwer (Kennt ihr vll schon von meinem...
  • Biete zwei gr. Landschildkröten für erfahrene Halter zur artgerechten Haltung

    Biete zwei gr. Landschildkröten für erfahrene Halter zur artgerechten Haltung: Hallo Liebe Schildkrötenliebhaber :winken:, da ich berufsbedingt nach Regensburg umziehen musste und sich keine geeignete Wohnung mit Garten...
  • Kompetente Tierärzte. Erfahrungen und Empfehlung

    Kompetente Tierärzte. Erfahrungen und Empfehlung: Hallo alle miteinander, ich bin auf der Suche nach einem Rept.Spez. Tierarzt in der Region Ba-Wü. Stuttgart-Tübingen. Ich war bisher nur einmal...
  • Schlagworte

    Entwurmungspaste Erfahrung